Israel, Jordanien & Orient Reisen

Mo - Fr  09.00 - 19.00 Uhr | Sa  10.00 - 16.00 Uhr | So  13.00 - 18.00 Uhr

+49 (0) 33363 526874

info@ijo-reisen.de

Wanderreise Jordanien ab 1249 €

Marokko Reisen ab 496,- €

Kurzreise Petra Jordanien ab 398 €

Jordanien Aktiv ab 1199,- €

Jerusalem mit Flug ab 398 €

Israel & Dead Sea ab 999,- €

Ägypten Baden ab 399 €

Oman Rundreise ab 998 €

Jordaniens Schönheiten ab 725 €

Tel Aviv ab 419 € inkl. Flug

Türkei Reisen ab 249 €

Jordanien Reisen ab 498 €

Iran Reisen ab 1199 €

Marokko Wandern ab 745,- €

Israel Rundreise ab 899 €

Muscat - Oman ab 998 €

Libanon Rundreise ab 1196 €


Jordanien ganz Privat – VIP

Reise drucken
5* Hotel Tala Bay

Foto: Franka Lorenz

Leistungen
Reiseverlauf
Termine

Beeindruckende Baudenkmäler und herrliche Aussichten stehen  auf dem Programm dieser 12tägigen Rundreise durch Jordanien. Bestimmen Sie Ihren Tagesrhythmus selbst und lassen Sie sich bequem, im komfortablen PKW, Van oder Minibus durch die wunderschöne Landschaft Jordaniens fahren. Ob Hotel Check In oder Kauf von Eintrittskarten – Ihr deutsch- oder englischsprachiger Fahrer kümmert sich um alle Belange der Reise und Ihr persönliches Wohlergehen.

 Leistungen im Reisepreis:

  • Direktflug mit Royal Jordanian oder Linienflug mit LH, OS, TK (auch Umsteigeverbindungen)
  • Empfang und Abfertigung bei Ein- und Ausreise am Flughafen
  • alle Fahrten in modernem, klimatisiertem PKW mit  deutsch- oder englischsprachigem Fahrer (nach Verfügbarkeit)
  • 10 x Unterkunft in 4* – 5*  Hotelkategorie
  • 1 x Übernachtung im Beduinen Camp Sun City Wadi Rum
  • 11 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • 2 Tageskarte Petra
  • Lichtershow Petra by Night
  • Kurzer Pferderitt in Petra
  • ca. 2 std. Jeeptour in Wadi Rum
  • 2 stündige deutschspr. Führung in Jerash und 3stündige Führung in Petra 
  • Reiseliteratur Jordanien
  • Visum Jordanien und Ausreisesteuer
  • Reisesicherungschein
  • VA  IJO-Reisen

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Mittagessen und Getränke
  • Versicherungen
  • Trinkgelder aller Art
  • zusätzlicher deutschsprachiger Reiseleiter an allen Besichtigungstagen  375,- € p.P.  Aufpreis.
  • *Optional privater Ausflug am Tag 11:   Tagestour nach Ma‘ in Hot Springs  p.P.  ab 105,- €

Ihre Hotels o.ä.:

Hinweis:

Änderung des Reiseverlaufs auf  Wunsch möglich sowie Hotelunterkunft in anderen 4* oder 5* Hotels. Bitte fragen Sie nach einem Angebot. Kinderermäßigung bis 3- 12 Jahre 25% im Doppelzimmer- Zustellbett der Eltern, Kinder unter 2 Jahren Pauschalpreis 120,-  €.

Reiseverlauf

1. Tag Amman  ca. 30 km

Fluganreise aus Deutschland, Schweiz oder Österreich z.B. mit Royal Jordanian, Lufthansa oder Austrian Airlines. Empfang am Flughafen Amman und Einreisehilfe durch die Mitarbeiter der örtlichen Reiseagentur. Anschließend Transfer zum Hotel in Amman. Übernachtung und Abendessen in Amman.

2. Tag Amman – Wüstenschlösser – Amman ca. 220 km

Amman ist die Hauptstadt des Haschemitischen Königreiches Jordanien und zählt ca. 1,5 Millionen Einwohner. Sie ist eine moderne Stadt, in der Muslime und Christen (10 %) zusammen leben. Bedeutende historisch-kulturelle Stätten sind das beeindruckend gut erhaltene römische Theater und der Zitadellenhügel im Stadtzentrum. Das Jordan Antiquities Museum birgt wichtige, weltbedeutende archäologische Funde aus dem Nahen Osten.

Herausragend sind die mit Gips plastisch überformten Schädel der Ausgrabung in Tell es-Sultan, im heutigen Jericho aus dem präkeramischen Neolithikum (7220 v. Chr. bis 5850 v. Chr.). Im Herzen der Altstadt befindet sich der Suq, ein traditioneller arabischer Basar. An modernen Kalkstein- und Betonbauten vorbei schiebt sich dichter Autoverkehr, im Straßenbild dominiert westliche Kleidung, und in den Geschäften der Innenstadt und des Jebel Amman sind europäische Konsumgüter aller Art erhältlich.

In Jordanien gibt es eine Zahl noch existierender Wüstenschlösser, die aus der Zeit der Kalifen des 7. und 8. Jahrhunderts stammen. Diese Burgen, Festungen und ehemalige Paläste sind Zeugen islamischer Architektur, wobei keines dem anderen gleicht. Zur Zeit der Kalifen war die Wüste Jordanien fruchtbares Land und die heute noch zum Teil erhaltenen Wüstenschlösser gehörten zu Siedlungen oder Handelszentren entlang der Karawanenstrecke. Diese Schlösser verteilen sich östlich der Hauptstadt Amman in der Wüste Jordaniens. Übernachtung in Amman

 3. Tag Amman – Jerash – Ajlioun – Amman  ca. 180 km

Die antike Stadt Gerasa (auch Jarash oder Jerash gennant ), liegt im Norden Jordaniens und etwa 40 Kilometer nördlich von Amman. Sie war Teil der sogenannten Dekapolis, einem zehn Städte Bündniss in der römischen Antike. Bereits im 6. Jahrtausend v. Chr. haben sich dort Menschen niedergelassen. Es sind Bronzezeitliche– und Eisenzeitliche Spuren erhalten. Aus diesen Zeiten stammt auch der Name Gerasa. Die bis ins 1. nachchristliche Jahrhundert nur unbedeutende Stadt erlebte unter römischer Herrschaft und unter dem römischen Frieden einen schnellen Aufstieg. Sie wurde Teil der Dekapolis und machte als Handelsstadt zunehmend dem älteren Petra Konkurrenz. Qalaʿat ar-Rabad, auch bekannt als Festung Ajloun, ist eine unter Saladin errichtete Burg bei der Ortschaft Ajloun. Sie liegt im heutigen Nord-Jordanien in der Nähe von Irbid, der zweitgrößten Stadt Jordaniens. Die in den Jahren 1184 und 1185 von General Izz ad-Din Usama erbaute Festung diente der Verteidigung und sollte vor allem die Übertragung von Nachrichten erleichtern. Dazu ließ Saladin eine Kette von Festungen bauen, die Nachrichten mittels Feuer und Taubenpost weiterleiteten. Im Jahre 1260 eroberten die Mongolen die Burg. Durch ein Erdbeben wurde sie 1837 schwer beschädigt. In den Jahre 1927 bis 1929 fanden größere Restaurierungsarbeiten an der Burg statt. Übernachtung in Amman.

4. Tag  Um Qais – Jordantal – Bethanien ( Taufstelle) ca. 220 km

Umm Qais liegt östlich des Jordan, etwa 10 km (Luftlinie) südöstlich des Südendes des See Genezareth, gemeinsam mit den Golan Höhen sehr gut von dort aus sehen.  Pompeius eroberte die Stadt für das römische Reich im Jahr 64 v. Chr. Sie wurde Teil der Dekapolis. Zeitweise unterstand Gadara Herodes dem Großen, nach seinem Tod im Jahr 4 v. Chr. wurde es Teil der römischen Provinz Syria, später der Provinz Arabia Petraea.

Anschließen Fahrt entlang des Jordantales nach Bethanien, welches 10 km nördlich es Toten Meeres liegt. Hier soll, laut der biblischen Überlieferung, Johannes der Täufer Jesu Christ getauft haben. Übernachtung und Abendessen in Amman.

