Israel Studienreise

Israel Sparpreis

Jerusalem CityBreak

Klagemauer in Jerusalem

Haifa

Jerusalem

Caesarea

Brotvermehrungskirche

Kreuzfahrertunnel Akko

Jericho

Taufstelle am Jordan

www.ijo-reisen.de

Wadi Rum

Petra

Jordanien

Wüstenschloss

Ad Deir

Gerasa

Reiseland:
Reisekategorie:
Datum von:
Datum bis:

Usbekistan und das Ferganatal

Tag 1.  Flug nach Taschkent

Flug von Deutschland, Schweiz oder Österreich nach Taschkent. Ankunft am Abend, Empfang und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Taschkent.

Tag 2: Usbekistans Hauptstadt

Lernen Sie auf einer Stadtrundfahrt Taschkent kennen. Spüren Sie das Flair des Orients bei Besichtigungen der wichtigsten Bauwerke und feilschen Sie im Tschor-Su-Basar um traditionelles Kunsthandwerk. Große Plätze, Denkmäler und die U-Bahn prägen das andere, moderne Stadtbild. Übernachtung und Abendessen in Taschkent.

Tag 3:  Avantgarde-Kunst in Nukus – Inlandsflug

Sie fliegen am Morgen nach Nukus. Das Savitsky-Museum liegt in der autonomen Republik Karakalpakistan in Usbekistan und beherbergt eine weltweit einzigartige Sammlung klassischer russischer Avantgarde-Kunst. Die Fahrt durch die karge Steppen- und Wüstenlandschaft führt Sie zu der spektakulären Festungsanlage Ayaz Kala. Dort können Sie in einer Jurte eine dampfende Tasse Tee trinken, bevor Sie das wunderschöne Khiva erreichen. 3 Nächte in Khiva. (F/A)

Tag 4: Khiva, Oasenstadt in der Wüste

Die Altstadt von Khiva (UNESCO Weltkulturerbe) wurde Anfang des 18. Jahrhunderts als Festung errichtet und gilt seither als unverändert. Sie wird deshalb oft als „Freilichtmuseum“ bezeichnet. Auf Ihrem Rundgang bewundern Sie die orientalischen Ornamente und türkisblauen Fliesen der islamischen Bauwerke und besuchen die mächtige Festung Kunya Ark. Verbringen Sie den Nachmittag und Abend z.B. in der Altstadt und besuchen Sie dabei den Münzhof. (F)

Tag 5: Khiva

Der Tag beginnt mit der Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten der Oasenstadt. Entdecken Sie den Tasch-Hauli-Palast und die Dschuma- Moschee. Den Nachmittag haben Sie Zeit, durch die verwinkelten Gassen mit ihren Lehmhäusern zu flanieren. Khivas orientalisches Ambiente bietet Ihnen immer wieder neue Motive zum Fotografieren und Plätze zum Verweilen. Übernachtung und Abendessen in Khiva.

Tag 6: Durch die Wüste Kisilkum

Während der Reise durch die Wüste erzählt Ihnen Ihre Reiseleitung über Kultur und Traditionen der 120 verschiedenen Volksgruppen Usbekistans. Gegen Mittag legen Sie in der Wüste eine Rast ein, bevor Sie nach einer langen Fahrt (ca. 8-10 Std.) am Abend Buchara erreichen. Welch ein Kontrast! Menschen flanieren durch die Straßen oder sitzen auf Diwans vor kleinen Teehäusern. 3 Nächte in Buchara. (F/L)

Tag 7: Buchara

Buchara bezaubert! Erleben Sie die einmalige Magie der Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) mit ihren imposanten Palästen, Moscheen, Mausoleen und Medresen. Sie besichtigen die Zitadelle Ark und schlendern vorbei an den Ständen und Geschäften der Handwerker unter den Kuppeldächern des Basars. Hier entdecken Sie z.B. Holzschnitzer, Messerschmiede und Weberinnen. Später besuchen Sie die Ausstellung des usbekischen Fotografen Shavkat Boltaev in einer alten Karawanserei. Wenn Sie Glück haben, ist der Künstler zugegen und kann Ihnen von den Geschichten hinter den Bildern berichten. Übernachtung und Abendessen in Buchara.

Tag 8: Buchara und Umgebung

Heute besichtigenSie die Grabstätte von Naqshbandi, dem Begründer eines Sufi-Ordens, an der sich noch
heute viele Pilger versammeln. Vor den Toren Bucharas erwartet Sie die wundervolle Sommerresidenz des letzten regierenden Emirs. Den Nachmittag haben Sie frei. Besuchen Sie das Haus der Kaufmannsfamilie Khodjaev oder gönnen Sie sich einen Kaffee im „Deutschen Eck“ des Café Wishbone. (F/A)

Tag 9: Über Schahr-e Sabs nach Samarkand

Auf Ihrer Weiterfahrt nach Samarkand besuchen Sie Schahr-e Sabs (UNESCO Weltkulturerbe). König Timur, der hier zur Welt kam, schenkte der Stadt überwältigende Bauwerke. Heute lassen sich noch immer die eindrucksvollen Dimensionen des einstigen Palastes und des Jahongir-Mausoleums bewundern. Später fahren Sie nach Samarkand. 3 Nächte dort. (F/A)

Tag 10: Samarkand

Samarkand ist eine der ältesten Städte der Welt. Ihre Ursprünge entdecken Sie in der Ruinenstadt Afrosiab. Heute besuchen Sie auch die Totenstadt Schah-i Sinda. Die Nekropole besteht aus einer siebzig Meter langen Straße, die von glanzvoll verzierten Mausoleen und Moscheen gesäumt wird. Schließlich erfahren Sie im Ulugbek-Observatorium, wie im 15. Jahrhundert die Sterne über Samarkand erforscht wurden. Übernachtung und Abendessen in Samarkand.

Tag 11: Wahrzeichen Samarkands

Heute besichtigen Sie den berühmten Registan-Hauptplatz (UNESCO Weltkulturerbe). Der imposante Platz ist das bekannteste Wahrzeichen Usbekistans. Er wird von drei prächtigen Medresen gesäumt, die Sie heute erkunden. Am Nachmittag besichtigen Sie das Gur-Emir-Mausoleum und haben anschließend Zeit für einen Besuch des traditionellen Basars. (F)

Tag 12: Zurück nach Taschkent

Zurück nach Taschkent. Vorher besuchen Sie jedoch noch das Grab des Heiligen Daniels und erfahren in einer historischen Papiermühle, wie heute noch aus der Rinde von Maulbeerbäumen Papier geschöpft wird. Anschließend fahren Sie nach Taschkent. Auf dem Weg in die Hauptstadt sehen Sie das Tamerlanes-Tor. Übernachtung und Abendessen in Taschkent.

Tag 13: Keramik und Seide

Am Morgen fahren Sie bequem mit dem Zug in das Ferganatal, die „grüne Lunge“ Usbekistans. Gegen Mittag erreichen Sie Margilan, die „Stadt der Seide“. Nach dem gemeinsamen Mittagessen lernen Sie bei Ihrem Besuch in der Seidenfabrik sämtliche Produktionsschritte zur Entstehung dieses besonderen Stoffes kennen. Auf dem Weg nach Kokand halten Sie in Rischtan. Dort zeigt Ihnen ein Keramikmeister, wie die typische türkisblaue Fergana-Keramik hergestellt wird. Übernachtung und Abendessen in Kokand.

Tag 14: Kokand

Während einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie die prächtigen islamischen Bauten der einstigen Khanats-Hauptstadt, wie den Palast des Chudojars Khans, die Norbutabey-Medrese und die imposante Dschami-Moschee. Sie besuchen das Hamza House-Museum und fahren in den ehemals russischen Teil von Kokand. Am Nachmittag geht es über den Kamchik-Pass (2.268 m) zurück nach Taschkent. Den Reisebus lassen Sie stehen, denn die Pass-Straße ist nur für Pkw zugänglich. Die reizvolle Landschaft macht diese Fahrt aber unbedingt lohnenswert. Am Abend lassen Sie bei einem gemeinsamen Abendessen die Erinnerungen der vergangenen Tage Revue passieren. 1 Nacht in Taschkent. Übernachtung und Abendessen in Taschkent.

Tag 15: Rückflug

Eine erlebnisreiche Reise geht zu Ende, voller Eindrücke starten Sie den Rückflug wie gebucht.

Hinweise

F = Frühstück, M = Mittagessen, L = Lunchpaket, A = Abendessen
Programmänderungen vorbehalten!

Terminspezifische Hinweise

Bei folgenden Winterterminen erfolgen die Überlandfahrten bei schlechten Wetterverhältnissen im Zug (falls verfügbar). Besichtigung von Schahr-e Sabs entfällt in diesem Fall: 11.12.23 15.02.24 09.12.24 13.02.25

#Leistungen#

USBEKISTAN – Erleben Sie in 15 Tagen die Höhepunkte des Landes sowie das grüne Ferganatal, das eine andere Seite des ansonsten kargen und wüstenreichen Usbekistans zeigt und bekannt ist für Seidenproduktion, Landwirtschaft und traditionelles Kunsthandwerk. Sehenswert ist auch die große Sammlung russischer Avantgarde im Savitsky-Museum in Nukus. Lernen Sie alte Traditionen wie die Herstellung von Papier und Seide kennen und besuchen Sie einen bekannten Keramikmeister in seiner Werkstatt.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug (Economy) nach Taschkent (TAS) und zurück, nach Verfügbarkeit. Ggf. zzgl. Flugzuschlag.
  • weiterer Flug (Economy) lt. Reiseverlauf
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • Zugfahrt (Economy) von Taschkent nach Margilan
  • 14 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC
  • Einzelzimmerzuschlag (EZ): siehe Tabelle
  • täglich Frühstück, 1 x Mittagessen, 1 x Lunchpaket, 10 x Abendessen
  • alle Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
  • lokales Handwerk: Besuch einer historischen Papiermühle, einer Seidenfabrik in Margilan und eines Keramikmeisters für Fergana-Keramik in Rischtan
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • max. 12 Personen
  • 3% Frühbucherrabatt

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 85 € (2. Kl.); neue DB-Tarifstruktur für Abreisen ab 01.11.24, Preis 106€ (2. Kl.) 

IHRE UNTERKÜNFTE

Ort / Unterkunft / Kategorie* /Nächte (Änderungen vorbehalten) Taschkent / Hotel Navruz / **** / 2 Khiva / Old Khiva Hotel / Shams / *** / 3 Buchara / Fatima / Assalom / *** / 3 Samarkand / Arba Hotel / City Hotel / *** / 3 Taschkent / Hotel Navruz / **** / 1 Kokand / Asmald Palace / Silk Road / *** / 1 Taschkent / Hotel Navruz / **** / 1 *Landeskategorie

Einreisebedingungen für Deutsche Gäste:

Das Reisedokument muss 3 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 30 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 30 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

 

1. Tag Ankunft in Dschidda
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen Dschidda übernehmen Sie Ihren Mietwagen und Ihr Abenteuer Saudi-Arabien kann beginnen. Bei später Anreise werden Sie nach Erledigung der Einreiseformalitäten von einem Fahrer der Agentur ins Hotel gebracht und übernehmen Ihren Mietwagen erst am nächsten Morgen. Übernachtung im Ruve Hotel. (Fahrzeit ca. 30min, 15 km).
 
2. Tag Stadtbesichtigung in Dschidda
Heute können Sie nach Herzenslust Dschidda entdecken. Am Morgen sollten Sie zu einer Besichtigung der historischen Altstadt Al-Balad aufbrechen. Diese besticht durch eine Vielzahl von alten osmanischen Gebäuden, die aus Korallensteinen gebaut wurden und mit ihren schönen Holzverzierungen ein einmaliges Ambiente ausstrahlen. Das schönste und bekannteste dieser Häuser ist das Nasif-Haus, das in den 1850er Jahren von einer der einflussreichsten Händlerfamilien der Zeit erbaut wurde. Unterwegs laden der alte Goldmarkt und die Ukash-Moschee zu einem Besuch ein und am Nachmittag können Sie den Tag an der „Corniche“ von Dschidda ausklingen lassen. Die Seepromenade ist eine Art Open-Air-Museum mit modernen Skulpturen und eine beliebte Flaniermeile für Einwohner und Besucher. Übernachtung wie am Vortag.
 
3. Tag Al-Huda – Ta’if
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Ta‘if, das an den östlichen Hängen der Sarawat-Berge liegt. Unterwegs genießen Sie den Panoramablick auf den Berg Al-Huda, kommen an Rosenfarmen vorbei und können das Sharif-Museum besuchen. Das Klima in den Bergen ist auch im Sommer angenehm kühl und der Boden der Gegend ist sehr fruchtbar – hier gedeihen leckere Aprikosen, Feigen, Pfirsiche, Granatäpfel und mehr. Entlang alter Steinpfade für Kameltreiber und Gewürzhändler erreichen Sie schließlich Ta‘if und checken im Hotel ein. Übernachtung im Velar Inn Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 190 km).
 
4. Tag Al-Wahbah-Krater – Medina
Am Morgen fahren Sie durch die offene Wüste zum spektakulären Al-Wahbah-Krater, einer dramatischen Vulkanformation mit einem Salzfeld im Zentrum. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Teil des Kraters zu umrunden, oder Sie entscheiden sich für den anspruchsvolleren steilen Auf- und Abstieg hinunter ins Becken (ca. 2,5h hin und zurück). Am Nachmittag machen Sie sich auf den Weg in die Außenbezirke der heiligen Stadt Medina, in deren Zentrum die riesige Al-Masjid an-Nabawi (Prophetenmoschee) liegt, eine der wichtigsten Pilgerstätten des Islam. Ihre markante grüne Kuppel erhebt sich über den Gräbern des Propheten Muhammad und der frühen islamischen Führer Abu Bakr und Umar. Die Masjid al-Qiblatain (Qiblatain-Moschee) ist bekannt als der Ort, an dem der Prophet Muhammad den Befehl erhielt, die Gebetsrichtung nach Mekka zu ändern. Sie können nur die Außenbezirke der Stadt besichtigen. Den Tag beschließen Sie mit einer kurzen Wanderung zum Berg Uhud, um den Sonnenuntergang über der Stadt zu genießen. Übernachtung im Meridien Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 460 km).
 
5. Tag Dedschasbahn – Chaibar – Al-‚Ula
 

Weiter geht es Richtung Al-‘Ula. Folgen Sie immer der Route der historischen Hedschasbahn, die von den Osmanen am Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut wurde und einst die Pilgerzeit zwischen Istanbul, Damaskus und Medina beschleunigte. Während des Ersten Weltkriegs sprengten Lawrence von Arabien und seine arabischen Verbündeten während ihres Widerstands gegen das Osmanische Reich die Eisenbahnlinie in die Luft. Unterwegs lohnt auch ein Besuch der antiken Oase Chaibar, ein Ort der polarisiert, da er für einen Siegreichen Feldzug Mohammeds gegen benachbarte Juden steht und der Name bis heute politisch missbraucht wird. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Camp in der Wüste um Al-‘Ula. Übernachtung im Sahary Resort. (Fahrzeit ca. 4h, 330 km).

 
6. Tag Altes Al-‘Ula – Dadan: Löwengräber der Lihyaniten
Al-‘Ula ist eine alte Oase, die seit 7000 Jahren besiedelt ist. Sie beginnen Ihren aufregenden Tag in der Altstadt von Al-‘Ula. Danach fahren Sie weiter nach Dadan und besuchen die berühmten „Löwengräber“ und den Dschebel Ikmah mit seinen antiken Felsinschriften. Dadan war der Hauptort des antiken Reiches Lihyan und von hier wurde die Weihrauchstraße vor mehr als 2000 Jahren kontrolliert. Während des 1. Jahrhunderts v. Chr. ließen sich die aus Petra stammenden Nabatäer 30 Kilometer nördlich von Dadan in Al-Hijr nieder, wo sie 94 monumentale Gräber errichteten, die denjenigen in Petra ähnlich sind. Übernachtung wie am Vortag.
 
7. Tag Nabatäer-Gräber von Mada’in Salih
Morgens brechen Sie zur archäologischen Stätte von Mada‘in Salih auf. Der Ort aus der Nabatäer-Zeit war im Altertum einer der bedeutendsten Zwischenstopps auf der Weihrauchroute und als Hegra bekannt. Erkunden Sie in Ruhe das weitreichende Gelände. Neben den wunderbaren Gräbern, in die einst nabatäische Eliten gebettet wurden, findet der Besucher Brunnen und Wasserkanäle, die das technische Wissen der damaligen Zivilisation hervorragend demonstrieren. Auch römischer Einfluss ist in Form von Verteidigungsmauern, Toren und Türmen vorhanden, die einst die Stadt umgaben. Nach dem Eintauchen in die Geschichte haben Sie ausreichend Zeit die weitere Wüstenlandschaft zu entdecken, wo Kuriositäten wie der wundervolle „Elefantenfelsen“ auf Sie warten. Tipp: Auf keinen Fall verpassen sollten Sie einen Abstecher zum größten verspiegelten Gebäude der Welt, der Maraya Konzert Halle. Übernachtung wie am Vortag.
 
8. Tag Felsgravuren von Jubbah – Ha’il
 

Inmitten der Nafud-Wüste schmücken die Felsgravuren von Jubbah (UNESCO-Weltkulturerbe) die Sandsteinhügel einer Oase. Einige dieser Gravuren sind bis zu 10.000 Jahre alt. Sie zeigen den Alltag der damaligen Menschen, beispielsweise Hirten beim Hüten ihrer Tiere oder Jagdszenen. Am Nachmittag erreichen Sie die Stadt Ha‘il, die auf dem Pilgerweg zwischen Bagdad und Mekka eine gewisse Bedeutung erlangte. Die Stadt lässt sich schon von weitem gut erkennen, da die Aarif-Festung aus dem 17. Jahrhundert gut sichtbar auf einem Berg thront. Ha‘il ist bekannt für seine gastfreundlichen Menschen und ist traditionell die Heimat der Dichter und Schriftsteller Saudi-Arabiens. Interessant an Ha‘il ist auch, dass die meisten frühen europäischen Entdecker im 19. Jahrhundert hier vorbeikamen (Charles Doughty, Lady Blunt, Charles Huber, Julius Euting…). Übernachtung im Golden Tulip Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h, 440 km).

9. Tag Unaizah – Buraida
 
Am Morgen können Sie die Aarif-Festung und das Regionalmuseum besichtigen, bevor Sie weiter gen Süden nach Buraida fahren. Unterwegs passieren sie die Shammar-Berge und können einen Stopp an der historischen Stätte von Fayd einlegen. Buraida selbst ist der Hauptort der Region Al-Qasim. Dort ist die Landwirtschaft noch immer der Eckpfeiler der Wirtschaft und die traditionellen Oasenprodukte wie Datteln, Zitronen, Orangen und andere Früchte sind nach wie vor wichtig. Besucher von Al-Qasim werden auch von der traditionellen Lehmziegelarchitektur angezogen. Der wunderschön restaurierte Suk Musawkaf in Unaizah ist eines der besten Beispiele dafür und kommt am Abend besonders zur Geltung. Dann kommen die Einheimischen hierher, um sich zu entspannen, Kaffee zu trinken und Kontakte zu knüpfen. Übernachtung im Golden Tulip Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 280 km).
 
10. Tag Kamelmarkt von Buraida – Uschaiqir – Riad
Buraida ist auch für seinen Kamelmarkt bekannt, der zu den größten der Welt zählt und den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Nach dessen Besuch fahren Sie über Uschaiqir zurück nach Riad. Ushaiqir ist auch ein ehemals sehr bedeutender Pilgerastplatz. Alte Obstgärten, Moscheen in Lehmbauweise und alte Brunnen zeugen von der früheren Bedeutung der Stadt. Übernachtung im Centro Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 360 km).
 
11. Tag Stadtbesichtigung in Riad
Starten den Tag mit Ihre Stadtbesichtigung und des mystischen Riads im Nationalmuseum, wo das saudische Nationalerbe und die Landeskultur bewahrt werden. Das Museum bietet einen Überblick über die Geschichte der arabischen Zivilisation von der Vorgeschichte bis zur heutigen Zeit. Danach können Sie den nahegelegenen Murabba-Palast besichtigen und zum Mittagessen in ein typisches saudisches Restaurant einkehren. Am Nachmittag bietet sich an das Masmak-Fort und Museum zu besuchen, das die Geschichte der Familie Al-Sa‘ud und ihre Eroberung Arabiens erzählt. König Abdulaziz, der Vater der heutigen Nation, nahm die Festung 1902 ein und machte sie zum Geburtsort des modernen saudischen Königreichs. Im Dira-Suk können Sie dann Sandelholz schnuppern und handgeknüpfte Teppiche bewundern. Am Ende des Tages lohnt der Blick von einem der berühmten Wolkenkratzer Riads (Kingdom Tower oder Faisaliah Tower). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1-2h, 50 km).
 
12. Tag Abreise

Je nach Abflugzeit fahren Sie zum Flughafen Riad. Sie können das Auto am Flughafen zurückgeben. Jede noch so schöne Reise geht einmal zu Ende. Nehmen Sie viele unverwechselbare Eindrücke mit nach Hause und kommen Sie bald zurück. (Fahrzeit ca. 45min, 30 km).

 
#Leistungen#
12 Tage Reise für Selbstfahrer – Entdecken Sie Saudi-Arabien und machen Sie es den Karawanenhändlern gleich, die einst entlang der Weihrauchroute und Karawanenwegen durch die Wüste  zogen. Die Rreise beginnt am Roten Meer in der Hafenstadt Dschidda. Hier geht es kosmopolitisch zu und Sie können auf der Corniche schlendern und das lebhafte Treiben auf dem Fischmarkt genießen. Weiter geht es in die heilige Stadt Medina und nach Mada‘in Salih bei Al-‘Ula, wo Sie tiefer Glaube und die antiken Gräber der Nabatäer-Kultur erwarten. Über die jahrtausendalten Felsgravuren von Jubbah und den Kamelmarkt in Buraida finden Sie schließlich nach Riad, die glitzernde Hauptstadt des Landes.
 

Leistungen  im Reisepreis:

  • 12 Tage Mietwagen (gewünschte Klasse)
  • Mietwagen inkl. 300 Freikilometern pro Miettag und Versicherung mit Selbstbeteiligung
  • 11 x Übernachtung  im Doppelzimmer lt. Hotelplan (8 Nächte Hotel und 3 Nächte im Wüstencamp)
  • 11 × Frühstück
  • Reisekarte Saudi Arabien
  • Prepaid Sim Karte (erforderlich für die Meitwagenübernahme)

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Flug An-/Abreise (wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot vom gewünschten Flughafen)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Saudi-Arabien (ca. 120 EUR)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Trinkgelder
  • Kosten Kraftstoff und weitere Gebühren 

Hotelplan oder ähnliche Hotels

  • 2 Nächte Jeddah – Ruve Hotel
  • 1 Nacht Taif – Velar Inn
  • 1 Nacht Medina – Le Meridien
  • 3 Nacht Al’Ula – Sahary Resort Wüstencamp
  • 1 Nacht Ha’il – Golden Tulip Hotel
  • 1 Nacht Buraida – Golden Tulip Hotel 
  • 2 Nächte Riad – Centro Hotel

Hinweise

Der Reisetermin ist frei wählbar, vorbehaltlich Verfügbarkeit von Unterkünften und Serviceleistungen. Die angegebenen Preise gelten bei Abreise donnerstags, freitags oder samstags. Bei Terminen über nationale Feiertage, Messen, Kongresse können Aufpreise anfallen. Kurzfristige Hoteländerungen (z.B. aufgrund von Regierungsentscheiden) vorbehalten. Unser Reiseverlauf ist ein Vorschlag, der auf langjähriger Veranstaltererfahrung beruht. Dieser kann aber an Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Die Preise beinhalten keine Flüge. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot. Gegen Aufpreis auch als Privatreise mit Driverguide buchbar.

Die öffentliche Etikette in Saudi-Arabien wird vom kulturellen Erbe und der islamischen Religion geprägt. Bitte beachten Sie das Verstöße gegen den „öffentlichen Anstand“ mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden können und verinnerlichen Sie die Hinweise bezüglich Kleidung, Verhalten in der Öffentlichkeit, Religion und Alkoholkonsum der saudischen Regierung. Interesse und Toleranz für andere Kulturen, 

Einreisebedingungen:

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Das Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise innerhalb dieses Zeitraums, wobei ein Aufenthalt 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf. 

E-Visum/ETA
Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden. Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://visa.visitsaudi.com  Das E-Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise innerhalb dieses Zeitraums, wobei ein Aufenthalt 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 1-2 Tage  Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/saudiarabien-node/saudiarabiensicherheit/202298

Mobilitätshinweis
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Tag 1: Anreise

Fluganreise nach Kairo. Am Flughafen werden Sie empfangen, anschließend Transfer zu Ihrem Hotel für 3 Nächte.  (A)

Tag 2: Pyramiden von Gizeh

Nach dem Frühstück erwartet Sie heute ein erster Höhepunkt Ihrer Ägypten-Reise: Sie besuchen die majestätischen Pyramiden von Gizeh! Die Pyramiden, die zu den sieben Weltwundern der Antike zählen, thronen auf einem Plateau über dem Niltal. Sie wurden vor über 4.000 Jahren errichtet und gehören damit zu den ältesten noch erhaltenen Bauwerken der Welt. Die größte von ihnen ist die Cheops-Pyramide mit einer Höhe von 138 Metern. Faszinierend ist auch die Sphinx, ein Mischwesen mit einem monumentalen Löwenkörper und dem Kopf eines Pharaos, die über das gigantische Gräberfeld wacht. In Sakkara, einer bedeutenden altägyptischen Nekropole, können Sie im Anschluss die Stufenpyramide (UNESCO Weltkulturerbe) bewundern, die Pharao Djoser ca. 2.650 v. Chr. erbauen ließ. (F/M/A)

Tag 3: Kairo

Der heutige Tag ist der Millionenmetropole am Nil gewidmet. Im Ägyptischen Museum gehen Sie auf Zeitreise und können zahlreiche Fundstücke aus der altägyptischen Kulturgeschichte bewundern. Danach besichtigen Sie im Herzen der islamischen Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) die Alabaster-Moschee sowie die majestätische Saldin-Zitadelle. Bummeln Sie anschließend durch die verwinkelten Gassen des quirligen Khan-al-Khalili-Basars, welcher Sie mit einem beeindruckenden orientalischen Warenangebot verzaubern wird. Den ereignisreichen Tag lassen Sie gemütlich in dem mehr als 200 Jahre alten „El Fishawy Café“ ausklingen. (F/M/A)

Tag 4:  Flug von Kairo nach Luxor zum Nilschiff

Am frühen Morgen fliegen Sie von Kairo nach Luxor, am östlichen Nilufer gelegen. Danach erfolgt die Fahrt zur Anlegestelle und Sie beziehen Ihr „schwimmendes Hotel“, auf dem Sie die nächsten vier Nächte verbringen werden, während Sie den Nil entlangschippern. Nach dem Mittagessen auf Ihrem Nilkreuzfahrtschiff besichtigen sie am Nachmittag die große Tempelanalage von Karnak, die dem Götterkönig Amum Re gewidmet ist. Flanieren Sie entlang der beeindruckenden Säulenhalle und bestaunen Sie die überdimensionalen Pharaonen-Statuen. Im Anschluss machen Sie noch einen Abstecher zu dem berühmten Luxor-Tempel, bevor Sie sich zurück auf Ihr Schiff begeben. 4 Nächte an Bord des Kreuzfahrtschiffes. (F/M/A)

Tag 5: Im Tal der Könige

Nach dem Frühstück geht es in aller Frühe in das Tal der Könige. Erhaschen Sie in den letzten Ruhestätten sagenhafter Pharaonen einen Blick auf einmalige Reliefs, Hieroglyphen und bunte Bildnisse. Inmitten mächtiger Felswände ließ Königin Hatschepsut, die einzige Pharaonin der ägyptischen Geschichte, ihren Totentempel errichten. Neben diesem prächtigen Terrassentempel erheben sich die zwei stattlichen Memnonkolosse über dem Tal der Könige, die „Wächter von Theben-West“. Zurück an Bord genießen Sie Ihr Mittagessen und entspannen am Nachmittag, während Sie Ihre Reise Richtung Edfu fortsetzen. (F/M/A)

Tag 6. Edfu – Assuan

Den heutigen Tag beginnen Sie mit der Besichtigung des Horus-Tempels am westlichen Stadtrand von Edfu. Dem ägyptischen Falkengott gewidmet, zählt der Horus-Tempel zu den besterhaltenen Tempeln des Landes und wurde im alten Ägypten als bedeutendes Heiligtum verehrt. An Bord genießen Sie ein schmackhaftes Mittagessen, während Ihr Schiff Kom Ombo ansteuert, wo Sie den eindrucksvollen Doppeltempel des krokodilköpfigen Gottes Sobek und des falkenköpfigen Gottes Haroeris besichtigen. Lassen Sie anschließend den Tag ganz entspannt an Deck Ihres Kreuzfahrtschiffes ausklingen, während die traumhafte Nillandschaft bei der Fahrt in Richtung Assuan an Ihnen vorbeizieht. (F/M/A)

Tag 7: Assuan-Staudamm

Nach demFrühstück auf Ihrem Nilkreuzfahrtschiff besichtigen Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung den gewaltigen Assuan-Staudamm, der in den 60er Jahren erbaut wurde und bis heute als ein Wunderwerk der Technik gilt. Ebenso beeindruckend ist der bekannte „unvollendete Obelisk“ aus Rosengranit, den Sie im Anschluss in einem alten Steinbruch bei Assuan bestaunen können. Nach dem Mittagessen an Bord unternehmen Sie eine Bootsfahrt zu der Insel Agilkia, die im Nassersee südlich des Assuan-Staudamms liegt, und erfahren, wie der Tempel von Philae (UNESCO Weltkulturerbe) vor den Fluten des Sees bewahrt werden konnte. (F/M/A)

Tag 8: Abu Simbel – Einschiffung auf dem Nassersee

Heute verlassen Sie Ihr Nilkreuzfahrtschiff und setzen Ihre Fahrt nach Abu Simbel fort, um ein weiteres Schiff für Ihre anschließende Kreuzfahrt auf dem Nassersee zu beziehen. Im Anschluss besuchen Sie die berühmte Felsentempelanlage von Abu Simbel. Mächtig ragen die kolossalen Statuen von Ramses II am Eingang des Felsentempels empor. Auf beeindruckende Art und Weise wurde diese imposante Tempelanlage gerettet, als der Assuan- Staudamm in den 60er Jahren entstand und Abu Simbel zu überfluten drohte. 3 Nächte an Bord des Kreuzfahrtschiffes. (F/M/A)

Tag 9: Nassersee

Erneut heißt es heute: „Leinen los!“. Starten Sie gemütlich in den Tag, während Ihr Schiff auf die archäologische Stätte Qasr Ibrim zusteuert. Vom Sonnendeck Ihres Schiffes aus haben Sie einen einmaligen Blick auf die Felseninsel, welche die imposanten Ruinen beherbergt. Während Ihres heutigen Landganges besichtigen Sie den Tempel von Amada, den Tempel von Ed-Derr sowie das Grab des Pennut. Am Abend nehmen Sie Kurs auf Ihr nächstes Ziel, Wadi el-Seboua, auch das Tal der Löwen genannt. An Bord können Sie an einer Cocktailparty teilnehmen und je nach Lust und Laune bei der abendlichen Nubischen Show mit Tanz und Musik vorbeischauen. (F/M/A)

Tag 10. Wadi el-Seboua

Im Wadi el-Seboua besichtigen Sie heute zum Abschluss die Tempel von Ad-Dakka und Al-Maharraqa. Anschließend bringt Ihr Kreuzfahrtschiff Sie zurück nach Assuan, wo Sie die letzte Nacht an Bord verbringen. Genießen Sie noch einen entspannten Abend bei einem gemeinsamen Abschiedsessen und lassen Sie die zahlreichen Erlebnisse und Eindrücke Ihrer Reise Revue passieren. (F/M/A)

Tag 11. Rückflug

Heute heißt es Abschied nehmen von dem Land der Pharaonen. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen in Assuan und Sie fliegen zurück Richtung Heimat. (F)

Hinweise

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen Programmänderungen vorbehalten!

Terminspezifische Hinweise

Bei folgenden Terminen weicht die Programmreihenfolge von der Ausschreibung ab:

07.11.23

#Leistungen#

ÄGYPTEN – Bei dieser 11-tägigen Rundreise erleben Sie die klassischen Höhepunkte Ägyptens. Erkunden Sie die pulsierende Metropole Kairo sowie die imposanten Pyramiden von Gizeh, bevor auf dem Wasser der zweite Teil Ihrer Reise beginnt. Zwei aufeinanderfolgende Kreuzfahrten erwarten Sie, auf dem Nil und dem Nassersee. Bei interessanten Landgängen entdecken Sie atemberaubende Kulturschätze und erhalten unvergessliche Einblicke in das Land der Pharaonen und Pyramiden.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug (Economy) nach Kairo (CAI) und zurück von Assuan (ASW), nach Verfügbarkeit
  • weiterer Flug (Economy) lt. Reiseverlauf
  • Transfers in klimatisierten Fahrzeugen
  • 3 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC wie beschrieben in Kairo
  • 7 Nächte an Bord eines Kreuzfahrtschiffes in einer Zweitbettkabine mit Bad oder Dusche/WC (4 Nächte auf dem Nil & 3 Nächte auf dem Nassersee)
  • täglich Frühstück, 9 x Mittagessen, 10 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen und garantierte Durchführung ab 2 Gästen
  • 3% Frühbucherrabatt für alle Abreisetermine

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum ca. 30 EUR
  • Aufpreis beim Flug möglich (begrenzes Kontingent)
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn (nur bei Buchung mit Flug): 85 € (2. Kl.); neue DB-Tarifstruktur für Abreisen ab 01.11.24, Preis 106€ (2. Kl.);

IHRE UNTERKÜNFTE

(Änderungen vorbehalten)

Kairo / Barceló Pyramids / **** / 3
Nil / HS Radamis II Nile Cruiser / Schiff / 4
Nassersee / MS Prince Abbas / Schiff / 3

Ihre Unterkünfte und Schiffe ab 2024:

3 Nächte 4* Golden Tulip Flamenco Hotel in Kairo. Dieses charmante Hotel bietet Ihnen eine ideale Lage im Herzen der ägyptischen Hauptstadt und ist somit der perfekte Ausgangspunkt, um die faszinierenden Sehenswürdigkeiten und die reiche Kultur Kairos zu entdecken. Das Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe des Nilufers. Das Golden Tulip Flamenco Hotel beeindruckt durch seinen erstklassigen Service und seine stilvolle Ausstattung. Die komfortablen Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und bieten Ihnen eine angenehme Atmosphäre zum Entspannen nach einem ereignisreichen Tag. Im Hotelrestaurant können Sie eine Vielzahl von Gerichten aus der internationalen und lokalen Küche genießen. Die Standard-Zimmerausstattung umfasst kostenfreies WLAN, eine Klimaanlage, einen Flachbildfernseher, eine Minibar, einen Safe und einen Schreibtisch. Zudem bieten die Zimmer einen gemütlichen Sitzbereich, in dem Sie entspannen können.

Erleben Sie 4 Nächte Nil auf der Iberotel Amara. Das Schiff ist mit 29 Kabinen ausgestattet, die Ihnen Luxus und Komfort während Ihres Aufenthalts garantieren und besticht durch sein elegantes Design und seine tolle Ausstattung. Von den geräumigen und komfortablen Kabinen bis hin zu den großzügigen Gemeinschaftsbereichen wurde alles sorgfältig gestaltet, um Ihnen einen erholsamen Aufenthalt zu bieten. An Bord finden Sie eine Vielzahl von Einrichtungen und Annehmlichkeiten, darunter auch ein Restaurant, in dem Sie leckere Gerichte der ägyptischen und internationalen Küche genießen können. Entspannen Sie sich auf dem Sonnendeck mit Pool und genießen Sie ein Kaltgetränk an der dazugehörigen Bar mit spektakulärer Aussicht auf den Nil.  

3 Nächte  Kreuzfahrt über den atemberaubenden Nassersee auf dem MS Omar El Khayam. Dieses erstklassige Schiff beherbergt 80 Kabinen, die Ihnen die perfekte Kombination aus Luxus und Komfort bieten. Das MS Omar El Khayam besticht durch sein elegant gestaltetes Interieur und seine erstklassige Ausstattung. An Bord finden Sie eine Vielzahl von Einrichtungen und Annehmlichkeiten, die Ihren Aufenthalt unvergesslich machen. Von einem eleganten Restaurant, in dem Sie kulinarische Köstlichkeiten genießen können, bis hin zu einem Sonnendeck mit tollem Ausblick auf die umliegenden Gewässer, bietet das Schiff alles, was Sie für einen angenehmen Aufenthalt benötigen. Genehmigen Sie sich ein Drink in einer der Lounge Bars und entspannen Sie sich am Pool oder im Spabereich des Schiffes, während die atemberaubende Landschaft Ägyptens an Ihnen vorbeizieht.

Die Vergabe der Kabinennummern erfolgt jeweils vor Ort

*Landeskategorie

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass-Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass – Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.
Kinderreisepass – Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Personalausweis / Identitätskarte Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein.

Beim Einreisen mit dem Personalausweis wird eine spezielle Einreisekarte ausgeteilt, dafür müssen zwei biometrische Passfotos mitgebracht werden. Der Personalausweis wird nicht von allen Stellen in Ägypten anerkannt, trotz der Möglichkeit damit einzureisen.

Tag 1.  Fluganreise von Deutschland – Schweiz oder Österreich

Flug nach Marokko und Transfer zu Ihrem Riad. Willkommen in der „Perle des Südens“, wie Marrakesch auch genannt wird. 1 Nacht dort

Tag 2. Ksar Ait Benhaddou (UNESCO Weltkulturerbe)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Marrakesch in Richtung Ihres heutigen Tagesziels: Ksar Ait Benhaddou, die beeindruckendste aller Lehmsiedlungen, welche in einem malerischen Tal gelegen ist. Die Strecke über das Atlasgebirge ist eine der landschaftlich schönsten Routen in Marokko. Sie überqueren den ca. 2.260 Meter hohen Tizi nTichka-Pass im Hohen Atlasgebirge und haben immer wieder grandiose Panoramaaussichten auf die gigantische Bergwelt. Verschiedene Abstecher führen Sie zur Kasbah von Glaoui inmitten einer einmaligen Kulisse aus schroffen Bergen, sanften Tälern und klaren Flüssen sowie zu der sogenannten „Kasbah der Störche“, eine der eindrucksvollsten Lehmsiedlungen in Marokko. Anschließend erreichen Sie Ihr Tagesziel. 2 Nächte in Ait Benhaddou. (F/A)

Tag 3. Oase Fint

Voller frischem Tatendrang machen Sie sich heute auf den Weg in die Oase Fint. Diese besteht aus vier traditionellen Dörfern und beeindruckt mit einem prächtigen Palmenhain und einer farbenfrohen Pflanzenwelt inmitten der Wüste. Bei einer moderaten Wanderung (ca. 10 km, Gehzeit: ca. 3 Std., +200 /-100 Höhenmeter) erkunden Sie die Oase genauer. Im Anschluss sind Sie bei einer einheimischen Familie auf einen kleinen Mittagssnack und einen leckeren Pfefferminztee eingeladen und haben so die Möglichkeit, den lokalen Lebensstil besser kennenzulernen. Nun geht es zurück nach Ait Benhaddou, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Streifen Sie auf eigene Faust durch die pittoresken Gassen oder legen Sie in Ihrem Hotel ein wenig die Füße hoch. (F/A)

Tag 4. Straße der Kasbahs

Auf der „Straße der Kasbahs“ passieren Sie kleine Orte mit trutzigen Lehmburgen (Kasbahs) und grünen Palmenhainen vor der Kulisse der Berge des Hohen Atlas. Einen Zwischenstopp legen Sie in der für ihre Blumenpracht bekannten „Rosenstadt“ Kalaat MGouna ein, bevor Sie sich inmitten der sattgrünen Felder des Dades-Tals bei einer Wanderung die Beine vertreten (leicht, ca. 8 km, ca. 2 Std., +200/-0 Hm). Während der Weiterfahrt passieren Sie verschiedene Berberdörfer und lassen sich von den intensiven Farbkontrasten der Landschaft verzaubern. Im Dorf El Hot erwartet Sie von der dortigen Kasbah ein traumhafter Blick über das Tal und die umliegenden Berge. Mit zahlreichen Eindrücken im Gepäck erreichen Sie die Oasenstadt Boumalne Dades. 1 Nacht dort. (F/A)

Tag 5. Todra-Tal

Das malerische Todra-Tal erleben Sie heute bei einer Wanderung durch die harmonisch angelegten Berberdörfer mit ihren hübschen Kasbahs und Palmenhainen (leicht, ca. 9 km, ca. 2 Std., +150/-50 Hm). Sie werden mit dem spektakulären Anblick der imposanten Todra-Schlucht belohnt. Weiter geht es durch das Ziz-Tal in Richtung Ihres heutigen Tagesziels: Merzouga, direkt an den eindrucksvollen Sanddünen des Erg Chebbi gelegen. Genießen Sie bei einem abendlichen Spaziergang in den Dünen den Sonnenuntergang und lassen Sie dabei den erlebnisreichen Tag Revue passieren. 1 Nacht in Merzouga. (F/A)

Tag 6. Kameltrekking durch die Wüste

Auf dem Rücken von Kamelen tauchen Sie heute tiefer in die Magie der Wüste ein und können das unglaubliche Panorama und die Weite ganz intensiv erleben (ca. 8 km, ca. 4 Std.). Sie legen einen Zwischenstopp bei einer Nomadenfamilie ein, wo Ihnen ein köstliches Mittagessen serviert wird. Am Nachmittag zieht Ihre kleine Karawane weiter durch die unendlich erscheinende Wüste, bis Sie Ihr Wüstencamp erreichen, wo Sie die heutige Nacht verbringen. Am stimmungsvollen Lagerfeuer lassen Sie den Tag unter dem Sternenhimmel der marokkanischen Wüste ausklingen. 1 Nacht im Wüstencamp. (F/M/A)

Tag 7. Zurück nach Merzouga

Nach dem Frühstück werden die Kamele wieder gesattelt und es geht auf dem Rücken der robusten Tiere nach Merzouga (ca. 8 km, ca. 4 Std.). Am Nachmittag können Sie ganz in Ruhe an Ihrem Hotelpool entspannen. Schnappen Sie sich ein gutes Buch oder lassen Sie einfach die Seele baumeln. 1 Nacht in Merzouga. (F/A)

Tag 8. Draa-Tal

Ihre heutige Route führt Sie durch das schöne Draa-Tal. Wie ein grünes Band zieht sich der Draa-Fluss mit seinen Palmenoasen durch die karge Wüstenlandschaft, umgeben von hohen Bergen und unzähligen Kasbahs und Lehmdörfern. Ihre heutige Wanderung beginnen Sie in einer Steinwüste, einer sogenannten Hammada. Sie steigen in das Tal hinab und erreichen eine spannende Gegend, durch die viele ehemalige Handelsrouten verlaufen. In den Dörfern, die Sie durchqueren, passieren Sie zahlreiche Märkte, wo die Drawis, die Einwohner des Draa-Tals, lokale Produkte und Spezialitäten anbieten (leicht, ca. 8 km, ca. 2 Std., +/-50 Hm). Im Anschluss erreichen Sie Ihr Tagesziel, die authentische Kleinstadt Agdz. 1 Nacht dort. (F/A)

Tag 9. Über Ouarzazate nach Marrakesch

Nachdem Sie in Agdz über die traditionellen Märkte geschlendert sind, die seit mehreren hundert Jahren in Südmarokko stattfinden, setzen Sie Ihre Reise fort. Sie nehmen Kurs zurück
auf Marrakesch, die prachtvolle Oasenstadt am Fuße der Berggipfel des Hohen Atlas. Einen Zwischenstopp legen Sie in Ouarzazate ein. Hier besuchen Sie die Kasbah Taouirit, die frühere
Residenz der einflussreichen Glaoui-Familie, sowie die Filmstudios von Marokko, in denen schon viele bekannte Klassiker gedreht wurden. Gegen Abend erreichen Sie das legendäre und märchenhafte Marrakesch. 2 Nächte dort. (F)

Tag 10. Marrakesch

Freuen Sie sich auf die kulturellen Höhepunkte von Marrakesch, wie z.B. das prachtvolle Palais de Bahia, die Nekropole der Saadier und die Koutoubia-Moschee (Außenbesichtigung). Der Nachmittag gehört Ihnen. Bummeln Sie durch die faszinierende Medina und lassen Sie sich vom Rhythmus einer der faszinierendsten Städte Nordafrikas mitreißen, bevor Sie zu späterer Stunde erneut zum gemeinsamen Abschiedsabendessen zusammenkommen. (F/A)

Tag 11 . Rückflug

Es ist Zeit, Abschied zu nehmen vom Zauber des Orients. Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihre Heimreise. (F)

Hinweise:

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Programmänderungen vorbehalten!

#Leistungen#

MAROKKO -Auf dieser 11-tägigen Rundreise entdecken Sie die spektakulären Landschaften Südmarokkos bei leichten bis mittelschweren Wanderungen. Freuen Sie sich auf vielfältige Eindrücke und Kontraste und lassen Sie sich von dem regen Wechsel aus eindrucksvollen Bergpanoramen, sattgrünen Oasen und Tälern, prachtvollen Kasbahs und majestätischen Wüstenlandschaften in Staunen versetzen. Einen
krönenden Abschluss findet die Reise in den quirligen Gassen Marrakeschs, der Perle des Südens!

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug (Economy) nach Marrakesch und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Weitere Abflugorte in Deutschland, Österreich & der Schweiz auf Anfrage.
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 4 Nächte in Hotels; 5 Nächte in Riads im Doppelzimmer (DZ) mit Bad/WC
  • eine Übernachtung in einem einfachen, fest eingerichteten Wüstencamp mit Gemeinschaftsduschen und -toiletten
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • mind. 4 – max. 12 Reisegäste
  • Reisehandbuch Marokko
  • 3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis zum 31.10.23 für alle Abreisen 2024

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum
  • Auf Wunsch: Direktflug mit Lufthansa
  • Gerne buchen wir Ihren Flug von Frankfurt/M. nach Marrakesch (RAK) und zurück mit Lufthansa ab einem Aufpreis von 150 € pro Person (auf Anfrage).

Ihre Unterkünfte:

Ort / Unterkunft / Kategorie* / Nächte
(Änderungen vorbehalten)

Marrakesch / Beldi / Riad / 1
Ait Benhaddou / Maktoub / Riad / 2
Boumalne / Kasbah Tizzarouine / *** / 1
Merzouga / Merzouga / Ksar / 1
Merzouga / Camp / Wüsten-Camp / 1
Merzouga / Merzouga / Ksar / 1
Agdz / Kasbah Azul / *** / 1
Marrakesch / Beldi / Riad / 2

*Landeskategorie

Besonderer Hinweis: Hotelwechsel

Aufgrund der hohen Nachfrage in Marokko sowie der kleinen Zimmeranzahl in den Riads kommt es in Marokko häufiger als in anderen Destinationen zu Hotelwechseln. In Marokko arbeiten wir daher in einigen Städten mit mehreren Riads zusammen. Alle Unterkünfte, mit denen wir zusammenarbeiten, haben wir selbst vor Ort besichtigt und ausgewählt. Daneben sind sie nicht immerzu 100% miteinander vergleichbar, da sie alle ihren ganz eigenen Charme bieten. Aber dennoch sind sie im Standard identisch zu den im Katalog ausgeschriebenen Riads.

Hinweise zu den Wanderungen

Die leichten bis moderaten Wanderungen finden auf gemischtem Untergrund statt. Erforderlich sind gute Grundkondition, hohe Trittsicherheit und Wanderschuhe.

VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEIT

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Marokko. Preise auf Anfrage.

 

Tag 1: Anreise nach Jordanien

Fluganreise z.B. mit Royal Jordanian nach Aqaba.  Empfang und Einreisehilfe, anschließend Transfer zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung und Abendessen in Aqaba.

Tag 2. Petra, die „rosarote“ Stadt

Petra, die „rosarote“ Stadt, ist eines der sieben Weltwunder der Neuzeit und wurde zu Recht in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Wandeln Sie heute auf den Spuren der Nabatäer, einem arabischen Volk, das diese riesige Stadt vor über 2.000 Jahren in die rosaroten Sandsteinwände meißelte. Ihre Siedlung wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt auf den Handelsrouten für Gewürze und Seide, die China, Indien und den Süden Arabiens mit Ägypten, Syrien, Griechenland und Rom verband. Der einzige Weg in die antike Stadt führt durch eine beeindruckende Schlucht von mehr als einem Kilometer Länge, die an beiden Seiten von 80 m hohen Felsen umgeben ist. Am Ende der Schlucht erhaschen Sie dann den ersten Blick auf das berühmteste Bauwerk von Petra: das überwältigende Schatzhaus Al-Khazneh! Wandeln Sie weiter durch diese einzigartige Szenerie mit über 3.000 in den Fels geschlagenen Räumen und 1.000 historischen Stätten und erkunden Sie weitere prachtvolle Monumente, wie z.B. das Amphitheater und die Fassadenstraße. Etwas Kondition ist gefragt, wenn sie die 800 in den Fels geschlagenen Stufen zu dem Ad-Deir-Kloster erklimmen. Die Idylle hoch oben über dem Tal und spektakuläre Ausblicke werden Sie allemal für die Anstrengung des Aufstiegs entlohnen. Nach einer kleinen Verschnaufpause und dem Abendessen im Hotel haben Sie die Möglichkeit Petra noch einmal bei Nacht zu besuchen. Lassen Sie sich dieses magische Erlebnis nicht entgehen, wenn das Schatzhaus von unzähligen Kerzen erleuchtet wird! 1 Nacht in Petra. (Frühstück und Abendessen)

Tag 3. Über die Grenze nach Saudi-Arabien

Nah dem Frühstück geht es noch einmal durch die antike Felsenstadt Petra, bevor Sie dann dem Lockruf der Saudis folgen! Im Jahr 2019 hat Saudi Arabien sich für den internationalen Tourismus geöffnet und empfängt seitdem Reisende aus aller Welt. Seien Sie gespannt auf eine geheimnisvolle Welt voller Kontraste, die Sie in dem arabischen Königreich empfängt. Sie verlassen Petra und machen sich auf den Weg zur Grenze. Nachdem die Einreiseformalitäten erledigt sind, geht es weiter in Richtung Tabuk. Tabuk ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, welche Sie mit beeindruckenden Naturwundern und vielfältiger Architektur erwartet. Nach Ankunft in Ihrem Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Kommen Sie in Ruhe an und freuen Sie sich auf die spannenden Erlebnisse, die vor Ihnen liegen. Übernachtung in Tabuk. (Frühstück)

Tag 4. Natur pur

Heute erwartet Sie zunächst die Bergregion Wadi Disah, eine der schönsten Naturlandschaften Saudi-Arabiens. Wer Natur in seiner reinsten Form sucht, ist hier genau richtig. Angekommen in dem Tal, das zwischen hoch aufragenden Steihängen eingebettet ist, stärken Sie sich mittags bei köstlichen traditionellen Speisen. Zu Fuß erkunden Sie im Anschluss einen Teil des Wadis, das sich als ca. 15 km lange Schlucht durch ein gewaltiges Sandstein-Massiv gräbt. Bis zu 500 m ragen die imposanten Steilhänge an beiden Seiten empor. Überraschenderweise finden Sie in dieser sonst trockenen Umgebung auch einen Flusslauf, der von unterirdsichen Quellen gespeist wird und eine üppige Vegetation in dem Wadi ermöglicht. Auf dem Rückweg werfen Sie von einem Aussichtspunkt noch einen Blick auf die Stadt Tabuk, bevor Sie Ihr heutiges Tagesziel erreichen, ein Camp auf einer Palmenfarm in der spektakulären Region AlUla zur Übernachtung.   (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

Tag 5. AlUla

Diesen Geheimtipp müssen Sie einfach erleben – der heutige Tag ist ganz der einzigartigen Region gewidmet. Das weitreichende Gebiet beherbergt üppige Oasen, imposante Sandsteinformationen und geschichtsträchtige Kulturerbestätten, die hunderte Jahre arabischer Geschichte erzählen. Im Rahmen einer geführten Tour des AlUla Tourism Boards (gemeinsam mit anderen Nicht-SKR-Gästen) steht zunächst die wohl bekannteste Stätte und Saudi Arabiens erste UNESCO Weltkulturerbestätte auf Ihrem Programm, die Felsgräber von Hegra. In dieser größten erhaltenen Stätte der Nabatäer besichtigen Sie Felsgräber, die aus dem ersten Jahrhundert vor Christus stammen. AlUla ist wahrlich ein lebendiges Museum. Bewundern Sie das einzigartige Wechselspiel aus Palmenoasen, bizarren Sandsteinformationen und historischer Felskunst. Am Elephant Rock legen Sie abschließend eine kleine Pause zum Sonennuntergang ein und kehren im Anschluss nach Tabuk zurück. 1 Übernachtung und Frühstück in Tabuk.

Tag 6. Letzter Tag in Saudi-Arabien

Nach dem Frühstück machen Sie sich heute auf nach Al Bad, früher unter dem Namen Madian bekannt, wo Sie eine weitere Kollektion von Felsgräbern bewundern können. Diese künstlerisch dekorierten Gräber, welche in den Fels geschlagen wurden, sind ein wahres verstecktes Juwel. Im Anschluss legen Sie einen Stopp in Makna ein und besuchen den Mosesbrunnen. Ihre Reiseleitung erzählt Ihnen gerne die Geschichte hinter dem Brunnen. Außerhalb der Stadt, im sogenannten Tal von Moses, besuchen Sie dann noch ein überraschendes Highlight. Es heißt, dass Moses hier das Rote Meer teilte, als er die Israeliten aus Ägypten führte. Direkt am türkisfarbenen Wasser des Golfes von Aqaba befindet sich ein ca. 600 m hohes Granitmassiv. An einer Stelle wirkt das Massiv wie entzweigerissen. Durch eine Palmenoase in dieser gewaltigen Schlucht gelangen Sie bis zum Wasser. An der Grenze bei Aqaba sagen Sie der geheimnisvollen Welt Saudi Arabiens auf Wiedersehen und kehren zurück nach Jordanien. 2 Übernachtungene in Aqaba. (Frühstück und Abendessen)

Tag 7. Wadi Rum

Zum Abschluss Ihrer Rundreise steht heute noch ein weiterer Reisehöhepunkt auf dem Programm: Das Wüstental Wadi Rum ist Jordaniens größtes Wadi und liegt in der Hisma- Wüste. Aufgrund seiner landschaftlichen und kulturellen Schätze wurde es im Juni 2011 von der UNESCO als weltweites Kultur- und Naturerbe anerkannt. Die weitläufige Wüstenlandschaft ist gesäumt von imposanten Sandstein- und Granitfelsformationen und wurde schon als Kulisse für viele Hollywoodproduktionen genutzt. Begeben Sie sich auf die Spuren der Beduinen und erleben Sie diese faszinierende Szenerie von braunroten und zerklüfteten Gebirgszügen bei einer Geländewagentour. Im Anschluss kehren Sie nach Aqaba zurück und lassen bei einem letzten gemeinsamen Abendessen Ihre einmaligen Reiseerlebnisse Revue passieren. (Frühstück und Abendessen)

Tag 8. Abschied von Jordanien

Es erfolgt der Transfer zum Flughafen in Aqaba, von wo Sie zurück in die Heimat fliegen. (Frühstück) Verlängerungsaufenthalt auf Anfrage buchbar.

#Leistungen#

JORDANIEN und Saudi Arabien – Erleben Sie auf dieser 8-tägigen Rundreise eine einzigartige Kombination der Höhepunkte Jordaniens und Saudi Arabiens. Freuen Sie sich auf die weltberühmte Felsenstadt Petra und tauchen Sie im Anschluss in die geheimnisvolle Welt Saudi Arabiens ein bei dem Besuch landschaftlich reizvoller Wadis und der Region AlUla mit ihrer einzigartigen Mischung aus Natur und Kultur. Zurück in Jordanien runden eine Jeep-Safari im Wadi Rum und das Glitzern des Roten Meeres in Aqaba die Reise ab.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug (Economy) nach Aqaba (AQJ) und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • Jeep-Safari im Wadi Rum
  • 6 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad/WC
  • 1 Nacht in einem komfortablen Camp in AlUla
  • Mahlzeiten lt. Programm (7 x Frühstück, 5 x Abendessen, 1 x Mittagessen)
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • 3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis 31.3.24

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherung im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 82 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen
  • Visum für Saudi Arabien ca. 150,- €

Hinweis

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Änderungen vorbehalten.

IHRE UNTERKÜNFTE

Ort / Unterkunft / Kategorie* /Nächte
(Änderungen vorbehalten)

Aqaba /Aqaba Luxotel / **** / 1
Petra / Petra Moon / **** / 1
Tabuk/ Hilton Garden Inn / *** / 1
AlUla / AlUla Camp Camp / 1
Tabuk / Hilton Garden Inn / *** / 1
Aqaba / Aqaba Luxotel / **** 2

*Landeskategorie

Hinweise:

Die öffentliche Etikette in Saudi-Arabien wird vom kulturellen Erbe und der islamischen Religion geprägt. Bitte beachten Sie das Verstöße gegen den „öffentlichen Anstand“ mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden können und verinnerlichen Sie die Hinweise bezüglich Kleidung, Verhalten in der Öffentlichkeit, Religion und Alkoholkonsum der saudischen Regierung. Interesse und Toleranz für andere Kulturen, Bereitschaft zum Komfortverzicht und Teamgeist sind Voraussetzung für diese Reise.

Einreisebedingungen:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/saudiarabien-node/saudiarabiensicherheit/202298

1. Tag: Anreise nach Dubai
Fluganreise z.B. mit Oman Air von Frankfurt/M. via Maskat nach Dubai. Empfang Flughafen und Transfer zur  ersten Übernachtung in Dubai

2. Tag: Dubai
Am Morgen Ankunft in Dubai und Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Sie starten anschließend mit Ihrer Erkundungstour mit einem Halt am luxuriösesten Hotel der Welt, dem Burj Al Arab und dem bekannten Jumeirah Beach, bevor Sie die beeindruckende Jumeirah Moschee (Außenbesichtigung) sowie das Dubai Museum besuchen. Das historische Dubai erkundet man am besten per Wassertaxi, dem sogenannten Abra. Hierfür setzen Sie über den Creek (Meeresarm) und schlendern durch den farbenprächtigen Gewürzmarkt. In unmittelbarer Nähe befindet sich der größte Goldmarkt der Welt, der durch seine schimmernde und glänzende Auslage besticht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. 2 Nächte in Dubai. (F/A)

3. Tag: Dubai
Den heutigen Tag können Sie ganz individuell gestalten. Wie wäre es mit einem Einkaufsbummel in den gigantischen Shoppingmalls? Oder Sie nehmen am optionalen Ausflug in das moderne Dubai teil. Entdecken Sie auf Ihrer Fahrt zur größten künstlichen Insel, der sogenannten Palme, das Märchenhotel Atlantis und staunen Sie in der Emirates Mall über die längste überdachte Ski-Abfahrt Asiens. Heraus sticht der Burj Khalifa, der mit seinen 828 m oben an der Wolkendecke kratzt. Optional haben Sie die Möglichkeit, auf die Aussichtsplattform in der 124. Etage zu fahren und die nächtlichen Wasserspiele zu bestaunen. (F)

4. Tag: Abu Dhabi – Al Ain
Heute fahren Sie nach Abu Dhabi, Hauptstadt, Regierungs- und Finanzsitz der VAE. Diese ist buchstäblich aus dem Sand entstanden. Es erwartet Sie eine blumen- und palmengesäumte Uferpromenade mit einer schillernden Skyline. Besuchen Sie die beeindruckende Sheikh Zayed-Moschee, eine der größten der Welt. Werfen Sie einen Blick auf das imposante Hotel Emirates Palace, bevor Sie Ihre Weiterfahrt nach Al Ain antreten. Dort angekommen besichtigen Sie in den Hili-Gärten die archäologischen Ausgrabungen aus der Bronzezeit (UNESCO Weltkulturerbe). Schlendern Sie anschließend über den alteingesessenen Kamelmarkt. 1 Nacht in Al Ain. (F/A)

5. Tag: In das Sultanat Oman – Bahla
Heute setzen Sie Ihre Reise in das Sultanat Oman fort. Bevor Sie Nizwa, die Oasenstadt am Fuße des grandiosen Akhdargebirges erreichen, fahren Sie nach Bahla und können das Bahla Fort (UNESCO Weltkultur­erbe; Innenbesichtigung), die größte Lehmfestung in Oman, bewundern. 2 Nächte in Nizwa. (F/A)

6. Tag: Nizwa
Heute besuchen Sie zuerst die Palastfestung von Jabrin, ein Meisterwerk omanischer Baukunst, bevor Sie dann einen Abstecher in die alte Stadt Al Hamra unternehmen. Hier können Sie in das ursprüngliche arabische Leben eintauchen und die einzigartige Aussicht auf die Oasenlandschaft des westlichen Hajar Gebirges genießen. Weiter geht es dann in das kleine Bergdorf Misfah. Hier spazieren Sie entlang der schönen Terrassenfelder und erhalten Einblicke in das antike Falaj-Bewässerungssystem (UNESCO Weltkulturerbe). Anschließend geht es per Geländewagen weiter auf den höchsten Gipfel Omans, den fast 3.000 m hohen Jebel Shams. Von einem, in etwa 2.000 m Höhe gelegenen Plateau aus haben Sie einen gigantischen Panoramablick in eine 1.000 m tiefe Schlucht, die zu Recht als „Grand Canyon“ des Omans bezeichnet wird. (F/A)

7. Tag: Viehmarkt in Nizwa und Wahiba Wüste
Heute lohnt es sich, früh aufzustehen! Gehen Sie auf den Viehmarkt und erleben Sie, wie die Händler lautstark um Ziegen und Schafe feilschen. Danach erobern Sie die mächtige lehmfarbene Burganlage von Nizwa, deren Turm die Stadt überragt, und können auf dem Souk das bunte Markttreiben erleben. Einen Höhepunkt jeden Besuchs des Sultanats stellt die Wahiba-Wüste dar. Am Rande der Wüste steigen Sie in ein Allradfahrzeug um. Die Fahrt durch die spektakuläre Wüstenlandschaft mit ihren goldgelben Sanddünen zu Ihrem Wüstencamp ist ein einmaliges Erlebnis! In Ihrem Wüstencamp übernachten Sie in komfortablen Zelten mit Betten und eigener Dusche/WC. Genießen Sie mit etwas Glück einen wunderschönen Sonnenuntergang über den Dünen, die von honiggelb bis rot alle Schattierungen aufweisen. Nach dem Abendessen können Sie die einmalige Stille der Wüste unter dem funkelnden Sternenhimmel genießen. 1 Nacht in einem komfortablen Wüstencamp. (F/A)

8. Tag: Seefahrerstadt Sur
Heute heißt es Abschied nehmen von der Wüste. Ein starker Kontrast zur Wüste stellt das grüne Wadi Bani Khalid dar. Entspannen Sie bei Ihrem Aufenthalt im wunderschönen Wadi! Wer mag, kann ein erfrischendes Bad im türkisblauen natürlichen Wasserbecken nehmen. Bitte achten Sie jedoch beim Schwimmen auf die islamische Kleiderordnung, da das Wadi Bani Khalid auch gerne von Einheimischen besucht wird. Empfehlenswert ist den Oberkörper durch ein T-Shirt zu bedecken, die Beine müssen jedoch nicht bedeckt sein. Im Anschluss fahren Sie dann weiter in die alte Seefahrerstadt Sur, die einstige Hochburg des Dhaubaus. Hier besuchen Sie eine Werft und erhalten Einblicke in diese alte Schiffsbaukunst. 1 Nacht in Sur. (F)

9. Tag: Zurück nach Maskat
Auf Ihrer Fahrt nach Maskat passieren Sie kleine idyllische Fischerdörfer und fruchtbare Wadis sowie das Bimah Sinkhole, welches durch natürliche Erosion des dortigen Kalksteins entstanden ist und durch einen unterirdischen Tunnel mit dem Meer verbunden ist. In Maskat angekommen, beziehen Sie Ihr Hotelzimmer und lassen den Tag ausklingen. 2 Nächte in Maskat. (F/A)

10. Tag: Maskat, die Schatztruhe des Sultanats
Sie besuchen u.a. die Sultan Qaboos Moschee, die mit acht Tonnen Swarowski-Kristallen und einem fast 4.300 m² großen handgeknüpften Teppich ausgestattet ist, sowie den farbenprächtigen Sultanspalast (Außenbesichtigung). Im Bait Al Zubair Museum erhalten Sie Einblicke in die Geschichte und Kultur des Sultanats. Bummeln Sie anschließend durch die verwinkelten Gassen des Souks, wo die Luft vom Duft der edlen Gewürze und des Weihrauchs erfüllt ist. Lassen Sie sich verzaubern vom orientalischen Warenangebot und feilschen Sie mit den Händlern um den besten Preis. (F/A)

11. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub
Nach dem Frühstück erfolgt der Rückflug von Maskat nach Frankfurt/M. oder Sie beginnen Ihre persönliche Verlängerung. (F)
(F) F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!

 

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Salalah oder in einem Strandhotel in Maskat. Hier empfehlen wir Ihnen die Verlängerungsmöglichkeiten in Maskat.

#Leistungen#
Entdecken Sie auf dieser Reise die faszinierenden Kontraste zwischen Tradition und Moderne: grüne Wadis und goldgelbe Wüsten, schroffe Bergketten und türkisfarbenes Meer, Jahrtausende alte Souks und moderne Shoppingmalls in der Glitzerwelt von Dubai und Abu Dhabi.

Leistungen im Reisepreis:

  • Linienflug (Economy) z.B. mit Oman Air von Frankfurt/M. via Maskat nach Dubai; Rückflug von Maskat nach Frankfurt/M. (inkl. Steuern und Gebühren). Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflughäfen ab Deutschland, Österreich und Schweiz auf Anfrage.
  • Transfers und Rundfahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • Fahrten in Geländefahrzeugen am 6. Tag (Al Hamra – Jebel Shams – Al Hamra)
  • sowie am 7. und 8. Tag (Fahrt in bzw. aus der Wüste)
  • 8 Nächte im Doppelzimmer mit Dusche/WC wie beschrieben
  • 1 Nacht in einem komfortablen Wüstencamp in der Wahiba-Wüste (2-Personen-Zelt)
  • Frühstück (F) und Abendessen (A) bzw. Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Kleingruppenreise max. 12 Personen
  • 3% Frühbucherrabatt auf alle Termine bis 2025

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 85 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mit buchen.
  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum
  • Tag 3: Modernes Dubai Preis: 90 € pro Person; Teilnehmerzahl: mind. 4 Personen
  • Burj Khalifa-Ticket (nur in Kombination mit „Modernes Dubai“) 100 € pro Person 

Ihre Rundreisehotels o.ä.  *Landeskategorie

Dubai Hilton Garden Inn – 3 Nächte ****
Al Ain Mercure Grand Hotel – 1 Nacht ****
Nizwa Golden Tulip Hotel – 2 Nächte  ****
Wahiba Sands 1000 Nights Camp – 1 Nacht Camp
Sur Sur Plaza Hotel – 1 Nacht  ***
Maskat City Seasons Hotel – 2 Nächte  ****

 

 

 

Tag 1. Amman

Empfang am Flughafen Amman, Einreisehilfe, Erledigung der Visaformalitäten und Übernahme Mietwagen, Fahrt zum Hotel. Alternativ Transfer zum Hotel und Übernahme des Mietwagen am Tag 2. Abendessen und Übernachtung in Amman.

Tag 2. Amman – Wüstenschlösser – Amman (ca. 160 km)

Der erste Reisetag beginnt mit einer Stadtrundfahrt in Amman: Zitadellen-Hügel, Herkules- Tempel, archäologisches Museum, römisches Theater, Souk. Anschliessend geht die Fahrt zu den legendären Wüstenschlössern Kharana , Amra und Azraq . Abendessen und Übernachtung in Amman.

Tag 3. Amman – Jerash – Umm Qais – Amman ( ca. 220 km)

Ausflug nach Jerash, dem «Pompeji des Nahen Ostens», der Stadt der tausend Säulen, anschließend Fahrt zu den Ruinen von Gadara, nach Umm Qeis. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf die Golanhöhen und den See Genezareth. Weiterfahrt durch das Jordantal nach Pella und zurück nach Amman. Abendessen und Übernachtung in Amman.

Tag 4. Amman – Madaba – Berg Nebo –Kerak Königsstrasse Petra (ca. 280 km)

Fahrt über den King’s Highway nach Petra. Unterwegs besuchen Sie Madaba die Stadt der Mosaiken. Bewundern Sie unzählige der oftmals noch vollständig erhaltenen Mosaike aus der Blütezeit des einstiegen byzantinischen Bischofssitz im 5. bis 7. Jahrhundert. Ein Höhepunkt stellt die aus über zwei Millionen einzelnen Steinen bestehende Mosaikkarte des Heiligen Landes aus dem 16. Jahrhunderts dar. Weltweit einzigartig, zeigt sie die damalige Kartographie Jerusalems, des Toten Meeres und weiten Teilen des gelobten Landes. Weiter geht die Fahrt zum Berg Nebo (von hier soll Moses das gelobte Land erblickt haben), Sie blicken ins Wâdi Mujib (Arnon der Bibel) und besichtigen die Kreuzritterburg Kerak. Dann geht es weiter zu einem der größten Weltwunder und UNESCO Welterbe: die rote Felsenstadt Petra. Abendessen und Übernachtung in Petra.

Tag 5. Ganztägig Petra

Nach dem Frühstück starten Sie zu einer ersten Besichtigung der roten Felsenstadt der Nabatäer. Am Visitorcenter können Sie für ca. 50 JOD – eine 3stündige, private Führung buchen. Durch die enge Felsschlucht, den Siq, erreichen Sie diese zu den imposantesten Ruinenstädten der Welt zählende Stadt des Totenkultes. Von El-Beidha aus starten Sie individuell zu einer 4-5-stündigen Wanderung (ca. 12 km), die Sie durch die grandiose Bergwelt Little Petras führt. Einige Passagen erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Immer wieder erhalten Sie Ausblicke auf bizarre Felsformationen und Schluchten. Sie erreichen die Felsenstadt Petra durch den Hintereingang am Kloster Ed Deir, hoch oben auf einem Plateau gelegen. Das Felsengrab gehört neben dem Schatzhaus zu den schönsten Fassaden in Petra. In der Ferne erblicken Sie die mächtigen Fassaden der Königsgräber. Beim Abstieg passieren Sie das Löwentriklinium, ein durch Erosion stark verwittertes Grabmal. Übernachtung und Abendessen in Petra.

Tag 6. Petra – Wadi Rum (ca. 100 km)

Fahrt in eine der faszinierendsten Wüstenlandschaften: Wâdi Rum. Hier, im Tal des Mondes, wurde der Film «Lawrence von Arabien» gedreht. Auf einer etwa 3-stündigen Tour mit geländegängigem Fahrzeug haben Sie Ihr erstes Wüstenerlebnis. *Den Ausflug können Sie direct bei den Beduinen im Camp reservieren. Sie sehen u.a. die Lawrence- Quelle und den Khazali-Canyon, einen schmalen, engen Felsspalt mit zahlreichen Inschriften. Danach Fahrt zurück zum Camp. Abendessen und Übernachtung im Camp.

Tag 7. Wadi Rum – qaba (ca. 95 km)

Nach dem Beduinenfrühstück haben Sie noch Zeit Wadi Rum selbst zu erkunden.
Gegen Mittag geht die Fahrt über den «Sunset-Boulevard» (durch die Wüste) zum Golf von Aqaba. Bummeln Sie durch die Basare der Altstadt, Schnorcheln Sie im Meer oder erleben die einmalige Unterwasserwelt bei einer Glasbodenbootsfahrt. Abendessen und Übernachtung in Aqaba.

Tag 8. Aqaba – Ma’in Hot Springs (ca. 300 km)

Nach dem Frühstück geht die Fahrt Richtung Totes Meer vorbei an Wadi Mujib, nach Ma’in Hot Springs, Sowayma. Die Ma’in Hot Springs, auch bekannt als Hammamat Ma’in, sind eine Reihe heißer Mineralquellen und Wasserfälle, idyllisch gelegen in einer kleinen Oase. Abendessen und Übernachtung in Ma’in.

Tag 9. Ma’in Hot Springs – Totes Meer (30 km)

Die Fahrtstrecke ist heute kurz, nach ca. 30min sind Sie bereits in Ihrem letzten Rundreise-hotel am Toten Meer. Geniessen Sie das schwerlose Bad 400m unter dem Meerespiegel oder besuchen Sie Bethanien, eine der meistbesuchten und erst 1988 entdeckten Ausgrabungs-stätte. Hier soll Johannes der Täufer Jesus getauft haben. Im Laufe der letzten Jahre sind an dieser Stelle viele Kirchen, Höhlen und Taufbecken aus der römischen und byzantinischen Zeit zu Tage gebracht worden. Viele neue Kirchen von fünf unterschiedlichen Glaubensrichtungen wurden hier gebaut. Abendessen und Übernachtung

Tag 10. Totes Meer

Relaxen und Erholung am Toten Meer. Abendessen und Übernachtung

Tag 11. Totes Meer- Amman Flughafen

Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagen und Rückflug wie gebucht.

  • Dies ist eine Reisevorschlag – Routenänderungen  sind jederzeit möglich, fragen Sie unser Jordanienteam nach einem individuellen Reiseverlauf.

 

#Leistungen#

Leistungen im Reisepreis:

  • Begrüßung am Flughafen durch unseren Repräsentanten
  • Einreisehilfe und Visum für Jordanien
  • Transfer Flughafen Amman – Hotel in Amman (sofern der Mietwagen nicht am Flughafen übernommen wird)
  • 9 Nächte Übernachtungen in 3* bis 4* Hotels 
  • 1 Übernachtungen im Camp Wadi Rum
  • 10 x Frühstück 
  • 1 x Abendessen im Camp Wadi Rum
  • 2stündige Jeeptour Wadi Rum
  • 11 Tage  Mietwagen Klasse B z.B. Peugot 206 –  All Inklusive Versicherungen
  • hochwertiger Reiseführer, Informations- und Kartenmaterial mit den Reiseunterlagen

 Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Fluganreise ab ca. 450,- € mit Austrian, Airlines, Lufthansa oder Türkisch Airlines (Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Trinkgelder
  • 10 x Halbpension optional zubuchbar pro Person ca. 150,- EUR
  • Eintrittsgelder, Parkgebühren

geplante Hotels oder ähnliche:

3 Nächte – 4* Mena Tyche Hotel Amman www.menatychehotel.com   
2 Nächte – 3* Amra Palace Hotel Petra www.amrapalace.com 
1 Nacht – Space Village Camp Wadi Rum www.wadirumspacevillagecamp.com
1 Nacht – 4* City Tower Hotel Aqaba  www.citytoweraqaba.com
1 Nacht – 5* Main Hot Springs Resort  www.mainhotsprings.com  
2 Nächte 4* Holiday Inn Dead Sea Resort  www.ichhotels.com

 

Hinweis:

Diese Reise ist mit Badeverlängerung in Aqaba oder am Toten Meer buchbar sowie mit individuellem Reiseverlauf. Wir senden Ihnen gerne ein ausführliches Angebot.

     

Tag 1: Amman

Fluganreise nach Amman. Nach Ankunft Empfang am Flughafen Amman und Einreisehilfe wie Visaformalitäten, anschließend Transfer nach Amman zu Ihrem ersten Rundreisehotel. 1 Übernachtung und Abendessen in Amman

Tag 2: Amman – Jerash – Ajlun

Ca. 9 Uhr Übernahme des Mietwagens im Hotel. Unser Tipp (ca. 160 km): Orientierungsfahrt durch Amman mit Besichtigung des Zitadellenhügels, Herkules-Tempel, römischen Theaters, Souks. Dann fahren Sie in den Norden, nach Jerash. Besichtigen Sie das Pompeji des Nahen Ostens, die Stadt der tausend Säulen. Von dort fahren Sie westlich nach Ajlun, ca. 3 km außerhalb erhebt sich auf einem steilen Hügel weit sichtbar die Burg Qala’at er-Rabad. Rückfahrt nach Amman. 1 Übernachtung und Abendessen in Amman

Tag 3: Amman und die Wüstenschlösser

Neben den vielen Naturwundern, die es in Jordanien zu bewundern gibt, kann man in der Wueste die omayyadischen Wüstenschlössern aus dem 8. Jh. bewundern. Die Karawanserei Kharana, das Lustschloss Amra und die Festungsanlage in der Oase Azraq bieten einen guten Überblick über die Geschichte des Landes. ca. 230 km Rückfahrt nach Amman.  1 Übernachtung und Abendessen in Amman

Tag 4: Amman – Berg Nebo – Madaba

Unser Tipp (ca. 60 km): Sie verlassen Amman in südwestliche Richtung und fahren auf den Berg Nebo. Von hier soll Moses das gelobte Land erblickt haben. Sie werden einen herrlichen Blick auf das Jordantal haben. Besichtigen Sie auf dem Berg die Klosterruinen und Kirche von Siyagha. Weiterfahrt südlich nach Madaba, in die Stadt der Mosaiken. Besuchen Sie die St. Georgs-Kirche mit dem berühmtesten Mosaik, der Palästina-Landkarte, und das Mosaik-Museum (Dienstags geschlossen). 1 Übernachtung und Abendessen in Madaba.

Tag 5:  Madaba – Wadi Mujib – Petra

Unser Tipp (ca. 260 km): Sie fahren auf der Königstraße nach Petra. Unterwegs blicken Sie ins Wâdi Mujib (das Arnon der Bibel), besichtigen die Kreuzritterburgen, Kerak und Shobak. 1 Übernachtung und Abendessen in Petra – Wadi Musa.

Tag 6: Petra

Unser Tipp: Besichtigen Sie die rote Felsenstadt der Nabatäer. Durch die enge Felsschlucht, den Siq, erreichen Sie diese zu den imposantesten Ruinenstädten der Welt zählende Stadt des Totenkultes. Am Abend besteht die Möglichkeit vom Besuch Petra by Night. (Nur Montag, Mittwoch und Donnerstag ca. 28 JOD) 1 Übernachtung und Abendessen in Petra.

Tag 7: Petra 

Unser Tipp (ca. 140 km): Fahren Sie nach El Beidha – Sie erleben die spektakuläre Landschaft Petras – und besuchen Sie «Little Petra» (El Barid). Nach einem kurzen Fußweg durch eine enge Schlucht erblicken Sie eine noch sehr gute erhaltene Tempelfassade, eine Felstreppe führt zu einem Saalbau mit Freskenfragmenten aus der Nabatäerzeit. 1 Übernachtung und Abendessen in Petra

Tag 8: Petra – Wadi Rum

Heute fahren Sie zum Desert Highway, nehmen diesen nach Süden bis zur Abzweigung ins Wâdi Rum. Sie sehen eine der faszinierendsten Wüstenlandschaften des Nahen Ostens. 1 Übernachtung und Abendessen im Camp Wadi Rum.

Tag 9: Wadi Rum

Ab dem Resthouse mit der Tourist Office oder ab Ihrem gebuchten Camp, können Sie mit einem Geländewagen (Beduinen fahren) einen Ausflug ins Wâdi Rum unternehmen oder eine halbtägige Kamelsafari durch die Wüste. 1 Übernachtung und Abendessen im Camp

Tag 10: Wadi Rum – Aqaba

Über den Desert Highway fahren Sie heute weiter zum Roten Meer nach Tala Bay. Besuchen Sie auch die alte Hafenstadt Aqaba mit seiner schönen Moschee oder bestaunen Sie die Unterwasserwelt des Golfes von Aqaba bei einer Botsfahrt. ca. 75 km  1 Übernachtung und Abendessen in Aqaba City oder wahlweise in Aqaba Tala Bay.

Tag 11: Aqaba

Baden und Erholung am Golf von Aqaba. Zeit zum Sonnenbad, Tauchen oder Schnorcheln im Roten Meer. 1 Übernachtung und Abendessen in Aqaba City oder wahlweise in Aqaba Tala Bay.

Tag 12 : Aqaba – Totes Meer – Ma‘ In Hot Springs

Unser Tipp ca. 280 km): Nachdem Sie sich Aqaba angesehen haben, fahren Sie durch das Wâdi Araba über Ghor Safi und Wadi Mujib, entlang des Toten Meeres bis nach Ma‘in. 1 Übernachtung und Frühstück im 5* Hotel Ma’in Hot Springs Resort.

Tag 13: Totes Meer – Bethanien

Nur knapp 35 km geht die spektakuläre Fahrt von Maa’in  zum Toten Meer. Der heutige Tag steht für Erholung am Toten Meer zur Verfügung oder Sie unternehmen einen Ausflug nach Bethany am Jordanfluss, wo Johannes der Täufer Jesus Christus getauft haben soll. 1 Übernachtung und Abendessen am Toten Meer.

Tag 14: Totes Meer  

Erholung am Toten Meer. Genießen Sie das schwebende Bad 400 Meter unter dem Meeresspiegel oder probieren Sie eine Schlammpackung. 1 Übernachtung und Abendessen am Toten Meer.

Tag 15: Totes Meer – Flughafen Amman.

Nach dem Frühstück bzw. je nach Abflugzeit Rückfahrt zum Flughafen Amman. Abgabe des Mietwagens und Rückflug wie gebucht.

#Leistungen#

Leistungen im Reisepreis:

  • Empfang am Flughafen Amman und Einreisehilfe
  • Visum Jordanien
  • 15 Tage Mietwagen z.B.  Peugot 206 /AC/4dr
  • Mietwagen mit Vollschutz ohne Selbstbehalt, unbegrenzte Kilometer
  • 14 Übernachtungen mit Frühstück  in  3* bis 5* Hotel o.ä.
  • 14 x  Frühstück und 13 x Abendessen
  • Karte Jordanien und Reisehandbuch Marco Polo Jordanien
  • täglich Anreise möglich

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Fluganreise  (Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.)
  • Eintrittsgelder und evtl. Nationalparkgebühren
  • Benzinkosten
  • Ausreisesteuer Jordanien ca. 15 USD
  • Reiseversicherungen
  • Hochsaisonzuschlag an Feiertagen und Ferien möglich.

Ihre Rundreisehotels oder Ähnliche:

  • 3* Hotel Toledo– 3 Nächte Amman
  • 4* Hotel Grand Madaba – 1 Nacht Madaba
  • 4* Hotel Petra Moon o. Petra Guesthouse – 3 Nächte Petra
  • Space Village Camp Wadi Rum – 2 Nächte Wadi Rum
  • 5* Hotel Grand Tala Bay oder mit *Aufpreis 5* Mövenpick Tala Bay– 2 Nächte Aqaba
  • 5* Hotel Ma’In Hod Springs Resort –  1 Nacht – Ma’In
  • 4* Hotel Ramada Dead Sea –  2 Nächte – Totes Meer

 * höherwertigere 4* bis 5* Hotels auf Anfrage buchbar

Auch mit geändertem Reiseverlauf oder Reisedauer sowie größerem Mietwagen (gegen Aufpreis) buchbar.

 

 

Route 1 mit Start in Kairo  
 
Tag 1 Deutschland – Ägypten
Linienflug nach Kairo, Empfang und Transfer zum Premium-Class-Schiff (Landeskat. 5-Sterne) z.B. MS Monica, MS Tiyi. Bei Flug nach Hurghada werden wir am Flughafen empfangen und zu einem 4-Sterne-Hotel bei Hurghada gebracht.
 
Tag 2 (Hurghada) – Kairo– Alt-Kairo
Frühmorgens Transfer von Hurghada nach Kairo zum Schiff (ca. 5 Stunden). Für die Gäste mit Flug nach Kairo steht der Vormittag in Kairo zur freien Verfügung. Nach dem Mittagessen beginnen die Besichtigungen. Heute steht Alt-Kairo mit dem koptischen Viertel und der Hängenden Kirche auf dem Programm.
 
Tag 3 Kairo – Pyramiden von Gizeh – Ägyptisches Museum
Zuerst fahren wir heute Richtung Gizeh. Die drei Pyramiden (Weltkulturerbe) und die Sphinx sind Meisterwerke antiker Baukunst. Sie sind das einige noch existierende Weltwunder der Antike. Wir sehen die Cheops- die Chefren- und die Mykerinos-Pyramide, sehen den Taltempel und die Sphinx. Die Pyramiden von Gizeh sind fast 3.000 Jahre alt und liegen am Rande der Wüste. Weitere Kostbarkeiten aus der Zeit der Pharaonen bestaunen wir anschließend im Nationalmuseum. Hier sehen wir die Goldschätze und andere Preziosen aus pharaonischer Zeit. Gegen Abend fakultativer Ausflug zum Khan El-Khalili-Bazar. Der historische, meist überdachte Bazar liegt im Herzen des islamischen Kairos, umgeben von alten Moscheen und Stadtpalästen.
 
Tag 4 Nilkreuzfahrt – (Pyramiden-Route) – Beni Suef
Während unserer Nilkreuzfahrt kreuzen wir auf dem Nil durch Unterägypten stromaufwärts. Nicht im Ausflugspaket enthalten: Pyramiden-Route mit Besichtigung von 6 Pyramiden. Auf dieser Tour besichtigen wir zunächst die alte Hauptstadt Memphis Weltkulturerbe) mit der Alabaster-Sphinx und die Ramses-Statue. Dann sehen wir die Stufenpyramide von Sakkara (Weltkulturerbe). Weiter erkunden wir den Pyramidenbezirk von Dahshur (Weltkulturerbe) mit der Knickpyramide sowie der weißen, roten und schwarzen Pyramide. Auf der Weiterfahrt zum Nilkreuzfahrtschiff in Beni Suef sehen wir dann noch die Pyramiden von Maidum, Lahun und Hawara.
 
Tag 5 Beni Suef – Flussfahrt – Minia
Wir genießen die Nilkreuzfahrt und lassen uns vom freundlichen Personal des Schiffes verwöhnen. Vom Sonnendeck aus sehen wir die grünen Niloasen und herrliche Landschaften und beobachten das Leben und Treiben am Nil dem längsten Fluss der Welt. Er gilt auch als Lebensader Ägyptens.
 
Tag 6 Minia – Tell El-Amarna – Tuna El-Gebel 
Unser heutiger Ausflug führt uns zunächst zu den Überresten der Hauptstadt des Pharaos Echnaton und seiner Königin Nofretete, Tell El-Amarna. Im Wadi Darb El-Melek sehen wir das Königsgrab der Familie Echnaton. Nachmittags besuchen wir die Nekropole Tuna El-Gebel. Hier war die Totenstätte des antiken Hermopolis Magna.
 
Tag 7 Minia – Beni Hassan – Nilkreuzfahrt
Morgens besuchen wir die Felsengräber von Beni Hassan. Vom Talrand geht es über einen kurzen Fußweg hinauf zu zahlreichen Felsengräbern aus der Zeit des Mittleren Reises, etwa 3.000 Jahre alt. Es sind Gräber von Fürstenfamilien, Beamten und anderen Persönlichkeiten. Die Wandbilder sind gut erhalten und zeigen Jagdszenen, Tänzer, Ringer und andere Sportler sowie Szenen aus der Landwirtschaft. Wir besichtigen zwei Grabkammern. Wieder zurück auf unserem Schiff kreuzen wir weiter auf dem Nil stromaufwärts.
 
Tag 8 Sohag – Balyana – Abydos
Durch die saftig-grünen meist Baumwoll- oder Mais-Felder Mittelägyptens gleitet unser Nilkreuzfahrtschiff, immer mit dem Blick auf die dahinter liegende Sahara-Wüste. Der Anleger von Balyana liegt nahe der antiken Stadt Abydos. Wir besichtigen ausführlich den Tempel Sethos I mit seinen besonders schönen und gut erhaltenen Reliefs. Schon in der 1. und 2. Dynastie, zu Beginn des 3. Jahrtausend vor Christus nahm Abydos als Grabstätte der Könige eine wichtige Rolle ein. Den Tempel Sethos I erreicht man durch den 1. und 2. Hof und die 1. Säulenhalle. Besonders hier und im 2. Säulensaal befinden sich hervorragend erhaltene Reliefs in wunderschönen Farben. Nach der Besichtigung geht es zurück zu unserem komfortablen Nilschiff.
 
Tag 9 Nilkreuzfahrt – Qena – Dendera
Auf unserer Nilkreuzfahrt reisen wir weiter stromaufwärts und passieren bei Nag Hammadi eine Schleuse. Von der oberägyptischen Stadt Qena aus unternehmen wir einen Ausflug zum Hathor-Tempel von Dendera. Die alte Stadt mit dem Tempel liegt auf einer Anhöhe in einer Flussbiegung des Nil und zählt zu den berühmtesten Städten Ägyptens. Im Hathor-Tempel, der Hauptkultstätte der kuhköpfigem Göttin, gibt es auch viele guterhaltene Reliefbilder. Wieder auf dem Schiff geht unsere Nilkreuzfahrt weiter stromaufwärts.
 
Tag 10 Qena – Nilkreuzfahrt – Edfu – Assuan
Schon am frühen Morgen kreuzen wir auf dem Nil Richtung Assuan. Nachmittags besuchen wir den berühmten Tempel in Edfu. Er ist dem falkenköpfigen Gott Horus geweiht und zählt zu den am besten erhaltenen Tempelanlagen der antiken Welt. Neben Horus fanden zahlreiche weitere Gottheiten Verehrung in dem Tempel wie Hathor und der mit Horus gemeinsame Sohn Harsomtus.
 
Tag 11 Assuan – Philae-Tempel – Nassersee
Assuan zählt zu den schönsten Städten Ägyptens und liegt in Nubien. Schon die britischen Kolonialherren verbrachten -besonders in den Wintermonaten- ihren Kururlaub in Assuan. Besonders schön ist die malerische Lage am Fluss mit zahlreichen kleinen Inseln und schöner Landschaft. Heute sehen wir den Staudamm des Nassersees, besuchen den Philae-Tempel (Weltkulturerbe) und den unvollendeten Obelisken. Anschließend unternehmen wir noch eine Bootsfahrt mit einer typischen Segelfelukke (bei Windstille Motorboot) und haben eine herrliche Aussicht auf die Nillandschaft und das Aga Khan-Mausoleum am Rande der Wüste.
 
Tag 12 Assuan – (Abu Simbel) – Nilkreuzfahrt – Kom Ombo
Früh morgens haben wir Gelegenheit zu einem Ausflug (ca. 6 Stunden) zu den Tempeln von Abu Simbel (Weltkulturerbe) (ca. 98,– €, nicht im Ausflugspaket inklusive). Dort sehen wir die Kolossalstatuen von Ramses II und den „kleinen“ Tempel seiner Frau Nefertari. Wieder zurück auf dem Schiff beginnt unsere Nilkreuzfahrt stromabwärts. Am späten Nachmittag besuchen wir den Doppeltempel von Kom Ombo. Dieses Heiligtum ist den zwei Gottheiten Sobek und Haroeris geweiht und liegt direkt am Nilufer. Im Tempel und an der Außenfassade gibt es schöne Gravurbilder.
 
Tag 13 Esna –Nilkreuzfahrt – Luxor – Karnak
Am Vormittag genießen wir die Nilkreuzfahrt durch die herrlichen Landschaften Oberägyptens. Am Nachmittag kommen wir in Luxor an und besuchen den Karnak-Tempel (Weltkulturerbe). Es ist die größte Tempelanlage Ägyptens und besteht aus mehreren Einzeltempeln. Der große Amun-Tempel ist die Hauptattraktion Karnaks. Ganz besonders sind der große Säulensaal, die Reliefs am 2. Pylon, der große Hof, der Tempel Ramses III, der Obelisk und der Heilige See. In Karnak findet abends eine Licht- und Tonshow statt. Neuerdings ist der Karnak-Tempel mit dem Luxor-Tempel durch eine ausgegrabene 3 km lange Sphingen-Allee verbunden. Im Luxor Tempel (Weltkulturerbe) ist eine Abendbesichtigung besonders reizvoll, denn wie die Sphingen-Allee so ist auch der Luxortempel beleuchtet und angestrahlt und für Besichtigungen abends geöffnet.
 
Tag 14 Luxor – Theben West mit Tal der Könige
Heute besuchen wir in Theben-West zunächst eine Grabkammer im Tal der Könige (Weltkulturerbe) . Anschließend fahren wir zum Tempel der Pharaonin Hatschepsut, Deir el-Bahari. Der große Tempel ist auf drei Etagen erbaut und dem Gott Amun von Theben geweiht. Der Tempel besitzt auch ein Hathor-Heiligtum. Nach der Besichtigung des Tempels sehen wir die gigantischen Memnon-Kolosse. Zurück auf dem Nilkreuzfahrt-Schiff bleibt Zeit für private Unternehmungen. Wie wäre es mit einem Bummel über die neu gestaltete Flusspromenade mit Boutiquen, Restaurants und Cafés, eine Kutschfahrt oder ein Besuch im Luxor-Museum, dass auch am Abend geöffnet hat?
 
Tag 15 Ägypten – Deutschland
Je nach Buchung erfolgt der Transfer zum Flughafen Luxor oder Hurghada mit Rückflug nach Deutschland. Wer länger bleiben möchte, dem empfehlen wir einen Badeaufenthalt am Roten Meer.

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

Die Ausschreibung enthält das fakultative Ausflugsprogramm. An einigen Anlegern in Mittelägypten sind private Landgänge nur mit Genehmigung der Polizei und in Begleitung des Reiseführers möglich. Diese 2-Wochen-Nilkreuzfahrt wird auch in umgekehrter Richtung von Kairo nach Assuan und Luxor durchgeführt.

 

Änderungen im Reiseverlauf und im Ausflugsprogramm vorbehalten.

#Leistungen#

Wir befahren den Nil auf seiner ganzen Länge von Assuan bis Kairo, bewundern Jahrtausende alte Tempel, prachtvoll dekorierte Grabkammern und bestaunen die großartigen Pyramiden sowie die Schätze der Pharaonen im Ägyptischen Museum. 

Eine umfassende, 2 wöchige Rundreise mit Nilkreuzfahrten mit Premium-Schiffen durch Ägypten und den wichtigsten Höhepunkten wie Kairo mit den Pyramiden von Gizeh,  das Nildelta sowie Luxor  und Assuan.  Route:  Luxor – Assuan – Nassersee – Tal der Könige – Abydos – Minia – Beni Suef – Pyramiden – Kairo -Wahlweise mit Flug nach Hurghada oder Linienflug  nach Luxor via Kairo und zurück.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug ab/an verschiedenen Flughäfen in Deutschland oder Österreich (Linienflüge z.B. mit Egypt Air Aufpreis) oder Charterflüge z.B. mit Condor
  • Flughafensicherheitsgebühren und Steuern 
  • Flusskreuzfahrt  mit 14 Übernachtungen auf einem Nilschiff der 5* Komfort-Klasse (z.B. MS Monica, MS Salacia, MS Laube du Nile o.ä.) 
  • Kabinenkategorie Hauptdeck (achtern) – Grundpreis 
  • 14 x Vollpension  auf dem Schiff  (All Inclusive zubuchbar)
  • alle Transfere und Fahrten lt. Reiseverlauf 
  • deutschsprachige Reiseleitung vor Ort sowie auf alle Touren und Ausflügen
  • Reisehandbuch Ägypten
  • 3% Frühbucherpreis für alle Termine bis 2025
  • Abschlag 50,- € bei 3 Bett-Belegung

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Zug zum Flug 2. Klasse DB 98,- €  bei Linienflug  (bitte bei Buchung angeben)
  • Fakultative Ausflüge  (vor Ort buchbar)
  • Saisonzuschlag 50,- € an Feiertagserminen möglich
  • Trinkgelder (auf Nilkreuzfahrten und Rundreisen werden ca. € 5,– je Tag/Person erwartet)
  • Visagebühr bei Einreise: ca. € 30,-
  • Zuschlag All Inclusive auf dem Schiff p.P. 270,- €  ab 2024 p.P. 450,- €
  • Flughafenzuschläge:Nach/von Hurghada
    • ab/bis München: Kein Zuschlag
    • ab/bis Hamburg, Hannover, Leipzig-Halle, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Berlin, Köln-Bonn, Zürich, Wien: + 69,– €

    Linienflug nach Kairo und zurück ab Luxor

    • ab/bis München, Frankfurt, Berlin: + 98,– €

Ausflugspaket- bitte gewünschte Paket bei Buchung angeben – Bezahlung erfolgt vor Ort:  

Ausflugspaket 1  mit 10 Besichtigungen: ca. 189,– €

  • Luxor: Theben-West, Tal der Könige, Hatschepsut-Tempel, Memnon-Kolosse, Karnak- & Luxor-Tempel
  • Edfu: Horus-Tempel
  • Kom Ombo: Doppel – Tempel
  • Assuan: Hochdamm des Nassersees, Philae-Tempel, Unvollendeter Obelisk
  • Esna: Chnum-Tempel

Ausflugspaket 2  mit 8 Besichtigungen: ca. 199,– €  

  • Qena: Dendera; Hathor-Tempel
  • Sohag oder Nag Hammadi: Abydos, Sethos-Tempel
  • Minya: Beni Hassan, Tell el-Amana, Hermopolis Magna, Tuna el-Gebell
  • Kairo: Pyramiden von Gizeh, Memphis, Sakkara; Ägyptisches Museum

Ausflugspaket ab 2024 – bitte gewünschte Paket bei Buchung angeben – Bezahlung erfolgt vor Ort:  

Ausflugspaket A1: ca. 230,- €

Luxor: Auf dem Ausflug nach Theben-West am Westufer des Nils wird zunächst das Tal der Könige besucht. Hier werden in der Regel 2 Pharaonen-Gräber von innen besichtigt. Um die Wandmalereisen in den Grabkammern zu schützen, werden die Gräber im Zyklus geöffnet. Vorher ist nicht bekannt, welche Gräber welches Pharaos für Besucher geöffnet sind. Des Weiteren besichtigen wir den großartigen Hatschepsut-Tempel und die riesigen Memnon-Kolosse. Auf einer separaten Tour werden der riesige Karnak-Tempel mit der Säulenhalle, dem Obelisken, dem Heiligen See und der Sphingen-Allee besucht.

Edfu: Hier besuchen wir den Horustempel, der dem falkenköpfigen Gott gewidmet ist. Dieser Tempel aus der Ptolemäerzeit besticht durch eindrucksvolle Sakralbauten. Er zählt zu den besterhaltenen Tempeln in ganz Ägypten.

Kom Ombo: Dieser Doppeltempel des Sobek und Haroeris liegt direkt am Nil. Wir haben Zeit für eine ausführliche Besichtigung des Tempelbezirks mit seinen großartigen Reliefs.

Assuan: Auf einer Tour besichtigen wir den Hoch-Damm des Nasser-Stausees, anschließend setzen wir mit dem Boot über zur Insel Agilkia und besichtigen den Philae-Tempel. Der unvollendete Obelisk im Granit-Steinbruch steht auf unserem Programm. Von Assuan aus unternehmen wir eine Bootsfahrt und bewundern die Nillandschaft.

______________________________________

Ausflugspaket A2: ca. 240,- €

Qena: Fahrt zu den Ausgrabungen von Dendera. Wir besuchen das eindrucksvolle Ruinenfeld und besichtigen die Hauptkultstätte der Göttin Hathor. Der Tempel entstand im 1. Jh. vor Chr. und hat besonders schöne Reliefs an den Außenwänden.

Sohag oder Nag Hammadi: Wir fahren nach Abydos. Die Ruinen der Tempel gehören zu den ältesten Nekropolen Ägyptens. Besonders interessant ist der Tempel Sethos I, Vater von Ramses II. Die Anlage ist auf 3 Ebenen gebaut und besticht besonders durch die farbigen Reliefs des 2. Säulensaals.

Minya: Auf einem Ausflug besichtigen wir die Felsengräber von Beni Hassan. Die eindrucksvoll bemalten Gräber der Fürstenfamilien liegen an einem Berghang. Wir besuchen 2 Grabkammern mit schönen Reliefs und Bemalungen. Auf einer weiteren Bustour besuchen wir Tell el-Amana mit den Ruinen des Königspalastes von Echnaton. Im Wadi Darb el-Malek sehen wir das Königsgrab der Familie Echnatons und die Totenstadt Tuna el-Gebel.

Kairo: Der erste Ausflug zeigt uns die Schätze der Pharaonen im Ägyptischen Nationalmuseum. Hier ist auch der Goldschatz von Tutanchamun ausgestellt. Weiter besuchen wir die außerhalb der Stadt gelegenen Pyramiden von Gizeh. Wir haben einen Blick vom Pyramiden-Plateau auf die Cheops-, Chefren- und Mykerinos-Pyramide, sehen den Taltempel und die Sphinx. Auch eine Besichtigung des koptischen Viertels Alt-Kairo mit der „Hängende Kirche“ und der Synagoge darf nicht fehlen. 

 

Hinweise:

Diese Preise sind Endpreise. Alle Gebühren, Steuern und Taxen sind ebenso wie die aufgeführten Leistungen im Programm enthalten. Die Ausflüge inklusive deutschsprachiger Führung und Eintrittsgeldern  können als Paket dazu gebucht werden. 

Reisedokumente für deutsche Staatsangehörige

Für die Reise ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis mit zusätzlichem Lichtbild erforderlich, der nach Reiseende noch mindestens 3 Monate gültig sein muss. Für diese Reise ist auch ein Visum erforderlich, das ohne große Formalitäten bei der Einreise am ägyptischen Flughafen erteilt wird. Bei der Visabeschaffung ist unsere Reiseleitung behilflich. Die Kosten sind derzeit  30,- EUR und werden vor Ort bar entrichtet.

 

1. Tag Flug von Frankfurt nach Bahrain
Fluganreise von München oder Frankfurt z.B. mit GULF Air nach Manama.  Empfang am Flughafen und Einreisehilfe. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel in der Hauptstadt Manama gefahren, wo Sie das erste Abendessen im Rahmen Ihrer inklusiven Halbpension erwartet.
 
2. Tag  Manama und Minarette und der Baum des Lebens
Stadtbesichtigung von Manama mit Besuch der Al-Fateh-Moschee, des Pfads der Perlenfischer (UNESCO), des Fort von Bahrain (UNESCO) und des National­museums. Ausflug zur historischen Ölquelle Jebel Dukhan sowie zum Baum des Lebens in der Wüste. Abendessen mit Bauchtanzvorführung. Heute tauchen Sie zusammen mit Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung tief in die morgenländische Welt Bahrains ein. Den Anfang macht eine Besichtigung der imposanten Al Fateh Moschee, eines der größten muslimischen Gotteshäuser der Welt – ihre Minarette ragen 70 Meter hoch in den Himmel und für den Fußboden wurden fast 3.000 m² italienischen Marmors verlegt. Danach besuchen Sie das Nationalmuseum von Bahrain (Eintritt inklusive), das für seine einzigartigen archäologischen Artefakte berühmt ist.
. Sie besichtigen das malerische Fort und UNESCO-Weltkulturerbe Qal’at al-Bahrain, die Grabstätten von Dilmun (UNESCO) und den Pfad der Perlenfischer, der ebenfalls Welterbe ist, und dem Staat den Spitznamen „Perle des Arabischen Golfes“ gab. Auch die jüngere Geschichte Bahrains wird Sie faszinieren: Sie besichtigen Jebel Dukhan, die erste Ölquelle am Persischen Golf von 1929. Hier liegt der Anfang der arabischen Ölstaaten. Anschließend besuchen Sie den berühmten Baum des Lebens, eines der beliebtesten Fotomotive Bahrains. Mitten in der Wüste überdauert er jede Hitze und Dürre. Schmackhaft und sinnlich zugleich präsentiert sich dann Ihr Abendprogramm: Beim exklusiven Dinner sorgt eine Bauchtänzerin grazil für märchenhafte Unterhaltung. 
 
3. Tag Freizeit in Bahrain.
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um diesen einzigartigen Inselstaat auf eigene Faust zu erkunden.
 
4. Tag Flug in den Oman nach Muskat
See fliegen in den Oman und werden am Flughafen der omanischen Hauptstadt Maskat von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung zur spannenden Entdeckungstour durch das Sultanat abgeholt. Zuerst gehen Sie den viel besungenen Wohlgerüchen des Orients auf den Grund: Sie besuchen die legendäre Parfüm-Manufaktur Amouage – hier erfahren Sie viel über die Kunst der Parfümherstellung und erfreuen Ihre Nase mit dem Bouquet kostbarster Essenzen. Im Anschluss fahren Sie zu einem Panorama, das grandios wie ein Urbild des Orients die Sinne bezaubert – inmitten fruchttragender Palmenhaine erwartet Sie die wundervolle Wüstenfestung Nakhl (vrsl. wird im Oktober aufgrund von Bauarbeiten statt Nakhl das historische Wohnhaus Bait al Naman angefahren). Zurück in Maskat schlendern Sie entlang der Uferpromenade Corniche mit Ausblicken über die blauen Fluten des Persischen Golfes. Auf dem nahegelegenen Souk werden attraktive Artikel wie Weihrauch, Silber und Lampen angeboten. Feilschen ist hier erlaubt. 
 
5. Tag Muskat – Nizwa
Am Morgen Besichtigung der Großen Sultan-Qabus-Moschee in Oman. Fahrt nach Nizwa mit imposantem Kanonenfort und Spaziergang durch den Souk sowie Verkostung von Halwa. Anschließend Fahrt nach Bahla mit Sicht auf die Festung. Heute bestaunen Sie zunächst die Große Moschee. Das wichtigste  Heiligtum des Landes ist nach dem amtierenden Sultan Qabus benannt und beeindruckt durch ein 91 Meter hohes Minarett. Dann entführen wir Sie zu geheimnisvollen Orten im Inneren Omans: Jenseits des majestätischen Hadschar-Bergmassivs liegt eine verborgene Kulturschatzkammer in der Wüste. Über 500 Jahre alte Kanäle führen immer noch Wasser in die Oasenstadt Nizwa. Das sandfarbene Fort besitzt den größten historischen Turm Omans: Von hier aus bietet sich Ihnen ein fotogenes Panorama. Hier genießen Sie auch eine delikate Halwa-­Verkostung. Nachdem Sie den Souk der ehemaligen Hauptstadt Omans mit seinen glanzvollen Silberschmiedeprodukten erlebt haben, wird Sie auch Bahla, eine der ältesten Königstädte Omans verzaubern. Die gewaltige Festung Hisn Tamah im Inneren der Stadtmauer ist UNESCO-Weltkulturerbe.
 
6. Tag Muskat – Sohar nach Dubai
Fahrt von Maskat nach Dubai mit Stadtrundfahrt in der Hafenstadt Sohar und Grenzübertritt von Oman in die Vereinigten Arabischen Emirate. Durch die Wüste geht es mit dem Bus nach Dubai. Auf der Fahrt in die Vereinigten Arabischen Emirate erwartet Sie zunächst ein Zwischenstopp in der Küstenstadt Sohar, die am Golf von Oman liegt und herrliche weiße Bauten birgt. Im frühen Mittelalter war die Hafenstadt das bedeutendste Handelszentrum der muslimischen Welt. Sie erleben eine kurze Erkundungsfahrt durch die Heimat Sindbads des Seefahrers, bevor Sie weiter nach Dubai reisen.
 
7. Tag Dubai
Am Vormittag *optionale Stadtbesichtigung in Dubai mit Gewürz- und Goldmarkt, einer Fahrt mit dem Wassertaxi über den Dubai Creek, Fotostopp an der Jumeirah-Moschee und Mittagessen im Burj Al Arab. Am Nachmittag inkludierter Ausflug mit Auffahrt auf die Aussichtsplattform des Burj Khalifa, Panoramafahrt entlang der Sheikh Zayed Road sowie über das Insel­archipel Palm Jumeirah. Abendessen während einer Dau-Fahrt durch die Dubai Marina. Ein Wunder aus Chrom, Glas und Gold: Dubai-City ist die Stadt, die jedem Besucher schon beim ersten Anblick den Atem raubt. Eine Skyline mit dem höchsten Wolkenkratzer der Welt schmückt den Horizont, künstliche Inseln zieren das kristallklare Meer und über sonnigen Stränden erhebt sich stolz die segelgleiche Silhouette des Burj Al Arab. Bei einer optionalen Stadtbesichtigung bestaunen Sie die traditionellen sowie modernen Facetten der einzigartigen Wüstenmetropole: Sie sehen Al Bastakiya, das älteste Viertel Dubais, mit seinen engen Gässchen und Türmchen. Danach fahren Sie mit dem Wassertaxi über den Dubai Creek und erkunden den exotischen Gewürz- und Goldmarkt. Highlight Ihres *optional, zubuchbaren Ausfluges ist zweifelsohne das Mittagessen im Burj Al Arab, dem Wahrzeichen Dubais. Auf einer Insel im Meer gelegen, genießen Sie hier ein exklusives Mahl. Am Nachmittag erleben Sie bei einem inkludierten Ausflug das künstliche Inselarchipel Palm Jumeirah. Mitten im Meer wurde eine 560 Hektar große Palme erschaffen. Genießen Sie von hier einen sensationellen Blick auf die Skyline Dubais, bevor es zum Burj Khalifa geht. Mit dem Aufzug fahren Sie zur Aussichtsplattform des höchsten Gebäudes der Welt und werden von einem Panorama überwältigt, das ewig in Erinnerung bleiben wird. Zum Ausklang dieses Tages erwartet Sie ein ganz besonderes Abendessen: Sie dinieren an Bord einer Dau, eines eleganten hölzernen Schiffes arabischer Bauart, das Sie durch die exklusive Szenerie der Dubai Marina bringt. Wenn die Metropole abends wie abertausend Sterne glänzt, genießen Sie hier wahrlich märchenhafte Momente.
 
8. Tag Ganztagesausflug zur Oase Al Ain
Heute erleben Sie die einzigartige „Gartenstadt“ Al Ain (UNESCOWeltkulturerbe), die trotz ihrer Lage mitten in der Wüste das Urbild einer üppigen Oase aus 1001 Nacht ist. Bestaunen Sie das ausgeklügelte, 3.000 Jahre alte Falaj-Bewässerungssystem (UNESCOWeltkulturerbe), das tausende von Dattelpalmen, Zitronen, Feigen und Mangos im Überfluss gedeihen lässt, und sehen Sie das im Jahre 1891 errichtete Al-Jahili-Fort, das erbaut wurde, um die Oase zu schützen. In Al Ain besuchen Sie auch zwei spannende Museen: Das Nationalmuseum sowie das Palastmuseum, die Ihnen einen authentischen Einblick in die Landeskultur und in die  prachtvolle Welt der Herrscherfamilie Abu Dhabis gewähren. Sie sehen traditionellen Beduinenschmuck und Musikinstrumente, sodass Sie sich gut in die Zeit zurückversetzen können, als hier noch Kamel-Karawanen Halt machten.
 
9. Tag Abu Dhabi
Stadtbesichtigung von Abu Dhabi mit Präsidentenpalast Qasr Al Watan, Fotostopp am Emirates Palace, Scheich-Zayid-Moschee sowie Besuch des Heritage Village und eines traditionellen Dattel-Marktes. Anschließend Weiterfahrt nach Dubai, Abendessen und nächtlicher Heimflug über Bahrain. Mächtige weiße Kuppeln erheben sich zu allen Seiten in den Himmel. Im Inneren erwartet Sie ein wahrer Goldrausch. Im Präsidentenpalast Qasr Al Watan erwachen die Geschichten  der Scheherazade zum Leben. Bei einer Besichtigung dieses Märchenpalastes erhalten Sie seltene Einblicke in die Regierungsführung und erleben den Zauber des Orients. Danach entdecken Sie eine weitere berühmte Schönheit der Superlative, die Scheich-Zayid-Moschee: Über 100 Meter hohe Minarett-Türme recken sich in den Wüstenhimmel und im Inneren ruht der größte handgeknüpfte Teppich der Welt. In dem Sakralbau finden bis zu 40.000 Gläubige Platz – die Scheich-Zayid-Moschee ist ein unvergessliches Erlebnis. Bei einem Fotostopp staunen Sie über eines der nobelsten Hotels des Landes, das Emirates Palace mit Privatstrand, und fahren entlang der Promenade zum Heritage Village. Hier erhalten Sie einen Einblick in das Leben vor dem ÖlBoom. Zwischen Beduinenzelten und Lehmbauten bewundern Sie Kunsthandwerk, bevor Sie einen traditionellen Dattelmarkt besuchen. Anschließend brechen Sie nach Dubai auf und treten nach einem Abendessen die Heimreise an.
 
10. Tag
Ankunft in Deutschland.

Änderung der Programmreihenfolge vorbehalten.

#Leistungen#

Diese exklusive 10-tägige Reise – mit max. 19 Reiseteilnehmer –  führt Sie in die Märchenwelten der Länder  Bahrain – Oman und die  Vereinten Arabischen Emirate mit Dubai  und Abu Dhabi.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flüge in der Economy Class ab/an Frankfurt mit Gulf Air o. a., inkl. mind. 20 kg Freigepäck: Hin- und Rückflug nach Bahrain
  • Flug von Bahrain nach Maskat und  Flug von Dubai nach Bahrain
  • Deutschsprachige Flughafenassistenz bei Ankunft in Bahrain und Oman sowie bei Abflug in Dubai
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 8 Übernachtungen in ausgewählten­ 4* – 5* Hotels (alle Hotels verfügen über Lobby, Aufzug, Zimmerservice, Restaurants, Café, Swimmingpool mit Liegen, Fitnesscenter, ­Wellnessbereich (Anwendungen gegen ­Gebühr), Klimaanlage und WLAN
  • 8 x Frühstück in Büfettform im Hotel
  • 8 x Abendessen und 1 x in Dubai an Bord eines traditionellen Dau-Schiffes
  • Willkommensgetränk in Bahrain
  • Komplettes Rundreise- und Erlebnis­programm mit 6 der berühmtesten UNESCO-Welterbestätten
  • Bahrain: Stadtbesichtigung mit Al-Fateh-Moschee und Nationalmuseum (Eintritt inklusive), Besichtigung des Forts Qal’at al-Bahrain (UNESCO) mit den Grabstätten von Dilmun (UNESCO), Besuch des Pfads der Perlenfischer (UNESCO), Fotostopp am Baum des Lebens & traditionelle Bauchtanzvorführung
  • Oman: Besuch der Parfüm-Manufaktur Amouage, Besichtigung der Festung von Nakhl (Eintritt inklusive) oder Bait al Naman, Stadtbesichtigung von Maskat mit Corniche­, Große Sultan-Qabus-Moschee und Fotostopp am Sultanspalast, Besuch der Oasenstädte Nizwa und Bahla (UNESCO), Bummel durch den Muttrah Souk & Besuch eines Halwa-Shops mit Verkostung
  • Abu Dhabi: Fahrt in die Wüstenoase Al Ain (UNESCO) mit Besuch des National- und Palast-Museums, Besichtigung des Falaj-Bewässerungssystems (UNESCO), Stadt­besichtigung in Abu Dhabi mit Präsidentenpalast Qasr Al Watan (Eintritt inklusive), Besuch der Sheikh-Zayed-Moschee (Eintritt inklusive), Besuch des Heritage Village und eines traditionellen Dattel-Marktes
  • Dubai: Stadtbesichtigung mit Fahrt auf das Inselarchipel Palm Jumeirah und Panorama­fahrt auf der Sheikh Zayed Road, Auffahrt zur Aussichtsplattform At the Top des Burj Khalifa & Abendausflug mit Abendessen an Bord eines traditionellen Dau-Schiffes durch die Dubai Marina
  • Gesamte Rundreise (inklusive Transfers und Ausflüge) im modernen, klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise
  • max. ca. 19 Personen
  • 3% Frühbucherrabatt auf alle Termine

Auch als Guppenreise mit max. 35 Personen buchbar unter:  https://www.ijo-reisen.de/wuestenzauber-sherazade/

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • City Tax für Abu Dhabi und Dubai AED 15 / ca. USD 4 pro Zimmer und Nacht ist an der Hotel­rezeption zu entrichten. (Stand: Juli 2022)
  • Ausflug „Traditionelles Dubai mit Mittag­essen im Burj Al Arab“ am Tag 7
    Besuch des Bastakiya-Viertels, Abra-Fahrt über den Dubai Creek, Besuch des Gold- und Gewürzmarktes, Fotostopp an der Jumeirah­-­Moschee, Mittagessen als 2-Gänge-­Menü im Al-Muntaha-­Restaurant im Burj Al Arab  € 179 p. P. 
  • Zug zum Flug- Bequem mit der Deutschen Bahn zum Flughafen Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen, 2. Klasse € 73 p. P.

Ihre geplanten Rundreisehotels oder Ähnliche

  • 3  Nächte in Bahrain, z. B. 5* The Grove Hotel 
  • 2  Nächt Maskat­, z. B. 4* Hotel City Season
  • 1  Nacht Abu Dhabi, z. B. 4* Hotel ­Ramada Abu Dhabi Corniche
  • 2  Nächte Dubai, z. B. 4* Sterne-Hotel Aloft Meaisam

Ein Herz für Alleinreisende:  Unterbringung im Doppelzimmer mit einer Person gleichen Geschlechts ohne Aufpreis.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Schweizer sowie alle EU-Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist. Ein vorläufiger Reisepass wird nicht akzeptiert. Für Bahrain erhalten Sie das Visum vor Ort (Gebühr: 25 Bahrainische Dinar). Die Einreise nach Dubai und Abu Dhabi ist bis zu 90 Tage (für Iren und Briten bis zu 30 Tage) mit einem am Flughafen erteilten kostenfreien Einreisestempel möglich. Die Einreise in den Oman ist bei einem Aufenthalt bis zu 14 Tage visafrei.

1. Tag Flug von Frankfurt nach Bahrain
Fluganreise von München oder Frankfurt z.B. mit GULF Air nach Manama. Ein Archipel vor der Küste Arabiens, das mit seiner Mischung aus alten arabischen Traditionen und modernem westlichen Lebensstil jeden Besucher in seinen Bann zieht – das Inselkönigreich Bahrain ist ein kleines Orientjuwel zum Verlieben.  Empfang am Flughafen und Einreisehilfe. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel in der Hauptstadt Manama gefahren, wo Sie das erste Abendessen im Rahmen Ihrer inklusiven Halbpension erwartet.
 
2. Tag  Manama und Minarette und der Baum des Lebens
Stadtbesichtigung von Manama mit Besuch der Al-Fateh-Moschee, des Pfads der Perlenfischer (UNESCO), des Fort von Bahrain (UNESCO) und des National­museums. Ausflug zur historischen Ölquelle Jebel Dukhan sowie zum Baum des Lebens in der Wüste. Abendessen mit Bauchtanzvorführung. Heute tauchen Sie zusammen mit Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung tief in die morgenländische Welt Bahrains ein. Den Anfang macht eine Besichtigung der imposanten Al Fateh Moschee, eines der größten muslimischen Gotteshäuser der Welt – ihre Minarette ragen 70 Meter hoch in den Himmel und für den Fußboden wurden fast 3.000 m² italienischen Marmors verlegt. Danach besuchen Sie das Nationalmuseum von Bahrain (Eintritt inklusive), das für seine einzigartigen archäologischen Artefakte berühmt ist.
. Sie besichtigen das malerische Fort und UNESCO-Weltkulturerbe Qal’at al-Bahrain, die Grabstätten von Dilmun (UNESCO) und den Pfad der Perlenfischer, der ebenfalls Welterbe ist, und dem Staat den Spitznamen „Perle des Arabischen Golfes“ gab. Auch die jüngere Geschichte Bahrains wird Sie faszinieren: Sie besichtigen Jebel Dukhan, die erste Ölquelle am Persischen Golf von 1929. Hier liegt der Anfang der arabischen Ölstaaten. Anschließend besuchen Sie den berühmten Baum des Lebens, eines der beliebtesten Fotomotive Bahrains. Mitten in der Wüste überdauert er jede Hitze und Dürre. Schmackhaft und sinnlich zugleich präsentiert sich dann Ihr Abendprogramm: Beim exklusiven Dinner sorgt eine Bauchtänzerin grazil für märchenhafte Unterhaltung. 
 
3. Tag Freizeit in Bahrain.
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um diesen einzigartigen Inselstaat auf eigene Faust zu erkunden.
 
4. Tag Flug in den Oman nach Muskat
See fliegen in den Oman und werden am Flughafen der omanischen Hauptstadt Maskat von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung zur spannenden Entdeckungstour durch das Sultanat abgeholt. Zuerst gehen Sie den viel besungenen Wohlgerüchen des Orients auf den Grund: Sie besuchen die legendäre Parfüm-Manufaktur Amouage – hier erfahren Sie viel über die Kunst der Parfümherstellung und erfreuen Ihre Nase mit dem Bouquet kostbarster Essenzen. Im Anschluss fahren Sie zu einem Panorama, das grandios wie ein Urbild des Orients die Sinne bezaubert – inmitten fruchttragender Palmenhaine erwartet Sie die wundervolle Wüstenfestung Nakhl (vrsl. wird im Oktober aufgrund von Bauarbeiten statt Nakhl das historische Wohnhaus Bait al Naman angefahren). Zurück in Maskat schlendern Sie entlang der Uferpromenade Corniche mit Ausblicken über die blauen Fluten des Persischen Golfes. Auf dem nahegelegenen Souk werden attraktive Artikel wie Weihrauch, Silber und Lampen angeboten. Feilschen ist hier erlaubt. 
 
5. Tag Muskat – Nizwa
Am Morgen Besichtigung der Großen Sultan-Qabus-Moschee in Oman. Fahrt nach Nizwa mit imposantem Kanonenfort und Spaziergang durch den Souk sowie Verkostung von Halwa. Anschließend Fahrt nach Bahla mit Sicht auf die Festung. Heute bestaunen Sie zunächst die Große Moschee. Das wichtigste  Heiligtum des Landes ist nach dem amtierenden Sultan Qabus benannt und beeindruckt durch ein 91 Meter hohes Minarett. Dann entführen wir Sie zu geheimnisvollen Orten im Inneren Omans: Jenseits des majestätischen Hadschar-Bergmassivs liegt eine verborgene Kulturschatzkammer in der Wüste. Über 500 Jahre alte Kanäle führen immer noch Wasser in die Oasenstadt Nizwa. Das sandfarbene Fort besitzt den größten historischen Turm Omans: Von hier aus bietet sich Ihnen ein fotogenes Panorama. Hier genießen Sie auch eine delikate Halwa-­Verkostung. Nachdem Sie den Souk der ehemaligen Hauptstadt Omans mit seinen glanzvollen Silberschmiedeprodukten erlebt haben, wird Sie auch Bahla, eine der ältesten Königstädte Omans verzaubern. Die gewaltige Festung Hisn Tamah im Inneren der Stadtmauer ist UNESCO-Weltkulturerbe.
 
6. Tag Muskat – Sohar nach Dubai
Fahrt von Maskat nach Dubai mit Stadtrundfahrt in der Hafenstadt Sohar und Grenzübertritt von Oman in die Vereinigten Arabischen Emirate. Durch die Wüste geht es mit dem Bus nach Dubai. Auf der Fahrt in die Vereinigten Arabischen Emirate erwartet Sie zunächst ein Zwischenstopp in der Küstenstadt Sohar, die am Golf von Oman liegt und herrliche weiße Bauten birgt. Im frühen Mittelalter war die Hafenstadt das bedeutendste Handelszentrum der muslimischen Welt. Sie erleben eine kurze Erkundungsfahrt durch die Heimat Sindbads des Seefahrers, bevor Sie weiter nach Dubai reisen.
 
7. Tag Dubai
Am Vormittag *optionale Stadtbesichtigung in Dubai mit Gewürz- und Goldmarkt, einer Fahrt mit dem Wassertaxi über den Dubai Creek, Fotostopp an der Jumeirah-Moschee und Mittagessen im Burj Al Arab. Am Nachmittag inkludierter Ausflug mit Auffahrt auf die Aussichtsplattform des Burj Khalifa, Panoramafahrt entlang der Sheikh Zayed Road sowie über das Insel­archipel Palm Jumeirah. Abendessen während einer Dau-Fahrt durch die Dubai Marina. Ein Wunder aus Chrom, Glas und Gold: Dubai-City ist die Stadt, die jedem Besucher schon beim ersten Anblick den Atem raubt. Eine Skyline mit dem höchsten Wolkenkratzer der Welt schmückt den Horizont, künstliche Inseln zieren das kristallklare Meer und über sonnigen Stränden erhebt sich stolz die segelgleiche Silhouette des Burj Al Arab. Bei einer optionalen Stadtbesichtigung bestaunen Sie die traditionellen sowie modernen Facetten der einzigartigen Wüstenmetropole: Sie sehen Al Bastakiya, das älteste Viertel Dubais, mit seinen engen Gässchen und Türmchen. Danach fahren Sie mit dem Wassertaxi über den Dubai Creek und erkunden den exotischen Gewürz- und Goldmarkt. Highlight Ihres *optional, zubuchbaren Ausfluges ist zweifelsohne das Mittagessen im Burj Al Arab, dem Wahrzeichen Dubais. Auf einer Insel im Meer gelegen, genießen Sie hier ein exklusives Mahl. Am Nachmittag erleben Sie bei einem inkludierten Ausflug das künstliche Inselarchipel Palm Jumeirah. Mitten im Meer wurde eine 560 Hektar große Palme erschaffen. Genießen Sie von hier einen sensationellen Blick auf die Skyline Dubais, bevor es zum Burj Khalifa geht. Mit dem Aufzug fahren Sie zur Aussichtsplattform des höchsten Gebäudes der Welt und werden von einem Panorama überwältigt, das ewig in Erinnerung bleiben wird. Zum Ausklang dieses Tages erwartet Sie ein ganz besonderes Abendessen: Sie dinieren an Bord einer Dau, eines eleganten hölzernen Schiffes arabischer Bauart, das Sie durch die exklusive Szenerie der Dubai Marina bringt. Wenn die Metropole abends wie abertausend Sterne glänzt, genießen Sie hier wahrlich märchenhafte Momente.
 
8. Tag Ganztagesausflug zur Oase Al Ain
Heute erleben Sie die einzigartige „Gartenstadt“ Al Ain (UNESCOWeltkulturerbe), die trotz ihrer Lage mitten in der Wüste das Urbild einer üppigen Oase aus 1001 Nacht ist. Bestaunen Sie das ausgeklügelte, 3.000 Jahre alte Falaj-Bewässerungssystem (UNESCOWeltkulturerbe), das tausende von Dattelpalmen, Zitronen, Feigen und Mangos im Überfluss gedeihen lässt, und sehen Sie das im Jahre 1891 errichtete Al-Jahili-Fort, das erbaut wurde, um die Oase zu schützen. In Al Ain besuchen Sie auch zwei spannende Museen: Das Nationalmuseum sowie das Palastmuseum, die Ihnen einen authentischen Einblick in die Landeskultur und in die  prachtvolle Welt der Herrscherfamilie Abu Dhabis gewähren. Sie sehen traditionellen Beduinenschmuck und Musikinstrumente, sodass Sie sich gut in die Zeit zurückversetzen können, als hier noch Kamel-Karawanen Halt machten.
 
9. Tag Abu Dhabi
Stadtbesichtigung von Abu Dhabi mit Präsidentenpalast Qasr Al Watan, Fotostopp am Emirates Palace, Scheich-Zayid-Moschee sowie Besuch des Heritage Village und eines traditionellen Dattel-Marktes. Anschließend Weiterfahrt nach Dubai, Abendessen und nächtlicher Heimflug über Bahrain. Mächtige weiße Kuppeln erheben sich zu allen Seiten in den Himmel. Im Inneren erwartet Sie ein wahrer Goldrausch. Im Präsidentenpalast Qasr Al Watan erwachen die Geschichten  der Scheherazade zum Leben. Bei einer Besichtigung dieses Märchenpalastes erhalten Sie seltene Einblicke in die Regierungsführung und erleben den Zauber des Orients. Danach entdecken Sie eine weitere berühmte Schönheit der Superlative, die Scheich-Zayid-Moschee: Über 100 Meter hohe Minarett-Türme recken sich in den Wüstenhimmel und im Inneren ruht der größte handgeknüpfte Teppich der Welt. In dem Sakralbau finden bis zu 40.000 Gläubige Platz – die Scheich-Zayid-Moschee ist ein unvergessliches Erlebnis. Bei einem Fotostopp staunen Sie über eines der nobelsten Hotels des Landes, das Emirates Palace mit Privatstrand, und fahren entlang der Promenade zum Heritage Village. Hier erhalten Sie einen Einblick in das Leben vor dem ÖlBoom. Zwischen Beduinenzelten und Lehmbauten bewundern Sie Kunsthandwerk, bevor Sie einen traditionellen Dattelmarkt besuchen. Anschließend brechen Sie nach Dubai auf und treten nach einem Abendessen die Heimreise an.
 
10. Tag
Ankunft in Deutschland.

Änderung der Programmreihenfolge vorbehalten.

#Leistungen#

Diese exklusive 10-tägige Reise – Bahrain – Oman und den  VAE mit Dubai führt Sie in die unglaubliche Wunderwelt des Morgenlandes .

Leistungen im Reisepreis:

  • Flüge in der Economy Class ab/an Frankfurt mit Gulf Air o. a., inkl. mind. 20 kg Freigepäck: Hin- und Rückflug nach Bahrain
  • Flug von Bahrain nach Maskat und  Flug von Dubai nach Bahrain
  • Deutschsprachige Flughafenassistenz bei Ankunft in Bahrain und Oman sowie bei Abflug in Dubai
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 8 Übernachtungen in ausgewählten­ 4* – 5* Hotels (alle Hotels verfügen über Lobby, Aufzug, Zimmerservice, Restaurants, Café, Swimmingpool mit Liegen, Fitnesscenter, ­Wellnessbereich (Anwendungen gegen ­Gebühr), Klimaanlage und WLAN
  • 8 x Frühstück in Büfettform im Hotel
  • 8 x Abendessen und 1 x in Dubai an Bord eines traditionellen Dau-Schiffes
  • Willkommensgetränk in Bahrain
  • Komplettes Rundreise- und Erlebnis­programm mit 6 der berühmtesten UNESCO-Welterbestätten
  • Bahrain: Stadtbesichtigung mit Al-Fateh-Moschee und Nationalmuseum (Eintritt inklusive), Besichtigung des Forts Qal’at al-Bahrain (UNESCO) mit den Grabstätten von Dilmun (UNESCO), Besuch des Pfads der Perlenfischer (UNESCO), Fotostopp am Baum des Lebens & traditionelle Bauchtanzvorführung
  • Oman: Besuch der Parfüm-Manufaktur Amouage, Besichtigung der Festung von Nakhl (Eintritt inklusive) oder Bait al Naman, Stadtbesichtigung von Maskat mit Corniche­, Große Sultan-Qabus-Moschee und Fotostopp am Sultanspalast, Besuch der Oasenstädte Nizwa und Bahla (UNESCO), Bummel durch den Muttrah Souk & Besuch eines Halwa-Shops mit Verkostung
  • Abu Dhabi: Fahrt in die Wüstenoase Al Ain (UNESCO) mit Besuch des National- und Palast-Museums, Besichtigung des Falaj-Bewässerungssystems (UNESCO), Stadt­besichtigung in Abu Dhabi mit Präsidentenpalast Qasr Al Watan (Eintritt inklusive), Besuch der Sheikh-Zayed-Moschee (Eintritt inklusive), Besuch des Heritage Village und eines traditionellen Dattel-Marktes
  • Dubai: Stadtbesichtigung mit Fahrt auf das Inselarchipel Palm Jumeirah und Panorama­fahrt auf der Sheikh Zayed Road, Auffahrt zur Aussichtsplattform At the Top des Burj Khalifa & Abendausflug mit Abendessen an Bord eines traditionellen Dau-Schiffes durch die Dubai Marina
  • Gesamte Rundreise (inklusive Transfers und Ausflüge) im modernen, klimatisierten Reisebus
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Rundreise
  • max. ca. 35 Personen
  • 3% Frühbucherrabatt auf alle Termine

Auch als Kleingruppenreise ab 2049,- € p.P. im DZ mit max. 19 Personen buchbar unter: https://www.ijo-reisen.de/wuestenzauber-sherazade/

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • City Tax für Abu Dhabi und Dubai AED 15 / ca. USD 4 pro Zimmer und Nacht ist an der Hotel­rezeption zu entrichten. (Stand: Juli 2022)
  • Ausflug „Traditionelles Dubai mit Mittag­essen im Burj Al Arab“ am Tag 7
    Besuch des Bastakiya-Viertels, Abra-Fahrt über den Dubai Creek, Besuch des Gold- und Gewürzmarktes, Fotostopp an der Jumeirah­-­Moschee, Mittagessen als 2-Gänge-­Menü im Al-Muntaha-­Restaurant im Burj Al Arab  € 179 p. P. 
  • Zug zum Flug- Bequem mit der Deutschen Bahn zum Flughafen Hin- und Rückfahrt ab allen deutschen Bahnhöfen, 2. Klasse € 73 p. P.

Ihre geplanten Rundreisehotels oder Ähnliche

  • 3  Nächte in Bahrain, z. B. 5* The Grove Hotel 
  • 2  Nächt Maskat­, z. B. 4* Hotel City Season
  • 1  Nacht Abu Dhabi, z. B. 4* Hotel ­Ramada Abu Dhabi Corniche
  • 2  Nächte Dubai, z. B. 4* Sterne-Hotel Aloft Meaisam

Ein Herz für Alleinreisende:  Unterbringung im Doppelzimmer mit einer Person gleichen Geschlechts ohne Aufpreis.

Einreisebestimmungen

Deutsche, Schweizer sowie alle EU-Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig ist. Ein vorläufiger Reisepass wird nicht akzeptiert. Für Bahrain erhalten Sie das Visum vor Ort (Gebühr: 25 Bahrainische Dinar). Die Einreise nach Dubai und Abu Dhabi ist bis zu 90 Tage (für Iren und Briten bis zu 30 Tage) mit einem am Flughafen erteilten kostenfreien Einreisestempel möglich. Die Einreise in den Oman ist bei einem Aufenthalt bis zu 14 Tage visafrei.

Tag 1: Anreise nach Jordanien

Flug z.B. mit der Fluggesellschaft Royal Jordanian ab/an Frankfurt direkt nach Amman. Hier werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren, das Sie für die nächsten drei Nächte beziehen. ca. 40 km

Tag2 : Gerasa/Jerash und Amman

Nach dem Frühstück erkunden Sie Jerash, das antike Gerasa, eine der besterhaltenen antiken Städte der römischen Epoche. Wandeln Sie auf den Spuren der Römer unter dem Triumphbogen hindurch, über das von Säulen flankierte Forum zum Theater und weiter zum schönen Tempel. Anschließend besichtigen Sie die jordanische Hauptstadt. Eingebettet in eine hügelige Landschaft, ist sie einerseits von der Wüste und andererseits vom fruchtbaren Jordantal eingerahmt. Amman zeigt sich als eine faszinierende Stadt voller Kontraste – eine perfekte Kombination aus Tradition und Moderne! Besichtigen Sie die große Zitadelle, die über der Stadt thront, sowie das imposante römische Amphitheater. Flanieren Sie anschließend durch die lebendige Innenstadt mit eleganten Restaurants, Kunstgalerien und Boutiquen – Seite an Seite mit traditionellen Cafés – und schlendern Sie über den Souk. In einem typischen Kaffeehaus können Sie dann bei einer Tasse Tee oder Kaffee eine Pause einlegen. Als letzter Punkt steht eine Weinprobe auf dem Programm. Lassen Sie sich erlesene, lokale Weine schmecken und erfahren Sie mehr über den jordanischen Weinanbau. (F/A) ca. 160 km

Tag 3: Wüstenschlösser

Heute besichtigen Sie die beeindruckenden Wüstenschlösser, die aus der Zeit der Kalifen des 7. und 8. Jahrhunderts stammen. Das Qasr Amra (UNESCO Weltkulturerbe), Qasr Kharranath und Qasr Azraq sind wunderbare Zeugnisse für frühe islamische Kunst und Architektur, wobei keines dem anderen gleicht. Im Anschluss fahren Sie zur archäologischen Ausgrabungsstätte Um er-Rasas, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die jahrhundertealte Stadt bietet faszinierende römische und byzantinische Reliquien und detailreiche, exzellent erhaltene Mosaikböden. Voll von zahlreichen Eindrücken und neuem Wissen kehren Sie zurück nach Amman. (F/A) ca. 210 km

Tag 4: Totes Meer, Madaba, Berg Nebo und Kreuzritterburg Kerak

Ihr erstes Ziel heute ist der tiefste Punkt der Erde, das 400 Meter unter dem Meeresspiegel gelegene Tote Meer. Surreal ist die Uferszenerie: Salzverkrustete Felsen verleihen dem Ort eine einmalige Stimmung. Sie fahren weiter nach Madaba, bekannt auch als „Stadt der Mosaiken“. Bestaunen Sie die spektakulären byzantinischen und umayyadischen Mosaikkunstwerke. Vor allem die aus zwei Millionen bunten Steinen zusammengesetzte Mosaiklandkarte aus dem 6. Jahrhundert, die Jerusalem und das Heilige Land zeigt, ist ein überwältigender Anblick. Im Anschluss genießen Sie vom Berg Nebo, von dem aus schon Moses in das gelobte Land schaute, einen fantastischen Ausblick in das weite Jordantal. Der Königsstraße folgend, durch die spektakuläre Schlucht des Wadi Mujib, erreichen Sie die Kreuzritterfestung Kerak. Dieses Bollwerk der Kreuzritter, das als Schauplatz für viele Auseinandersetzungen während der Kreuzzüge diente, thront imposant in knapp 900 Metern Höhe. Schlendern Sie durch die antiken Mauern – ein Labyrinth aus Sälen mit gewölbten Decken und schier endlosen Korridoren. Am späten Nachmittag erreichen Sie den einst wichtigen Handelsposten entlang der Seidenstraße: das legendäre Petra. 2 Nächte dort. (F/A) ca. 350 km

Tag 5: Petra, die „rosarote“ Stadt

ist eines der sieben Weltwunder der Neuzeit und wurde zu Recht in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Wandeln Sie heute auf den Spuren der Nabatäer, einem arabischen Volk, das diese riesige Stadt vor über 2.000 Jahren in die rosaroten Sandsteinwände meißelte. Ihre Siedlung wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt auf den Handelsrouten für Gewürze und Seide, die China, Indien und den Süden Arabiens mit Ägypten, Syrien, Griechenland und Rom verband. Der einzige Weg in die antike Stadt führt durch eine beeindruckende Schlucht von mehr als einem Kilometer Länge, die an beiden Seiten von 80 m hohen Felsen umgeben ist. Am Ende der Schlucht erhaschen Sie dann den ersten Blick auf das berühmteste Bauwerk von Petra: das überwältigende Schatzhaus Al-Khazneh! Wandeln Sie weiter durch diese einzigartige Szenerie mit über 3.000 in den Fels geschlagenen Räumen und 1.000 historischen Stätten und erkunden Sie die anderen prachtvollen architektonischen Monumente, wie z.B. das Amphitheater, die Fassadenstraße und die Gräber der Königswand. (F/A)

Tag 6: Von Petra in die Wüste Wadi Rum

Steigen Sie heute durch das Wadi Farasa hinauf zum Hohen Opferplatz (ca. 650 Stufen). Entdecken Sie historische Bauwerke wie das Soldatengrab und den Gartentempel auf Ihrem Weg zum Gipfel. Genießen Sie von dort die wunderbare Aussicht, die Ihnen einen guten Eindruck der tatsächlichen Größe Petras vermittelt. Falls Sie sich den Aufstieg nicht zutrauen, haben Sie währenddessen die Möglichkeit, die ebenen Flächen von Petra auf eigene Faust zu erkunden und später wieder zu der Gruppe zu stoßen. Am Nachmittag geht es in Richtung Süden, wo Sie ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise erwartet: das Wadi Rum (UNESCO Weltnaturerbe), die größte und schönste Wüstenlandschaft in Jordanien. „Unermesslich, vom Echo widerhallend, göttlich.“ So beschrieb Lawrence von Arabien dieses spektakuläre Fleckchen Erde. Freuen Sie sich nach Ihrer Ankunft im Wüstencamp auf einen traumhaften Sonnenuntergang und im Anschluss auf einen funkelnden Sternenhimmel, den Sie am Lagerfeuer genießen können. 1 Nacht in einem Wüstencamp. (F/A)

Tag 7: Wüstenerlebnis Wadi Rum

Von Erosion kunstvoll geschliffene, bizarre Sandstein- und Granitfelsen, die je nach Tageszeit in gelben, roten und orangefarbenen Tönen schimmern, prägen die malerische Landschaft des Wadi Rum. Erleben Sie diese faszinierende Szenerie bei einer entspannten Geländewagentour am heutigen Vormittag (ca. 2 Std.). Freuen Sie sich auch auf gastfreundliche Beduinen, die Sie zum Tee erwarten, bevor Sie am Nachmittag zurück zum Toten Meer fahren. Erleben Sie erneut das größte „Freiluftspa“ der Erde und gönnen Sie sich ein kurzes Bad in dem heilsamen und mineralreichen Wasser. Das Erlebnis, wenn Sie wie ein Korken schwerelos auf der Wasseroberfläche schweben, werden Sie so schnell nicht wieder vergessen. Mit etwas Glück erwartet Sie ein einmaliger Sonnenuntergang vor der Kulisse des spiegelglatten Wassers und der salzverkrusteten Ufer, ein perfekter Abschluss des Tages. Übernachtung und ein letztes Abendessen am Toten Meer (F/A) ca. 400 km

Tag 8: Erholung am Toten Meer

Der heutige Tag steht Ihnen ganz zur freien Verfügung. Genießen Sie etwas Ruhe und profitieren Sie von dem warmen, wohltuenden und hochkonzentrierten Salzwasser des Toten Meeres.

Tag 9: Abschied von Jordanien

Mit vielen, schönen Erinnerungen im Gepäck erfolgt der Transfer zum Flughafen in Amman, von wo Sie zurück in Ihre Heimat fliegen. ca. 65 km

Hinweise

F = Frühstück, A = Abendessen

Programmänderungen vorbehalten

 

#Leistungen#

Eine 9tägige Rundreise mit imposanten Bergen und tiefe Schluchten, eine karge und gleichzeitig wundervolle Wüstenlandschaft. Bestaunen Sie die reizvolle Natur Jordaniens in all ihren Facetten. Genießen Sie Ruhe und Entspannung am heilenden Toten Meer, lernen Sie die interessante Lebensweise der Menschen in der Wüste kennen und erleben Sie aufrichtige orientalische Gastfreundschaft. Erkunden Sie die Wunder der Antike: Historische Stätten und architektonische Meisterwerke warten auf Sie. Beeindruckend sind die Kontraste von Tradition und Offenheit, ursprünglicher Kultur und modernem Stadtleben.

Leistungen im Reisepreis:

  • Nonstop-Flug (Economy) mit Royal Jordanian von Frankfurt/M. nach Amman und zurück (Berlin,  München und Zürich auf Anfrage)
  • inkl. Steuern und Gebühren -Sondertarif), Platzangebot begrenzt – Aufpreise möglich.
  • Transfers und Rundfahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • Jeep-Safari im Wadi Rum für 2 Stunden
  • 7  Übernachtungen  im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC 
  • 1 Übernachtung im Camp Wadi Rum 
  • 8 x Frühstück und Abendessen  lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • Jeep Safari Wadi Rum ca. 2 Stunden
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Gruppenvisum Jordanien
  • Reisehandbuch Jordanien
  • max. 12 Gäste

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben 
  • Rail & Fly  86,- € / Bitte bei Buchung bereits angeben. 

Ihre Rundreisehotels o.ä.

Ort – Hotel – Sterne – Nächte
Amman –  Toledo –  4* – 3 Nächte
Petra Moon  – 3,5* – 2 Nächte
Magic Camp Wadi Rum – 1 Nacht
Crowne Plaza Dead Sea – 4* – 2 Nächte 

KLIMA

Frühling und Herbst sind für Jordanien die angenehmsten Reisezeiten. Dann ist es tagsüber mit durchschnittlichen 20 bis 27C warm, aber nicht zu heiß. In der Nacht kühlt es sich fast immer deutlich ab.  Die Monate März und April  mit seinen blühenden Wildblumen sind eine besonderers schöne Reisezeit – die Wüste blüht dann.

TOURVERLAUF – von Assuan nach Kairo  

Tag 1: Sonntag: Hinflug nach Ägypten

Anreise mit Linienflug der Egypt Air vom gewählten Abflughafen nach Assuan. Empfang durch die Reiseleitung vor der Zollabfertigung und Transfer zu Ihrem erstklassigen Nilschiff MS  Royal Vision.

Tag 2: Montag: Assuan

Am ersten Tag Ihres Besichtigungsprogramms haben Sie vormittags die Gelegenheit an einem fakultativen Ausflug zu den Sehenswürdigkeiten Assuans teilzunehmen. Sie besuchen den großen Nassersee-Staudamm, sehen den unvollendeten Obelisk im antiken Steinbruch und besichtigen den Philae-Tempel auf der Nilinsel Agilkia (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 65,-). Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt mit einer klassischen Segelfeluke (bei Windstille Motorboot) zwischen den idyllischen Nilinseln Assuans. Dabei sehen Sie das Aga-Khan-Mausoleum, den Nilometer und das altehrwürdige Hotel Old Cataract. 

Tag 3: Dienstag: Assuan – (Abu Simbel) – Kom Ombo – Flussfahrt bis Edfu

Frühmorgens Gelegenheit den ersten Höhepunkt Ihrer Reise zwischen den Tempeln von Abu Simbel und den Pyramiden von Gizeh wahrzunehmen. Wir bieten Ihnen einen fakultativen Ausflug zu den gewaltigen Tempelanlagen Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari am Ufer des Nasserstausees an (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 110,-). Wer in Assuan bleiben möchte, kann an einem anderen Ausflug teilnehmen, z.B. Besuch des Nubischen Dorfs inmitten des herrlichen Naturreservats (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 28,-). Am Nachmittag startet Ihre Kreuzfahrt stromabwärts. In Kom Ombo besichtigen Sie unterwegs den Doppeltempel des Sobek und Haoëris sowie das kleine Museum mit den Krokodilmumien. Am Abend hält Ihr Schiff zur Übernachtung in Edfu.

Tag 4: Mittwoch:  Flussfahrt von Edfu bis Luxor

Morgens verlässt Ihr Kreuzfahrtschiff die schöne Umgebung Assuans stromabwärts und macht am Vormittag in Kom Ombo Halt. Direkt neben der Anlegestelle besichtigen Sie den Doppeltempel des Sobek und Haoëris sowie das kleine Museum mit den zahlreichen Krokodil-Mumien. Anschließend setzen Sie die Fahrt entlang der malerischen Nillandschaft Oberägyptens fort und entspannen auf dem Sonnendeck Ihres Nilschiffs. Am Nachmittag erreichen Sie Edfu, wo Sie den besonders gut erhaltenen Horus-Tempel aufsuchen. 

Tag 5: Donnerstag: Luxor – Karnak

Heute besuchen Sie den gewaltigen Karnak-Tempel mit der Sphinx-Allee. Die Stadt Luxor hat viel zu bieten. Ein Spaziergang entlang der schönen Nilpromenade mit dem berühmten Hotel Old Winter Palace gehört zu den empfehlenswerten Unternehmungen. 

Tag 5: Freitag: Luxor – Theben-West – Flussfahrt bis Qena

Vormittags geht aus auf die gegenüberliegende Uferseite nach Theben-West. Dort können Sie heute zwischen zwei inkludierten Besichtigungsprogrammen auswählen: Im berühmten Tal der Könige besuchen Sie einige der reich verzierten Pharaonen-Gräber von innen und besichtigen anschließend den Hatschepsut-Tempel sowie die gewaltigen Memnon-Kolosse. Alternativ können Sie sich dem Ausflug zu den Künstlergräbern von Deir el-Medina und dem Tempel Medinet Habu mit seinen besonders farbenprächtigen Reliefs anschließen. Am Nachmittag kreuzen Sie weiter nach Qena. 

Tag 7: Luxor – Karnak – Qena – Dendera – Flussfahrt

Nach dem Frühstück besichtigen Sie heute zunächst den berühmten Karnak-Tempel mit den gewaltigen Kolonnaden. Anschließend verlässt Ihr Nilschiff Luxor und bringt Sie stromabwärts in die Provinzhauptstadt Qena. Von der Anlegestelle unternehmen Sie einen Ausflug zum Hathor-Tempel von Dendera, der der Muttergöttin geweiht wurde. Entlang der großen Nilschleife setzen Sie anschließend die Nilfahrt bis zur Schleuse von Naga Hammadi fort.

Tag 8: Sonntag: Abydos – Kreuzen bis Assiut

Nur wenige Kilometer von der Anlegestelle entfernt, besuchen Sie heute die Tempelanlage von Abydos, die bedeutende Osiris-Kultstätte. Der gut erhaltene Sethos-Tempel beeindruckt mit seiner berühmten Königsliste und anderer einzigartiger Reliefs der alten Ägypter. Nach dem Besuch setzten Sie Ihre Kreuzfahrt fort. Unterwegs macht Ihr Kapitän in der Provinz Sohag Halt. Hier haben Sie Gelegenheit an einem fakultativen Ausflug zum roten und weißen Kloster teilzunehmen (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 49,-). Nach der Weiterfahrt durch das wunderschöne Niltal entlang malerischer Dörfer erreichen Sie am Abend die Anlegestelle in Assiut.

Tag 9: Montag: Assiut – Flussfahrt bis Tell el Amarna

Nachdem Ihr Kapitän die Schleuse passiert hat, setzen Sie während des Frühstücks auf dem Sonnendeck Ihre herrliche Flussfahrt entlang der üppig grünen Niloasen mit der dahinterliegenden Wüste auf dem längsten Strom der Erde bis Tell el-Amarna fort. 

Tag 10: Dienstag: Tuna el-Gebel – Tell el Amarna – Flussfahrt bis Minia

Morgens Fahrt über die Nilbrücke bei Mallawi auf das gegenüberliegende Nilufer, um in der westlichen Wüste die Nekropole von Tuna el-Gebel und die besterhaltene Grenz-Stele der einstigen Echnaton-Hauptstadt zu besichtigen. Anschließend geht es zum großflächigen Ausgrabungsareal von Tell el-Amarna. Sie sehen die Tempelruine des Aton-Kults und besuchen einige aufschlussreich verzierte Gräber des Hohepriesters und seiner Beamten. Ihr Reiseführer besucht mit Ihnen anschließend das kleine Museum neben der Anlegestelle und informiert Sie über den Fundort der berühmten Nofretete-Büste. Am Nachmittag setzen Sie die Fahrt bis Minia fort. Abendlicher Spaziergang.

Tag 11: Mittwoch: Beni Hassan – Flussfahrt bis Beni Suef

Von Ihrer Anlegestelle in Minia besuchen Sie am Morgen die am Rande der Wüste gelegenen Felsengräber von Beni Hassan. Zurück auf dem Schiff geht es weiter stromabwärts in Richtung Norden. Genießen Sie die herrliche Flusslandschaft vom Sonnendeck und beobachten Sie das beschauliche Leben von Mensch und Tier entlang der Nilgärten mit der dahinterliegenden Wüste. Abendlicher Spaziergang in Beni Suef.

Tag 12: Donnerstag: Flussfahrt zwischen Beni Suef und Kairo

Die Provinzen Mittel- und Oberägyptens mit ihren einzigartigen Nillandschaften und Felsgebilden der Kalksteinwüste liegen hinter Ihnen. Die letzte Flusspassage Ihrer Reise bringt Sie heute schließlich durch die südlichen Vororte zu Ihrer Anlegestelle im beliebten Kairoer Stadtteil Maadi.

Tag 13: Freitag: Kairo – (Memphis/Sakkara/Dahshur oder koptisches Viertel) – Zitadelle/Alabaster-Moschee mit Altstadtviertel und Bazar Khan el-Khalili

Am ersten Besuchstag in Kairo haben Sie vormittags zunächst die Auswahl an einem fakultativen Ausflug teilzunehmen. Im Niltal auf der gegenüberliegenden Uferseite können Sie die Pyramiden von Sakkara und Dahshur mit den Ruinen der alten Pharaonenhauptstadt Memphis besichtigen (€ 75,-). Oder Sie entscheiden sich für das koptische Viertel mit den bedeutenden Kirchen, der alten Synagoge und einem Besuch des dortigen Museums (€ 54,- jeweils nicht inklusive, Reservierung vor Ort). Am Nachmittag erfolgt ein Ausflug zum Zitadellenhügel mit dem Besuch der prächtigen Alabaster-Moschee und herrlicher Aussicht auf das Altstadtviertel Kairos. Danach spazieren Sie dort über den berühmten Bazar Khan el-Khalili, sehen historische Gebäude und Teil der der Stadtmauer.

Tag 14: Samstag: Kairo – Pyramiden von Gizeh – Ägyptisches Nationalmuseum*

Das Pyramiden-Plateau mit den weltberühmten Grabstätten des Cheops, Chefren und Mykerinos sowie der davor wachenden Sphinx bilden heute den abschließenden Höhepunkt Ihrer Reise zwischen den Tempeln Abu Simbels und den Pyramiden von Gizeh. Anschließend besuchen Sie das Ägyptische Nationalmuseum* mit zahlreichen Funden aus pharaonischer Zeit inklusive der Tutanchamun Ausstellung. 

Tag 15: Sonntag: Kairo – Rückflug zum Heimatflughafen

Ausschiffung und Transfer zum Flughafen Kairo für Ihren Rückflug mit Egypt Air nach Deutschland. Wahlweise können Sie eine Hotelverlängerung in Kairo oder zum Badeaufenthalt am Roten Meer anschließen. Bitte kontaktieren Sie uns dazu telefonisch.

TOURVERLAUF – von Kairo nach Assuan

Tag 1: Sonntag: Hinflug nach Ägypten

Anreise mit Linienflügen der Egypt Air vom gewählten Abflughafen nach Kairo. Empfang durch die Reiseleitung vor der Zollabfertigung und Transfer zu Ihrem erstklassigen Nilschiff MS  Royal Vision.

Tag 2: Montag: Kairo – Pyramiden von Gizeh – Ägyptisches Nationalmuseum* – Bazar Khan el-Khalili

Das Pyramiden-Plateau mit den weltberühmten Grabstätten des Cheops, Chefren und Mykerinos sowie der davor wachenden Sphinx sind heute ein erster Höhepunkt Ihrer Reise zwischen den Pyramiden von Gizeh und den Tempeln Abu Simbels. Nach einem Mittagessen besuchen Sie anschließend das *Ägyptische Nationalmuseum mit zahlreichen Funden aus pharaonischer Zeit inklusive der Tutanchamun-Ausstellung. Am Abend fahren Sie ins Zentrum Kairos, um im alt-islamischen Viertel den historischen Bazar Khan el-Khalil zu besuchen, der durch seine orientalische Atmosphäre mit dem regen Treiben der Händler besonders sehenswert ist.

Tag 3: Dienstag: Kairo – (Memphis/Sakkara/Dahshur oder Alt-Kairo mit Zitadelle/Alabaster-Moschee) – Flussfahrt bis Beni Suef

Heute haben Sie in Kairo die Auswahl an einem unserer fakultativen Ausflugsangebote teilzunehmen. Am Rande der Wüste auf der gegenüberliegenden Uferseite besuchen Sie die Pyramiden von Sakkara und Dahshur mit den Ruinen der alten Pharaonenhauptstadt Memphis (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 75,-). Oder Sie entscheiden sich für das koptische Viertel mit bedeutenden Kirchen und dem Museums sowie dem Besuch des Zitadellenhügels mit der  Alabaster-Moschee (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 54,-). Nach dem Mittagessen verlässt Ihr Schiff die 20-Millionen-Metropole entlang der südlichen Vororte und nimmt Kurs stromaufwärts in Richtung der üppig grünen Flussoasen.   

Tag 4: Mittwoch: Flussfahrt zwischen Beni Suef und Minia

Sie setzten Ihre Fahrt entlang der malerischen Nillandschaft der Provinzen Mittelägyptens fort. Mit jedem Flusskilometer gewinnen die Nilgärten mit der dahinterliegenden Kalksteinwüste an Faszination. Es ist ein Erlebnis für sich, das beschauliche Leben der Menschen und seiner Tiere an den Ufern zu beobachten. Abendlicher Spaziergang mit Ihrem Reiseführer in Minia.

Tag 5: Donnerstag: Minia – Beni Hassan – Tell el-Amarna – Flussfahrt bis Assiut

Nach dem Frühstück fahren Sie heute von Ihrer Anlegestelle in Minia zu den am Rande der Wüste gelegenen Felsengräbern von Beni Hassan. Nach der Besichtigung erfolgt die Fahrt mit dem Bus zum großflächigen Ausgrabungsareal von Tell el-Amarna. In der einstigen Echnaton-Hauptstadt sehen Sie die Tempelruine des Aton-Kults und besuchen einige der aufschlussreich verzierten Gräber des Hohepriesters und seiner wichtigsten Beamten. Ihr Reiseführer informiert Sie über den Fundort der im Neuen Museum Berlin ausgestellten Nofretete-Büste und besucht mit Ihnen das kleine Museum neben der Anlegestelle, wo Ihr Nilschiff bereits auf Sie wartet. Zum Mittagessen kreuzen Sie entlang der herrlichen Niloasen weiter stromaufwärts und erholen sich anschließend auf dem Sonnendeck.

Tag 6: Freitag: Kreuzen durch grünes Niltal und Wüste bis Sohag

Einzigartig sind die Landschaften, die der Nil in der Mitte Ägyptens durchschneidet. Sie genießen vom Sonnendeck das traumhafte Panorama, lassen sich von der aufmerksamen Schiffscrew verwöhnen und erholen sich an Bord Ihres Nilschiffs. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Provinz Sohag mit der gleichnamigen Hauptstadt. Hier bietet Ihnen Ihre Reiseleitung einen fakultativen Ausflug zu zwei der interessantesten koptisch-orthodoxen Klosteranlagen Ägyptens an. Besuch des Roten und Weißen Klosters (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 49,-).

Tag 7: Samstag: Sohag – Abydos – Flussfahrt bis Naga Hammadi

Nach dem Frühstück auf dem Sonnendeck macht Ihr Nilschiff am Vormittag an der Anlegestelle von Al Balyana Halt. Von hier sind es nur wenige Kilometer zur beeindruckenden Tempelanlage von Abydos, der bedeutenden Kultstätte des Osiris. Der gut erhaltene Sethos-Tempel mit seiner berühmten Königsliste und anderer einzigartiger Reliefs ist der erste Höhepunkt Oberägyptens. Nach dem Besuch setzen Sie Ihre beschauliche Kreuzfahrt durch das malerische Niltal fort.

Tag 8: Sonntag: Qena – Dendera – Flussfahrt bis Luxor

Heute kreuzt Ihr Schiff entlang der großen Nilschleife bis Luxor. Am Vormittag unterbricht Ihr Kapitän die Fahrt in der Provinzhauptstadt Qena, um von dort zum Besuch des Hathor-Tempels von Dendera aufzubrechen. Nach Ihrer Weiterfahrt auf dem Nil haben Sie am späten Nachmittag die Gelegenheit zu einem Besuch des beleuchteten Luxor-Tempels mit der kürzlich eröffneten, neu gestalteten Sphinx-Allee (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 28,-).   

Tag 9: Montag: Luxor – Theben-West

Morgens fahren Sie auf die gegenüberliegende Seite nach Theben-West. Dort können Sie heute zwischen zwei inkludierten Besichtigungsprogrammen auswählen: Im berühmten Tal der Könige besichtigen Sie einige der reich verzierten Pharaonen-Gräber von innen und besuchen anschließend den Hatschepsut-Tempel sowie die gewaltigen Memnon-Kolosse. Alternativ schließen Sie sich dem Ausflug zu den Künstlergräbern von Deir el-Medina und dem Tempel Medinet Habu mit seinen farbenprächtigen Reliefs an.  

Tag 10: Dienstag: Luxor – Karnak

Heute besuchen Sie in Luxor den Karnak-Tempel, der durch seine gewaltigen Kolonnaden besonders imposant erscheint. Ihr Reiseführer zeigt Ihnen u.a. den ersten nachweislich festgehaltenen Friedensvertrag der Weltgeschichte, der in seinen Mauern verewigt ist. Am Abend haben Sie Gelegenheit zu einer Kutschfahrt inklusive Bazarbesuch (nicht inklusive, Reservierung vor Ort € 24,-).     

Tag 11: Mittwoch: Luxor – Esna – Flussfahrt bis Edfu

Ihr Schiff verlässt am Morgen die alte Pharaonen-Hauptstadt und bringt Sie zunächst weiter nach Esna. Sie passieren die Schleuse und besuchen den Chnum-Tempel mit der schönen Umgebung. Am Nachmittag kreuzen Sie weiter entlang der malerischen Nillandschaft bis Edfu.

Tag 12: Donnerstag: Edfu – Kom Ombo – Flussfahrt bis Assuan

Nach dem Frühstück besuchen Sie in Edfu den gut erhaltenen Horus-Tempel, bevor Sie die Fahrt stromaufwärts fortsetzten. Vom Sonnendeck genießen Sie die Weiterfahrt bis Kom Ombo. Neben der Anlegestelle besichtigen Sie den Doppeltempel des Sobek und Haoëris sowie das kleine Museum mit den Krokodil-Mumien. Am Abend erreicht Ihr Schiff Assuan.

Tag 13: Freitag: Assuan – (Abu Simbel) – Simeonskloster

Frühmorgens Gelegenheit einen weiteren Höhepunkt der Pharaonengeschichte und deren faszinierender Baumwerke zu besichtigen. Wer möchte, unternimmt einen fakultativen Ausflug zu den gewaltigen Tempelanlagen Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari am Ufer des Nassersees (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 110,-). Am Nachmittag unternehmen Sie mit einer klassischen Segelfeluke (bei Windstille Motorboot) eine Bootsfahrt zwischen den idyllischen Nilinseln Assuans. Dabei besuchen Sie die Ruinen des Simeonskloster und sehen während der Nilfahrt das Aga-Khan-Mausoleum, den Nilometer und das berühmte Hotel Old Cataract. Im Anschluss können Sie zum Sonnenuntergang wahlweise an einer Teestunde in exponierter Lage oberhalb des Nilkatarakts teilnehmen (Angebote nicht inklusive, Reservierung vor Ort, Gartenanlage Hotel Basma € 38,- bzw. Gartenanlage Hotel Old Cataract € 48,-).

Tag 14: Samstag: Assuan

Für den heutigen Vormittag stehen für Sie in Assuan weitere fakultative Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten zur Auswahl. Unser für Sie zusammengestelltes Angebot mit den Höhepunkten beinhaltet den Besuch des gewaltigen Nassersee-Staudamms, die Besichtigung des Philae-Tempels auf der Insel Agilkia und des unvollendeten Obelisk im antiken Steinbruch (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 55,-). Am Nachmittag organisiert Ihr Reiseführer für Sie eine Stadtrundfahrt mit anschließendem Besuch des Bazars der Stadt.

Tag 15: Sonntag: Assuan – Rückflug zum Heimatflughafen

Ausschiffung und Transfer zum Flughafen Assuan für Ihren Rückflug mit Egypt Air nach Deutschland. Wahlweise können Sie eine Hotelverlängerung in Assuan oder Luxor bzw. zum Badeaufenthalt am Roten Meer in Hurghada oder Sharm el-Sheik, anschließen. Bitte kontaktieren Sie uns dazu telefonisch.  

Änderungen des Reiseablaufs vorbehalten.

 

#Leistungen#

Der Nil zwischen Gizeh, der alten Hauptstadt Memphis, Theben, Karnak und Assuan. Eine einzigartige Reise durch das üppig bewachsene Niltal mit der dahinter liegenden Wüste. Erleben Sie die ganze Geschichte der Pharaonen hautnah und besuchen Sie die einzigartigen Baudenkmäler, Tempel und Pyramiden mit ihrer über 4.500 Jahre alten Geschichte entlang der Flussufer Ober- und Unterägyptens. Dabei erholen Sie sich während einer faszinierenden Kreuzfahrt auf Ihrem 5* First Class – Nilschiff.

Leistungen im Reisepreis:

  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland mit Egyt Air o.ä. nach Kairo oder Assuan
  • 14 Tage Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie  5* Superior MS Royal Vision 
  • Grundpreis pro Person Nildeck oder preiswerteste, verfügbare Kategorie bzw. Glückskabine
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, alle Hafen- und Schleusengebühren
  • Flughafensicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuer
  • Alle Transfers in modernen und klimatisierten Reise- bzw. Kleinbussen
  • 15 Tage Nilkreuzfahrt mit Vollpension mit reichhaltigem Frühstück, Mittag- und Abendbuffet, nachmittags Tee/Kaffee und Kuchen
  • Willkommenscocktail
  • Bordveranstaltungen, wie Musik- und Tanzaufführungen
  • Benutzung der Schiffseinrichtungen wie Swimmingpool, Sonnenliegen usw.
  • Besichtigungsprogramm mit Deutsch sprechender Reiseführung
  • Betreuung durch eine erfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Reisehandbuch bzw. Länderinformationen für Ägypten erhalten Sie mit den Reisedokumenten
  • alle 15 Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf  (Ausflugspaket inkl. )
  • Reisehandbuch Ägypten und der NIL
  • 4 % Frühbucherrabatt bis zum 31.7.24 
  • 3 % Frühbucherrabatt bei Buchung is zum 3.10.24

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Aufpreis für all-inclusive Getränkepaket ab p.P. 448,- €  (bitte auf Wunsch bei Buchung mit angeben) 
  • Aufpreis für höhere Kabinenkategorien Oberdeck, Balkonkabinen oder Suite (auf Anfrage buchbar)
  • Trinkgelder
  • Visum Ägypten ca. 30,- € 
  • Zug zum Flug 2. Klasse DB 43,- € pro Strecke – Bitte bei Buchung angeben, falls gewünscht.

 

Ihr 5* + First-Class- Nilschiff Royal Vision:  

Besonders komfortabel und erstklassig eingerichtet sind unsere First-Class-Nilschiffe z.B. Royal Vision  (Landeskategorie 5 Sterne de Luxe). Diese Schiffe sind auf  deutschsprachigen Gäste „zugeschnitten“, damit wir in Ihrem Sinne Einfluss auf Organisation und Programmablauf, sowohl an Bord als auch bei den Landausflügen nehmen können. Ausstattung und Service sowie das ansprechende Design werden dem gehobenen Anspruch voll und ganz gerecht.  Die 2019 umgebauten und neu konzipierten Nilkreuzfahrtschiffe MS Royal Vision und Crown Vision sind durch seinen geringen Tiefgang ideal geeignet, auch in der Niedrigwasserzeit der Wintermonate die Kreuzfahrt auf der gesamten Nilstrecke zwischen Kairos Pyramiden und den Tempeln Oberägyptens durchzuführen. Das Schiff ist geschmackvoll, mit orientalischen Stilelementen, eingerichtet und erstklassig ausgestattet, verfügt über vier Decks mit einem Eingangsbereich inklusive Rezeption, Boutique, Massagebereich, Salon mit Bar, Restaurant (eine Tischzeit) sowie Wäscheservice. Auf dem Sonnendeck befindet sich die Sky Lounge mit Bar, Sitzgelegenheiten mit ausreichend Schattenplätzen (Sonnensegel/-schirme) und Sonnenliegen rund um den Swimmingpool (Badetücher inklusive) sowie eine Fitnessecke. WLAN im öffentlichen Bereich kostenfrei (Empfang abhängig vom Fahrgebiet). Die Deutsch sprechende Reiseleitung sowie gut ausgebildeten, lizensierten Reiseführer begleiten Sie während Ihrer gesamten Reise zu den Höhepunkten durchs Land der Pharaonen und stehen Ihnen an Bord jederzeit zur Verfügung. Bordwährung ist das Ägyptische Pfund (EURO wird akzeptiert).

First-Class – Kabinen Kategorien:

Beide Schiffe verfügen jeweils über 38 Kabinen. Alle Kabinen liegen außen, sind modern und komfortabel in Design und Ausstattung (ca. 16 m²). Die Kabinen auf dem Atondeck verfügen über einen kleinen Balkon mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten. Zwei größere de Luxe-Kabinen befinden sich im Bugbereich (Typ A ca. 22 m², Typ B ca. 28 m²). Die Kabinen auf dem Horusdeck sind mit französischem Balkon ausgestattet, auf dem Nildeck mit Fenster (nicht zu öffnen). Alle Kabinen verfügen über Sessel bzw. Sitzecke, Dusche/WC, Föhn, regulierbare Klimaanlage, SAT-TV, Musik-, Film- und Dokumentationskanal, Schiffstelefon, Privatsafe, Kabinenservice, Kühlschrank, Teekocher, 220 Volt Wechselstrom.


 

Verpflegung auf dem Nilschiff:

Vollpension:  Vollpension mit internationaler sowie orientalischer Küche zum Kennenlernen. Reichhaltiges Frühstücks- und Mittagsbuffet. Abendessen an abwechslungsreichen Buffet mit Themenabenden (italienisch, orientalisch, asiatisch), täglich Tee-/Kaffeestunde mit Gebäck, mehrmals wöchentlich Mitternachtssnack. *Wahlweise haben Sie die Möglichkeit ein all-inclusive Getränkepaket hinzu zu buchen. Enthalten sind alle Softdrinks wie Wasser, Cola, Sprite, Tonic Water, Säfte und heiße Getränke wie diverse Kaffee – und Teevariationen. Des weiteren sind alkoholische und alkoholfreie Cocktails, lokales Bier (auch alkoholfrei), Spirituosen und Wein zwischen 09:00 und 24:00 Uhr enthalten. Gegen Aufpreis frische Säfte der Saison und internationale alkoholische Getränke. Je Reise organisiert die Schiffscrew ein orientalisches Abendessen oder einen Grillabend an Deck. Nachmittags Tee-/Kaffeestunde auf dem Sonnendeck mit Gebäck.

*All inclusive (gegen Aufpreis): Getränke, wie Softdrinks, diverse Kaffee -und Teevariationen, lokales Bier (auch alkoholfrei) und Wein, alkoholische und alkoholfreie Cocktails sowie einheimische Spirituosen sind in der Zeit von 09:00-24:00 Uhr im Reisepreis eingeschlossen.


Getränkepreise auf dem Schiff ca.: Tee/Kaffee 1,50 €, Mineralwasser/Softdrinks 1,40 €, Wasser (1,5 l) 1,40 €, Bier (0,5 l Flasche) 4 €, Glas Wein 4 €, Flasche Wein 16,50 €, Cocktails 8 € 

Hinweise

Das eigenständige Verlassen der Anlegestellen in Mittelägypten zwischen Naga Hammadi und Beni Suef kann durch behördliche Restriktionen eingeschränkt sein. Abhängig von der Ankunftszeit Ihres Schiffes bietet Ihre Reiseleitung für interessierte Gäste einen gemeinschaftlich organisierten, abendlichen Rundgang an. 

*Neues Ägyptisches Nationalmuseum mit Tutanchamun Ausstellung
Die geplante Eröffnung des bereits fertiggestellten Baus neben den Pyramiden wurde mehrmals verschoben. Bis zum Tag der Eröffnung haben wir das Programm angepasst. Unsere Gäste sehen zunächst die pharaonische Ausstellung im altehrwürdigen Museum am Tahrir Platz und besuchen anschließend die einzigartige Mumienausstellung im neuen Kulturhistorischen Museum.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Ägypten einen Personalausweis mit zusätzlichem Lichtbild oder einen Reisepass; beide Dokumente müssen bei Ausreise mind. noch 6 Monate gültig sein. Visaerteilung erfolgt bei Einreise (Kosten ca. € 30,-). 

 

TOURVERLAUF –   von Kairo nach Assuan

Tag 1: Dienstag: Hinflug nach Ägypten

Anreise mit Linienflügen der Egypt Air vom gewählten Abflughafen nach Kairo. Empfang durch die Reiseleitung vor der Zollabfertigung und Transfer zu Ihrem Komfort-Class Nilschiff MS Club Vision.

Tag 2: Mittwoch: Kairo – Pyramiden von Gizeh – Ägyptisches Nationalmuseum* – Bazar Khan el-Khalili 

Das Pyramiden-Plateau mit den weltberühmten Grabstätten des Cheops, Chefren und Mykerinos sowie der davor wachenden Sphinx sind heute ein erster Höhepunkt Ihrer Reise zwischen den Pyramiden von Gizeh und den Tempeln Abu Simbels. Nach einem Mittagessen besuchen Sie anschließend das Ägyptische Nationalmuseum* mit zahlreichen Funden aus pharaonischer Zeit inklusive der Tutanchamun-Ausstellung. Am Abend fahren Sie ins Zentrum Kairos, um im alt-islamischen Viertel den historischen Bazar Khan el-Khalil zu besuchen, der durch seine orientalische Atmosphäre mit dem regen Treiben der Händler besonders sehenswert ist.

Tag 3: Donnerstag: Kairo – (Memphis/Sakkara/Dahshur oder Alt-Kairo mit Zitadelle/Alabaster- Moschee) – Flussfahrt bis Beni Suef

Heute haben Sie in Kairo die Auswahl an einem unserer fakultativen Ausflugsangebote teilzunehmen. Am Rande der Wüste auf der gegenüberliegenden Uferseite besuchen Sie die Pyramiden von Sakkara und Dahshur mit den Ruinen der alten Pharaonenhauptstadt Memphis (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 75,-). Oder Sie entscheiden sich für das koptische Viertel mit bedeutenden Kirchen und dem Museums sowie dem Besuch des Zitadellenhügels mit der  Alabaster-Moschee (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 50,-). Nach dem Mittagessen verlässt Ihr Schiff die 20-Millionen-Metropole entlang der südlichen Vororte und nimmt Kurs stromaufwärts in Richtung der üppig grünen Flussoasen.     

Tag 4: Freitag: Flussfahrt zwischen Beni Suef und Minia

Sie setzten Ihre Fahrt entlang der malerischen Nillandschaft der Provinzen Mittelägyptens fort. Mit jedem Flusskilometer gewinnen die Nilgärten mit der dahinterliegenden Kalksteinwüste an Faszination. Es ist ein Erlebnis für sich, das beschauliche Leben der Menschen und seiner Tiere an den Ufern zu beobachten. Abendlicher Spaziergang mit Ihrem Reiseführer in Minia.

Tag 5: Samstag: Minia – Beni Hassan – Tell el-Amarna – Flussfahrt bis Assiut

Nach dem Frühstück fahren Sie heute von Ihrer Anlegestelle in Minia zu den am Rande der Wüste gelegenen Felsengräbern von Beni Hassan. Nach der Besichtigung erfolgt die Fahrt mit dem Bus zum großflächigen Ausgrabungsareal von Tell el-Amarna. In der einstigen Echnaton-Hauptstadt sehen Sie die Tempelruine des Aton-Kults und besuchen einige der aufschlussreich verzierten Gräber des Hohepriesters und seiner wichtigsten Beamten. Ihr Reiseführer informiert Sie über den Fundort der im Neuen Museum Berlin ausgestellten Nofretete-Büste und besucht mit Ihnen das kleine Museum neben der Anlegestelle, wo Ihr Nilschiff bereits auf Sie wartet. Zum Mittagessen kreuzen Sie entlang der herrlichen Niloasen weiter stromaufwärts und erholen sich anschließend auf dem Sonnendeck.

Tag 6: Sonntag: Kreuzen durch grünes Niltal und Wüste bis Sohag

Einzigartig sind die Landschaften, die der Nil in der Mitte Ägyptens durchschneidet. Sie genießen vom Sonnendeck das traumhafte Panorama, lassen sich von der aufmerksamen Schiffscrew verwöhnen und erholen sich an Bord Ihres Nilschiffs. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Provinz Sohag mit der gleichnamigen Hauptstadt. Hier bietet Ihnen Ihre Reiseleitung einen fakultativen Ausflug zu zwei der interessantesten koptisch-orthodoxen Klosteranlagen Ägyptens an. Besuch des Roten und Weißen Klosters (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 49,-).

Tag 7: Montag: Sohag – Abydos – Flussfahrt bis Naga Hammadi

Nach dem Frühstück auf dem Sonnendeck macht Ihr Nilschiff am Vormittag an der Anlegestelle von Al Balyana Halt. Von hier sind es nur wenige Kilometer zur beeindruckenden Tempelanlage von Abydos, der bedeutenden Kultstätte des Osiris. Der gut erhaltene Sethos-Tempel mit seiner berühmten Königsliste und anderer einzigartiger Reliefs ist der erste Höhepunkt Oberägyptens. Nach dem Besuch setzen Sie Ihre beschauliche Kreuzfahrt durch das malerische Niltal fort.

Tag 8: Dienstag: Qena – Dendera – Flussfahrt bis Luxor

Heute kreuzt Ihr Schiff entlang der großen Nilschleife bis Luxor. Am Vormittag unterbricht Ihr Kapitän die Fahrt in der Provinzhauptstadt Qena, um von dort zum Besuch des Hathor-Tempels von Dendera aufzubrechen. Nach Ihrer Weiterfahrt auf dem Nil haben Sie am späten Nachmittag die Gelegenheit zu einem Besuch des beleuchteten Luxor-Tempels mit der kürzlich eröffneten, neu gestalteten Sphinx-Allee (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 23,-).

Tag 9: Mittwoch: Luxor – Theben-West

Morgens fahren Sie auf die gegenüberliegende Seite nach Theben-West. Dort können Sie heute zwischen zwei inkludierten Besichtigungsprogrammen auswählen: Im berühmten Tal der Könige besichtigen Sie einige der reich verzierten Pharaonen-Gräber von innen und besuchen anschließend den Hatschepsut-Tempel sowie die gewaltigen Memnon-Kolosse. Alternativ schließen Sie sich dem Ausflug zu den Künstlergräbern von Deir el-Medina und dem Tempel Medinet Habu mit seinen farbenprächtigen Reliefs an. 

Tag 10: Donnerstag: Luxor – Karnak

Heute besuchen Sie in Luxor den Karnak-Tempel, der durch seine gewaltigen Kolonnaden besonders imposant erscheint. Ihr Reiseführer zeigt Ihnen u.a. den ersten nachweislich festgehaltenen Friedensvertrag der Weltgeschichte, der in seinen Mauern verewigt ist.
Am Abend haben Sie Gelegenheit zu einer Kutschfahrt inklusive Bazarbesuch (nicht inklusive, Reservierung vor Ort € 24,-). 

Tag 11: Freitag: Luxor – Esna – Flussfahrt bis Edfu

Ihr Schiff verlässt am Morgen die alte Pharaonen-Hauptstadt und bringt Sie zunächst weiter nach Esna. Sie passieren die Schleuse und besuchen den Chnum-Tempel mit der schönen Umgebung. Am Nachmittag kreuzen Sie weiter entlang der malerischen Nillandschaft bis Edfu.

Tag 12: Samstag: Edfu – Kom Ombo – Flussfahrt bis Assuan

Nach dem Frühstück besuchen Sie in Edfu den gut erhaltenen Horus-Tempel, bevor Sie die Fahrt stromaufwärts fortsetzten. Vom Sonnendeck genießen Sie die Weiterfahrt bis Kom Ombo. Neben der Anlegestelle besichtigen Sie den Doppeltempel des Sobek und Haoëris sowie das kleine Museum mit den Krokodil-Mumien. Am Abend erreicht Ihr Schiff Assuan. 

Tag 13: Sonntag: Assuan – (Abu Simbel) – Simeonskloster

Frühmorgens Gelegenheit einen weiteren Höhepunkt der Pharaonengeschichte und deren faszinierender Baumwerke zu besichtigen. Wer möchte, unternimmt einen fakultativen Ausflug zu den gewaltigen Tempelanlagen Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari am Ufer des Nassersees (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 105,-). Am Nachmittag unternehmen Sie mit einer klassischen Segelfeluke (bei Windstille Motorboot) eine Bootsfahrt zwischen den idyllischen Nilinseln Assuans. Dabei besuchen Sie die Ruinen des Simeonskloster und sehen während der Nilfahrt das Aga-Khan-Mausoleum, den Nilometer und das berühmte Hotel Old Cataract. Im Anschluss können Sie zum Sonnenuntergang wahlweise an einer Teestunde in exponierter Lage oberhalb des Nilkatarakts teilnehmen (Angebote nicht inklusive, Reservierung vor Ort, Gartenanlage Hotel Basma € 38,- bzw. Gartenanlage Hotel Old Cataract € 48,-).

Tag 14.: Montag: Assuan 

Für den heutigen Vormittag stehen für Sie in Assuan weitere fakultative Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten zur Auswahl. Unser für Sie zusammengestelltes Angebot mit den Höhepunkten beinhaltet den Besuch des gewaltigen Nassersee-Staudamms, die Besichtigung des Philae-Tempels auf der Insel Agilkia und des unvollendeten Obelisk im antiken Steinbruch (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 55,-). Am Nachmittag organisiert Ihr Reiseführer für Sie eine Stadtrundfahrt mit anschließendem Besuch des Bazars der Stadt.

Tag 15.: Dienstag: Assuan – Rückflug zum Heimatflughafen

Ausschiffung und Transfer zum Flughafen Assuan für Ihren Rückflug mit Egypt Air nach Deutschland. Wahlweise können Sie eine Hotelverlängerung in Assuan oder Luxor bzw. zum Badeaufenthalt am Roten Meer anschließen. Bitte kontaktieren Sie uns dazu telefonisch.  

Änderungen des Reiseablaufs vorbehalten.

TOURVERLAUF – von Assuan nach Kairo  

Dienstag: Hinflug nach Ägypten

Anreise mit Linienflug der Egypt Air vom gewählten Abflughafen nach Assuan. Empfang durch die Reiseleitung vor der Zollabfertigung und Transfer zu Ihrem Komfort-Class Nilkreuzfahrtschiff MS Club Vision.

Mittwoch: Assuan – Simeonskloster

Am ersten Tag Ihres Besichtigungsprogramms haben Sie vormittags die Gelegenheit an einem fakultativen Ausflug zu den Sehenswürdigkeiten Assuans teilzunehmen. Sie besuchen den großen Nassersee-Staudamm, sehen den unvollendeten Obelisk im antiken Steinbruch und besichtigen den Philae-Tempel auf der Insel Agilkia (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 55,-). Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt mit einer klassischen Segelfeluke (bei Windstille Motorboot) zwischen den idyllischen Nilinseln Assuans. Dabei besuchen Sie die Ruinen des Simeonsklosters und sehen während der Fahrt auf dem Nil das Aga-Khan-Mausoleum, den Nilometer und das altehrwürdige Hotel Old Cataract. Eine besondere Teestunde können Sie anschließend zum Sonnenuntergang in exponierter Lage in den Gärten oberhalb des Nilkatarakts reservieren (Angebote nicht inklusive, jeweils fakultativ, Reservierung vor Ort. Tea Time Hotel Basma € 38,- bzw. Hotel Old Cataract € 48,-).

Donnerstag: Assuan – (Abu Simbel) 

Frühmorgens Gelegenheit den ersten Höhepunkt Ihrer Reise zwischen den Tempeln von Abu Simbel und den Pyramiden von Gizeh wahrzunehmen. Wir bieten Ihnen einen fakultativen Ausflug zu den gewaltigen Tempelanlagen Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari am Ufer des Nassersees an (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 98,-). Wer in Assuan bleiben möchte, kann an einem anderen Ausflug teilnehmen, z.B. Bootsfahrt mit Besuch des Nubischen Dorfs inmitten des herrlichen Naturreservats (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 28,-). Am Nachmittag organisiert Ihr Reiseführer für Sie eine Stadtrundfahrt mit anschließendem Besuch des Bazars der Stadt.

Freitag:  Assuan – Kom Ombo – Flussfahrt bis Edfu

Morgens verlässt Ihr Kreuzfahrtschiff die schöne Umgebung Assuans stromabwärts und macht am Vormittag in Kom Ombo Halt. Direkt neben der Anlegestelle besichtigen Sie den Doppeltempel des Sobek und Haoëris sowie das kleine Museum mit den zahlreichen Krokodil-Mumien. Anschließend setzen Sie die Fahrt entlang der malerischen Nillandschaft Oberägyptens fort und entspannen auf dem Sonnendeck Ihres Nilschiffs. Am Nachmittag erreichen Sie Edfu, wo Sie den besonders gut erhaltenen Horus-Tempel aufsuchen.  

Samstag: Edfu – Esna – Flussfahrt bis Luxor 

Morgens erholen Sie sich während der Weiterfahrt entlang der üppig grünen Niloasen auf dem Sonnendeck. In Esna passieren Sie die Schleuse und besuchen den Chnum-Tempel mit der schönen Umgebung. Am späten Nachmittag macht Ihr Kreuzfahrtschiff in der Pharaonen-Hauptstadt Luxor fest. Wer möchte, unternimmt am Abend eine Kutschfahrt inklusive  Bazarbesuch (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 24,-). 

Sonntag: Luxor – Theben-West 

Morgens fahren Sie auf die gegenüberliegende Seite nach Theben-West. Dort können Sie heute zwischen zwei inkludierten Besichtigungsprogrammen auswählen: Im berühmten Tal der Könige besichtigen Sie einige der reich verzierten Pharaonen-Gräber von innen und besuchen anschließend den Hatschepsut-Tempel sowie die gewaltigen Memnon-Kolosse. Alternativ schließen Sie sich dem Ausflug zu den Künstlergräbern von Deir el-Medina und dem Tempel Medinet Habu mit seinen farbenprächtigen Reliefs an. Für den späten Nachmittag bieten Ihnen die Reiseleitung einen Besuch des beleuchteten Luxor-Tempels mit der kürzlich neu eröffneten Sphinx-Allee an (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 23,-).

Montag: Luxor – Karnak – Qena – Dendera – Flussfahrt 

Nach dem Frühstück besichtigen Sie heute zunächst den berühmten Karnak-Tempel mit den gewaltigen Kolonnaden. Anschließend verlässt Ihr Nilschiff Luxor und bringt Sie stromabwärts in die Provinzhauptstadt Qena. Von der Anlegestelle unternehmen Sie einen Ausflug zum Hathor-Tempel von Dendera, der der Muttergöttin geweiht wurde. Entlang der großen Nilschleife setzen Sie anschließend die Nilfahrt bis zur Schleuse von Naga Hammadi fort.

Dienstag: Naga Hammadi – Abydos – Flussfahrt bis Sohag

Morgens setzt Ihr Nilschiff die Fahrt entlang der üppig grünen Nilufer bis zur Anlegestellen Al Balyana fort. Von hier sind es nur wenige Kilometer zur beeindruckenden Tempelanlage von Abydos, der bedeutenden Kultstätte des Osiris. Der gut erhaltene Sethos-Tempel mit seiner berühmten Königsliste und anderer einzigartiger Reliefs ist besonders sehenswert. Danach kreuzt Ihr Schiff gemächlich weiter bis in die Provinzhauptstadt Sohag. Hier bietet Ihnen die Reiseleitung einen fakultativen Ausflug zu zwei der interessantesten koptisch-orthodoxen Klosteranlagen Ägyptens an. Besuch des Roten und Weißen Klosters (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 49,-).

Mittwoch: Kreuzen durch grünes Niltal und Wüste bis Tell el Amarna

Einzigartig sind die Landschaften, die der Nil in der Mitte Ägyptens durchschneidet. Sie genießen vom Sonnendeck das traumhafte Panorama, lassen sich von der aufmerksamen Schiffscrew verwöhnen und erholen sich an Bord Ihres Nilschiffs. Am Abend erreichen Sie mit Ihrem Nilschiff die Anlegestelle von Tell el-Amarna.

Donnerstag: Tell el Amarna – Beni Hassan – Flussfahrt bis Minia

Nach dem Frühstück geht es zum nahegelegenen Ausgrabungsareal der einstigen Hauptstadt des Echnaton. Sie besuchen die Tempelruine des Aton-Kults, die dem Sonnengott gewidmet wurde. Anschließend besichtigen Sie die aufschlussreich verzierten Gräber des Hohepriesters und seiner wichtigsten Beamten. Zurück an der Anlegestelle informiert Sie Ihr Reiseführer während des Besuchs des dortigen Museums über den Fundort der im Neuen Museum Berlin ausgestellten Nofretete-Büste. Danach kreuzen Sie mit Ihrem Nilschiff zum Mittagessen auf dem Nil bis Minia. Am Nachmittag besuchen Sie die am Rande der Wüste gelegenen Felsengräber von Beni Hassan. 

Freitag: Flussfahrt zwischen Minia und Beni Suef

Sie setzen Ihre Fahrt entlang der malerischen Nillandschaften der Provinzen Mittelägyptens fort. Wunderschön erstrecken sich die Nilgärten mit der dahinterliegenden Kalksteinwüste zu beiden Seiten des Nils. Es ist ein Erlebnis für sich, das beschauliche Leben der Menschen und Tiere in den kleinen Orten entlang der Nilufer zu beobachten. Am Abend Gelegenheit mit Ihrem Reisführer einen Spaziergang in Beni Suef zu unternehmen. 

Samstag: Flussfahrt von Beni Suef bis Kairo – Bazar Khan el-Khalili

Die Provinzen Mittel- und Oberägyptens mit ihren einzigartigen Nillandschaften und Felsgebilden der Kalksteinwüste liegen hinter Ihnen. Die letzte Flusspassage Ihrer Reise bringt Sie heute  durch die südlichen Vororte zu Ihrer Anlegestelle im beliebten Kairoer Stadtteil Maadi. Am Abend fahren Sie ins Zentrum Kairos, um im alt-islamischen Viertel den historischen Bazar Khan el-Khalili zu besuchen, der durch seine orientalische Atmosphäre mit dem regen Treiben der Händler besonders sehenswert ist.

Sonntag: Kairo – (Memphis/Sakkara/Dahshur oder Alt-Kairo mit Zitadelle/Alabaster-Moschee 

Heute haben Sie in Kairo vormittags die Auswahl an einem unserer fakultativen Ausflugs-angebote teilzunehmen. Am Rande der Wüste auf der gegenüberliegenden Uferseite besuchen Sie die Pyramiden von Sakkara und Dahshur mit den Ruinen der alten Pharaonenhauptstadt Memphis (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 60,-). Oder Sie entscheiden sich für das koptische Viertel mit bedeutenden Kirchen und dem Museums sowie dem Besuch des Zitadellenhügels mit der Alabaster-Moschee (nicht inklusive, Reservierung vor Ort, € 50,-). Der Nachmittag eignet sich für individuelle Spaziergänge oder Sie haben weitere Ausflugswünsche in Kairo, bei deren Organisation Ihnen die Reiseleitung gerne behilflich ist.

Montag: Kairo – Pyramiden von Gizeh – Ägyptisches Nationalmuseum*

Das Pyramiden-Plateau mit den weltberühmten Grabstätten des Cheops, Chefren und Mykerinos sowie der davor wachenden Sphinx sind heute abschließender Höhepunkt Ihrer Reise zwischen den Tempeln Abu Simbels und den Pyramiden von Gizeh. Nach einem Mittagessen besuchen Sie anschließend das Ägyptische Nationalmuseum* mit zahlreichen Funden aus pharaonischer Zeit inklusive der Tutanchamun-Ausstellung. 

Dienstag: Kairo – Rückflug zum Heimatflughafen

Ausschiffung und Transfer zum Flughafen Kairo für Ihren Rückflug mit Egypt Air nach Deutschland. Wahlweise können Sie eine Hotelverlängerung in Kairo oder zum Badeaufenthalt am Roten Meer anschließen. Bitte kontaktieren Sie uns dazu telefonisch.

Änderungen des Reiseablaufs vorbehalten.

 

#Leistungen#

Der Nil zwischen Gizeh, der alten Hauptstadt Memphis, Theben, Karnak und Assuan. Eine einzigartige Reise durch das üppig bewachsene Niltal mit der dahinter liegenden Wüste. Erleben Sie die ganze Geschichte der Pharaonen hautnah und besuchen Sie die einzigartigen Baudenkmäler, Tempel und Pyramiden mit ihrer über 4.500 Jahre alten Geschichte entlang der Flussufer Ober- und Unterägyptens. Dabei erholen Sie sich während einer faszinierenden Kreuzfahrt auf Ihrem Nilschiff.

Leistungen im Reisepreis:

  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland mit Egyt Air o.ä. nach Kairo oder Assuan
  • 14 Tage Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie 4* Komfort-Class – Crown Vision 
  • Grundpreis pro Person Nildeck oder preiswerteste, verfügbare Kategorie bzw. Glückskabine
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, alle Hafen- und Schleusengebühren
  • Flughafensicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuer
  • Alle Transfers in modernen und klimatisierten Reise- bzw. Kleinbussen
  • 14 Tage Nilkreuzfahrt mit Vollpension mit reichhaltigem Frühstück, Mittag- und Abendbuffet, nachmittags Tee/Kaffee und Kuchen
  • Willkommenscocktail
  • Bordveranstaltungen, wie Musik- und Tanzaufführungen
  • Benutzung der Schiffseinrichtungen wie Swimmingpool, Sonnenliegen usw.
  • Besichtigungsprogramm mit Deutsch sprechender Reiseführung
  • Betreuung durch eine erfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Reisehandbuch bzw. Länderinformationen für Ägypten erhalten Sie mit den Reisedokumenten
  • alle 15 Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf  (Ausflugspaket inkl. )
  • Reisehandbuch Ägypten und der NIL
  • 4 % Frühbucherrabatt bis zum 31.7.24 
  • 3 % Frühbucherrabatt bei Buchung is zum 31.10.24

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Aufpreis für all-inclusive Getränkepaket p.P. 448,- €  (bitte auf Wunsch bei Buchung mit angeben) 
  • Aufpreis für höhere Kabinenkategorien Oberdeck, Balkonkabinen oder Suite (auf Anfrage buchbar)
  • Trinkgelder
  • Visum Ägypten ca. 30,- € 
  • Zug zum Flug 2. Klasse DB 43,- € pro Strecke – Bitte bei Buchung angeben, falls gewünscht.

 

Ihr 4* –  5* Komfort-Class Nilschiff:

Die Komfort-Class-Nilschiffe (Landeskategorie 5 Sterne) entsprechen in Ausstattung und Service der gehobenen Mittelklasse.  Speziell ausgewählt und vorwiegend exklusiv gechartert, sind diese Schiffe auf unsere deutschsprachigen Gäste „zugeschnitten“, damit wir in Ihrem Sinne Einfluss auf Organisation und Programmablauf, sowohl an Bord als auch bei den Landausflügen nehmen können. Sie unterscheiden sich lediglich in Design, Größe und Anzahl der Kabinen. Welches Schiff an welchen Wochentagen zum Einsatz kommt, hängt jeweils vom Buchungsaufkommen ab und wird durch unsere örtliche Agentur entscheiden. Daher können unsere Gruppen mit ihrem Deutsch sprechenden Reiseführer auch an den Turns zwischen Luxor und Assuan zusammen mit internationalem Publikum teilnehmen. Die Schiffe haben vier bis fünf Decks und verfügen über eine Eingangshalle mit Rezeption, Souvenirshop und Massagebereich, einen geschmackvoll eingerichteten Salon, ein Restaurant (eine Tischzeit) und Bars sowie einen Wäscheservice. Auf dem gepflegten, großflächigen Sonnendeck mit Swimmingpool, Liegen und Sitzgelegenheiten haben Sie die Wahl zwischen Sonnen- und Schattenplätzen. Pooltücher stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Die Schiffe bieten auf dem Sonnendeck eine weitere Bar bzw. Grillstation. Alle Schiffe sind voll klimatisiert. WLAN ist kostenfrei (vorbehaltlich Netzempfang).

z.B. MS Crown Vision 

Komfort-Kabinen Kategorien:

Alle Kabinen liegen außen mit französischem Balkon oder Fenstern, die auf dem Nildeck (unteres Deck) etwas kleiner und nicht zu öffnen sind. Sie sind komfortabel und funktionell eingerichtet, mit Dusche/WC oder Bad/WC, Föhn, Klimaanlage, SAT-TV, Musikkanal, Schiffstelefon, Kühlschrank, Stromspannung 220V. Wechselstrom. Die durchschnittliche Größe eine Zweibettkabine liegt je nach Schiff zwischen 14-18 m².


Verpflegung auf dem Nilschiff:

Vollpension:  Vollpension mit internationaler sowie orientalischer Küche zum Kennenlernen. Reichhaltiges Frühstücks- und Mittagsbuffet. Abendessen an abwechslungsreichen Buffet mit Themenabenden (italienisch, orientalisch, asiatisch), täglich Tee-/Kaffeestunde mit Gebäck, mehrmals wöchentlich Mitternachtssnack. *Wahlweise haben Sie die Möglichkeit ein all-inclusive Getränkepaket hinzu zu buchen. Enthalten sind alle Softdrinks wie Wasser, Cola, Sprite, Tonic Water, Säfte und heiße Getränke wie diverse Kaffee – und Teevariationen. Des weiteren sind alkoholische und alkoholfreie Cocktails, lokales Bier (auch alkoholfrei), Spirituosen und Wein zwischen 09:00 und 24:00 Uhr enthalten. Gegen Aufpreis frische Säfte der Saison und internationale alkoholische Getränke. Je Reise organisiert die Schiffscrew ein orientalisches Abendessen oder einen Grillabend an Deck. Nachmittags Tee-/Kaffeestunde auf dem Sonnendeck mit Gebäck.

*All inclusive (gegen Aufpreis): Getränke, wie Softdrinks, diverse Kaffee -und Teevariationen, lokales Bier (auch alkoholfrei) und Wein, alkoholische und alkoholfreie Cocktails sowie einheimische Spirituosen sind in der Zeit von 09:00-24:00 Uhr im Reisepreis eingeschlossen.


Getränkepreise auf dem Schiff ca.: Tee/Kaffee 1,50 €, Mineralwasser/Softdrinks 1,40 €, Wasser (1,5 l) 1,40 €, Bier (0,5 l Flasche) 4 €, Glas Wein 4 €, Flasche Wein 16,50 €, Cocktails 8 € 

Hinweise

Das eigenständige Verlassen der Anlegestellen in Mittelägypten zwischen Naga Hammadi und Beni Suef kann durch behördliche Restriktionen eingeschränkt sein. Abhängig von der Ankunftszeit Ihres Schiffes bietet Ihre Reiseleitung für interessierte Gäste einen gemeinschaftlich organisierten, abendlichen Rundgang an. 

*Neues Ägyptisches Nationalmuseum mit Tutanchamun Ausstellung
Die geplante Eröffnung des bereits fertiggestellten Baus neben den Pyramiden wurde mehrmals verschoben. Bis zum Tag der Eröffnung haben wir das Programm angepasst. Unsere Gäste sehen zunächst die pharaonische Ausstellung im altehrwürdigen Museum am Tahrir Platz und besuchen anschließend die einzigartige Mumienausstellung im neuen Kulturhistorischen Museum.

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Ägypten einen Personalausweis mit zusätzlichem Lichtbild oder einen Reisepass; beide Dokumente müssen bei Ausreise mind. noch 6 Monate gültig sein. Visaerteilung erfolgt bei Einreise (Kosten ca. € 30,-).

Aktuelle Angebote

Kundenmeinungen

Telefon
E-Mail
Montag - Freitag:
09 - 19 Uhr
Samstag:
10 - 16 Uhr
Sonntag:
13 - 18 Uhr
Öffnungszeiten