Israel Studienreise

Israel Sparpreis

Jerusalem CityBreak

Klagemauer in Jerusalem

Haifa

Jerusalem

Caesarea

Brotvermehrungskirche

Kreuzfahrertunnel Akko

Jericho

Taufstelle am Jordan

www.ijo-reisen.de

Wadi Rum

Petra

Jordanien

Wüstenschloss

Ad Deir

Gerasa

Reiseland:
Reisekategorie:
Datum von:
Datum bis:

Weihrauchroute Karawanenwege

1. Tag Ankunft in Dschidda
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen Dschidda übernehmen Sie Ihren Mietwagen und Ihr Abenteuer Saudi-Arabien kann beginnen. Bei später Anreise werden Sie nach Erledigung der Einreiseformalitäten von einem Fahrer der Agentur ins Hotel gebracht und übernehmen Ihren Mietwagen erst am nächsten Morgen. Übernachtung im Ruve Hotel. (Fahrzeit ca. 30min, 15 km).
 
2. Tag Stadtbesichtigung in Dschidda
Heute können Sie nach Herzenslust Dschidda entdecken. Am Morgen sollten Sie zu einer Besichtigung der historischen Altstadt Al-Balad aufbrechen. Diese besticht durch eine Vielzahl von alten osmanischen Gebäuden, die aus Korallensteinen gebaut wurden und mit ihren schönen Holzverzierungen ein einmaliges Ambiente ausstrahlen. Das schönste und bekannteste dieser Häuser ist das Nasif-Haus, das in den 1850er Jahren von einer der einflussreichsten Händlerfamilien der Zeit erbaut wurde. Unterwegs laden der alte Goldmarkt und die Ukash-Moschee zu einem Besuch ein und am Nachmittag können Sie den Tag an der „Corniche“ von Dschidda ausklingen lassen. Die Seepromenade ist eine Art Open-Air-Museum mit modernen Skulpturen und eine beliebte Flaniermeile für Einwohner und Besucher. Übernachtung wie am Vortag.
 
3. Tag Al-Huda – Ta’if
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Ta‘if, das an den östlichen Hängen der Sarawat-Berge liegt. Unterwegs genießen Sie den Panoramablick auf den Berg Al-Huda, kommen an Rosenfarmen vorbei und können das Sharif-Museum besuchen. Das Klima in den Bergen ist auch im Sommer angenehm kühl und der Boden der Gegend ist sehr fruchtbar – hier gedeihen leckere Aprikosen, Feigen, Pfirsiche, Granatäpfel und mehr. Entlang alter Steinpfade für Kameltreiber und Gewürzhändler erreichen Sie schließlich Ta‘if und checken im Hotel ein. Übernachtung im Velar Inn Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 190 km).
 
4. Tag Al-Wahbah-Krater – Medina
Am Morgen fahren Sie durch die offene Wüste zum spektakulären Al-Wahbah-Krater, einer dramatischen Vulkanformation mit einem Salzfeld im Zentrum. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Teil des Kraters zu umrunden, oder Sie entscheiden sich für den anspruchsvolleren steilen Auf- und Abstieg hinunter ins Becken (ca. 2,5h hin und zurück). Am Nachmittag machen Sie sich auf den Weg in die Außenbezirke der heiligen Stadt Medina, in deren Zentrum die riesige Al-Masjid an-Nabawi (Prophetenmoschee) liegt, eine der wichtigsten Pilgerstätten des Islam. Ihre markante grüne Kuppel erhebt sich über den Gräbern des Propheten Muhammad und der frühen islamischen Führer Abu Bakr und Umar. Die Masjid al-Qiblatain (Qiblatain-Moschee) ist bekannt als der Ort, an dem der Prophet Muhammad den Befehl erhielt, die Gebetsrichtung nach Mekka zu ändern. Sie können nur die Außenbezirke der Stadt besichtigen. Den Tag beschließen Sie mit einer kurzen Wanderung zum Berg Uhud, um den Sonnenuntergang über der Stadt zu genießen. Übernachtung im Meridien Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 460 km).
 
5. Tag Dedschasbahn – Chaibar – Al-‚Ula
 

Weiter geht es Richtung Al-‘Ula. Folgen Sie immer der Route der historischen Hedschasbahn, die von den Osmanen am Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut wurde und einst die Pilgerzeit zwischen Istanbul, Damaskus und Medina beschleunigte. Während des Ersten Weltkriegs sprengten Lawrence von Arabien und seine arabischen Verbündeten während ihres Widerstands gegen das Osmanische Reich die Eisenbahnlinie in die Luft. Unterwegs lohnt auch ein Besuch der antiken Oase Chaibar, ein Ort der polarisiert, da er für einen Siegreichen Feldzug Mohammeds gegen benachbarte Juden steht und der Name bis heute politisch missbraucht wird. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Camp in der Wüste um Al-‘Ula. Übernachtung im Sahary Resort. (Fahrzeit ca. 4h, 330 km).

 
6. Tag Altes Al-‘Ula – Dadan: Löwengräber der Lihyaniten
Al-‘Ula ist eine alte Oase, die seit 7000 Jahren besiedelt ist. Sie beginnen Ihren aufregenden Tag in der Altstadt von Al-‘Ula. Danach fahren Sie weiter nach Dadan und besuchen die berühmten „Löwengräber“ und den Dschebel Ikmah mit seinen antiken Felsinschriften. Dadan war der Hauptort des antiken Reiches Lihyan und von hier wurde die Weihrauchstraße vor mehr als 2000 Jahren kontrolliert. Während des 1. Jahrhunderts v. Chr. ließen sich die aus Petra stammenden Nabatäer 30 Kilometer nördlich von Dadan in Al-Hijr nieder, wo sie 94 monumentale Gräber errichteten, die denjenigen in Petra ähnlich sind. Übernachtung wie am Vortag.
 
7. Tag Nabatäer-Gräber von Mada’in Salih
Morgens brechen Sie zur archäologischen Stätte von Mada‘in Salih auf. Der Ort aus der Nabatäer-Zeit war im Altertum einer der bedeutendsten Zwischenstopps auf der Weihrauchroute und als Hegra bekannt. Erkunden Sie in Ruhe das weitreichende Gelände. Neben den wunderbaren Gräbern, in die einst nabatäische Eliten gebettet wurden, findet der Besucher Brunnen und Wasserkanäle, die das technische Wissen der damaligen Zivilisation hervorragend demonstrieren. Auch römischer Einfluss ist in Form von Verteidigungsmauern, Toren und Türmen vorhanden, die einst die Stadt umgaben. Nach dem Eintauchen in die Geschichte haben Sie ausreichend Zeit die weitere Wüstenlandschaft zu entdecken, wo Kuriositäten wie der wundervolle „Elefantenfelsen“ auf Sie warten. Tipp: Auf keinen Fall verpassen sollten Sie einen Abstecher zum größten verspiegelten Gebäude der Welt, der Maraya Konzert Halle. Übernachtung wie am Vortag.
 
8. Tag Felsgravuren von Jubbah – Ha’il
 

Inmitten der Nafud-Wüste schmücken die Felsgravuren von Jubbah (UNESCO-Weltkulturerbe) die Sandsteinhügel einer Oase. Einige dieser Gravuren sind bis zu 10.000 Jahre alt. Sie zeigen den Alltag der damaligen Menschen, beispielsweise Hirten beim Hüten ihrer Tiere oder Jagdszenen. Am Nachmittag erreichen Sie die Stadt Ha‘il, die auf dem Pilgerweg zwischen Bagdad und Mekka eine gewisse Bedeutung erlangte. Die Stadt lässt sich schon von weitem gut erkennen, da die Aarif-Festung aus dem 17. Jahrhundert gut sichtbar auf einem Berg thront. Ha‘il ist bekannt für seine gastfreundlichen Menschen und ist traditionell die Heimat der Dichter und Schriftsteller Saudi-Arabiens. Interessant an Ha‘il ist auch, dass die meisten frühen europäischen Entdecker im 19. Jahrhundert hier vorbeikamen (Charles Doughty, Lady Blunt, Charles Huber, Julius Euting…). Übernachtung im Golden Tulip Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h, 440 km).

9. Tag Unaizah – Buraida
 
Am Morgen können Sie die Aarif-Festung und das Regionalmuseum besichtigen, bevor Sie weiter gen Süden nach Buraida fahren. Unterwegs passieren sie die Shammar-Berge und können einen Stopp an der historischen Stätte von Fayd einlegen. Buraida selbst ist der Hauptort der Region Al-Qasim. Dort ist die Landwirtschaft noch immer der Eckpfeiler der Wirtschaft und die traditionellen Oasenprodukte wie Datteln, Zitronen, Orangen und andere Früchte sind nach wie vor wichtig. Besucher von Al-Qasim werden auch von der traditionellen Lehmziegelarchitektur angezogen. Der wunderschön restaurierte Suk Musawkaf in Unaizah ist eines der besten Beispiele dafür und kommt am Abend besonders zur Geltung. Dann kommen die Einheimischen hierher, um sich zu entspannen, Kaffee zu trinken und Kontakte zu knüpfen. Übernachtung im Golden Tulip Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 280 km).
 
10. Tag Kamelmarkt von Buraida – Uschaiqir – Riad
Buraida ist auch für seinen Kamelmarkt bekannt, der zu den größten der Welt zählt und den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Nach dessen Besuch fahren Sie über Uschaiqir zurück nach Riad. Ushaiqir ist auch ein ehemals sehr bedeutender Pilgerastplatz. Alte Obstgärten, Moscheen in Lehmbauweise und alte Brunnen zeugen von der früheren Bedeutung der Stadt. Übernachtung im Centro Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 360 km).
 
11. Tag Stadtbesichtigung in Riad
Starten den Tag mit Ihre Stadtbesichtigung und des mystischen Riads im Nationalmuseum, wo das saudische Nationalerbe und die Landeskultur bewahrt werden. Das Museum bietet einen Überblick über die Geschichte der arabischen Zivilisation von der Vorgeschichte bis zur heutigen Zeit. Danach können Sie den nahegelegenen Murabba-Palast besichtigen und zum Mittagessen in ein typisches saudisches Restaurant einkehren. Am Nachmittag bietet sich an das Masmak-Fort und Museum zu besuchen, das die Geschichte der Familie Al-Sa‘ud und ihre Eroberung Arabiens erzählt. König Abdulaziz, der Vater der heutigen Nation, nahm die Festung 1902 ein und machte sie zum Geburtsort des modernen saudischen Königreichs. Im Dira-Suk können Sie dann Sandelholz schnuppern und handgeknüpfte Teppiche bewundern. Am Ende des Tages lohnt der Blick von einem der berühmten Wolkenkratzer Riads (Kingdom Tower oder Faisaliah Tower). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1-2h, 50 km).
 
12. Tag Abreise

Je nach Abflugzeit fahren Sie zum Flughafen Riad. Sie können das Auto am Flughafen zurückgeben. Jede noch so schöne Reise geht einmal zu Ende. Nehmen Sie viele unverwechselbare Eindrücke mit nach Hause und kommen Sie bald zurück. (Fahrzeit ca. 45min, 30 km).

 
#Leistungen#
12 Tage Reise für Selbstfahrer – Entdecken Sie Saudi-Arabien und machen Sie es den Karawanenhändlern gleich, die einst entlang der Weihrauchroute und Karawanenwegen durch die Wüste  zogen. Die Rreise beginnt am Roten Meer in der Hafenstadt Dschidda. Hier geht es kosmopolitisch zu und Sie können auf der Corniche schlendern und das lebhafte Treiben auf dem Fischmarkt genießen. Weiter geht es in die heilige Stadt Medina und nach Mada‘in Salih bei Al-‘Ula, wo Sie tiefer Glaube und die antiken Gräber der Nabatäer-Kultur erwarten. Über die jahrtausendalten Felsgravuren von Jubbah und den Kamelmarkt in Buraida finden Sie schließlich nach Riad, die glitzernde Hauptstadt des Landes.
 

Leistungen  im Reisepreis:

  • 12 Tage Mietwagen (gewünschte Klasse)
  • Mietwagen inkl. 300 Freikilometern pro Miettag und Versicherung mit Selbstbeteiligung
  • 11 x Übernachtung  im Doppelzimmer lt. Hotelplan (8 Nächte Hotel und 3 Nächte im Wüstencamp)
  • 11 × Frühstück
  • Reisekarte Saudi Arabien
  • Prepaid Sim Karte (erforderlich für die Meitwagenübernahme)

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Flug An-/Abreise (wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot vom gewünschten Flughafen)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Saudi-Arabien (ca. 120 EUR)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Trinkgelder
  • Kosten Kraftstoff und weitere Gebühren 

Hotelplan oder ähnliche Hotels

  • 2 Nächte Jeddah – Ruve Hotel
  • 1 Nacht Taif – Velar Inn
  • 1 Nacht Medina – Le Meridien
  • 3 Nacht Al’Ula – Sahary Resort Wüstencamp
  • 1 Nacht Ha’il – Golden Tulip Hotel
  • 1 Nacht Buraida – Golden Tulip Hotel 
  • 2 Nächte Riad – Centro Hotel

Hinweise

Der Reisetermin ist frei wählbar, vorbehaltlich Verfügbarkeit von Unterkünften und Serviceleistungen. Die angegebenen Preise gelten bei Abreise donnerstags, freitags oder samstags. Bei Terminen über nationale Feiertage, Messen, Kongresse können Aufpreise anfallen. Kurzfristige Hoteländerungen (z.B. aufgrund von Regierungsentscheiden) vorbehalten. Unser Reiseverlauf ist ein Vorschlag, der auf langjähriger Veranstaltererfahrung beruht. Dieser kann aber an Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Die Preise beinhalten keine Flüge. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot. Gegen Aufpreis auch als Privatreise mit Driverguide buchbar.

Die öffentliche Etikette in Saudi-Arabien wird vom kulturellen Erbe und der islamischen Religion geprägt. Bitte beachten Sie das Verstöße gegen den „öffentlichen Anstand“ mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden können und verinnerlichen Sie die Hinweise bezüglich Kleidung, Verhalten in der Öffentlichkeit, Religion und Alkoholkonsum der saudischen Regierung. Interesse und Toleranz für andere Kulturen, 

Einreisebedingungen:

Visum ( Botschaft, Konsulat )
Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Das Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise innerhalb dieses Zeitraums, wobei ein Aufenthalt 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf. 

E-Visum/ETA
Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden. Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://visa.visitsaudi.com  Das E-Visum ist ein Jahr lang gültig und berechtigt zu mehrfacher Einreise innerhalb dieses Zeitraums, wobei ein Aufenthalt 90 Tage am Stück nicht überschreiten darf. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 1-2 Tage  Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/saudiarabien-node/saudiarabiensicherheit/202298

Mobilitätshinweis
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Tag 1.  Fluganreise von Deutschland – Schweiz oder Österreich

Flug nach Marokko und Transfer zu Ihrem Riad. Willkommen in der „Perle des Südens“, wie Marrakesch auch genannt wird. 1 Nacht dort

Tag 2. Ksar Ait Benhaddou (UNESCO Weltkulturerbe)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Marrakesch in Richtung Ihres heutigen Tagesziels: Ksar Ait Benhaddou, die beeindruckendste aller Lehmsiedlungen, welche in einem malerischen Tal gelegen ist. Die Strecke über das Atlasgebirge ist eine der landschaftlich schönsten Routen in Marokko. Sie überqueren den ca. 2.260 Meter hohen Tizi nTichka-Pass im Hohen Atlasgebirge und haben immer wieder grandiose Panoramaaussichten auf die gigantische Bergwelt. Verschiedene Abstecher führen Sie zur Kasbah von Glaoui inmitten einer einmaligen Kulisse aus schroffen Bergen, sanften Tälern und klaren Flüssen sowie zu der sogenannten „Kasbah der Störche“, eine der eindrucksvollsten Lehmsiedlungen in Marokko. Anschließend erreichen Sie Ihr Tagesziel. 2 Nächte in Ait Benhaddou. (F/A)

Tag 3. Oase Fint

Voller frischem Tatendrang machen Sie sich heute auf den Weg in die Oase Fint. Diese besteht aus vier traditionellen Dörfern und beeindruckt mit einem prächtigen Palmenhain und einer farbenfrohen Pflanzenwelt inmitten der Wüste. Bei einer moderaten Wanderung (ca. 10 km, Gehzeit: ca. 3 Std., +200 /-100 Höhenmeter) erkunden Sie die Oase genauer. Im Anschluss sind Sie bei einer einheimischen Familie auf einen kleinen Mittagssnack und einen leckeren Pfefferminztee eingeladen und haben so die Möglichkeit, den lokalen Lebensstil besser kennenzulernen. Nun geht es zurück nach Ait Benhaddou, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Streifen Sie auf eigene Faust durch die pittoresken Gassen oder legen Sie in Ihrem Hotel ein wenig die Füße hoch. (F/A)

Tag 4. Straße der Kasbahs

Auf der „Straße der Kasbahs“ passieren Sie kleine Orte mit trutzigen Lehmburgen (Kasbahs) und grünen Palmenhainen vor der Kulisse der Berge des Hohen Atlas. Einen Zwischenstopp legen Sie in der für ihre Blumenpracht bekannten „Rosenstadt“ Kalaat MGouna ein, bevor Sie sich inmitten der sattgrünen Felder des Dades-Tals bei einer Wanderung die Beine vertreten (leicht, ca. 8 km, ca. 2 Std., +200/-0 Hm). Während der Weiterfahrt passieren Sie verschiedene Berberdörfer und lassen sich von den intensiven Farbkontrasten der Landschaft verzaubern. Im Dorf El Hot erwartet Sie von der dortigen Kasbah ein traumhafter Blick über das Tal und die umliegenden Berge. Mit zahlreichen Eindrücken im Gepäck erreichen Sie die Oasenstadt Boumalne Dades. 1 Nacht dort. (F/A)

Tag 5. Todra-Tal

Das malerische Todra-Tal erleben Sie heute bei einer Wanderung durch die harmonisch angelegten Berberdörfer mit ihren hübschen Kasbahs und Palmenhainen (leicht, ca. 9 km, ca. 2 Std., +150/-50 Hm). Sie werden mit dem spektakulären Anblick der imposanten Todra-Schlucht belohnt. Weiter geht es durch das Ziz-Tal in Richtung Ihres heutigen Tagesziels: Merzouga, direkt an den eindrucksvollen Sanddünen des Erg Chebbi gelegen. Genießen Sie bei einem abendlichen Spaziergang in den Dünen den Sonnenuntergang und lassen Sie dabei den erlebnisreichen Tag Revue passieren. 1 Nacht in Merzouga. (F/A)

Tag 6. Kameltrekking durch die Wüste

Auf dem Rücken von Kamelen tauchen Sie heute tiefer in die Magie der Wüste ein und können das unglaubliche Panorama und die Weite ganz intensiv erleben (ca. 8 km, ca. 4 Std.). Sie legen einen Zwischenstopp bei einer Nomadenfamilie ein, wo Ihnen ein köstliches Mittagessen serviert wird. Am Nachmittag zieht Ihre kleine Karawane weiter durch die unendlich erscheinende Wüste, bis Sie Ihr Wüstencamp erreichen, wo Sie die heutige Nacht verbringen. Am stimmungsvollen Lagerfeuer lassen Sie den Tag unter dem Sternenhimmel der marokkanischen Wüste ausklingen. 1 Nacht im Wüstencamp. (F/M/A)

Tag 7. Zurück nach Merzouga

Nach dem Frühstück werden die Kamele wieder gesattelt und es geht auf dem Rücken der robusten Tiere nach Merzouga (ca. 8 km, ca. 4 Std.). Am Nachmittag können Sie ganz in Ruhe an Ihrem Hotelpool entspannen. Schnappen Sie sich ein gutes Buch oder lassen Sie einfach die Seele baumeln. 1 Nacht in Merzouga. (F/A)

Tag 8. Draa-Tal

Ihre heutige Route führt Sie durch das schöne Draa-Tal. Wie ein grünes Band zieht sich der Draa-Fluss mit seinen Palmenoasen durch die karge Wüstenlandschaft, umgeben von hohen Bergen und unzähligen Kasbahs und Lehmdörfern. Ihre heutige Wanderung beginnen Sie in einer Steinwüste, einer sogenannten Hammada. Sie steigen in das Tal hinab und erreichen eine spannende Gegend, durch die viele ehemalige Handelsrouten verlaufen. In den Dörfern, die Sie durchqueren, passieren Sie zahlreiche Märkte, wo die Drawis, die Einwohner des Draa-Tals, lokale Produkte und Spezialitäten anbieten (leicht, ca. 8 km, ca. 2 Std., +/-50 Hm). Im Anschluss erreichen Sie Ihr Tagesziel, die authentische Kleinstadt Agdz. 1 Nacht dort. (F/A)

Tag 9. Über Ouarzazate nach Marrakesch

Nachdem Sie in Agdz über die traditionellen Märkte geschlendert sind, die seit mehreren hundert Jahren in Südmarokko stattfinden, setzen Sie Ihre Reise fort. Sie nehmen Kurs zurück
auf Marrakesch, die prachtvolle Oasenstadt am Fuße der Berggipfel des Hohen Atlas. Einen Zwischenstopp legen Sie in Ouarzazate ein. Hier besuchen Sie die Kasbah Taouirit, die frühere
Residenz der einflussreichen Glaoui-Familie, sowie die Filmstudios von Marokko, in denen schon viele bekannte Klassiker gedreht wurden. Gegen Abend erreichen Sie das legendäre und märchenhafte Marrakesch. 2 Nächte dort. (F)

Tag 10. Marrakesch

Freuen Sie sich auf die kulturellen Höhepunkte von Marrakesch, wie z.B. das prachtvolle Palais de Bahia, die Nekropole der Saadier und die Koutoubia-Moschee (Außenbesichtigung). Der Nachmittag gehört Ihnen. Bummeln Sie durch die faszinierende Medina und lassen Sie sich vom Rhythmus einer der faszinierendsten Städte Nordafrikas mitreißen, bevor Sie zu späterer Stunde erneut zum gemeinsamen Abschiedsabendessen zusammenkommen. (F/A)

Tag 11 . Rückflug

Es ist Zeit, Abschied zu nehmen vom Zauber des Orients. Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihre Heimreise. (F)

Hinweise:

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Programmänderungen vorbehalten!

#Leistungen#

MAROKKO -Auf dieser 11-tägigen Rundreise entdecken Sie die spektakulären Landschaften Südmarokkos bei leichten bis mittelschweren Wanderungen. Freuen Sie sich auf vielfältige Eindrücke und Kontraste und lassen Sie sich von dem regen Wechsel aus eindrucksvollen Bergpanoramen, sattgrünen Oasen und Tälern, prachtvollen Kasbahs und majestätischen Wüstenlandschaften in Staunen versetzen. Einen
krönenden Abschluss findet die Reise in den quirligen Gassen Marrakeschs, der Perle des Südens!

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug (Economy) nach Marrakesch und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Weitere Abflugorte in Deutschland, Österreich & der Schweiz auf Anfrage.
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 4 Nächte in Hotels; 5 Nächte in Riads im Doppelzimmer (DZ) mit Bad/WC
  • eine Übernachtung in einem einfachen, fest eingerichteten Wüstencamp mit Gemeinschaftsduschen und -toiletten
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • mind. 4 – max. 12 Reisegäste
  • Reisehandbuch Marokko
  • 3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis zum 31.10.23 für alle Abreisen 2024

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum
  • Auf Wunsch: Direktflug mit Lufthansa
  • Gerne buchen wir Ihren Flug von Frankfurt/M. nach Marrakesch (RAK) und zurück mit Lufthansa ab einem Aufpreis von 150 € pro Person (auf Anfrage).

Ihre Unterkünfte:

Ort / Unterkunft / Kategorie* / Nächte
(Änderungen vorbehalten)

Marrakesch / Beldi / Riad / 1
Ait Benhaddou / Maktoub / Riad / 2
Boumalne / Kasbah Tizzarouine / *** / 1
Merzouga / Merzouga / Ksar / 1
Merzouga / Camp / Wüsten-Camp / 1
Merzouga / Merzouga / Ksar / 1
Agdz / Kasbah Azul / *** / 1
Marrakesch / Beldi / Riad / 2

*Landeskategorie

Besonderer Hinweis: Hotelwechsel

Aufgrund der hohen Nachfrage in Marokko sowie der kleinen Zimmeranzahl in den Riads kommt es in Marokko häufiger als in anderen Destinationen zu Hotelwechseln. In Marokko arbeiten wir daher in einigen Städten mit mehreren Riads zusammen. Alle Unterkünfte, mit denen wir zusammenarbeiten, haben wir selbst vor Ort besichtigt und ausgewählt. Daneben sind sie nicht immerzu 100% miteinander vergleichbar, da sie alle ihren ganz eigenen Charme bieten. Aber dennoch sind sie im Standard identisch zu den im Katalog ausgeschriebenen Riads.

Hinweise zu den Wanderungen

Die leichten bis moderaten Wanderungen finden auf gemischtem Untergrund statt. Erforderlich sind gute Grundkondition, hohe Trittsicherheit und Wanderschuhe.

VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEIT

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Marokko. Preise auf Anfrage.

 

Tag 1: Anreise nach Jordanien

Fluganreise z.B. mit Royal Jordanian nach Aqaba.  Empfang und Einreisehilfe, anschließend Transfer zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung und Abendessen in Aqaba.

Tag 2. Petra, die „rosarote“ Stadt

Petra, die „rosarote“ Stadt, ist eines der sieben Weltwunder der Neuzeit und wurde zu Recht in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Wandeln Sie heute auf den Spuren der Nabatäer, einem arabischen Volk, das diese riesige Stadt vor über 2.000 Jahren in die rosaroten Sandsteinwände meißelte. Ihre Siedlung wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt auf den Handelsrouten für Gewürze und Seide, die China, Indien und den Süden Arabiens mit Ägypten, Syrien, Griechenland und Rom verband. Der einzige Weg in die antike Stadt führt durch eine beeindruckende Schlucht von mehr als einem Kilometer Länge, die an beiden Seiten von 80 m hohen Felsen umgeben ist. Am Ende der Schlucht erhaschen Sie dann den ersten Blick auf das berühmteste Bauwerk von Petra: das überwältigende Schatzhaus Al-Khazneh! Wandeln Sie weiter durch diese einzigartige Szenerie mit über 3.000 in den Fels geschlagenen Räumen und 1.000 historischen Stätten und erkunden Sie weitere prachtvolle Monumente, wie z.B. das Amphitheater und die Fassadenstraße. Etwas Kondition ist gefragt, wenn sie die 800 in den Fels geschlagenen Stufen zu dem Ad-Deir-Kloster erklimmen. Die Idylle hoch oben über dem Tal und spektakuläre Ausblicke werden Sie allemal für die Anstrengung des Aufstiegs entlohnen. Nach einer kleinen Verschnaufpause und dem Abendessen im Hotel haben Sie die Möglichkeit Petra noch einmal bei Nacht zu besuchen. Lassen Sie sich dieses magische Erlebnis nicht entgehen, wenn das Schatzhaus von unzähligen Kerzen erleuchtet wird! 1 Nacht in Petra. (Frühstück und Abendessen)

Tag 3. Über die Grenze nach Saudi-Arabien

Nah dem Frühstück geht es noch einmal durch die antike Felsenstadt Petra, bevor Sie dann dem Lockruf der Saudis folgen! Im Jahr 2019 hat Saudi Arabien sich für den internationalen Tourismus geöffnet und empfängt seitdem Reisende aus aller Welt. Seien Sie gespannt auf eine geheimnisvolle Welt voller Kontraste, die Sie in dem arabischen Königreich empfängt. Sie verlassen Petra und machen sich auf den Weg zur Grenze. Nachdem die Einreiseformalitäten erledigt sind, geht es weiter in Richtung Tabuk. Tabuk ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, welche Sie mit beeindruckenden Naturwundern und vielfältiger Architektur erwartet. Nach Ankunft in Ihrem Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Kommen Sie in Ruhe an und freuen Sie sich auf die spannenden Erlebnisse, die vor Ihnen liegen. Übernachtung in Tabuk. (Frühstück)

Tag 4. Natur pur

Heute erwartet Sie zunächst die Bergregion Wadi Disah, eine der schönsten Naturlandschaften Saudi-Arabiens. Wer Natur in seiner reinsten Form sucht, ist hier genau richtig. Angekommen in dem Tal, das zwischen hoch aufragenden Steihängen eingebettet ist, stärken Sie sich mittags bei köstlichen traditionellen Speisen. Zu Fuß erkunden Sie im Anschluss einen Teil des Wadis, das sich als ca. 15 km lange Schlucht durch ein gewaltiges Sandstein-Massiv gräbt. Bis zu 500 m ragen die imposanten Steilhänge an beiden Seiten empor. Überraschenderweise finden Sie in dieser sonst trockenen Umgebung auch einen Flusslauf, der von unterirdsichen Quellen gespeist wird und eine üppige Vegetation in dem Wadi ermöglicht. Auf dem Rückweg werfen Sie von einem Aussichtspunkt noch einen Blick auf die Stadt Tabuk, bevor Sie Ihr heutiges Tagesziel erreichen, ein Camp auf einer Palmenfarm in der spektakulären Region AlUla zur Übernachtung.   (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

Tag 5. AlUla

Diesen Geheimtipp müssen Sie einfach erleben – der heutige Tag ist ganz der einzigartigen Region gewidmet. Das weitreichende Gebiet beherbergt üppige Oasen, imposante Sandsteinformationen und geschichtsträchtige Kulturerbestätten, die hunderte Jahre arabischer Geschichte erzählen. Im Rahmen einer geführten Tour des AlUla Tourism Boards (gemeinsam mit anderen Nicht-SKR-Gästen) steht zunächst die wohl bekannteste Stätte und Saudi Arabiens erste UNESCO Weltkulturerbestätte auf Ihrem Programm, die Felsgräber von Hegra. In dieser größten erhaltenen Stätte der Nabatäer besichtigen Sie Felsgräber, die aus dem ersten Jahrhundert vor Christus stammen. AlUla ist wahrlich ein lebendiges Museum. Bewundern Sie das einzigartige Wechselspiel aus Palmenoasen, bizarren Sandsteinformationen und historischer Felskunst. Am Elephant Rock legen Sie abschließend eine kleine Pause zum Sonennuntergang ein und kehren im Anschluss nach Tabuk zurück. 1 Übernachtung und Frühstück in Tabuk.

Tag 6. Letzter Tag in Saudi-Arabien

Nach dem Frühstück machen Sie sich heute auf nach Al Bad, früher unter dem Namen Madian bekannt, wo Sie eine weitere Kollektion von Felsgräbern bewundern können. Diese künstlerisch dekorierten Gräber, welche in den Fels geschlagen wurden, sind ein wahres verstecktes Juwel. Im Anschluss legen Sie einen Stopp in Makna ein und besuchen den Mosesbrunnen. Ihre Reiseleitung erzählt Ihnen gerne die Geschichte hinter dem Brunnen. Außerhalb der Stadt, im sogenannten Tal von Moses, besuchen Sie dann noch ein überraschendes Highlight. Es heißt, dass Moses hier das Rote Meer teilte, als er die Israeliten aus Ägypten führte. Direkt am türkisfarbenen Wasser des Golfes von Aqaba befindet sich ein ca. 600 m hohes Granitmassiv. An einer Stelle wirkt das Massiv wie entzweigerissen. Durch eine Palmenoase in dieser gewaltigen Schlucht gelangen Sie bis zum Wasser. An der Grenze bei Aqaba sagen Sie der geheimnisvollen Welt Saudi Arabiens auf Wiedersehen und kehren zurück nach Jordanien. 2 Übernachtungene in Aqaba. (Frühstück und Abendessen)

Tag 7. Wadi Rum

Zum Abschluss Ihrer Rundreise steht heute noch ein weiterer Reisehöhepunkt auf dem Programm: Das Wüstental Wadi Rum ist Jordaniens größtes Wadi und liegt in der Hisma- Wüste. Aufgrund seiner landschaftlichen und kulturellen Schätze wurde es im Juni 2011 von der UNESCO als weltweites Kultur- und Naturerbe anerkannt. Die weitläufige Wüstenlandschaft ist gesäumt von imposanten Sandstein- und Granitfelsformationen und wurde schon als Kulisse für viele Hollywoodproduktionen genutzt. Begeben Sie sich auf die Spuren der Beduinen und erleben Sie diese faszinierende Szenerie von braunroten und zerklüfteten Gebirgszügen bei einer Geländewagentour. Im Anschluss kehren Sie nach Aqaba zurück und lassen bei einem letzten gemeinsamen Abendessen Ihre einmaligen Reiseerlebnisse Revue passieren. (Frühstück und Abendessen)

Tag 8. Abschied von Jordanien

Es erfolgt der Transfer zum Flughafen in Aqaba, von wo Sie zurück in die Heimat fliegen. (Frühstück) Verlängerungsaufenthalt auf Anfrage buchbar.

#Leistungen#

JORDANIEN und Saudi Arabien – Erleben Sie auf dieser 8-tägigen Rundreise eine einzigartige Kombination der Höhepunkte Jordaniens und Saudi Arabiens. Freuen Sie sich auf die weltberühmte Felsenstadt Petra und tauchen Sie im Anschluss in die geheimnisvolle Welt Saudi Arabiens ein bei dem Besuch landschaftlich reizvoller Wadis und der Region AlUla mit ihrer einzigartigen Mischung aus Natur und Kultur. Zurück in Jordanien runden eine Jeep-Safari im Wadi Rum und das Glitzern des Roten Meeres in Aqaba die Reise ab.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug (Economy) nach Aqaba (AQJ) und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • Jeep-Safari im Wadi Rum
  • 6 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad/WC
  • 1 Nacht in einem komfortablen Camp in AlUla
  • Mahlzeiten lt. Programm (7 x Frühstück, 5 x Abendessen, 1 x Mittagessen)
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • 3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis 31.1.24

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherung im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 82 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen
  • Visum für Saudi Arabien ca. 120,- €

Hinweis

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Änderungen vorbehalten.

IHRE UNTERKÜNFTE

Ort / Unterkunft / Kategorie* /Nächte
(Änderungen vorbehalten)

Aqaba /Aqaba Luxotel / **** / 1
Petra / Petra Moon / **** / 1
Tabuk/ Hilton Garden Inn / *** / 1
AlUla / AlUla Camp Camp / 1
Tabuk / Hilton Garden Inn / *** / 1
Aqaba / Aqaba Luxotel / **** 2

*Landeskategorie

Hinweise:

Die öffentliche Etikette in Saudi-Arabien wird vom kulturellen Erbe und der islamischen Religion geprägt. Bitte beachten Sie das Verstöße gegen den „öffentlichen Anstand“ mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden können und verinnerlichen Sie die Hinweise bezüglich Kleidung, Verhalten in der Öffentlichkeit, Religion und Alkoholkonsum der saudischen Regierung. Interesse und Toleranz für andere Kulturen, Bereitschaft zum Komfortverzicht und Teamgeist sind Voraussetzung für diese Reise.

Einreisebedingungen:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/saudiarabien-node/saudiarabiensicherheit/202298

1. Tag: Anreise nach Dubai
Fluganreise z.B. mit Oman Air von Frankfurt/M. via Maskat nach Dubai. Empfang Flughafen und Transfer zur  ersten Übernachtung in Dubai

2. Tag: Dubai
Am Morgen Ankunft in Dubai und Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Sie starten anschließend mit Ihrer Erkundungstour mit einem Halt am luxuriösesten Hotel der Welt, dem Burj Al Arab und dem bekannten Jumeirah Beach, bevor Sie die beeindruckende Jumeirah Moschee (Außenbesichtigung) sowie das Dubai Museum besuchen. Das historische Dubai erkundet man am besten per Wassertaxi, dem sogenannten Abra. Hierfür setzen Sie über den Creek (Meeresarm) und schlendern durch den farbenprächtigen Gewürzmarkt. In unmittelbarer Nähe befindet sich der größte Goldmarkt der Welt, der durch seine schimmernde und glänzende Auslage besticht. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. 2 Nächte in Dubai. (F/A)

3. Tag: Dubai
Den heutigen Tag können Sie ganz individuell gestalten. Wie wäre es mit einem Einkaufsbummel in den gigantischen Shoppingmalls? Oder Sie nehmen am optionalen Ausflug in das moderne Dubai teil. Entdecken Sie auf Ihrer Fahrt zur größten künstlichen Insel, der sogenannten Palme, das Märchenhotel Atlantis und staunen Sie in der Emirates Mall über die längste überdachte Ski-Abfahrt Asiens. Heraus sticht der Burj Khalifa, der mit seinen 828 m oben an der Wolkendecke kratzt. Optional haben Sie die Möglichkeit, auf die Aussichtsplattform in der 124. Etage zu fahren und die nächtlichen Wasserspiele zu bestaunen. (F)

4. Tag: Abu Dhabi – Al Ain
Heute fahren Sie nach Abu Dhabi, Hauptstadt, Regierungs- und Finanzsitz der VAE. Diese ist buchstäblich aus dem Sand entstanden. Es erwartet Sie eine blumen- und palmengesäumte Uferpromenade mit einer schillernden Skyline. Besuchen Sie die beeindruckende Sheikh Zayed-Moschee, eine der größten der Welt. Werfen Sie einen Blick auf das imposante Hotel Emirates Palace, bevor Sie Ihre Weiterfahrt nach Al Ain antreten. Dort angekommen besichtigen Sie in den Hili-Gärten die archäologischen Ausgrabungen aus der Bronzezeit (UNESCO Weltkulturerbe). Schlendern Sie anschließend über den alteingesessenen Kamelmarkt. 1 Nacht in Al Ain. (F/A)

5. Tag: In das Sultanat Oman – Bahla
Heute setzen Sie Ihre Reise in das Sultanat Oman fort. Bevor Sie Nizwa, die Oasenstadt am Fuße des grandiosen Akhdargebirges erreichen, fahren Sie nach Bahla und können das Bahla Fort (UNESCO Weltkultur­erbe; Innenbesichtigung), die größte Lehmfestung in Oman, bewundern. 2 Nächte in Nizwa. (F/A)

6. Tag: Nizwa
Heute besuchen Sie zuerst die Palastfestung von Jabrin, ein Meisterwerk omanischer Baukunst, bevor Sie dann einen Abstecher in die alte Stadt Al Hamra unternehmen. Hier können Sie in das ursprüngliche arabische Leben eintauchen und die einzigartige Aussicht auf die Oasenlandschaft des westlichen Hajar Gebirges genießen. Weiter geht es dann in das kleine Bergdorf Misfah. Hier spazieren Sie entlang der schönen Terrassenfelder und erhalten Einblicke in das antike Falaj-Bewässerungssystem (UNESCO Weltkulturerbe). Anschließend geht es per Geländewagen weiter auf den höchsten Gipfel Omans, den fast 3.000 m hohen Jebel Shams. Von einem, in etwa 2.000 m Höhe gelegenen Plateau aus haben Sie einen gigantischen Panoramablick in eine 1.000 m tiefe Schlucht, die zu Recht als „Grand Canyon“ des Omans bezeichnet wird. (F/A)

7. Tag: Viehmarkt in Nizwa und Wahiba Wüste
Heute lohnt es sich, früh aufzustehen! Gehen Sie auf den Viehmarkt und erleben Sie, wie die Händler lautstark um Ziegen und Schafe feilschen. Danach erobern Sie die mächtige lehmfarbene Burganlage von Nizwa, deren Turm die Stadt überragt, und können auf dem Souk das bunte Markttreiben erleben. Einen Höhepunkt jeden Besuchs des Sultanats stellt die Wahiba-Wüste dar. Am Rande der Wüste steigen Sie in ein Allradfahrzeug um. Die Fahrt durch die spektakuläre Wüstenlandschaft mit ihren goldgelben Sanddünen zu Ihrem Wüstencamp ist ein einmaliges Erlebnis! In Ihrem Wüstencamp übernachten Sie in komfortablen Zelten mit Betten und eigener Dusche/WC. Genießen Sie mit etwas Glück einen wunderschönen Sonnenuntergang über den Dünen, die von honiggelb bis rot alle Schattierungen aufweisen. Nach dem Abendessen können Sie die einmalige Stille der Wüste unter dem funkelnden Sternenhimmel genießen. 1 Nacht in einem komfortablen Wüstencamp. (F/A)

8. Tag: Seefahrerstadt Sur
Heute heißt es Abschied nehmen von der Wüste. Ein starker Kontrast zur Wüste stellt das grüne Wadi Bani Khalid dar. Entspannen Sie bei Ihrem Aufenthalt im wunderschönen Wadi! Wer mag, kann ein erfrischendes Bad im türkisblauen natürlichen Wasserbecken nehmen. Bitte achten Sie jedoch beim Schwimmen auf die islamische Kleiderordnung, da das Wadi Bani Khalid auch gerne von Einheimischen besucht wird. Empfehlenswert ist den Oberkörper durch ein T-Shirt zu bedecken, die Beine müssen jedoch nicht bedeckt sein. Im Anschluss fahren Sie dann weiter in die alte Seefahrerstadt Sur, die einstige Hochburg des Dhaubaus. Hier besuchen Sie eine Werft und erhalten Einblicke in diese alte Schiffsbaukunst. 1 Nacht in Sur. (F)

9. Tag: Zurück nach Maskat
Auf Ihrer Fahrt nach Maskat passieren Sie kleine idyllische Fischerdörfer und fruchtbare Wadis sowie das Bimah Sinkhole, welches durch natürliche Erosion des dortigen Kalksteins entstanden ist und durch einen unterirdischen Tunnel mit dem Meer verbunden ist. In Maskat angekommen, beziehen Sie Ihr Hotelzimmer und lassen den Tag ausklingen. 2 Nächte in Maskat. (F/A)

10. Tag: Maskat, die Schatztruhe des Sultanats
Sie besuchen u.a. die Sultan Qaboos Moschee, die mit acht Tonnen Swarowski-Kristallen und einem fast 4.300 m² großen handgeknüpften Teppich ausgestattet ist, sowie den farbenprächtigen Sultanspalast (Außenbesichtigung). Im Bait Al Zubair Museum erhalten Sie Einblicke in die Geschichte und Kultur des Sultanats. Bummeln Sie anschließend durch die verwinkelten Gassen des Souks, wo die Luft vom Duft der edlen Gewürze und des Weihrauchs erfüllt ist. Lassen Sie sich verzaubern vom orientalischen Warenangebot und feilschen Sie mit den Händlern um den besten Preis. (F/A)

11. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub
Nach dem Frühstück erfolgt der Rückflug von Maskat nach Frankfurt/M. oder Sie beginnen Ihre persönliche Verlängerung. (F)
(F) F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten!

 

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Salalah oder in einem Strandhotel in Maskat. Hier empfehlen wir Ihnen die Verlängerungsmöglichkeiten in Maskat.

#Leistungen#
Entdecken Sie auf dieser Reise die faszinierenden Kontraste zwischen Tradition und Moderne: grüne Wadis und goldgelbe Wüsten, schroffe Bergketten und türkisfarbenes Meer, Jahrtausende alte Souks und moderne Shoppingmalls in der Glitzerwelt von Dubai und Abu Dhabi.

Leistungen im Reisepreis:

  • Linienflug (Economy) z.B. mit Oman Air von Frankfurt/M. via Maskat nach Dubai; Rückflug von Maskat nach Frankfurt/M. (inkl. Steuern und Gebühren). Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflughäfen ab Deutschland, Österreich und Schweiz auf Anfrage.
  • Transfers und Rundfahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • Fahrten in Geländefahrzeugen am 6. Tag (Al Hamra – Jebel Shams – Al Hamra)
  • sowie am 7. und 8. Tag (Fahrt in bzw. aus der Wüste)
  • 8 Nächte im Doppelzimmer mit Dusche/WC wie beschrieben
  • 1 Nacht in einem komfortablen Wüstencamp in der Wahiba-Wüste (2-Personen-Zelt)
  • Frühstück (F) und Abendessen (A) bzw. Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Kleingruppenreise max. 12 Personen
  • 3% Frühbucherrabtt bei Buchung bis zum 31.10.2023

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 85 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mit buchen.
  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum
  • Tag 3: Modernes Dubai Preis: 90 € pro Person; Teilnehmerzahl: mind. 4 Personen
  • Burj Khalifa-Ticket (nur in Kombination mit „Modernes Dubai“) 100 € pro Person 

Ihre Rundreisehotels o.ä.  *Landeskategorie

Dubai Hilton Garden Inn – 3 Nächte ****
Al Ain Mercure Grand Hotel – 1 Nacht ****
Nizwa Golden Tulip Hotel – 2 Nächte  ****
Wahiba Sands 1000 Nights Camp – 1 Nacht Camp
Sur Sur Plaza Hotel – 1 Nacht  ***
Maskat City Seasons Hotel – 2 Nächte  ****

Auch als Privatreise buchbar:

Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin! Preis ab 3399,-EUR. Anfrage mit Betreff: „Oman & Arabische Emirate – VIP“ direkt an: info@ijo-reisen.de

 

Tag 1. Amman

Empfang am Flughafen Amman, Einreisehilfe, Erledigung der Visaformalitäten und Übernahme Mietwagen, Fahrt zum Hotel. Alternativ Transfer zum Hotel und Übernahme des Mietwagen am Tag 2. Abendessen und Übernachtung in Amman.

Tag 2. Amman – Wüstenschlösser – Amman (ca. 160 km)

Der erste Reisetag beginnt mit einer Stadtrundfahrt in Amman: Zitadellen-Hügel, Herkules- Tempel, archäologisches Museum, römisches Theater, Souk. Anschliessend geht die Fahrt zu den legendären Wüstenschlössern Kharana , Amra und Azraq . Abendessen und Übernachtung in Amman.

Tag 3. Amman – Jerash – Umm Qais – Amman ( ca. 220 km)

Ausflug nach Jerash, dem «Pompeji des Nahen Ostens», der Stadt der tausend Säulen, anschließend Fahrt zu den Ruinen von Gadara, nach Umm Qeis. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf die Golanhöhen und den See Genezareth. Weiterfahrt durch das Jordantal nach Pella und zurück nach Amman. Abendessen und Übernachtung in Amman.

Tag 4. Amman – Madaba – Berg Nebo –Kerak Königsstrasse Petra (ca. 280 km)

Fahrt über den King’s Highway nach Petra. Unterwegs besuchen Sie Madaba die Stadt der Mosaiken. Bewundern Sie unzählige der oftmals noch vollständig erhaltenen Mosaike aus der Blütezeit des einstiegen byzantinischen Bischofssitz im 5. bis 7. Jahrhundert. Ein Höhepunkt stellt die aus über zwei Millionen einzelnen Steinen bestehende Mosaikkarte des Heiligen Landes aus dem 16. Jahrhunderts dar. Weltweit einzigartig, zeigt sie die damalige Kartographie Jerusalems, des Toten Meeres und weiten Teilen des gelobten Landes. Weiter geht die Fahrt zum Berg Nebo (von hier soll Moses das gelobte Land erblickt haben), Sie blicken ins Wâdi Mujib (Arnon der Bibel) und besichtigen die Kreuzritterburg Kerak. Dann geht es weiter zu einem der größten Weltwunder und UNESCO Welterbe: die rote Felsenstadt Petra. Abendessen und Übernachtung in Petra.

Tag 5. Ganztägig Petra

Nach dem Frühstück starten Sie zu einer ersten Besichtigung der roten Felsenstadt der Nabatäer. Am Visitorcenter können Sie für ca. 50 JOD – eine 3stündige, private Führung buchen. Durch die enge Felsschlucht, den Siq, erreichen Sie diese zu den imposantesten Ruinenstädten der Welt zählende Stadt des Totenkultes. Von El-Beidha aus starten Sie individuell zu einer 4-5-stündigen Wanderung (ca. 12 km), die Sie durch die grandiose Bergwelt Little Petras führt. Einige Passagen erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Immer wieder erhalten Sie Ausblicke auf bizarre Felsformationen und Schluchten. Sie erreichen die Felsenstadt Petra durch den Hintereingang am Kloster Ed Deir, hoch oben auf einem Plateau gelegen. Das Felsengrab gehört neben dem Schatzhaus zu den schönsten Fassaden in Petra. In der Ferne erblicken Sie die mächtigen Fassaden der Königsgräber. Beim Abstieg passieren Sie das Löwentriklinium, ein durch Erosion stark verwittertes Grabmal. Übernachtung und Abendessen in Petra.

Tag 6. Petra – Wadi Rum (ca. 100 km)

Fahrt in eine der faszinierendsten Wüstenlandschaften: Wâdi Rum. Hier, im Tal des Mondes, wurde der Film «Lawrence von Arabien» gedreht. Auf einer etwa 3-stündigen Tour mit geländegängigem Fahrzeug haben Sie Ihr erstes Wüstenerlebnis. *Den Ausflug können Sie direct bei den Beduinen im Camp reservieren. Sie sehen u.a. die Lawrence- Quelle und den Khazali-Canyon, einen schmalen, engen Felsspalt mit zahlreichen Inschriften. Danach Fahrt zurück zum Camp. Abendessen und Übernachtung im Camp.

Tag 7. Wadi Rum – qaba (ca. 95 km)

Nach dem Beduinenfrühstück haben Sie noch Zeit Wadi Rum selbst zu erkunden.
Gegen Mittag geht die Fahrt über den «Sunset-Boulevard» (durch die Wüste) zum Golf von Aqaba. Bummeln Sie durch die Basare der Altstadt, Schnorcheln Sie im Meer oder erleben die einmalige Unterwasserwelt bei einer Glasbodenbootsfahrt. Abendessen und Übernachtung in Aqaba.

Tag 8. Aqaba – Ma’in Hot Springs (ca. 300 km)

Nach dem Frühstück geht die Fahrt Richtung Totes Meer vorbei an Wadi Mujib, nach Ma’in Hot Springs, Sowayma. Die Ma’in Hot Springs, auch bekannt als Hammamat Ma’in, sind eine Reihe heißer Mineralquellen und Wasserfälle, idyllisch gelegen in einer kleinen Oase. Abendessen und Übernachtung in Ma’in.

Tag 9. Ma’in Hot Springs – Totes Meer (30 km)

Die Fahrtstrecke ist heute kurz, nach ca. 30min sind Sie bereits in Ihrem letzten Rundreise-hotel am Toten Meer. Geniessen Sie das schwerlose Bad 400m unter dem Meerespiegel oder besuchen Sie Bethanien, eine der meistbesuchten und erst 1988 entdeckten Ausgrabungs-stätte. Hier soll Johannes der Täufer Jesus getauft haben. Im Laufe der letzten Jahre sind an dieser Stelle viele Kirchen, Höhlen und Taufbecken aus der römischen und byzantinischen Zeit zu Tage gebracht worden. Viele neue Kirchen von fünf unterschiedlichen Glaubensrichtungen wurden hier gebaut. Abendessen und Übernachtung

Tag 10. Totes Meer

Relaxen und Erholung am Toten Meer. Abendessen und Übernachtung

Tag 11. Totes Meer- Amman Flughafen

Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagen und Rückflug wie gebucht.

  • Dies ist eine Reisevorschlag – Routenänderungen  sind jederzeit möglich, fragen Sie unser Jordanienteam nach einem individuellen Reiseverlauf.

 

#Leistungen#

Leistungen im Reisepreis:

  • Begrüßung am Flughafen durch unseren Repräsentanten
  • Einreisehilfe und Visum für Jordanien
  • Transfer Flughafen Amman – Hotel in Amman (sofern der Mietwagen nicht am Flughafen übernommen wird)
  • 9 Nächte Übernachtungen in 3* bis 4* Hotels 
  • 1 Übernachtungen im Camp Wadi Rum
  • 10 x Frühstück 
  • 1 x Abendessen im Camp Wadi Rum
  • 2stündige Jeeptour Wadi Rum
  • 11 Tage  Mietwagen Klasse B z.B. Peugot 206 –  All Inklusive Versicherungen
  • hochwertiger Reiseführer, Informations- und Kartenmaterial mit den Reiseunterlagen

 Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Fluganreise ab ca. 450,- € mit Austrian, Airlines, Lufthansa oder Türkisch Airlines (Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot)
  • Trinkgelder
  • 10 x Halbpension optional zubuchbar pro Person ca. 150,- EUR
  • Eintrittsgelder, Parkgebühren

geplante Hotels oder ähnliche:

3 Nächte – 4* Mena Tyche Hotel Amman www.menatychehotel.com   
2 Nächte – 3* Amra Palace Hotel Petra www.amrapalace.com 
1 Nacht – Space Village Camp Wadi Rum www.wadirumspacevillagecamp.com
1 Nacht – 4* City Tower Hotel Aqaba  www.citytoweraqaba.com
1 Nacht – 5* Main Hot Springs Resort  www.mainhotsprings.com  
2 Nächte 4* Holiday Inn Dead Sea Resort  www.ichhotels.com

 

Hinweis:

Diese Reise ist mit Badeverlängerung in Aqaba oder am Toten Meer buchbar sowie mit individuellem Reiseverlauf. Wir senden Ihnen gerne ein ausführliches Angebot.

     

Tag 1: Amman

Fluganreise nach Amman. Nach Ankunft Empfang am Flughafen Amman und Einreisehilfe wie Visaformalitäten, anschließend Transfer nach Amman zu Ihrem ersten Rundreisehotel. 1 Übernachtung und Abendessen in Amman

Tag 2: Amman – Jerash – Ajlun

Ca. 9 Uhr Übernahme des Mietwagens im Hotel. Unser Tipp (ca. 160 km): Orientierungsfahrt durch Amman mit Besichtigung des Zitadellenhügels, Herkules-Tempel, römischen Theaters, Souks. Dann fahren Sie in den Norden, nach Jerash. Besichtigen Sie das Pompeji des Nahen Ostens, die Stadt der tausend Säulen. Von dort fahren Sie westlich nach Ajlun, ca. 3 km außerhalb erhebt sich auf einem steilen Hügel weit sichtbar die Burg Qala’at er-Rabad. Rückfahrt nach Amman. 1 Übernachtung und Abendessen in Amman

Tag 3: Amman und die Wüstenschlösser

Neben den vielen Naturwundern, die es in Jordanien zu bewundern gibt, kann man in der Wueste die omayyadischen Wüstenschlössern aus dem 8. Jh. bewundern. Die Karawanserei Kharana, das Lustschloss Amra und die Festungsanlage in der Oase Azraq bieten einen guten Überblick über die Geschichte des Landes. ca. 230 km Rückfahrt nach Amman.  1 Übernachtung und Abendessen in Amman

Tag 4: Amman – Berg Nebo – Madaba

Unser Tipp (ca. 60 km): Sie verlassen Amman in südwestliche Richtung und fahren auf den Berg Nebo. Von hier soll Moses das gelobte Land erblickt haben. Sie werden einen herrlichen Blick auf das Jordantal haben. Besichtigen Sie auf dem Berg die Klosterruinen und Kirche von Siyagha. Weiterfahrt südlich nach Madaba, in die Stadt der Mosaiken. Besuchen Sie die St. Georgs-Kirche mit dem berühmtesten Mosaik, der Palästina-Landkarte, und das Mosaik-Museum (Dienstags geschlossen). 1 Übernachtung und Abendessen in Madaba.

Tag 5:  Madaba – Wadi Mujib – Petra

Unser Tipp (ca. 260 km): Sie fahren auf der Königstraße nach Petra. Unterwegs blicken Sie ins Wâdi Mujib (das Arnon der Bibel), besichtigen die Kreuzritterburgen, Kerak und Shobak. 1 Übernachtung und Abendessen in Petra – Wadi Musa.

Tag 6: Petra

Unser Tipp: Besichtigen Sie die rote Felsenstadt der Nabatäer. Durch die enge Felsschlucht, den Siq, erreichen Sie diese zu den imposantesten Ruinenstädten der Welt zählende Stadt des Totenkultes. Am Abend besteht die Möglichkeit vom Besuch Petra by Night. (Nur Montag, Mittwoch und Donnerstag ca. 28 JOD) 1 Übernachtung und Abendessen in Petra.

Tag 7: Petra 

Unser Tipp (ca. 140 km): Fahren Sie nach El Beidha – Sie erleben die spektakuläre Landschaft Petras – und besuchen Sie «Little Petra» (El Barid). Nach einem kurzen Fußweg durch eine enge Schlucht erblicken Sie eine noch sehr gute erhaltene Tempelfassade, eine Felstreppe führt zu einem Saalbau mit Freskenfragmenten aus der Nabatäerzeit. 1 Übernachtung und Abendessen in Petra

Tag 8: Petra – Wadi Rum

Heute fahren Sie zum Desert Highway, nehmen diesen nach Süden bis zur Abzweigung ins Wâdi Rum. Sie sehen eine der faszinierendsten Wüstenlandschaften des Nahen Ostens. 1 Übernachtung und Abendessen im Camp Wadi Rum.

Tag 9: Wadi Rum

Ab dem Resthouse mit der Tourist Office oder ab Ihrem gebuchten Camp, können Sie mit einem Geländewagen (Beduinen fahren) einen Ausflug ins Wâdi Rum unternehmen oder eine halbtägige Kamelsafari durch die Wüste. 1 Übernachtung und Abendessen im Camp

Tag 10: Wadi Rum – Aqaba

Über den Desert Highway fahren Sie heute weiter zum Roten Meer nach Tala Bay. Besuchen Sie auch die alte Hafenstadt Aqaba mit seiner schönen Moschee oder bestaunen Sie die Unterwasserwelt des Golfes von Aqaba bei einer Botsfahrt. ca. 75 km  1 Übernachtung und Abendessen in Aqaba City oder wahlweise in Aqaba Tala Bay.

Tag 11: Aqaba

Baden und Erholung am Golf von Aqaba. Zeit zum Sonnenbad, Tauchen oder Schnorcheln im Roten Meer. 1 Übernachtung und Abendessen in Aqaba City oder wahlweise in Aqaba Tala Bay.

Tag 12 : Aqaba – Totes Meer – Ma‘ In Hot Springs

Unser Tipp ca. 280 km): Nachdem Sie sich Aqaba angesehen haben, fahren Sie durch das Wâdi Araba über Ghor Safi und Wadi Mujib, entlang des Toten Meeres bis nach Ma‘in. 1 Übernachtung und Frühstück im 5* Hotel Ma’in Hot Springs Resort.

Tag 13: Totes Meer – Bethanien

Nur knapp 35 km geht die spektakuläre Fahrt von Maa’in  zum Toten Meer. Der heutige Tag steht für Erholung am Toten Meer zur Verfügung oder Sie unternehmen einen Ausflug nach Bethany am Jordanfluss, wo Johannes der Täufer Jesus Christus getauft haben soll. 1 Übernachtung und Abendessen am Toten Meer.

Tag 14: Totes Meer  

Erholung am Toten Meer. Genießen Sie das schwebende Bad 400 Meter unter dem Meeresspiegel oder probieren Sie eine Schlammpackung. 1 Übernachtung und Abendessen am Toten Meer.

Tag 15: Totes Meer – Flughafen Amman.

Nach dem Frühstück bzw. je nach Abflugzeit Rückfahrt zum Flughafen Amman. Abgabe des Mietwagens und Rückflug wie gebucht.

#Leistungen#

Leistungen im Reisepreis:

  • Empfang am Flughafen Amman und Einreisehilfe
  • Visum Jordanien
  • 15 Tage Mietwagen z.B.  Peugot 206 /AC/4dr
  • Mietwagen mit Vollschutz ohne Selbstbehalt, unbegrenzte Kilometer
  • 14 Übernachtungen mit Frühstück  in  3* bis 5* Hotel o.ä.
  • 14 x  Frühstück und 13 x Abendessen
  • Karte Jordanien und Reisehandbuch Marco Polo Jordanien
  • täglich Anreise möglich

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Fluganreise  (Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.)
  • Eintrittsgelder und evtl. Nationalparkgebühren
  • Benzinkosten
  • Ausreisesteuer Jordanien ca. 15 USD
  • Reiseversicherungen
  • Hochsaisonzuschlag an Feiertagen und Ferien möglich.

Ihre Rundreisehotels oder Ähnliche:

  • 3* Hotel Toledo– 3 Nächte Amman
  • 4* Hotel Grand Madaba – 1 Nacht Madaba
  • 4* Hotel Petra Moon o. Petra Guesthouse – 3 Nächte Petra
  • Space Village Camp Wadi Rum – 2 Nächte Wadi Rum
  • 5* Hotel Grand Tala Bay oder mit *Aufpreis 5* Mövenpick Tala Bay– 2 Nächte Aqaba
  • 5* Hotel Ma’In Hod Springs Resort –  1 Nacht – Ma’In
  • 4* Hotel Ramada Dead Sea –  2 Nächte – Totes Meer

 * höherwertigere 4* bis 5* Hotels auf Anfrage buchbar

Auch mit geändertem Reiseverlauf oder Reisedauer sowie größerem Mietwagen (gegen Aufpreis) buchbar.

 

 

Tag 1: Anreise nach Jordanien

Flug z.B. mit der Fluggesellschaft Royal Jordanian ab/an Frankfurt direkt nach Amman. Hier werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren, das Sie für die nächsten drei Nächte beziehen. ca. 40 km

Tag2 : Gerasa/Jerash und Amman

Nach dem Frühstück erkunden Sie Jerash, das antike Gerasa, eine der besterhaltenen antiken Städte der römischen Epoche. Wandeln Sie auf den Spuren der Römer unter dem Triumphbogen hindurch, über das von Säulen flankierte Forum zum Theater und weiter zum schönen Tempel. Anschließend besichtigen Sie die jordanische Hauptstadt. Eingebettet in eine hügelige Landschaft, ist sie einerseits von der Wüste und andererseits vom fruchtbaren Jordantal eingerahmt. Amman zeigt sich als eine faszinierende Stadt voller Kontraste – eine perfekte Kombination aus Tradition und Moderne! Besichtigen Sie die große Zitadelle, die über der Stadt thront, sowie das imposante römische Amphitheater. Flanieren Sie anschließend durch die lebendige Innenstadt mit eleganten Restaurants, Kunstgalerien und Boutiquen – Seite an Seite mit traditionellen Cafés – und schlendern Sie über den Souk. In einem typischen Kaffeehaus können Sie dann bei einer Tasse Tee oder Kaffee eine Pause einlegen. Als letzter Punkt steht eine Weinprobe auf dem Programm. Lassen Sie sich erlesene, lokale Weine schmecken und erfahren Sie mehr über den jordanischen Weinanbau. (F/A) ca. 160 km

Tag 3: Wüstenschlösser

Heute besichtigen Sie die beeindruckenden Wüstenschlösser, die aus der Zeit der Kalifen des 7. und 8. Jahrhunderts stammen. Das Qasr Amra (UNESCO Weltkulturerbe), Qasr Kharranath und Qasr Azraq sind wunderbare Zeugnisse für frühe islamische Kunst und Architektur, wobei keines dem anderen gleicht. Im Anschluss fahren Sie zur archäologischen Ausgrabungsstätte Um er-Rasas, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die jahrhundertealte Stadt bietet faszinierende römische und byzantinische Reliquien und detailreiche, exzellent erhaltene Mosaikböden. Voll von zahlreichen Eindrücken und neuem Wissen kehren Sie zurück nach Amman. (F/A) ca. 210 km

Tag 4: Totes Meer, Madaba, Berg Nebo und Kreuzritterburg Kerak

Ihr erstes Ziel heute ist der tiefste Punkt der Erde, das 400 Meter unter dem Meeresspiegel gelegene Tote Meer. Surreal ist die Uferszenerie: Salzverkrustete Felsen verleihen dem Ort eine einmalige Stimmung. Sie fahren weiter nach Madaba, bekannt auch als „Stadt der Mosaiken“. Bestaunen Sie die spektakulären byzantinischen und umayyadischen Mosaikkunstwerke. Vor allem die aus zwei Millionen bunten Steinen zusammengesetzte Mosaiklandkarte aus dem 6. Jahrhundert, die Jerusalem und das Heilige Land zeigt, ist ein überwältigender Anblick. Im Anschluss genießen Sie vom Berg Nebo, von dem aus schon Moses in das gelobte Land schaute, einen fantastischen Ausblick in das weite Jordantal. Der Königsstraße folgend, durch die spektakuläre Schlucht des Wadi Mujib, erreichen Sie die Kreuzritterfestung Kerak. Dieses Bollwerk der Kreuzritter, das als Schauplatz für viele Auseinandersetzungen während der Kreuzzüge diente, thront imposant in knapp 900 Metern Höhe. Schlendern Sie durch die antiken Mauern – ein Labyrinth aus Sälen mit gewölbten Decken und schier endlosen Korridoren. Am späten Nachmittag erreichen Sie den einst wichtigen Handelsposten entlang der Seidenstraße: das legendäre Petra. 2 Nächte dort. (F/A) ca. 350 km

Tag 5: Petra, die „rosarote“ Stadt

ist eines der sieben Weltwunder der Neuzeit und wurde zu Recht in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Wandeln Sie heute auf den Spuren der Nabatäer, einem arabischen Volk, das diese riesige Stadt vor über 2.000 Jahren in die rosaroten Sandsteinwände meißelte. Ihre Siedlung wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt auf den Handelsrouten für Gewürze und Seide, die China, Indien und den Süden Arabiens mit Ägypten, Syrien, Griechenland und Rom verband. Der einzige Weg in die antike Stadt führt durch eine beeindruckende Schlucht von mehr als einem Kilometer Länge, die an beiden Seiten von 80 m hohen Felsen umgeben ist. Am Ende der Schlucht erhaschen Sie dann den ersten Blick auf das berühmteste Bauwerk von Petra: das überwältigende Schatzhaus Al-Khazneh! Wandeln Sie weiter durch diese einzigartige Szenerie mit über 3.000 in den Fels geschlagenen Räumen und 1.000 historischen Stätten und erkunden Sie die anderen prachtvollen architektonischen Monumente, wie z.B. das Amphitheater, die Fassadenstraße und die Gräber der Königswand. (F/A)

Tag 6: Von Petra in die Wüste Wadi Rum

Steigen Sie heute durch das Wadi Farasa hinauf zum Hohen Opferplatz (ca. 650 Stufen). Entdecken Sie historische Bauwerke wie das Soldatengrab und den Gartentempel auf Ihrem Weg zum Gipfel. Genießen Sie von dort die wunderbare Aussicht, die Ihnen einen guten Eindruck der tatsächlichen Größe Petras vermittelt. Falls Sie sich den Aufstieg nicht zutrauen, haben Sie währenddessen die Möglichkeit, die ebenen Flächen von Petra auf eigene Faust zu erkunden und später wieder zu der Gruppe zu stoßen. Am Nachmittag geht es in Richtung Süden, wo Sie ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise erwartet: das Wadi Rum (UNESCO Weltnaturerbe), die größte und schönste Wüstenlandschaft in Jordanien. „Unermesslich, vom Echo widerhallend, göttlich.“ So beschrieb Lawrence von Arabien dieses spektakuläre Fleckchen Erde. Freuen Sie sich nach Ihrer Ankunft im Wüstencamp auf einen traumhaften Sonnenuntergang und im Anschluss auf einen funkelnden Sternenhimmel, den Sie am Lagerfeuer genießen können. 1 Nacht in einem Wüstencamp. (F/A)

Tag 7: Wüstenerlebnis Wadi Rum

Von Erosion kunstvoll geschliffene, bizarre Sandstein- und Granitfelsen, die je nach Tageszeit in gelben, roten und orangefarbenen Tönen schimmern, prägen die malerische Landschaft des Wadi Rum. Erleben Sie diese faszinierende Szenerie bei einer entspannten Geländewagentour am heutigen Vormittag (ca. 2 Std.). Freuen Sie sich auch auf gastfreundliche Beduinen, die Sie zum Tee erwarten, bevor Sie am Nachmittag zurück zum Toten Meer fahren. Erleben Sie erneut das größte „Freiluftspa“ der Erde und gönnen Sie sich ein kurzes Bad in dem heilsamen und mineralreichen Wasser. Das Erlebnis, wenn Sie wie ein Korken schwerelos auf der Wasseroberfläche schweben, werden Sie so schnell nicht wieder vergessen. Mit etwas Glück erwartet Sie ein einmaliger Sonnenuntergang vor der Kulisse des spiegelglatten Wassers und der salzverkrusteten Ufer, ein perfekter Abschluss des Tages. Übernachtung und ein letztes Abendessen am Toten Meer (F/A) ca. 400 km

Tag 8: Erholung am Toten Meer

Der heutige Tag steht Ihnen ganz zur freien Verfügung. Genießen Sie etwas Ruhe und profitieren Sie von dem warmen, wohltuenden und hochkonzentrierten Salzwasser des Toten Meeres.

Tag 9: Abschied von Jordanien

Mit vielen, schönen Erinnerungen im Gepäck erfolgt der Transfer zum Flughafen in Amman, von wo Sie zurück in Ihre Heimat fliegen. ca. 65 km

Hinweise

F = Frühstück, A = Abendessen

Programmänderungen vorbehalten

 

#Leistungen#

Eine 9tägige Rundreise mit imposanten Bergen und tiefe Schluchten, eine karge und gleichzeitig wundervolle Wüstenlandschaft. Bestaunen Sie die reizvolle Natur Jordaniens in all ihren Facetten. Genießen Sie Ruhe und Entspannung am heilenden Toten Meer, lernen Sie die interessante Lebensweise der Menschen in der Wüste kennen und erleben Sie aufrichtige orientalische Gastfreundschaft. Erkunden Sie die Wunder der Antike: Historische Stätten und architektonische Meisterwerke warten auf Sie. Beeindruckend sind die Kontraste von Tradition und Offenheit, ursprünglicher Kultur und modernem Stadtleben.

Leistungen im Reisepreis:

  • Nonstop-Flug (Economy) mit Royal Jordanian von Frankfurt/M. nach Amman und zurück (Berlin,  München und Zürich auf Anfrage)
  • inkl. Steuern und Gebühren -Sondertarif), Platzangebot begrenzt – Aufpreise möglich.
  • Transfers und Rundfahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • Jeep-Safari im Wadi Rum für 2 Stunden
  • 7  Übernachtungen  im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC 
  • 1 Übernachtung im Camp Wadi Rum 
  • 8 x Frühstück und Abendessen  lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • Jeep Safari Wadi Rum ca. 2 Stunden
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Gruppenvisum Jordanien
  • Reisehandbuch Jordanien
  • max. 12 Gäste

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben 
  • Rail & Fly  86,- € / Bitte bei Buchung bereits angeben. 

Ihre Rundreisehotels o.ä.

Ort – Hotel – Sterne – Nächte
Amman –  Toledo –  4* – 3 Nächte
Petra Moon  – 3,5* – 2 Nächte
Magic Camp Wadi Rum – 1 Nacht
Crowne Plaza Dead Sea – 4* – 2 Nächte 

KLIMA

Frühling und Herbst sind für Jordanien die angenehmsten Reisezeiten. Dann ist es tagsüber mit durchschnittlichen 20 bis 27C warm, aber nicht zu heiß. In der Nacht kühlt es sich fast immer deutlich ab.  Die Monate März und April  mit seinen blühenden Wildblumen sind eine besonderers schöne Reisezeit – die Wüste blüht dann.

Aktuelle Angebote

Kundenmeinungen

Telefon
E-Mail
Montag - Freitag:
09 - 19 Uhr
Samstag:
10 - 16 Uhr
Sonntag:
13 - 18 Uhr
Öffnungszeiten