5. Tag  Berg Nebo – Madaba – Königstraße – Kerak – Petra ca. 280 km

Nach christlicher Überlieferung liegt der Berg Nebo als Felsausläufer eines Plateaus der Jordan-Senke südwestlich vom heutigen Amman, der jordanischen Hauptstadt. Moses soll nach der erfolgreichen Ausreise aus Ägypten und dem Empfang der 10 Gebote von diesem 840 Meter hohen Gipfel aus das Gelobte Land erblickt haben – das er selbst nie betreten sollte: Moses starb hochbetagt auf dem Berg Nebo. Seine Grabstätte im Tal Moab allerdings ist unbekannt. Auf den Ruinen einer byzantinischen Kirche wurde 1884 mit dem Bau der St.-Georgskirche begonnen. Dabei kam eine Landkarte zu Tage, die ca. 550 nach Christus aus ca. 2 Millionen Mosaiksteinchen angefertigt wurde. Sie hatte ursprünglich die Maße von 21 m auf 6 m, heute sind noch ungefähr Flächen von 16 m auf 5 m übrig. Auf dieser Karte ist praktisch das gesamte Heilige Land zu erkennen: sie reicht vom Nildelta in Ägypten bis zum südlichen Libanon und vom Mittelmeer bis in die arabische Wüste. Städte sind klar erkennbar und mit griechischem Namen beschriftet, Abbildungen von Personen wurden während der Herrschaft der Ummayaden nachträglich durch Verschieben oder Austausch von Mosaiksteinchen teilweise zerstört.

 Kerak ist eine Stadt in Jordanien mit 20.280 Einwohnern (Volkszählung 2004). In dem Ort befinden sich die Ruinen einer Burg der Kreuzfahrer des Königreiches Jerusalem. Die Ruinen der Burg Kerak liegen auf einem Felsvorsprung etwa 1000 Meter über Meereshöhe und sind auf drei Seiten von einem Tal umgeben. Der Ort wurde zumindest seit der Eisenzeit bewohnt, war eine wichtige Stadt der Moabiter und der Nabatäer. In der Zeit des alten Testaments hatte der Ort verschiedene Namen: Kir, Kir-Moab, oder Kir-Heres („Scherbenstadt“). In der Bibel wird er Qer Harreseth genannt, die Römer eroberten ihn von den Nabatäern im Jahre 105. Im Byzantinischen Reich war er Bischofssitz, unter den Arabern blieb er weitgehend christlich. Übernachtung in Petra.

6. Tag   Ganztägige Besichtigung von Petra

Die verlassene Felsenstadt Petra  war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Wegen ihrer Grabtempel, deren Monumentalfassaden direkt aus dem Fels gemeißelt wurden, gilt sie als einzigartiges Kulturdenkmal.  Am 6. Dezember 1985 wurde Petra in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen und 2008 wurde es eines der sieben Weltwunder der Neuzeit. Wie die Nabatäer ihre Hauptstadt selbst genannt haben, ließ sich bis heute nicht zweifelsfrei klären. Nach einem nicht völlig gesicherten Zeugnis, den Antiquitates Judaicae des Flavius Josephus, lautete ihr Name Reqem, Reqmu oder Rakmu (dt.: „die Rote“, „die Bunte“), was eine Anspielung auf die rötliche Färbung des Sandsteins von Petra gewesen sein könnte. Petra gilt heute als eine der größten Sehenswürdigkeiten des Nahen Ostens. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind der ca. 1,2 km lange Siq, der dierekt bis zum Schatzhaus führt, das römische Theater, Al Deir ( Kloster ) und das einstige Stadtzentrum. Am Abend haben Sie die Möglichkeit  zum Besuch der Lichtershow „Petra by Night“. Übernachtung und Abendessen in Petra

7. Tag  Felsenstadt Petra – Wadi Rum mit Jeeptour ca. 160 km

Das Wadi Rum ist eines der wichtigen touristischen Ziele in Jordanien und zieht immer mehr Touristen an. Beliebt ist das Übernachten unterm Sternenhimmel, Reiten mit Araberpferden und das Wandern und Bergsteigen in den massiven Felsformationen. Bergsteiger werden besonders von seinen Granit- und Sandsteinformationen angezogen, Wanderer hingegen genießen die Stille. Diese touristischen Aktivitäten sind die Haupteinnahmequelle der Beduinen. Wadi Rum ist seit prähistorischen Zeiten von vielen Kulturen bevölkert worden. Sie hinterließen ihre Spuren in Form von Felszeichnungen und Tempeln. Bekannt wurde Wadi Rum durch das Buch Die sieben Säulen der Weisheit des britischen Offiziers Thomas Edward Lawrence, der hier während der Arabischen Revolte von 1917 bis 1918 stationiert war, und später noch mehr durch den Film Lawrence von Arabien. Übernachtung z.B. im Sun City Camp und Abendessen in Wadi Rum.

8. Tag  Wadi Rum – Aqaba ca. 90 km

Geniessen Sie den Sonnenaufgang in der Wüste bei einem morgentlichen Spaziergang. Nach dem  Frühstück geht die Fahrt Richtung Rotes Meer nach Aqaba. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Erholung, im 5* Hotel Mövenpick Resort & SPA in Tala Bay zur Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Aqaba .

9. Tag Aqaba

Tag zur freien Verfügung. . Entspannen Sie am Strand oder Pool, bummeln Sie durch die Bazare der Hafenstadt oder entdecken Sie die einmalige Unterwasserwelt des Golfes von Aqaba beim Schnorcheln bzw. bei einer Glasbodenbootsfahrt. Abendessen und Übernachtung in Aqaba.

10. Tag  Aqaba – Wadi Araba – Totes Meer ca. 300 km 

Vormittags Fahrt über das berühmte Wadi Araba zum Toten Meer. Das Tote Meer bildet einen abflusslosen und rund 800 km² großen Salzsee, der als Endsee in einer Senke liegt. Diese ist Teil des Jordangrabens, der die nördliche Fortsetzung des Großen Afrikanischen Grabenbruchs darstellt. Seine Wasseroberfläche wird häufig mit Werten um 396 m unter dem Meeresspiegel angegeben; tatsächlich liegt der Wasserspiegel bei einer fortschreitenden Austrocknung bereits seit einigen Jahren unter 400 m unter dem Meeresspiegel. Neuere Angaben nennen bereits mehr als 420 m unter dem Meeresspiegel als Seespiegelhöhe. Das Ufer des Sees bildet damit den am tiefsten gelegenen nicht von Wasser oder Eis (Bentleygraben) bedeckten Bereich der Erde. Damit ist das Tote Meer der am tiefsten gelegene See der Erde.  Einmalig ist auch das Badeerlebnis in dem stark salz und mineralhaltigen Wasser, in dem man nicht untergehen kann. Übernachtung am Toten Meer.

11. Tag Totes Meer – Ma’In Hot Springs

Dieser Tag steht in zur freien Verfügung. Optional* bieten wir Ihnen die Tagestour nach Ma‘ in Hot Springs an. Übernachtung und Abendessen am Toten Meer. 

12. Tag Totes Meer – Flughafen Amman ca. 55 km

Nach dem Frühstück bzw. je nach Rückflugzeit, Transfer zum Flughafen Amman, unser örtliche Agentur übernimmt alle Ausreiseformalitäten

 

Reisetermin und Reisepreise

In folgender Tabelle finden Sie die Reisetermine und Reisepreise der Reise Jordanien ganz Privat – VIP. Um eine Buchungsanfrage zu stellen, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Preis Ihres Wunschzeitraums.

# Anreise Abreise 4 Pers.3 Pers.2 Pers.1 Pers.
JOPRI01.09.201731.12.20181998 €2048 €2198 €2998 €
Wunschtermine auf Anfrage buchbar

Kontaktformular / individuelle Reiseanfrage

Persönliche Daten

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Reisedaten

Gesamt-Teilnehmerzahl:

mögliche Abflughäfen:

Früheste Anreise:

Späteste Abreise:

Reisedauer in Tagen:

Reiseland und Programmwunsch:


Daten Ihrer Buchungsanfrage:

Reisename:

Reisenummer:

Reisezeitraum:

Reisepreis:


Aufgrund erhöhten Buchungsaufkommens kann die Bearbeitung von Anfragen derzeitig 1 - 2 Werktage in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Ihre Daten:

 

1. Reiseteilnehmer

2. Reiseteilnehmer

3. Reiseteilnehmer

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Gesamt-Teilnehmerzahl:*

Abflughafen:*

rail & fly:

Reiseversicherung:

Nachricht: