Israel, Jordanien & Orient Reisen

Mo - Fr  09.00 - 19.00 Uhr | Sa  10.00 - 16.00 Uhr | So  13.00 - 18.00 Uhr

+49 (0) 33363 526874

info@ijo-reisen.de

Israel Studienreise ab 985 €

Israel Sparpreis ab 899 €

Ausflug "Westküste" ab 79 €

Ausflug Jericho ab 118 €

Jerusalem CityBreak ab 398 €

Taufstelle am Jordan

Klagemauer Jerusalem

4 Tage Wadi Rum ab 395 €

Berg Nebo Jordanien

Israel & Jordanien ab 1098 €

Klagemauer in Jerusalem

Brotvermehrungskirche

Kaukasus Reisen ab 713 €

Armenien Rundreisen

Marokko Reisen ab 496 €

Jordanien Aktiv ab 1199 €

Jerusalem mit Flug ab 398 €

Israel & Dead Sea ab 985 €

Ägypten Baden ab 399 €

Ägypten - Sinai ab 825 €

Oman Rundreise ab 998 €

Jordaniens Reisen ab 698 €

Tel Aviv City Break ab 419 €

Türkei Kappadokien ab 229 €

Iran Reisen ab 1199 €

Marokko Wandern ab 745 €

Muscat - Oman ab 998 €

Libanon Rundreise ab 1196 €


Erlebnis Iran & Aserbaidschan

1. Tag: Anreise nach Teheran

Sie fliegen mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Teheran. 2 Nächte dort.

2. Tag: Teheran

Einen ersten Überblick über die jahrtausendealte Geschichte und Kultur des Landes erhalten Sie im Teheraner Nationalmuseum. Danach flanieren Sie durch die eindrucksvolle Anlage des Golestan-Palasts (UNESCO Weltkulturerbe) und besichtigen den Empfangspalast. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie auf die Aussichtsplattform des Fernsehturms, ein beliebtes Ausflugsziel der Teheraner. Es folgt ein Geheimtipp der Einheimischen zum Abschalten nach einem ereignisreichen Tag: ein Spaziergang von der Parkanlage über die bunt beleuchtete Tabiat-Brücke. (F/M)

3. Tag: Fahrt nach Zanjan

Vorbei an Reis- und Tabakfeldern halten Sie in Qazwin und besuchen die sehenswerte große Karawanseray Sa´d alSaltaneh. Ihr zweiter Stopp in Soltaniyeh führt Sie zum Oljeitu-Mausoleum (UNESCO Weltkulturerbe), das als großartigster, mittelalterlicher Kuppelbau Persiens betrachtet wird. Ihr Tagesziel Zanjan erreichen Sie am späten Nachmittag. 1 Nacht dort. (F/A)

4. Tag: Picknick am See

Auf Ihrem Weg in Richtung der nördlichen Provinz Gilan besuchen Sie das Gilan-Rural-Heritage-Museum, ein Freilichtmuseum, in dem Sie mehr über das Dorfleben und die Traditionen der Provinz erfahren. Am wunderschönen Saqalaksar-See breiten Sie die Picknickdecke aus und genießen Tee und Leckereien in der freien Natur. Anschließend erreichen Sie eine der bedeutendsten Hafenstädte des Iran, Bandar-e Anzali. 1 Nacht dort. (F/P)

5. Tag: Kaspisches Meer

Der Tag beginnt mit einem leckeren Frühstück mit Ausblick auf das Kaspische Meer und einem leichten Spaziergang entlang der Küste. Auf dem lokalen Markt sehen Sie, was die Fischer heute gefangen haben. Freuen Sie sich im Anschluss auf eine kurze Bootsfahrt in der Lagune, bevor Sie über die landschaftlich reizvolle Straße „Asalem Khalkhal“ durch Wälder und Berge in Richtung Sarein fahren. Unterwegs besuchen Sie in Ardabil das Grabmal des Schah Safi al-Din (UNESCO Weltkulturerbe). 1 Nacht in Sarein. (F/A)

6. Tag: Täbriz

Nach Ihrer Ankunft in Täbriz lernen Sie bei einem Rundgang die Wahrzeichen der Stadt kennen: die Blaue Moschee, die zu den Meisterwerken der emaillierten Dekoration im Iran zählt, und den Seidenstraßenbasar (UNESCO Weltkulturerbe), einer der größten überdachten Basare der Welt. 2 Nächte in Täbriz. (F/A)

7. Tag: * Thaddäuskirche

Ein langer Ausflug führt Sie durch die Einsamkeit der beeindruckenden Bergwelt West-Aserbaidschans zur armenischen Thaddäuskirche (UNESCO Weltkulturerbe), einer der ältesten Sakralbauten der Christenheit. Zurück in Täbriz besichtigen Sie das Rathaus und den Uhrturm der Stadt. (F/P) * Der Ausflug zur Thaddäuskirche kann  in  den Wintermonaten Oktober bis Mitte April – wetterbedingt nicht immer gewährleistet werden – es wird dann vor Ort ein Alternativprogramm angeboten.

8. Tag: Höhlendorf Kandovan

Südlich von Täbriz liegt das malerische Dorf Kandovan. Viele Häuser und sogar eine Moschee sind als Höhle in den weichen Tuffstein-Felsen geschlagen und über Treppen und Brücken verbunden. Maragheh ist für seine Grabtürme bekannt. Heute besuchen Sie die ersten drei. 1 Nacht in Maragheh. (F)

9. Tag: Feuerheiligtümer

Ein Morgenspaziergang führt Sie zum vierten Grabturm in Maragheh mit dem schönen Sternenschmuck am Portal. Dann geht es in die Berge: In ca. 2.000 m Höhe, direkt an einem See gelegen, besuchen Sie die großartige Feuertempelanlage von Tacht-e Soleiman (UNESCO Weltkulturerbe). Ihr Tagesziel Hamadan erreichen Sie am Abend. 1 Nacht dort. (F/P)

10. Tag: Hamadan – Teheran

Heute besuchen Sie das pompöse Mausoleum von Esther und Mordechai, eine wichtige jüdische Pilgerstätte. Ein Abstecher bringt Sie danach zur Ali-Sadr-Höhle zwischen Hamadan und Teheran, die größte Wasserhöhle der Welt. In kleinen Booten gleiten Sie durch die unterirdischen Kammern. 1 Nacht in Teheran. (F)

11. Tag: Shiraz

Am Morgen fliegen Sie nach Shiraz. Nach einem traditionellen Mittagessen bummeln Sie über den Basar bei der Vakil-Moschee und können zwischen Gewürzen, Süßigkeiten, Tuchwaren und Kunsthandwerk um die besten Preise feilschen. 3 Nächte in Shiraz. (F/M)

12. Tag: Persepolis (UNESCO Weltkulturerbe).

Die glanzvolle Ruinenstätte der ehemaligen Achämeniden-Stadt und Schauplatz der Weltgeschichte ist ein Höhepunkt auf Ihrer Iranreise! Imposante Säulenhallen und fantastische Reliefs zeugen noch heute von der einstigen Pracht. Lassen Sie sich in die 2.500 Jahre alte Geschichte entführen. Anschließend besuchen Sie die Felsengräber der Achämeniden in Naqsh-e Rostam. (F)

13. Tag: Shiraz

Der heutige Tag ist der Stadt der Dichter und Rosen gewidmet. Zuerst besuchen Sie die wunderschöne Nasir al- Molk-Moschee, die wegen ihrer floralen Fliesendekoration auch Rosenmoschee genannt wird. Lassen Sie sich dann in der prächtigen Anlage des Eram-Gartens von den duftenden Rosenfeldern betören (UNESCO Weltkulturerbe). So wie viele Einheimische pilgern auch Sie zum Mausoleum des weltbekannten Poeten Hafis und besuchen die Aliebn-e Hamzeh-Moschee, die mit ihren schönen Spiegelmosaiken beeindruckt. (F)

14. Tag: Shiraz – Yazd

Auf der Fahrt nach Yazd erfahren Sie mehr über König Kyrus den Großen und das Altpersische Reich. Am späten Nachmittag erreichen Sie Yazd, das Zentrum der zoroastrischen Religion. Am Stadtrand besichtigen Sie die „Türme des Schweigens“, die ehemalige Bestattungsplätze der Zoroastrier. 1 Nacht in Yazd. (F/M)

15. Tag: Yazd

Erkunden Sie heute Yazd mit dem zoroastrischen Feuertempel, den Qanaten (UNESCO Weltkulturerbe) im Wassermuseum und der beeindruckenden Freitagsmoschee. Ein Rundgang durch das Gassengewirr der Altstadt rundet das Programm ab. Nachmittags geht es weiter nach Kouhpayeh. Ihre Bleibe für diese Nacht ist eine historische Karawanserei aus der Safawidenzeit. (F/A)

16. Tag: In der Wüste

Heute fahren Sie entlang der großen Wüste Dasht-e Kavir nach Varzaneh am Rande der Sandwüste. Im Dorf sehen Sie vielleicht noch Frauen in traditionellen weißen Chadors. Sehenswert ist auch die uralte Zitadelle Qale Qurtan sowie der Gav-Tschah (Göpelbrunnen). Freuen Sie sich auf einen Ausflug zu den herrlichen Sand-Dünen der Wüste Khara und erleben Sie bei einem Dünen-Spaziergang den Frieden dieser umwerfenden Landschaft. Am Abend erreichen Sie Isfahan. 3 Nächte dort. (F/P)

17. Tag: Isfahan

Isfahan bezaubert mit einer märchenhaften Kulisse aus türkisfarbenen Kuppeln, imposanten Palästen, Moscheen und Mausoleen. Von der Terrasse des Ali Qapu-Palastes haben Sie einen sagenhaften Blick über einen der schönsten Plätze des Orients: den Meidan-e Imam-Platz (UNESCO Weltkulturerbe). Dieser ist ein beliebter Treffpunkt bei Einheimischen zum Picknick. Entdecken Sie anschließend u.a. das Labyrinth des farbenfrohen Basars und besuchen Sie die beeindruckende Scheich Lotfollah-Moschee sowie die Imam-Moschee. (F)

18. Tag: Isfahan

Mit der Besichtigung der Vank Kathedrale im armenischen Viertel erhalten Sie einen Einblick in das Zentrum der christlichen Minderheiten im Land der Schiiten. Nach einem fröhlichen Besuch im Musikmuseum und einem Spaziergang über die historischen Brücken haben Sie den Nachmittag zur freien Gestaltung. (F/M)

19. Tag: Rückreise

Fahrt zum Flughafen Bei einem Zwischenstopp in Kashan besichtigen Sie ein früheres Kaufmannshaus und ein Badehaus. Der FinGarten ist ein weitere Anziehungspunkt. Da Sie am nächsten Morgen früh zurückfliegen, beziehen Sie ein Hotel am Flughafen. (F/A)

20. Tag: Rückflug nach Deutschland.

F = Frühstück, M = Mittagessen, P = Picknick, A = Abendessen

Ihre Rundreisehotels 2020: 

Ort – Unterkunft – Kategorie – Nächte

Teheran – Mashhad- ★★★ – 2
Zanjan – Grand Hotel – ★★★★ – 1
Anzali – Sefid Kenar – ★★★★ – 1
Sarein – Laleh Hotel – ★★★★ – 1
Täbriz – Gostaresh – ★★★★ – 2
Maragheh – Grand Hotel Maragheh – ★★★★ – 1
Hamadan – Baba Taher – ★★★★ – 1
Teheran – Mashhad – ★★★ – 1
Shiraz – Shiraz Parsian Hotel – ★★★★ – 3
Kouhpayeh – Karawanseray – Traditional House – 1
Isfahan – Venus – ★★★★ – 3
Teheran – Hotel Ibis Tehran Imam Khomeini International Airport – ★★★★ – 1

#Leistungen#

Ausführliche Iran-Rundreise mit allen Höhepunkten: Isfahan, Shiraz, Yazd, Persepolis und Abstecher zum Kaspischen Meer und in die Provinz Aserbaidschan. Mit Besichtigung von 11 UNESCO-Weltkulturerbestätten.

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

Wichtige Hinweise zu Visum & Einreise:

Pass : Jeder Reisegast benötigt einen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist und über 2 freie Seiten verfügt. Sollte der Pass einen israelischen Einreisestempel erhalten, sind die Visabeantragung und die Einreise in den Iran nicht möglich.

Visum: Es besteht Visumpflicht. Das Visum ist  von Anreise zu beantragen (oder gegen Gebühr, vor Ort zu zahlen). Für die Dauer des Aufenthaltes in Iran ist eine iranische oder deutsche Unfall- und Krankenversicherung notwendig. Seit 23.09.11 sind die iranischen Auslandsvertretungen verpflichtet, vor Ausstellung des Visums den Krankenversicherungsschutz zu überprüfen. Bereits bei Antragstellung des Visums in Deutschland ist deshalb das Bestehen einer entsprechenden Versicherung durch Vorlage eines Versicherungsvertrages nachzuweisen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft.

(Im Iran erfolgt kein Alkoholausschank. Kleidung sollte Schultern, Ellenbogen und Knie bedecken. Frauen wird empfohlen zusätzlich ein Kopftuch zu tragen.

Auch als Privatreise buchbar:

Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin! Preis ab 5829,-EUR.

Anfrage mit Betreff: „Erlebnis Iran VIP“ direkt an: info@ijo-reisen.de

 

Rundreiseverlauf 2019

1. Tag: Anreise von Deutschland nach Teheran.

Transfer zu Ihrem Hotel. 2 Nächte dort.

2. Tag: Teheran – Nationalmuseum – Juwelenmuseum – Milad Turm

Einen ersten Überblick über die persische Geschichte erhalten Sie im Teheraner Nationalmuseum – perfekt, um sich auf die nächsten zwei Wochen einzustimmen. Nach der Besichtigung des Juwelenmuseums und einer anschließenden Mittagspause in einem modernen Stadtcafé werden Sie den prunkvollen Golestan Palast (UNESCO Weltkulturerbe) besuchen. Lauschen Sie den Ausführungen Ihrer Reiseleitung zur Dynastie der Kadscharen und bewundern Sie die filigranen Verzierungen des einstigen Regierungssitzes und den marmornen Herrscher-Thron.. (F/M)

3. Tag: Teheran – Golestan Palast – Danj Nameh – Hamadan

Nach dem Frühstück fahren Sie in den Norden der Stadt. Von der Aussichtsplattform des Milad-Turms lernen Sie Teheran aus einer anderen Perspektive kennen und bekommen beim Blick über die Dächer der Millionenstadt ein Gefühl für die Größe der iranischen Hauptstadt. Anschließend brechen Sie nach Hamadan auf. Dort staunen Sie am Mausoleum des berühmten Arztes und Philosophen Avicenna über die Errungenschaften der Wissenschaften im mittelalterlichen Persien und bewundern in einem malerischen Tal die Schrifttafeln Ganj Nameh aus der Zeit der Achämeniden. 1 Nacht in Hamadan. (F/A)

4. Tag: Hamadan – Hegmataneh Hügel – Anahita Tempel – Dariusrelief – Kermanshah

Auf dem Hegmataneh-Hügel tauchen Sie in die Zeit der Meder ein, die hier 700 v. Chr. siedelten und ihr Reich errichteten. Auf der Karawanenroute reisen Sie anschließend in Richtung Süden nach Kermanshah. Auf dem Weg besuchen Sie den Anahita-Tempel in Kangavar, das Dariusrelief in Bisotun (UNESCO Weltkulturerbe), sowie die sassanidischen Grotten von Taq-e Bostan und erfahren Wissenswertes über die iranische Frühgeschichte und die Meder. 1 Nacht in Kermanshah. (F/A)

5. Tag: Tempel Kermanshah – Tempel Chogha Zanbil – Ahwaz

Luristan liegt im Südwesten des Zagrosgebirges und besticht durch schroffe Berglandschaften und grüne Hochplateaus. Auf Ihrer langen Fahrt durch die Provinz beschäftigen Sie sich mit dem antiken Reich Elam. Gegen Nachmittag erreichen Sie die Ruinen der elamischen Hauptstadt Susa (UNESCO Weltkulturerbe) und nur wenige Kilometer entfernt die Tempelanlage Chogha Zanbil mit der bekannten Stufenpyramide (UNESCO Weltkulturerbe). 1 Nacht in Ahwaz. (F/A)

6. Tag: Ahwaz – Khuzestan – Bischapur – Shiraz

Khuzestan ist durch seine reichen Erdöl-Vorkommen das Ölzentrum des Landes. Auf Ihrer Tagesfahrt durch die Provinz können Sie vielleicht Tiefpumpen und Raffinerien am Horizont erkennen. Eine gute Gelegenheit, um sich über die iranische Wirtschaft zu unterhalten. Kurz vor Shiraz erreichen Sie die antike Sassanidenstadt Bischapur. 3 Nächte in Shiraz. (F/A)

7. Tag: Shiraz – Eram Garten – Grabmal Hafis – Nasir ol Molk Moschee 

In der „Stadt der Rosen und Dichter“ besuchen Sie einen der berühmten Persischen Gärten (UNESCO Weltkulturerbe). Der Eram-Garten ist bekannt für seine Rosen, die der Stadt im Frühjahr einen betörenden Duft verleihen. Der Gartenpalast in der Mitte des Parks bildet mit den Wasserspielen und Blumen eine fotoreife Kulisse. Anschließend besuchen Sie das Grab des bekanntesten persischen Dichters Hafis und lauschen Ihrer Reiseleitung, die Ihnen eine Kostprobe aus seinem Werk „Diwan“ darbietet. In der Nasir-ol-Molk-Moschee bewundern Sie das Farbenspiel der Mosaikfenster, das bunte Muster auf den Boden des Innenraums zeichnet. (F)

8. Tag: Persepolis – Naqsh e Rostam – Vakil Basar

Freuen Sie sich auf die Prunkstadt Persepolis (UNESCO Weltkulturerbe), einen Höhepunkt Ihrer Iranreise. Sie spazieren durch die Ruinen der Anlage und lauschen den Ausführungen Ihrer Reiseleitung zu den AchämenidenKönigen Darius und Xerxes. Anschließend besuchen Sie die Felsengräber der Könige in Naqsh-e Rostam. Zurück in Shiraz lassen Sie den Tag auf dem Vakil-Basar in der Altstadt ausklingen. (F)

9. Tag: Pasargadae – Wüstenstädte – Abarkuh – Yazd

Auf Ihrer Fahrt durch die Wüste Dasht-e Kavir durchqueren sich ein beeindruckendes Landschaftsbild. Einen ersten Stopp legen Sie am Grabmal von König Kyrus in Pasargadae (UNESCO Weltkulturerbe) ein. In Abarkuh treffen Sie den ältesten Einwohner des Ortes – eine über 4.000 Jahre alte Zypresse. Bei einem Picknick lassen Sie Ihre Gedanken schweifen. Wie haben die Menschen früher in der Wüste überlebt und welche Tricks haben sie sich einfallen lassen, um das Leben erträglich zu gestalten? Die Antwort gibt Ihnen Ihre Reiseleitung und zeigt Ihnen Windtürme und ein Eishaus. Schließlich erreichen Sie Yazd. 2 Nächte dort. (F/P)

10. Tag: Yazd – Schweigetürme – Feuertempel – Dowlatabad Garten – Freitagsmoschee – Amir Chaqmaq

In der Stadt lebt die zweitgrößte Gemeinde der zoroastrischen Religion im Iran. Ihre Reiseleitung führt Sie zu den Schweigetürmen am Rande der Stadt sowie zum Feuertempel. Vor Ort erfahren Sie Interessantes zum Glauben und zu den Ritualen der Zoroastrier. Im Dowlatabad-Garten unternimmt Ihre Reiseleitung mit Ihnen einen Exkurs in die Architektur und erklärt die Funktionsweise der allgegenwärtigen Windtürme. Zum Abschluss des Tages spazieren Sie durch die Altstadt von Yazd mit ihren Lehmbauten, Windtürmen und Kuppeln. Sie sehen das blaue Eingangsportal der Freitagsmoschee und den Arkadenbau Amir Chaqmaq. (F)

11. Tag: Yazd – Meybod – Nain – Isfahan

Am Vormittag besuchen Sie die schöne Freitagsmoschee bei Tageslicht. Erfahren Sie heute Wissenswertes zum Islam, insbesondere zu den Schiiten. Über die Karawanserei in Meybood erreichen Sie später Nain, wo Sie eine der ältesten Moscheen des Irans erwartet. Am frühen Abend kommen Sie in Isfahan an, einer der schönsten Städte im Iran. 3 Nächte dort. (F/A)

12. Tag: Isfahan – Imam Platz – Ali Qapu Palast – Chehel Sotun Palast

Schah Abbas I. erkor um 1600 die Stadt zur Hauptstadt seines SafawidenReichs. Mit der Errichtung zahlreicher Paläste, prunkvoller Moscheen und dem Imam-Platz (UNESCO Weltkulturerbe) erschuf er sich eine Märchenstadt. Sie besichtigen den Ali QapuPalast und erkunden den Basar in den Arkaden um den Platz. Nur wenige Gehminuten entfernt liegt der schöne Chehel Sotun-Palast, in dessen Inneren Sie eindrucksvolle Wandmalereien bewundern. Beim Besuch der Imam-Moschee laufen Sie vielleicht einem Mullah über den Weg, dem Sie Fragen zum Islam stellen können. Der Tag klingt bei einem Spaziergang über die historische Brücke des Zayande Rud-Flusses aus. (F)

13. Tag: Isfahan – Vank Kathedrale

Am Morgen erwartet Sie die sagenhafte Freitagsmoschee (UNESCO Weltkulturerbe). Mit dem Besuch der Vank-Kathedrale im Jolfa-Viertel lernen Sie dann den armenisch-christlichen Teil der Stadt kennen. Später besuchen Sie das mit Preisen ausgezeichnete Musikmuseum, wo Sie alte, persische Instrumente sehen und hören können. Wenn danach noch Zeit ist, lohnt sich ein Besuch in einem der Cafés des Viertels. Vielleicht ergibt sich ein interessantes Gespräch mit einheimischen Gästen? (F)

14. Tag: Abyaneh – Kaufsmannsfamilie Tabatabai – Kashan – Aghabozorg Moschee – Teheran

Sie besuchen Abyaneh, das mit seinen roten Häusern stufenförmig angelegt ist. Anschließend bewundern Sie in Kashan das prachtvolle alte Wohnhaus der Kaufmannsfamilie Tabatabai. Auch der schöne Fin-Garten ist einen Besuch wert. Auf dem Weg zum Teheraner Flughafen genießen Sie ein gemeinsames Abschlussessen. Bis zum Abflug haben Sie ein Zimmer im Hotel am Flughafen. (F)

15. Tag: Rückflug nach Deutschland am frühen Morgen.

Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland.

F = Frühstück, M = Mittagessen, P = Picknick, A = Abendessen

Ihre Rundreisehotels 2019 o.ä.
Ort – Hotel – Sterne – Nächte
Teheran Howeyzeh ★★★★ 2
Hamadan Baba Taher ★★★★ 1
Kermanshah Azadegan ★★★★ 1
Ahwaz Oxin ★★★ 1
Shiraz Karim Khan ★★★ 3
Yazd Traditional Dad ★★★★ 2
Isfahan Hotel Setareh ★★★ 3
Teheran Hotel Ibis Tehran Imam Khomeini International Airport ★★★★ 1

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

#Leistungen#

Der Iran begeistert mit seiner reichen Kultur, Jahrtausende alten Geschichte und der Aufgeschlossenheit seiner Menschen. Erleben Sie die Höhepunkte des Irans an der Seite eines Experten. Ihr Studienreiseleiter nimmt Sie mit auf eine historische Reise von der Zeit der Meder über das Großreich der Achämeniden bis hin zur Revolution und der heutigen Islamischen Republik. Sie lernen die größten kulturellen Schätze des Landes unter fachkundiger Führung kennen und erfahren Wissenswertes über das Leben im Iran. Freuen Sie sich auf Einblicke in den Islam, den Zoroastrismus und entdecken Sie die Schauplätze einer geschichtsträchtigen Vergangenheit. 

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

Ihr Studienreiseleiter

Auf dieser Reise begleitet Sie eine deutsche Studien-Reiseleitung und ein iranischer Reisebegleiter. Ihre Studien-Reiseleitung nimmt sich viel Zeit Ihnen verschiedene Aspekte der iranischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur nahe zu bringen und möglichst jede Frage in der gewünschten Tiefe zu beantworten. Auch während langer Tagesfahrten können Sie sich auf kurzweilige Vorträge und Exkurse sowie umfangreiche Informationen zur Kultur-Destination Iran freuen.

Hinweis:

Bitte beachten Sie dass Ihr Reisepass keinen Stempel oder Sichtvermerk von Israel beinhalten darf sowie die aktuellen Einreiseinformationen des Auswärtigen Amtes.

 

1. Tag: Anreise 

Bequemer Nonstop- Flug mit Lufthansa ab Frankfurt/M. nach Teheran (Andere Flughäfen – auch Schweiz öder Österreich – mit Zubringerflug auf Anfrage buchbar). Ankunft in Teheran und Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Teheran.

2. Tag: Teheran Golestan-Palast in Teheran • Großer Basar • Achämenidische Schrifttafeln Ganj Nameh

Auf Ihrer Fahrt zum Golestan Palast (UNESCO Weltkulturerbe) erleben Sie das moderne und pulsierende Leben der Metropole! Der einstige Regierungssitz der Schahs beeindruckt mit Prunk und Glanz. Es folgt ein Bummel über den Großen Basar und ein kleines Mittagessen, bevor Sie Ihre „Zeitreise“ durch 7.000 Jahre persische Hochkultur und Zivilisation fortsetzen. Ihr erstes Ziel ist Hamadan, das antike Ekbatana. Unweit von Hamadan, in einem malerischen Tal, bewundern Sie die achämenidischen Schrifttafeln Ganj Nameh, die in den Felsen geschlag sind. 

3. Tag: Hamadan – Kermanshah Mausoleum Avicenna • Dariusrelief Bisotun • Taq-e Bostan

Besuchen Sie das pompöse Mausoleum des berühmten Arztes und Philosophen Avicenna und begeben Sie sich anschließend auf den Hegmataneh-Hügel, wo sich einst die antike Stadt der Meder befand. Sie fahren auf der historischen Karawanenroute nach Kermanshah. Unterwegs warten der Anahitatempel in Kangavar, das berühmte Dariusrelief (UNESCO Weltkulturerbe) in Bisotun sowie die Anlage von Taq-e-Bostan mit ihren Grotten und kunstvollen Felsreliefs darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. 1 Nacht in Kermanshah. (F/A)

4. Tag: Kermanshah – Ahwaz Schluchten & Hochplateaus • antike Stätte Susa • Tempelbezirk Chogha Zanbil

Ein langer, aber landschaftlich reizvoller Fahrttag durch die Provinz Luristan liegt vor Ihnen. Sie passieren tiefe Schluchten, einmalige Hochplateaus, schroffe Berggipfel und unterwegs besichtigen Sie die antike Stätte von Susa (UNESCO Weltkulturerbe) und den Tempelbezirk von Chogha Zanbil mit der gut erhaltenen Stufenpyramide (UNESCO Weltkulturerbe). 1 Nacht in Shushtar oder Dezful (je nach Verfügbarkeit). (F/A)

5. Tag: Sushtar – Gachsaran

In Shushtar besuchen Sie heute den historischen Wasserleitungskomplex aus dem 5. Jh. v. Chr. (UNESCO Weltkulturerbe). Zum Komplex gehören Wassermühlen, Dämme, Leitungen und Kanäle. Anschließend führt Sie der Weg durch die Provinz Khuzestan, wichtigstes Ölzentrum des Landes nach Gachsaran. 1 Nacht in Gachsaran. (F/A)

6. Tag: Shiraz Eram-Garten • Hafis-Mausoleum • Vakil-Basar • Freizeit

Durch die atemberaubenden Hochtäler des Zagrosgebirges erreichen Sie Ihr Tagesziel. Lassen Sie sich in der prächtigen Anlage des Eram Gartens verzaubern und genie- ßen Sie das faszinierende Spiel mit Wasser, Licht und Schatten in den berühmten persischen Gärten (UNESCO Weltkulturerbe). Pilgern Sie danach zu dem Grabdenkmal des bekannten Poeten Hafis. Tauchen Sie ein in die Welt der persischen Poesie und lauschen Sie Ihrem Reiseleiter, der Ihnen am Grab Gedichte auf Deutsch und Persisch rezitiert. Im historischen Zentrum bummeln Sie durch die engen Gassen des Vakilbasars und lassen sich von den Düften des Orients verzaubern. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F) 2 Nächte in Shiraz.

7. Tag: Persepolis und Pasargadae Persepolis • Naqsh-e Rostam • Kyrus-Grab in Pasargadae

Ein Höhepunkt auf Ihrer Iranreise: Persepolis (UNESCO Weltkulturerbe), die glanzvolle Ruinenstätte der ehemaligen Hauptstadt des Weltreiches der Achämeniden! Imposante Säulenhallen und Reliefs zeugen noch heute vom Prunk der einstigen Königstadt. Lassen Sie sich in die 2.500 Jahre alte Geschichte entführen und besuchen Sie anschließend die in die Felswand eingelassenen Achämeniden-Gräber in Naqsh-e Rostam. In Pasargadae (UNESCO Weltkulturerbe) erfahren Sie mehr über König Kyrus und sein Großreich. (F/A)

8. Tag: Shiraz – Kerman Maharlu- & Bakhtegan-Salzsee • Palast des Sassanidenherrschers Bahram V.

Eine lange, aber abwechslungsreiche Fahrt führt Sie durch eine landschaftlich äußerst reizvolle Strecke entlang des Maharlu- und Bakhtegan-Salzsees nach Kerman. Unterwegs betrachten Sie die Ruinen des Palasts des Sassanidenherrschers Bahram V. in Sarvestan. 2 Nächte in Kerman. (F)

9. Tag: Mahan Sufi-Grabanlage • Shahzadeh-Prinzengarten • Lehm-Zitadelle Rayen

Ein Halbtagesausflug führt Sie heute nach Mahan. Die türkisfarbene Hauptkuppel und die Minarette der Sufi-Grabanlage des Schah Nematollah Vali sind bereits aus der Ferne zu sehen. Verweilen Sie im terrassenförmig angelegten Shahzadeh-Prinzengarten. Zurück fahren Sie über Rayen, wo Sie die Lehm-Zitadelle besichtigen. Sie gleicht der 2003 bei einem Erdbeben verwüsteten Zitadelle in Bam. (F/A)

10. Tag: Yazd Zoroastrischer Feuertempel • Türme des Schweigens

Vorbei an Pistazienfeldern und ehemaligen Karawansereien erreichen Sie Yazd, das Zentrum der zoroastrischen Religion. Einen Einblick in diese Religion erhalten Sie bei der Besichtigung des Feuertempels sowie den beeindruckenden Schweigetürmen. Die Gemeinde in Yazd ist mit ca. 5.000 Mitgliedern die zweitgrößte im Iran. 1 Nacht dort. (F)

11. Tag: Yazd Freitagsmoschee in Yazd • älteste Moschee des Irans in Nain

Auf Ihrem Rundgang durch die Altstadt von Yazd sehen Sie die Freitagsmoschee mit ihrem strahlend blauen Eingangsportal und den geschwungen Arkaden. Schlendern Sie durch den Dowlatabad-Garten mit dem Windturm-Pavillon. Danach fahren Sie weiter entlang der großen Wüste Dasht-e Kavir zum Oasenstädtchen Nain, wo Sie eine der ältesten Moscheen des Irans besichtigen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Isfahan, zweifelsohne eine der schönsten Städte im Iran! Der Tag wird durch einen stimmungsvollen Spaziergang über die historischen Brücken am Zayande Rud Fluss abgerundet. 2 Nächte in Isfahan. (F)

12. Tag: Isfahan Ali Qapu Palast • Meidan-e Imam-Platz • Chehel Sotun-Palast • Freizeit

bezaubert mit einer märchenhaften Szenerie aus türkisfarbenen Kuppeln, imposanten Palästen, Moscheen und Mausoleen. Auf der Terrasse des Ali-Qapu-Palastes erhalten Sie einen sagenhaften Blick über einen der schönsten Plätze des Orients: den Meidan-e Imam (UNESCO Weltkulturerbe). Entdecken Sie anschließend riesigen Fresken des Chehel-SotunPalasts. Den Rest des Tages können Sie nach frei gestalten und zum Beispiel das Labyrinth des farbenfrohen Basars erkunden. (F)

13. Tag: Kashan Vank-Kathedrale • Freitagsmoschee in Isfahan • Kaufmannshaus in Kashan

Mit der armenisch-christlichen Vank-Kathedrale und der Freitagsmoschee (UNESCO Weltkulturerbe) erleben Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Isfahan. Anschließend fahren Sie nach Kashan, wo Sie das frühere Wohnhaus der Kaufmannsfamilie Tabatabai besuchen. Ein Anziehungspunkt stellt der FinGarten dar – ein perfektes Beispiel der persischen Gartenkunst. Zum Ende des Tages kehren Sie zurück in die Hauptstadt Teheran. 2 Nächte dort. (F)

14. Tag: Abschluss in Teheran Nationalmuseum • Aussicht auf Teheran vom Fernsehturm

Im Nationalmuseum lassen Sie die einzelnen Etappen der Geschichte Persiens und Ihrer Reise Revue passieren und fassen die Höhepunkte des Irans noch einmal zusammen. Anschließend lernen Sie den Norden Teherans kennen. Von der Aussichtsplattform des Fernsehturms genießen Sie die Aussicht auf das schier unendliche Dächermeer der Metropole und das majestätische Elburz-Gebirge. Anschließend nähern Sie sich der Bergwelt bei einer Fahrt nach Darband. Über Stufen und Brücken erreichen Sie ein traditionelles Restaurant im Herzen der Berge, in dem Sie ein leckeres Abschiedsessen genießen. (F/M)

15. Tag: Rückflug von Teheran Am frühen Morgen fliegen Sie zurück nach Deutschland.

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

 

#Leistungen#

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

Auch als Privatreise buchbar:

Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin! Preis ab 4329,-EUR.

Anfrage mit Betreff: „Erlebnisreise Iran VIP“ direkt an: info@ijo-reisen.de

 
 
 

Kontaktformular / individuelle Reiseanfrage

Persönliche Daten

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Reisedaten

Gesamt-Teilnehmerzahl:

mögliche Abflughäfen:

Früheste Anreise:

Späteste Abreise:

Reisedauer in Tagen:

Reiseland und Programmwunsch:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz


Daten Ihrer Buchungsanfrage:

Reisename:

Reisenummer:

Reisezeitraum:

Reisepreis:


Aufgrund erhöhten Buchungsaufkommens kann die Bearbeitung von Anfragen derzeitig 1 - 2 Werktage in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Ihre Daten:

 

1. Reiseteilnehmer

2. Reiseteilnehmer

3. Reiseteilnehmer

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Gesamt-Teilnehmerzahl:*

Abflughafen:*

rail & fly:

Reiseversicherung:

Nachricht:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz