Israel Studienreise ab 985 €

Israel Sparpreis ab 899 €

Jerusalem CityBreak ab 398 €

Klagemauer in Jerusalem

Haifa

Jerusalem

Ausflug "Westküste" ab 79 €

Caesarea

Brotvermehrungskirche

Kreuzfahrertunnel Akko

Jericho

Taufstelle am Jordan

www.ijo-reisen.de

Wadi Rum

Petra

Jordanien

Wüstenschloss

Ad Deir

Schweben im Toten Meer

Gerasa

Reiseland:
Reisekategorie:
Datum von:
Datum bis:

Kur und Erholung am Toten Meer

2 Wochen Kur im 4* Hotel Lot Spa- Ein Bokek

1. Tag Tel Aviv – Totes Meer

Individuelle Anreise nach Tel Aviv oder Fluganreise aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz mit El Al, Austrian Airlines, Swiss oder Lufthansa wie gebucht. Wir beraten Sie gerne. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und  Transfer zu Ihrem Kur- und Badehotel am Toten Meer. Fahrzeit ca. 120  min. Begrüßung im Hotel Abendessen und Übernachtung.

2.Tag  – 14. Tag   Kuraufenthalt am Toten Meer

Die Klinik des Deutschen Medizinischen Zentrums in Ein Bokek (So.-Fr. geöffnet) ist spezialisiert auf hochwirksame Therapien zur Heilung von Hautkrankheiten, Atemwegserkrankungen und Rheuma. Das DMZ befindet sich im Hotel Lot in Ein Bokek und ist als stationäre Rehabilitationseinrichtung nach § 107 SGB V mit einem Versorgungsvertrag und Vergütungsvereinbarung nach § 111 SGB V anerkannt. Mit natürlichen Heilverfahren unter Einsatz der regionsspezifischen Ressourcen (Meerwasser, Salz, Meeresschlamm, Luft) kümmern sich deutsch sprechende Ärzte und Spezialisten aus den Fachbereichen Dermatologie, Rheumatologie sowie Pneumologie um Ihren nachhaltigen Heilungsprozess. Zudem steht rund um die Uhr ein ärztlicher Notfalldienst zur Verfügung.

15. Tag  Totes Meer – Ein Bokek  –  Tel Aviv

Nach einem erholsamen Kuraufenthalt werden Sie am Abreisetag, je nach Flugzeit zum Flughafen Tel Aviv  gefahren.

#LEISTUNGEN#

Reisenummer: 0045  

2 Wochen Kuraufenthalt im Hotel  Lot SPA – Ein Bokek

Erleben Sie die Einzigartigkeit des Toten Meeres

(andere Hotels oder längerer Aufenthalt möglich !)

Einen Kurzfilm mit Informationen zur Kur am Toten Meer finden Sie unter  – Kuren am Toten Meer 

Leistungen im Reisepreis:

  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer bzw. Einzelzimmer
  • 14 x Frühstück und Abendessen
  • Doppelzimmer mit seitl. Meerblick
  • Benutzung von Pool und Sauna
  • ärztliche Betreuung vor Ort 
  • örtliche Reiseleitung

Nicht im Reisepreis:

  • Flugkosten wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot
  • Transferkosten ab 85,- EUR pro Person und Strecke
  • persönliche Kosten aus zusätzlichen Kurbehandlungen
  • weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Ausflüge nach Jerusalem, Eilat, Tel Aviv oder an den See Genezareth sind vor Ort buchbar.

Lot Spa Hotel 

Ihr Hotel

☀ Am Rande der judäischen Wüste liegt das Lot Spa Hotel am tiefsten Punkt der Erde auf -400 m, zentral in Ein Bokek und direkt am Toten Meer mit seiner einzigartigen Atmosphäre und gesundheitsfördernden Wirkung. Der hotelnahe Strand mit Liegen und Sonnenschutz und die freundliche Atmosphäre machen das Haus zu einem der beliebtesten Hotels am Toten Meer. Nach Jerusalem sind es ca. 100 km, zum Flughafen Tel Aviv ca. 2,5 Std.

So wohnen Sie

226 freundliche Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Sat.-TV, Telefon, WLAN, Safe, Kaffee-/Tee-Set und einem Balkon mit beeindruckendem Blick auf die Wüstenberge oder das Tote Meer. Familienzimmer (nur Bergblick) auf Anfrage. Seit Sommer 2019 gibt es einen neuen Flügel mit Konferenzraum und 22 Deluxe Zimmern (ca. 34 qm, 5.-9. Etage), 2 Studios (ca. 43 qm, 5.-7. Etage) und 2 Suiten (ca. 63 qm + 37/54 qm Balkon, 8./9. Etage) mit Blick auf das Tote Meer.

Doppelzimmer Standard   (Meerblick mit Aufpreis möglich)

Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Sat.-TV, Telefon, WLAN, Safe, Kaffee-/Tee-Set und Balkon mit Blick auf die Wüstenberge.

Wellness & Spa

Im LotuSpa (täglich geöffnet, Zutritt ab 16 Jahren) entspannen Sie auf 2 Etagen bei einer wohltuenden Anwendung oder lassen Sie sich im Meerwasser treiben und genießen Sie die Schwerelosigkeit. Es stehen Ihnen ein Innenpool mit Totem Meer Wasser, Whirlpool, Sauna und Fitnessraum zur Verfügung. Außerdem gibt es 2 Schwefelpools und ein Türkisches Hamam (gegen Gebühr). Für Damen, Herren und Familien getrenntes Natursolarium auf dem Dach.

In den 19 Behandlungsräumen werden zahlreiche Anwendungen für Gesundheit & Wellness angeboten wie Schlammpackungen, vielseitige Massagen (z.B. Aromatheraphie Thai, Ayurveda, Hot Stone und Shiatsu ), Hydrotherapie und Beauty für Sie und Ihn sowie Maniküre, Pediküre und Friseur.

Freizeit

Der Süßwasser-Außenpool (im Winter beheizbar) mit Liegen und Sonnenschutz lädt zum Entspannen ein. Für Aktive gibt es einen Tennis- und Volleyballplatz sowie Tischtennis und einen Fahrradverleih (gegen Gebühr). Separates Kinderbecken, Kinderspielplatz.

Empfehlungen

Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt sollten Sie die Einnahme von Medikamenten rechtzeitig vor Kurbeginn beenden, sofern diese nicht unbedingt erforderlich sind. Kortisonhaltige Salben mindestens 4 Wochen vor Kurbeginn absetzen, kortisonhaltige Tabletten sollten bis zur Untersuchung und Besprechung mit dem Arzt bei Kurbeginn weiter eingenommen werden. Bitte bringen Sie einen ausführlichen Bericht Ihres behandelnden Arztes zur Eingangsuntersuchung mit, außerdem alle Salben und Medikamente, die Sie anwenden und eventuelle Diätpläne.

Diese Reise ist auch ohne Fluganreise und Transfer buchbar. Fragen Sie nach einem Angebot.

* Indikationen, bei denen ein Urlaub am Toten Meer förderlich ist, sind Erkrankungen der Atemwege, Asthma, Neurodermitis, Psoriasis, Vitiligo, Mukoviszidose, Lungenerkrankungen, Allergien, Rheuma, Orthopädische Erkrankungen, Arthritis, Arthrose, Myalgie, Neuralgie, Fibromyalgie u.v.m.

 

Tag 1  – Anreise Flug nach Antalya

Ankunft am Flughafen und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung.  Übernachtung in Ihrem Hotel in Antalya. 

Tag 2 – Antalya – Konya – Kappadokien
Von der Mittelmeerküste geht unsere Fahrt über das Taurus-Gebirge auf die Anatolische Hochebene zur Stadt Konya. Hier besuchen wir das Kloster der „Tanzenden Derwische“ und fahren anschließend weiter nach Kappadokien, wo wir für 3 Nächte unser Hotel beziehen. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3 –  Kappadokien – Kaymakli – Pasabag Tal
Zuerst besuchen wir „Feenkamine“ (außergewöhnliche Tuffsteinformationen) in Ücgüseller, dann Kaymakli, eine große unterirdische Stadt auf 8 Etagen. Mit einer Wanderung am Roten Berg und im Pasabag Tal lassen wir den Tag ausklingen. Abendessen und Übernachtung. Unser Reisetipp: Tauchen Sie am Abend bei einer Vorführung der Tanzenden Derwische in die türkische Kultur ein (ca. 39,– €).

Tag 4 – Kappadokien – Üchisar – Göreme – Sinasos
Der Burgfelsen und das Taubental sind heute unsere ersten Stationen. Hier haben wir einen schönen Ausblick auf die umliegende Gegend. Dann besuchen wir die Höhlenkirchen (Weltkulturerbe) im Göremetal und sehen anschließend das griechische Dorf Sinasos. Abendessen und Übernachtung. Unser Reisetipp:Lernen Sie die türkische Kultur bei einem türkischen Abend mit Folklore kennen (ca. 29,– €).

Tag 5 – Kappadokien – Hattuscha – Ankara
Wir reisen über das anatolische Hochplateau zur einstigen Hauptstadt der Hethiter nach Hattuscha (Weltkulturerbe). Das Reich der Hethiter wurde hier schon 2000 vor Chr. gegründet. Wir sehen den einzigartigen Freilichttempel und die Stadtmauer. Weiterfahrt nach Ankara. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 6 – Ankara – Istanbul
In der Hauptstadt Ankara besuchen wir das Museum für Anatolische Zivilisation und sehen das Mausoleum von Atatürk. Weiterfahrt über die Autobahn nach Istanbul, die Stadt auf 2 Kontinenten.

Tag 7 – Istanbul
Herzlich willkommen in der pulsierenden Weltmetropole am Bosporus! Die bevölkerungsreichste Stadt ist 1.001 Nacht pur – mit all ihren Kontrasten und Klischees, mit ihrer Sinnlichkeit und Schönheit. Wir besuchen die berühmte Hagia Sophia, die Blaue Moschee, das Hippodrom, den Topkapi-Palast (Weltkulturerbe) und sehen das „Goldene Horn“. Das Abendessen wird in einem typischen Fischrestaurant serviert. Übernachtung.

Tag 8 – Istanbul – Deutschland
Heute geht diese wundervolle Reise mit dem Transfer zum Flughafen und dem Heimflug zu Ende.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

#Leistungen#

Neuer Reiseverlauf:    Antalya – Kappadokien – Göreme – Hattuscha – Ankara – Istanbul.  Wir besuchen die Stadt der tanzenden Derwische, Konya und erleben das Wunderland Kappadokien mit Feenkaminen, unterirdischen Städten und Höhlenkirchen. Wir besuchen die Reste der fast 4.000 Jahre alten Ausgrabungen in Hattuscha, Hauptstadt des Hethiter-Reiches. Dann erwarten uns die Hauptstadt Ankara und die Metropole auf 2 Kontinenten Istanbul. Eine wundervoll abwechslungsreiche Reise.

Leistungen im Reisepreis:

  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland inkl. Steuern und Gebühren
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus/Minibus/Van
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in guten, gehobenen Mittelklassehotels (Landeskategorie 4- oder 5-Sterne)
  • 6x Abendessen im Hotel 
  • 1x Abendessen in einem Fischrestaurant in Istanbul
  • Ausflüge und Besichtigungen mit Deutsch sprechender Führung und Eintrittsgeldern gemäß Programm
  • Alle Transfers vor Ort
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 50,- EUR Rabatt pro Buchung bei Reservierung bis zum 31.10.22

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder und Versicherungen

Einreisebestimmungen

Folgende Angaben gelten für deutsche Staatsangehörige: Für diese Reise ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens 3 Monate nach Reiseende gültig ist.

Hinweis:

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Eine gänzlich barrierefreie Reise können wir aufgrund der teilweise sehr umfangreichen Reiseverläufe nicht immer gewährleisten. Im Zweifel kontaktieren Sie uns vor der Buchung wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse. Unser Team berät Sie gerne.

Für diese Reise gilt das „2G-Prinzip“. Zum Antritt der Reise müssen folgende Nachweise vorgelegt werden:

  • Vollständiger Impfschutz (gem. RKI) mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff
  • Oder ein Nachweis über eine Genesung von einer Infektion mit dem Coronavirus (frühestens 28 Tage und max. 3 Monate nach einer Infektion)
  • Oder ein Nachweis über eine Genesung von einer Infektion mit dem Coronavirus und zusätzlich zwei Impfungen. Die zweite Impfung erfolgte mindestens 14 Tage vor Reisebeginn

1.Tag : Individuelle Fluganreise nach Tel Aviv

Eigene Anreise wie gebucht, wir erstellen Ihnen gerne ein preisgünstiges Flugangebot. Am Flughafen werden Sie von unserem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen. Transfer zu Ihrem Hotel in Tel Aviv und Abendessen.

2. Tag Freitag (Montag): Tel Aviv – Caesarea – Haifa – Akko – Kibbutz 
Wir beginnen den Tag in der Altstadt von Jaffo, einem der ältesten Häfen der Welt und fahren dann durch die frühen Viertel Tel Avivs, deren Bauhausarchitektur zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Weiter geht die Fahrt Richtung Norden, nach Caesarea, um das Äquadukt und das antike Amphitheater aus römischer Zeit zu besichtigen. Auf dem Weg nach Akko, halten wird in Haifa, um kurz die fantastischen Bahai-Gärten zu besichtigen. Auch sie gehören zum UNESCO Welterbe.  Weiterfahrt nach Akko, wo Sie den ehemaligen Kreuzritterhafen besichtigen, der sich später auch Napoleons Besatzungsplänen  widersetzte. Unsere dritte UNESCO Welterbestätte für heute. Abendessen und Übernachtung im Kibbutzgästehaus in Galiläa.

3. Tag Samstag (Dienstag): Kibbutz – See Genezareth – Nazareth

Nach dem Frühstück unternehmen wir zunächst eine Tour durch den Kibbutz und erfahren  welche Besonderheiten dieses einmalige Lebenskonzept ausmachen. Weiter geht es mit einer Bootsfahrt in einem nach antikem Vorbild gebauten Holzboot über den  See Genezareth. Wir besuchen die Heiligen Stätten am See: Tabgha, den Ort der wundersamen Brotvermehrung, Kapernaum, wo Jesus gelebt und gelehrt haben soll, sowie den Berg der Seligpreisung, wo Jesus die bekannte Bergpredigt gehalten hat. Wir besichtigen das “Jesus Boot”, ein gut erhaltenes Holzboot, aus der Zeit Jesu. Am Nachmittag fahren wir nach Nazareth, um die Verkündigungskirche mit den berühmten Mosaiken zu besichtigen. Abendessen und Übernachtung im Kibbutzgästehaus in Galiläa.

4. Tag Sonntag (Mittwoch): Safed – Jordantal – Beit Alfa – Totes Meer

Wir beginnen den Tag in Safed, einer kleinen pastoralen Stadt in Galiläa, in der seit 2000 Jahren bedeutende Lehrer der Thora und der Kabbala leben. Wir spazieren durch die schmalen Gassen und lassen den mystischen Zauber auf uns wirken. Später besuchen wir das örtliche Kabbala Zentrum, um an einem kurzen Workshop teilzunehmen. Danach geht die Fahrt gen Süden durch das Jordantal. In Beit Alfa besichtigen wir eine byzantinische Synagoge aus dem 5. Jahrhundert, deren großes Bodenmosaik wunderbar erhalten ist und uns Einblick in die Gedankenwelt dieser Periode ermöglicht. Wir checken in unser Hotel am Toten Meer ein, früh genug, um die heilende Kraft des mineral- und salzreichen Wassers selber ausprobieren zu können. Wir befinden uns mit 400 m unter dem Meeresspiegel, am tiefsten Punkt der Erde. Abendessen und Übernachtung im Hotel am Toten Meer.

5. Tag Montag (Donnerstag): Massada – Qasr El Yahud – Jerusalem Neustadt

Mit der Seilbahn geht es hinauf zur Felsenfestung Massada, die majestätische  über dem Toten Meer thront und die tragische Geschichte der letzten jüdischen Widerstandskämpfer gegen die römischen Besatzer erzählt. Sie zogen für sich und ihre Familien den Freitod vor, statt  der Unterwerfung. Die Festung zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Circa 70 km weiter nördlich besuchen wir Qasr El Yahud, die historische Taufstelle Jesus. Fast 1000 Meter höher, liegt Jerusalem, die heilige Stadt. Wir beginnen unsere Tour in der Neustadt und sehen vom Bus aus die Knesset, das israelische Parlament, sowie das Haus das Präsidenten. Nächster Halt ist Yad Vashem, die bedeutendste Gedenkstätte, die an die nationalsozialistische Judenvernichtung erinnert und sie wissenschaftlich dokumentiert. Am frühen Abend treffen wir eine deutsche Israelin, die aus 35 Jahren gelebter Erfahrung in Israel berichtet und unseren Reise-Eindrücken nochmal eine persönliche Perspektive gibt. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

6. Tag Dienstag (Freitag):  Jerusalem

Morgens geht es zunächst auf den Ölberg, von wo Sie einen schönen Blick auf die Altstadt Jerusalems genießen können, sowie auf den Felsendom und die Al Akzah-Moschee. Sie sehen die Kirche der Nationen im Garten Gethsemane. Danach besuchen Sie den Zionsberg und den Ort des letzten Abendmahls. Wir besuchen die Grabeskirche, folgen dem Kreuzweg auf der Via Dolorosa, wir besichtigen die Klagemauer und die römische Einkaufsstraße, Cardo und bummeln durch den pittoresken, arabischen Bazar. Am Nachmittag besuchen wir das Israel Museum mit seinem einmaligen Modell der Stadt aus der Zeit Jesu, sowie dem Schrein des Buches, in dem die Schriftrollen des Toten Meeres ausgestellt sind. Kunstliebhaber können gerne länger in diesem exquisiten Museum verweilen und sich die fantastischen Kunstsammlungen aller Epochen und Kulturzentren anschauen. Das Museum ist bis 21:00 Uhr geöffnet.(In diesem Fall selbstständige Rückkehr zum Hotel) Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

7. Tag Mittwoch (Samstag): Jerusalem – Bethlehem

Den Morgen verbringen wir auf dem Machne Yehuda Markt, um das rege Treiben zu erleben und uns an der Vielfalt der Gerüche und Geschmäcke zu erfreuen. Danach Fahrt nach Bethlehem mit Besuch der Geburtskirche und der Geburtsgrotte. Nachmittag zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

8. Tag Donnerstag (Sonntag): Jerusalem – Flughafen – Deutschland

Je nach gebuchter Abflugzeit erfolgt der Transfer  zurück zum Flughafen nach Tel Avi. Sie treten den Rückflug nach Deutschland an oder buchen bei uns vorab, eine Verlängerung der Reise in Tel Aviv, Jerusalem oder am Roten Meer.

Bei Ankunftstag Sonntag ändert sich die Reihenfolge des Programms leicht. So wird z.B. am Freitag nach dem Ölberg der Machne Yehuda Markt besucht, anschliessend Fahrt nach Bethlehem. Die Altstadt wird in diesem Fall am Samstag besichtigt und danach Besuch des Israel Museums.

#Leistungen#

 

Leistungen im Reisepreis:
  • Flughafentransfer bei An- und Abreise 
  • 5 Übernachtungen in guten 3* Mittelklasse Hotels
  • 2 Nächte in einem Kibbuz-Gästehaus in Galiläa
  • 7 x Frühstück und Abendessen
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder (Seilbahn Massada, Yad Vashem, Bootsfahrt See Genezareth u.v.m.)
  • Rundreise in modernem, klimatisierten Reisebus bzw. Kleinbussen
  • qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Reisehandbuch Israel
  • Mindestteilnehmer 2 – max. ca. 35  (durchschnittlich 25)

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland, Schweiz oder Österreich  ab 450,- €
  • Trinkgelder
  • Private Ausgaben
  • „Zug zum Flug“ mit der DB 2. Klasse (extra buchbar für 74,- € Hin- und Rückfahrt)
  • Aufpreis für 4* Hotels auf Anfrage ab ca.  98,- EUR pro Person im DZ

Ihre 3* Rundreisehotels o.ä.:

  • Prima City  –  Tel Aviv   – 1 Nacht
  • Kibbuz Deganja o. Shaar HaGolan – Region Galiläa–  2 Nächte
  • Prima Oasis  – Totes Meer  – 1 Nacht
  • Prima Park  – Jerusalem – 3 Nächte

Ihre 4* Rundreisehotels o.ä.:

  • Grand Beach – Tel Aviv – 1 Nacht
  • Kibbuz Deganja o. Shaar HaGolan – Region Galiläa  –  2 Nächte
  • Daniel Dead Sea o. Leonardo Privilege – Totes Meer – 1 Nacht
  • Crowne Plaza o. Ramada  – Jerusalem – 3 Nächte

Hinweise

Gerne buchen wir Ihnen preisgünstige Flüge zu Ihrer Rundreise sowie Verlängerungsaufenthalte in Tel Aviv, Jerusalem oder am Toten Meer. Diese Reise ist auch in 4* Hotels buchbar sowie mit einem Verlängerungsaufenthalt. Gerne beraten wir Sie.

Änderungen im Ablauf der Rundreise müssen wir uns vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zu Reisen nach Israel. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertiges-amt.de

Feiertage Israel 2022/2023:  06.04.23 – 12.04.23 Pessachfest/ 5.10.22/23.9.23 Yom Kippur/ 09.-17.10.22/29.9. – 6.10.23 Sukkot (Laubhüttenfest)

Das Pessachfest wird im Judentum gefeiert und ist eines der drei wichtigen Wallfahrtsfeste, das im jüdischen Frühlingsmonat Nissan gefeiert wird. Pessach wird mit dem ersten Frühjahrsvollmond eingeleitet. Mit den Festlichkeiten soll der Leidensgeschichte des jüdischen Volkes gedacht werden. Daran erinnern auch die sogenannten Mazzot, also die ungesäuerten Brote, die traditionell verspeist werden. Die Funde werden anschließend feierlich verbrannt. Auch Küchenutensilien müssen durch Ausglühen oder Abkochen von Chamez-Rückständen befreit werden.  In der Regel wird jedoch Geschirr verwendet, das nur für das Pessachfest vorgesehen ist.  

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE
Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:  Reisepass der Bundesrepublik Deutschland und Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate. Deutsche Reisende, die vor dem 01.01.1928 geboren sind, benötigen ein Visum. Dieses kann bei der Israelischen Botschaft in Berlin beantragt werden. 

AKTUELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE EINREISE UNTER COVID-19

Reisende sind verpflichtet, innerhalb von 10 Tagen vor Reisebeginn die digitale Einreiseanmeldung („Entry Statement“, https://corona.health.gov.il/en/flights/) auszufüllen. Ein Nachweis über eine Auslands-Krankenversicherung, die auch eine Covid-19-Behandlung in Israel einschließt, ist verpflichtend.

Es gibt keine generellen Einreisebeschränkungen für Reisende, die mit arabischen Einreisestempeln im Pass vom Oman, VAE Emirate, Ägypten oder Jordanien nach Israel einreisen möchten.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Route 1 mit Start in Kairo  
 
Tag 1 Deutschland – Ägypten
Linienflug nach Kairo, Empfang und Transfer zum Premium-Class-Schiff (Landeskat. 5-Sterne) z.B. MS Monica, MS Tiyi. Bei Flug nach Hurghada werden wir am Flughafen empfangen und zu einem 4-Sterne-Hotel bei Hurghada gebracht.
 
Tag 2 (Hurghada) – Kairo– Alt-Kairo
Frühmorgens Transfer von Hurghada nach Kairo zum Schiff (ca. 5 Stunden). Für die Gäste mit Flug nach Kairo steht der Vormittag in Kairo zur freien Verfügung. Nach dem Mittagessen beginnen die Besichtigungen. Heute steht Alt-Kairo mit dem koptischen Viertel und der Hängenden Kirche auf dem Programm.
 
Tag 3 Kairo – Pyramiden von Gizeh – Ägyptisches Museum
Zuerst fahren wir heute Richtung Gizeh. Die drei Pyramiden (Weltkulturerbe) und die Sphinx sind Meisterwerke antiker Baukunst. Sie sind das einige noch existierende Weltwunder der Antike. Wir sehen die Cheops- die Chefren- und die Mykerinos-Pyramide, sehen den Taltempel und die Sphinx. Die Pyramiden von Gizeh sind fast 3.000 Jahre alt und liegen am Rande der Wüste. Weitere Kostbarkeiten aus der Zeit der Pharaonen bestaunen wir anschließend im Nationalmuseum. Hier sehen wir die Goldschätze und andere Preziosen aus pharaonischer Zeit. Gegen Abend fakultativer Ausflug zum Khan El-Khalili-Bazar. Der historische, meist überdachte Bazar liegt im Herzen des islamischen Kairos, umgeben von alten Moscheen und Stadtpalästen.
 
Tag 4 Nilkreuzfahrt – (Pyramiden-Route) – Beni Suef
Während unserer Nilkreuzfahrt kreuzen wir auf dem Nil durch Unterägypten stromaufwärts. Nicht im Ausflugspaket enthalten: Pyramiden-Route mit Besichtigung von 6 Pyramiden. Auf dieser Tour besichtigen wir zunächst die alte Hauptstadt Memphis Weltkulturerbe) mit der Alabaster-Sphinx und die Ramses-Statue. Dann sehen wir die Stufenpyramide von Sakkara (Weltkulturerbe). Weiter erkunden wir den Pyramidenbezirk von Dahshur (Weltkulturerbe) mit der Knickpyramide sowie der weißen, roten und schwarzen Pyramide. Auf der Weiterfahrt zum Nilkreuzfahrtschiff in Beni Suef sehen wir dann noch die Pyramiden von Maidum, Lahun und Hawara.
 
Tag 5 Beni Suef – Flussfahrt – Minia
Wir genießen die Nilkreuzfahrt und lassen uns vom freundlichen Personal des Schiffes verwöhnen. Vom Sonnendeck aus sehen wir die grünen Niloasen und herrliche Landschaften und beobachten das Leben und Treiben am Nil dem längsten Fluss der Welt. Er gilt auch als Lebensader Ägyptens.
 
Tag 6 Minia – Tell El-Amarna – Tuna El-Gebel 
Unser heutiger Ausflug führt uns zunächst zu den Überresten der Hauptstadt des Pharaos Echnaton und seiner Königin Nofretete, Tell El-Amarna. Im Wadi Darb El-Melek sehen wir das Königsgrab der Familie Echnaton. Nachmittags besuchen wir die Nekropole Tuna El-Gebel. Hier war die Totenstätte des antiken Hermopolis Magna.
 
Tag 7 Minia – Beni Hassan – Nilkreuzfahrt
Morgens besuchen wir die Felsengräber von Beni Hassan. Vom Talrand geht es über einen kurzen Fußweg hinauf zu zahlreichen Felsengräbern aus der Zeit des Mittleren Reises, etwa 3.000 Jahre alt. Es sind Gräber von Fürstenfamilien, Beamten und anderen Persönlichkeiten. Die Wandbilder sind gut erhalten und zeigen Jagdszenen, Tänzer, Ringer und andere Sportler sowie Szenen aus der Landwirtschaft. Wir besichtigen zwei Grabkammern. Wieder zurück auf unserem Schiff kreuzen wir weiter auf dem Nil stromaufwärts.
 
Tag 8 Sohag – Balyana – Abydos
Durch die saftig-grünen meist Baumwoll- oder Mais-Felder Mittelägyptens gleitet unser Nilkreuzfahrtschiff, immer mit dem Blick auf die dahinter liegende Sahara-Wüste. Der Anleger von Balyana liegt nahe der antiken Stadt Abydos. Wir besichtigen ausführlich den Tempel Sethos I mit seinen besonders schönen und gut erhaltenen Reliefs. Schon in der 1. und 2. Dynastie, zu Beginn des 3. Jahrtausend vor Christus nahm Abydos als Grabstätte der Könige eine wichtige Rolle ein. Den Tempel Sethos I erreicht man durch den 1. und 2. Hof und die 1. Säulenhalle. Besonders hier und im 2. Säulensaal befinden sich hervorragend erhaltene Reliefs in wunderschönen Farben. Nach der Besichtigung geht es zurück zu unserem komfortablen Nilschiff.
 
Tag 9 Nilkreuzfahrt – Qena – Dendera
Auf unserer Nilkreuzfahrt reisen wir weiter stromaufwärts und passieren bei Nag Hammadi eine Schleuse. Von der oberägyptischen Stadt Qena aus unternehmen wir einen Ausflug zum Hathor-Tempel von Dendera. Die alte Stadt mit dem Tempel liegt auf einer Anhöhe in einer Flussbiegung des Nil und zählt zu den berühmtesten Städten Ägyptens. Im Hathor-Tempel, der Hauptkultstätte der kuhköpfigem Göttin, gibt es auch viele guterhaltene Reliefbilder. Wieder auf dem Schiff geht unsere Nilkreuzfahrt weiter stromaufwärts.
 
Tag 10 Qena – Nilkreuzfahrt – Edfu – Assuan
Schon am frühen Morgen kreuzen wir auf dem Nil Richtung Assuan. Nachmittags besuchen wir den berühmten Tempel in Edfu. Er ist dem falkenköpfigen Gott Horus geweiht und zählt zu den am besten erhaltenen Tempelanlagen der antiken Welt. Neben Horus fanden zahlreiche weitere Gottheiten Verehrung in dem Tempel wie Hathor und der mit Horus gemeinsame Sohn Harsomtus.
 
Tag 11 Assuan – Philae-Tempel – Nassersee
Assuan zählt zu den schönsten Städten Ägyptens und liegt in Nubien. Schon die britischen Kolonialherren verbrachten -besonders in den Wintermonaten- ihren Kururlaub in Assuan. Besonders schön ist die malerische Lage am Fluss mit zahlreichen kleinen Inseln und schöner Landschaft. Heute sehen wir den Staudamm des Nassersees, besuchen den Philae-Tempel (Weltkulturerbe) und den unvollendeten Obelisken. Anschließend unternehmen wir noch eine Bootsfahrt mit einer typischen Segelfelukke (bei Windstille Motorboot) und haben eine herrliche Aussicht auf die Nillandschaft und das Aga Khan-Mausoleum am Rande der Wüste.
 
Tag 12 Assuan – (Abu Simbel) – Nilkreuzfahrt – Kom Ombo
Früh morgens haben wir Gelegenheit zu einem Ausflug (ca. 6 Stunden) zu den Tempeln von Abu Simbel (Weltkulturerbe) (ca. 98,– €, nicht im Ausflugspaket inklusive). Dort sehen wir die Kolossalstatuen von Ramses II und den „kleinen“ Tempel seiner Frau Nefertari. Wieder zurück auf dem Schiff beginnt unsere Nilkreuzfahrt stromabwärts. Am späten Nachmittag besuchen wir den Doppeltempel von Kom Ombo. Dieses Heiligtum ist den zwei Gottheiten Sobek und Haroeris geweiht und liegt direkt am Nilufer. Im Tempel und an der Außenfassade gibt es schöne Gravurbilder.
 
Tag 13 Esna –Nilkreuzfahrt – Luxor – Karnak
Am Vormittag genießen wir die Nilkreuzfahrt durch die herrlichen Landschaften Oberägyptens. Am Nachmittag kommen wir in Luxor an und besuchen den Karnak-Tempel (Weltkulturerbe). Es ist die größte Tempelanlage Ägyptens und besteht aus mehreren Einzeltempeln. Der große Amun-Tempel ist die Hauptattraktion Karnaks. Ganz besonders sind der große Säulensaal, die Reliefs am 2. Pylon, der große Hof, der Tempel Ramses III, der Obelisk und der Heilige See. In Karnak findet abends eine Licht- und Tonshow statt. Neuerdings ist der Karnak-Tempel mit dem Luxor-Tempel durch eine ausgegrabene 3 km lange Sphingen-Allee verbunden. Im Luxor Tempel (Weltkulturerbe) ist eine Abendbesichtigung besonders reizvoll, denn wie die Sphingen-Allee so ist auch der Luxortempel beleuchtet und angestrahlt und für Besichtigungen abends geöffnet.
 
Tag 14 Luxor – Theben West mit Tal der Könige
Heute besuchen wir in Theben-West zunächst eine Grabkammer im Tal der Könige (Weltkulturerbe) . Anschließend fahren wir zum Tempel der Pharaonin Hatschepsut, Deir el-Bahari. Der große Tempel ist auf drei Etagen erbaut und dem Gott Amun von Theben geweiht. Der Tempel besitzt auch ein Hathor-Heiligtum. Nach der Besichtigung des Tempels sehen wir die gigantischen Memnon-Kolosse. Zurück auf dem Nilkreuzfahrt-Schiff bleibt Zeit für private Unternehmungen. Wie wäre es mit einem Bummel über die neu gestaltete Flusspromenade mit Boutiquen, Restaurants und Cafés, eine Kutschfahrt oder ein Besuch im Luxor-Museum, dass auch am Abend geöffnet hat?
 
Tag 15 Ägypten – Deutschland
Je nach Buchung erfolgt der Transfer zum Flughafen Luxor oder Hurghada mit Rückflug nach Deutschland. Wer länger bleiben möchte, dem empfehlen wir einen Badeaufenthalt am Roten Meer.

Änderungen im Reiseablauf vorbehalten.

Die Ausschreibung enthält das fakultative Ausflugsprogramm. An einigen Anlegern in Mittelägypten sind private Landgänge nur mit Genehmigung der Polizei und in Begleitung des Reiseführers möglich. Diese 2-Wochen-Nilkreuzfahrt wird auch in umgekehrter Richtung von Kairo nach Assuan und Luxor durchgeführt.

Route 2 mit Start in Luxor oder Hurghada

Tag 1 Deutschland – Ägypten
Flug von Deutschland nach Hurghada, Empfang und Transfer zum Nilschiff der Premium-Klasse (Landeskat. 5-Sterne) in Luxor (ca. 4 Stunden). Bei später Flugankunft kann die erste Übernachtung im 4-Sterne-Hotel bei Hurghada erfolgen. Wahlweise Linienflug nach Luxor, Empfang und Transfer zum Schiff.

Tag 2 Luxor – Nilkreuzfahrt – Esna
Wir besuchen den gewaltigen Tempelbezirk von Karnak, die größte Tempelanlage Ägyptens bestehend aus über 10 Einzeltempeln (Weltkulturerbe). Wir bestaunen den Säulensaal, die Obelisken, die Sphingen-Allee und den Heiligen See. Am Nachmittag kreuzen wir an Bord unseres komfortablen Nilschiffes stromaufwärts nach Esna, wo wir die Schleuse passieren.

Tag 3 Esna – Edfu –Nilkreuzfahrt – Assuan
Von Edfu kreuzen wir weiter auf dem größten Strom unserer Erde nach Edfu. Unterwegs genießen wir den guten Service und beobachten vom Sonnendeck aus die herrlichen, vorbeiziehenden Landschaften und das Leben und Treiben am Fluss. In Edfu besichtigen wir den Tempel, der dem falkenköpfigen Gott Horus gewidmet ist. Er ist der wohl besterhaltene Tempel Ägyptens und stammt aus der Ptolemäer-Zeit. Anschließend erholen wir uns an Bord unseres Schiffes auf der Weiterfahrt nach Assuan.

Tag 4 Assuan – Philae-Tempel – Nassersee
Ein Ausflug bringt uns heute zunächst zum Hochdamm des Nasserstaussees, der vom damaligen Präsidenten Nasser mit Hilfe Russlands gebaut wurde. Unterwegs hat man herrliche Ausblicke auf die zahlreichen malerischen Nilinseln unterhalb der Katarakte, wo auch die Stadt Assuan liegt. Assuan zählt zu den schönstens Städten Ägyptens. Weiter machen wir eine kurze Bootsfahrt zur Insel Agilkia, wo der Philae-Tempel (Weltkulturerbe) heute gelegen ist. Nach der Besichtigung besuchen wir den Granit-Steinbruch von Assuan, wo sich der unvollendete Obelisk befindet. Am Nachmittag unternehmen wir mit einem kleinen Boot eine Fahrt durch die pittoreske Landschaft der Nilinseln. Unterwegs haben wir Ausblicke auf das Aga-Khan-Mausoleum und den Botanischen Garten.

Tag 5 Assuan – (Abu Simbel) – Kom Ombo
Ein fakultativer Ausflug (ca. 98,– €, nicht im Ausflugspaket inklusive) bringt uns frühmorgens durch die Wüste zu den berühmten Tempeln von Abu Simbel (Weltkulturerbe) mit den Kolossalstatuen von Ramses II und dem Tempel seiner Königin Nefertiri. Dieser Ausflug dauert ca. 6-7 Stunden. Zurück auf unserem Schiff kreuzen wir jetzt auf dem Nil stromabwärts zum Doppeltempel von Kom Ombo, der direkt am Nilufer gelegen ist. Er ist 2 Gottheiten geweiht, dem Krokodilgott Sobek und dem falkenköpfigen Haroeris.

Tag 6 Kom Ombo – Nilkreuzfahrt – Luxor – Theben-West – Tal der Könige – Hatschepsut-Tempel – (Luxor-Tempel)
Nach der Ankunft in Luxor, beginnt unser Ausflug nach Theben-West. Im Tal der Könige (Weltkulturerbe) besuchen wir eine Grabkammer. Danach besichtigen wir den Tempel der Pharaonin Hatschepsut und sehen die Memnon-Kolosse. Am Abend haben wir Gelegenheit zum fakultativen Besuch des Luxor-Tempels (Weltkulturerbe), der sehr schön angestrahlt und beleuchtet wird, wie auch die kürzlich eingeweihte Sphingen Allee, welche den Luxor-Tempel mit dem über 3 km entfernten Karnak-Tempel verbindet.

Tag 7 Luxor – Qena – Dendera – Nag Hammadi
Weiter geht unsere Flussfahrt stromabwärts. In der Provinzstadt Qena beginnt unser Ausflug nach Dendera. Durch fruchtbare Baumwoll- und Maisfelder erreichen wir den Tempel der kuhköpfigen Göttin Hathor, der auf einer Anhöhe in einer Nilbiegung liegt. Er zählte zu den wichtigsten Kultstätten Ägyptens. Der Tempel zählt zu den letzten Kultstätten aus der Zeit der Ptolemäer und wurde im letzten Jahrhundert vor Christus errichtet. Der Hathor-Tempel besticht durch seine schönen guterhaltenen Reliefs. Nach der Besichtigung kommen wir zum Schiff zurück, das heute bis zur Schleuse von Nag Hammadi fährt.

Tag 8 Nag Hammadi – Balyana – Abydos – Sohag
Vom kleinen Ort Balyana aus fahren wir zum nahe gelegenen Abydos. Wir besichtigen den Tempel Sethos I. Hervorragend erhalten sind hier die besonders schönen Reliefs. Die Ruinen von Abydos gehören zu den ältesten Nekropolen Ägyptens. Schon in der 1. und 2. Dynastie – also 3.000 Jahre vor Christus – war Abydos die bedeutendste Grabstätte der Könige. Nach der Besichtigung fahren wir zurück zum Schiff und genießen den guten Service an Bord. Der Übernachtungsstopp ist in Sohag vorgesehen.

Tag 9 Sohag – Nilkreuzfahrt – Tell el-Amarna
Wir kreuzen weiter auf dem Nil stromabwärts vorbei an saftig-grünen Niloasen und Wüstenabschnitten. Wir passieren die mittelägyptische Großstadt Assiut, die hauptsächlich von koptischen Christen bewohnt wird. In Tell el-Amarna ließ der bekannte Pharao Echnaton und seine schöne Königin Nofretete ihre Königsresidenz erbauen. Bekannt sind auch die Felsengräber.

Tag 10 Tell el-Amarna – Minia – Tuna el-Gebel – Wadi Darbe l-Melek
Nicht weit von Tell el-Amarna liegt die Stadt Minia. Ausgangspunkt für die heutigen Ausflüge. Tuna el-Gebel war die Nekropole von Hermopolis Magna. Hier sehen wir das Grab der Isadora. Dann fahren wir ins Wüstental des Königs zum Grab der Familie Echnaton.

Tag 11 Minia – Beni Hassan – Nilkreuzfahrt – Beni Suef
Vormittags besichtigen wir zwei der Felsengräber von Beni Hassan. Diese Nekropole ist aus der Zeit des Mittleren Reiches, heute etwa 4.000 Jahre alt. Hier wurden Fürstenfamilien und Beamte bestattet. Beeindruckend sind die gut erhaltenen Wandbilder mit Szenen des täglichen Lebens, Kämpfen, Ringen und Jagen und des Fischfangs. Wieder auf dem Schiff genießen wir die Fahrt und Erholung auf dem Sonnendeck.

Tag 12 Beni Suef – (Pyramiden-Route) – Nilkreuzfahrt – Kairo
Heute nimmt unser Nilkreuzfahrtschiff Kurs auf die ägyptische Hauptstadt Kairo. Wer mehr von den kulturellen Schätzen Ägyptens sehen will, dem empfehlen wir den Ausflug Pyramidenroute (nicht im Ausflugspaket enthalten), wo wir 6 Pyramiden sehen: Lahun, Maidum und den Pyramidenbezirk von Dahshur mit der Weißen-, Schwarzen-, Roten- und der Knickpyramide (Weltkulturerbe). In Kairos Stadtteil Maadi kommen wir wieder zum Schiff zurück. Am späten Nachmittag steht dann Alt-Kairo mit dem koptischen Viertel und der hängenden Kirche auf dem Programm.

Tag 13 Kairo – Pyramiden von Gizeh – Ägyptisches Museum – (Khan el Khalili-Bazar)
Wir besuchen das Ägyptische Nationalmuseum mit den Schätzen aus Pharaonischer Zeit. Dann besichtigen wir die Pyramiden von Gizeh (Weltkulturerbe) mit der Cheops-, der Chefren- und der Mykerinos-Pyramide, dem Taltempel und der Sphinx. Diese Pyramiden sind das einzige noch existente Weltwunder der Antike. Am späten Nachmittag haben wir Gelegenheit zu einem Ausflug (nicht im Ausflugspaket enthalten) zum berühmten mittelalterlichen Khan el-Khalili-Bazar, der in der Altstadt des moslemischen Kairos (Weltkulturerbe) liegt.

Tag 14 Kairo – (Memphis – Stufenpyramide Sakkara) – Kairo/Hurghada
Vormittags wird ein fakultativer Ausflug (nicht im Ausflugspaket enthalten) in die alte Hauptstadt Memphis (Weltkulturerbe) und zur Stufenpyramide von Sakkara (Weltkulturerbe) angeboten. Ansonsten steht der Vormittag zur freien Verfügung. Nachmittags erfolgt für alle Rückflieger ab Hurghada der Transfer ans Rote Meer für die letzte Nacht in einem 4-Sterne-Hotel.

Tag 15 Ägypten – Deutschland
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Je nach Buchung erfolgt der Linienflug ab Kairo, die anderen Flüge ab Hurghada. Gerne können Sie diese Reise mit einem Badeaufenthalt am Roten Meer verlängern. Dann erfolgt auch der Linienflug ab Hurghada.

Änderungen im Reiseverlauf und im Ausflugsprogramm vorbehalten.

#Leistungen#

Wir befahren den Nil auf seiner ganzen Länge von Assuan bis Kairo, bewundern Jahrtausende alte Tempel, prachtvoll dekorierte Grabkammern und bestaunen die großartigen Pyramiden sowie die Schätze der Pharaonen im Ägyptischen Museum. 

Eine umfassende, 2 wöchige Rundreise mit Nilkreuzfahrten mit Premium-Schiffen durch Ägypten und den wichtigsten Höhepunkten wie Kairo mit den Pyramiden von Gizeh,  das Nildelta sowie Luxor  und Assuan.  Route:  Luxor – Assuan – Nassersee – Tal der Könige – Abydos – Minia – Beni Suef – Pyramiden – Kairo

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug ab/an verschiedenen Flughäfen in Deutschland (Linienflüge oder Charterflüge z.B. mit Condor)
  • Flughafensicherheitsgebühren und Steuern 
  • Flusskreuzfahrt  mit 14 Übernachtungen auf einem Nilschiff der 5* Komfort-Klasse (z.B. MS Monica, MS Salacia, MS Laube du Nile o.ä.) 
  • Kabinenkategorie Hauptdeck (achtern) – Grundpreis 
  • 14 x Vollpension  auf dem Schiff  (All Inclusive zubuchbar)
  • alle Transfere und Fahrten lt. Reiseverlauf 
  • deutschsprachige Reiseleitung vor Ort sowie auf alle Touren und Ausflügen
  • Reisehandbuch Ägypten
  • Frühbucherpreis 50,- € Rabatt bis zum 31.12.2022
  • Abschlag 50,- € bei 3 Bett-Belegung

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Zug zum Flug 2. Klasse DB 90,- €  (bitte bei Buchung angeben)
  • Fakultative Ausflüge  (vor Ort buchbar)
  • Saisonzuschlag 50,- € für  Abfahrten 30.3. und 13.4.23 
  • Trinkgelder (auf Nilkreuzfahrten und Rundreisen werden ca. € 5,– je Tag/Person erwartet)
  • Visagebühr bei Einreise: ca. € 30,-
  • Zuschlag für höhere Unterbringung auf dem Nilschiff z.B.  Oberdeck
  • Zuschlag All Inclusive auf dem Schiff p.P. 270,- €  

Ausflugspakete  – Buchung und Zahlung vor Ort

Ausflugspaket 1  mit 10 Besichtigungen: ca. 189,– €

  • Luxor: Theben-West, Tal der Könige, Hatschepsut-Tempel, Memnon-Kolosse, Karnak- & Luxor-Tempel
  • Edfu: Horus-Tempel
  • Kom Ombo: Doppel – Tempel
  • Assuan: Hochdamm des Nassersees, Philae-Tempel, Unvollendeter Obelisk
  • Esna: Chnum-Tempel

Ausflugspaket 2  mit 8 Besichtigungen: ca. 199,– €  

  • Qena: Dendera; Hathor-Tempel
  • Sohag oder Nag Hammadi: Abydos, Sethos-Tempel
  • Minya: Beni Hassan, Tell el-Amana, Hermopolis Magna, Tuna el-Gebell
  • Kairo: Pyramiden von Gizeh, Memphis, Sakkara; Ägyptisches Museum

Hinweise:

Diese Preise sind Endpreise. Alle Gebühren, Steuern und Taxen sind ebenso wie die aufgeführten Leistungen im Programm enthalten. Die Ausflüge inklusive deutschsprachiger Führung und Eintrittsgeldern  können als Paket dazu gebucht werden. 

Reisedokumente für deutsche Staatsangehörige

Für die Reise ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis mit zusätzlichem Lichtbild erforderlich, der nach Reiseende noch mindestens 3 Monate gültig sein muss. Für diese Reise ist auch ein Visum erforderlich, das ohne große Formalitäten bei der Einreise am ägyptischen Flughafen erteilt wird. Bei der Visabeschaffung ist unsere Reiseleitung behilflich. Die Kosten sind derzeit  30,- EUR und werden vor Ort bar entrichtet.

 

 

1. Tag: Anreise.

Flug von Frankfurt nach Tel Aviv – inklusive Zug zum Flug von allen deutschen Städten. Ankunft am Flughafen Ben Gurion, Empfang und  Transfer zu Ihrem Hotel in Tel Aviv.

2. Tag: Tel Aviv – Cäsarea – Haifa – Galiläa (ca. 200 km)

Nach dem Frühstück besichtigen Sie das Künstlerviertel von Tel Aviv, das liebevoll restauriert wurde. Beim Besuch des Karmelmarktes – dem größten offenen Markt von Tel Aviv – können Sie sich von den bunten Ständen begeistern lassen. Sie finden hier nahezu alles – von regionalen Spezialitäten, Gewürzen, Kräutern und Backwaren bis hin zu Kleidung. Weiter geht es zum beliebten Künstlerviertel Neve Tzedek, dem „Soho“ von Tel Aviv mit seinen Modeshops und Schmuckläden, Kaffees, Restaurants und Bars, Design- und Kunstgalerien. Anschließend fahren Sie den Rothschild Boulevard entlang, eine der luxuriösesten Wohnstraßen im Zentrum der Stadt mit zahlreichen Architektur-Denkmälern im Bauhaus-Stil. Über die Küstenstraße geht es dann weiter nach Caesarea – einst von König Herodes erbaut, war sie Hauptstadt von Judäa, im Frühmittelalter dann eine wichtige Festung der Kreuzfahrer. Heute ist Caesarea eine moderne Stadt mit zahlreichen noblen Villenvierteln. Sie besuchen hier das älteste noch existierende Amphitheater im östlichen Mittelmeerraum und sehen das riesige römische Aquädukt. Die archäologischen Stätten gehören heute zu den bedeutendsten Israels, das ganze Gelände wurde zum Caesarea-Nationalpark erklärt. Anschließend fahren Sie nach Haifa, die größte Hafenstadt Israels. Hier besuchen Sie die „hängenden Gärten“, die kunstvoll auf 19 Terrasse angelegten Bahai-Gärten. Die Fahrt führt Sie weiter in Richtung Norden durch Galiläa bis zu Ihrem Hotel in Tiberias.

3. Tag: Galiläa – See Genezareth – Kapernaum – Tabgha – Golanhöhen – Galiläa (ca. 100 km)

Nach dem Frühstück geht es zum See Genezareth. Während einer Bootsfahrt erleben Sie den beschaulichen See. Anschließend besuchen Sie den Kibbuz Gennosar und besichtigen im Jigal Allon-Museum das „Jesus-Boot“ – ein antikes hölzernes Boot, das zufällig von einem Fischer gefunden wurde und angeblich aus der Zeit Jesu vor 2000 Jahren stammt. Sie fahren weiter nach Kapernaum (Kafarnaum), der Heimat von Petrus und einst wichtiger Wohn- und Wirkungsort Jesu. Hier besuchen Sie die Ruine der Kapernaum-Synagoge – einem spätantiken Bauwerk aus dem 2. Jahrhundert. Weiter geht es nach Tabgha, wo Sie die Brotvermehrungskirche mit ihrem einzigartigen Mosaikboden besuchen. Dies soll der Ort sein, an dem laut Matthäusevangelium die wundersame Brot- und Fischvermehrung bei der Speisung der Fünftausend stattfand. Im Anschluss geht es weiter zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der Bergpredigt. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie ein Weingut und probieren israelischen Wein. Sie übernachten in Ihrem Hotel in Tiberias.

4. Tag: Akko – Nazareth – Beith Shean – Jerusalem

Erste Station des heutigen Tages ist die Hafenstadt Akko – eine der orientalischsten Städte Israels am Nordrand der Bucht von Haifa. Sie besichtigen die faszinierende antike Stadt, sehen die Altstadt, den Markt sowie die Strandpromenade. Anschließend geht es weiter nach Nazareth, die Stadt, die als Heimatstadt Jesu gilt. Hier besichtigen Sie die Verkündigungskirche – errichtet über jener Höhle, in der nach römisch-katholischer Überlieferung Erzengel Gabriel Maria verkündet haben soll, einen Sohn zu gebären – und den Marienbrunnen, auch Ain Mirjam genannt, dessen Wasser heilende Kräfte zugesprochen werden. Weiter geht Ihre Fahrt zur Ausgrabungsstätte Bet Sche’an, wo Sie antike römische Stätten besichtigen. Danach geht es hinauf auf den Berg Scopus, den „Berg der Späher“ – von hier aus bietet sich ein wunderbarer Panoramablick über die gesamte Gegend. Sie übernachten im Hotel in Jerusalem.

5. Tag: Jerusalem Altstadt

Heute erkunden Sie die ausgiebig Jerusalem! Sie beginnen mit dem Ölberg mit seinem atemberaubenden Blick auf die Altstadt und dem Felsendom. Sie gehen
hinunter zum Garten Gethsemane, um die alten Olivenbäume an der Stelle zu sehen, an der Jesus von den Römern verhaftet worden sein soll. Sie betreten die Altstadt von Jerusalem am Stephanstor und halten in der Nähe des Gerichtssaals von Pilatus, in dem Jesus nach biblischer Überlieferung verurteilt wurde. Im Anschluss besuchen Sie den Teich von Bethesda und die St.-Anna-Kirche – eine der schönsten romanischen Kirchen in Jerusalem. Bekannt ist sie für ihren langen Nachhall, Sie können es selbst testen, wenn Sie ein paar Strophen singen möchten. Auf der Via Dolorosa – dem nach dem Leidensweg Jesu benannten Prozessionsweg – geht es weiter zur Grabeskirche, einem der größten Heiligtümer des Christentums.

6. Tag: Jerusalem Neustadt und Bethlehem

Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Knesset – Israels Einkammerparlament. Dann geht es vorbei am Obersten Gerichtshof zum Israel-Museum, dem Nationalmuseum. Zu den Highlights des Museumsgeländes gehört der architektonisch faszinierende „Schrein des Buches“, in dem Originale und Faksimiles antiker Schriften aufbewahrt werden – unter anderem die Qumran-Rollen sowie biblische Schriften aus dem Mittelalter. Anschließend besuchen Sie Yad Vashem, die weltweit bekannte Holocaust-Gedenkstätte. Ihr Weg führt Sie über die „Allee der Gerechten unter den Völkern“, Sie besuchen ein Museum und den Kinderpavillon. Anschließend geht es in das jüdisch-orthodoxe Viertel Mea Shearim (nicht samstags), wo Sie mehr über die orthodoxe Lebensweise und Kultur erfahren. Im Anschluss fahren Sie nach Bethlehem – hier besichtigen Sie die Geburtskirche und den Krippenplatz.

7. Tag: Jerusalem – Masada – Totes Meer und Negev Wüste (ca. 150 km)

Heute führt Sie ihr Weg zur tiefsten, zugänglichen Landstelle der Erde hinab – zum Toten Meer! Zuerst besuchen Sie aber Masada, das von König Herodes als Winterburg erbaut wurde und die letzte Festung der jüdischen Rebellen gegen die Römer war, die 73 n. Chr. lieber Selbstmord begingen, als sich von den Römern versklaven zu lassen. Sie fahren Sie mit der Seilbahn hinauf und besichtigen den Lagerraum, die Badehäuser und die alte Synagoge. Anschließend gönnen Sie sich ein Bad im mineralreichen Heilwasser des Toten Meeres. Erfrischt geht Ihre Fahrt weiter nach Süden in die Negev-Wüste, die rund 60% des Staates Israel bedeckt und atemberaubende Naturformationen bereithält. Sie besuchen hier den gewaltigen Ramon-Krater. Heute übernachten Sie in einem Kibbuz in der Negev-Wüste.

8. Tag: zurück nach Tel Aviv

Sie werden von der Wüste Negev nach Tel Aviv gebracht. Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Tauchen Sie ein in die lebendige Stadt oder ruhen Sie sich in Ihrem Hotel aus.

9. Tag: Abreise

Nach dem Frühstück – Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Frankfurt.

#Leistungen#

Die Highlights dieser Reise:  Besuchen Sie die Städte Tel Aviv, Jerusalem und Bethlehem. Fahren Sie mit dem Boot auf dem See Genezareth und besichtigen Sie Massada inklusive Auffahrt mit der Seilbahn. Baden Sie im Toten Meer und probieren Sie den Israelischen Wein – mit der Sonne im Herzen.

Leistungen im Reisepreis:

  • NONSTOPP Linienflug nach Tel Aviv z.B. ab Frankfurt, München oder Berlin mit El AL, Lufthansa o.ä.
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Bus
  • 7 x Übernachtungen im Doppelzimmer Mittelklasse Hotels
  • 1 x Übernachtungen in einem traditionellen Kibbuz in der Negevwüste
  • 8  x Frühstück und 7 x Abendessen
  • Ausflüge gemäß Reiseverlauf: 
    Besichtigung Tel Aviv
    antike Stätten in Caesarea
    Hafenstadt Haifa mit den hängenden Gärten
    Bootsfahrt auf dem See Genezareth
    Weinprobe
    Hafenstadt Akko
    Jerusalem
    Holocaust-Gedenkstätte Yad Veshem
    Baden im Toten Meer
    Übernachtung im Kibbuz in der Wüste Negev
  • 1 Reisehandbuch Israel
  • max. 30 Teilnehmer
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Reiseversicherung sowie Trinkgelder und private Ausgaben

Ihre geplanten Unterkünfte o.ä.:

  • Tel Aviv           3,5* Hotel Prima City Tel Aviv (2 Nacht)
  • Galiläa             3*    Kinorot Hotel (2 Nächte)
  • Jerusalem        3* Hotel Jerusalem Gate  (3 Nächte)
  • Negev Wüste         Kibbuz Gvulot  (1 Nacht )

 

Samstags (Sabbat) später Check-In möglich. 

Änderungen im Ablauf der Rundreise müssen wir uns vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zu Reisen nach Israel. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertiges-amt.de

Feiertage Israel 2022/2023:  06.04.23 – 12.04.23 Pessachfest/ 5.10.22/23.9.23 Yom Kippur/ 09.-17.10.22/29.9. – 6.10.23 Sukkot (Laubhüttenfest)

Das Pessachfest wird im Judentum gefeiert und ist eines der drei wichtigen Wallfahrtsfeste, das im jüdischen Frühlingsmonat Nissan gefeiert wird. Pessach wird mit dem ersten Frühjahrsvollmond eingeleitet. Mit den Festlichkeiten soll der Leidensgeschichte des jüdischen Volkes gedacht werden. Daran erinnern auch die sogenannten Mazzot, also die ungesäuerten Brote, die traditionell verspeist werden. Die Funde werden anschließend feierlich verbrannt. Auch Küchenutensilien müssen durch Ausglühen oder Abkochen von Chamez-Rückständen befreit werden.  In der Regel wird jedoch Geschirr verwendet, das nur für das Pessachfest vorgesehen ist.  

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE
Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:  Reisepass der Bundesrepublik Deutschland und Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate.  Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger: siehe www.auswaertiges-amt.de

 

Es gibt keine generellen Einreisebeschränkungen für Reisende, die mit arabischen Einreisestempeln im Pass vom Oman, VAE Emirate, Ägypten oder Jordanien nach Israel einreisen möchten.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

1.Tag Donnerstag (Sonntag): Deutschland – Tel Aviv

Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen Ben Gurion werden Sie von unserer örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen. Transfer zu Ihrem Hotel in Tel Aviv. Nutzen Sie die Strandnähe des Hotels und unternehmen Sie einen herrlichen Spaziergang entlang der wunderschönen Promenade, entweder in Richtung der Altstadt Jaffas oder gen Norden zum modernen Hafenviertel mit seinem unendlichen Holzdeck und den zahllosen Kaffees und Restaurants. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tel Aviv.

2. Tag Freitag (Montag): Tel Aviv – Caesarea – Haifa – Akko – Kibbutz

Heute besichtigen wir 3 der 7 offiziellen UNESCO Welterbestätten Israels. Wir beginnen den Tag in der Altstadt von Jaffo, einem der ältesten Häfen der Welt und fahren dann durch die frühen Viertel Tel Avivs, deren Bauhausarchitektur zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Weiter geht die Fahrt Richtung Norden, nach Caesarea, um das Äquadukt und das antike Amphitheater aus römischer Zeit zu besichtigen. Auf dem Weg nach Akko, halten wir in Haifa, um kurz die fantastischen Bahai-Gärten zu besichtigen. Auch sie gehören zum UNESCO Welterbe. Weiterfahrt nach Akko, wo Sie den ehemaligen Kreuzritterhafen besichtigen, der sich später auch Napoleons Besatzungsplänen widersetzte. Unsere dritte UNESCO Welterbestätte für heute. Abendessen und Übernachtung im Kibbutzgästehaus in Galiläa.

3. Tag Samstag (Dienstag): Kibbutz–See Genezareth–Bootsfahrt–„Jesus-Boot“ – Golanhöhen

Morgens unternehmen wir zunächst eine Tour durch den Kibbutz und erfahren, welche Besonderheiten dieses einmalige Lebenskonzept ausmachen.
Weiter geht es mit einer Bootsfahrt in einem nach antikem Vorbild gebauten Holzboot über den See Genezareth. Wir besuchen die Heiligen Stätten am See: Tabgha, den Ort der wundersamen Brotvermehrung, Kapernaum, wo Jesus gelebt und gelehrt haben soll, sowie den Berg der Seligpreisung, wo Jesus die bekannte Bergpredigt gehalten hat. Wir besichtigen das “Jesus Boot”, ein gut erhaltenes Holzboot, aus der Zeit Jesu. Am Nachmittag fahren wir auf einen Aussichtspunkt auf die Golanhöhen und erfahren Wissenswertes über diese Region. Abendessen und Übernachtung im Kibbutzgästehaus in Galiläa.

4. Tag Sonntag (Mittwoch): Nazareth – Beit Alfa – Jordantal – Qasr El Yahud – Totes Meer

Heute morgen nehmen wir Abschied vom Norden. Wir beginnen den Tag in Nazareth, wo wir die Verkündigungskirche mit den berühmten Mosaiken besichtigen. Danach geht die Fahrt gen Süden durch das Jordantal. In Beit Alfa besichtigen wir eine byzantinische Synagoge aus dem 5. Jahrhundert, deren großes Bodenmosaik wunderbar erhalten ist und uns Einblick in die Gedankenwelt dieser Periode ermöglicht. Dann begeben wir uns auf die Fahrt durch das Jordantal und besuchen Qasr El Yahud, die historische Taufstelle Jesus. Wir checken in unser Hotel am Toten Meer ein, früh genug, um die heilende Kraft des mineral- und salzreichen Wassers selber ausprobieren zu können (Badeschuhe im Gepäck nicht vergessen). Wir befinden uns mit 400 m unter dem Meeresspiegel, am tiefsten Punkt der Erde. Abendessen und Übernachtung im Hotel am Toten Meer.

5. Tag  Montag (Donnerstag): Massada – Jerusalem

Mit der Seilbahn erklimmen wir Massada, die majestätische Herodesfestung, die über dem Toten Meer thront und die tragische Geschichte der letzten jüdischen Widerstandskämpfer gegen die römischen Besatzer erzählt. Sie zogen für sich und ihre Familien den Freitod vor, statt der Unterwerfung. Die Festung zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Fast 1000 Meter höher, liegt Jerusalem, die heilige Stadt. Wir erhalten einen ersten – beeindruckenden – Blick auf die Altstadt vom Ölberg aus. Von hier reicht bis zur Kirche der Nationen im Garten Gethsemane der sog. Palmsonntagsweg. Am Aussichtspunkt erhalten Sie einen Überblick über die Struktur der Altstadt und geniessen den Blick auf den Felsendom und die Al Akzah-Moschee. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jerusalem. Bei Dunkelheit können Sie die Stadt von einer ganz anderen Seite kennenlernen.  Auf einer Lichterfahrt  entdecken Sie die imposante Stadt Jerusalem (*gegen Aufpreis & abhaengig von Teilnehmerzahl).

 

6. Tag Dienstag (Freitag): Jerusalem

Den Morgen verbringen wir auf dem Machne Yehuda Markt, um das rege Treiben zu erleben und uns an der Vielfalt der Gerüche und Geschmäcke zu erfreuen. Zeit für eine Kostprobe von israelischem Wein oder eine der anderen kulinarischen Köstlichkeiten. Anschließend erkunden wir die Altstadt Jerusalems zu Fuss: Wir besuchen die Grabeskirche, folgen dem Kreuzweg auf der Via Dolorosa, besichtigen die Klagemauer und die römische Einkaufsstraße und bummeln durch den pittoresken, arabischen Bazar. Ebenso stehen auch der Zionsberg und der Ort des letzten Abendmahls auf dem Programm. Nachmittag zur freien Verfügung.  Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

7. Tag Mittwoch (Samstag): Jerusalem – Bethlehem
Am Morgen besuchen wir das Israel Museum mit seinem einmaligen Modell der Stadt aus der Zeit Jesu, sowie dem Schrein des Buches, in dem die Schriftrollen des Toten Meeres ausgestellt sind. Dann sehen wir auf einer Rundfahrt durch die Neustadt die Knesset, das israelische Parlament und die Menorah sowie das Haus das Präsidenten. Nächster Halt ist Yad Vashem, die bedeutendste Gedenkstätte, die an die nationalsozialistische Judenvernichtung erinnert und sie wissenschaftlich dokumentiert. Danach Fahrt nach Bethlehem mit Besuch der Geburtskirche und der Geburtsgrotte.
Am Abend treffen wir eine deutsche Israelin, die aus 35 Jahren gelebter Erfahrung in Israel berichtet und unseren Reise-Eindrücken nochmal eine persönliche Perspektive gibt. Hier gibt es viel Platz für offene Fragen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jerusalem.

8. Tag Donnerstag (Sonntag): Jerusalem – Flughafen – Deutschland
Am Morgen bzw. je nach Abflugzeit, werden Sie zurück zum Flughafen nach Tel Aviv gebracht und treten den Rückflug an bzw. individuelle Verlängerung der Reise. Gäste mit einer gebuchten Verlängerung in Tel Aviv können den Gruppentransfer bis zum Flughafen nutzen und von dort mit dem Taxi (ca. 35,- €) zum Hotel fahren. 

*** Programmänderungen vorbehalten ***

HINWEISE ZUM PROGRAMM:

Der Besuch in Bethlehem ist möglich, allerdings können weder der israelische Reiseleiter noch der Bus hineinfahren, deshalb ist am Check-Point ein Bus- und Reiseleiterwechsel notwendig. Vor Ort wird von den Touristen erwartet dass sie ein Souvenirgeschäft besuchen und eventuell in einem örtlichen Restaurant zum Mittagessen (fakultativ) einkehren. Beim Ankunftstag Sonntag ändert sich die Reihenfolge des Programms in Jerusalem leicht:
z.B. Freitag: Besuch von Yad Vashem, Mahne Yehuda Markt, danach Altstadt mit Berg Zion, am Samstag Israel-Museum, Rundfahrt durch die Neustadt und Bethlehem.

#Leistungen#

Israel – Faszinierende Natur und bedeutende Orte in biblischen Landschaften – Eine geschichtsträchtige Altstadt prägt Tel Aviv, Gebäude im Bauhaus-Stil und hippe Künstlerviertel, die Hi-Tech-Metropole am östlichen Mittelmeer.  Besuchen Sie Haifa und die Ritterstadt Akko im Norden. Biblische Orte wie Galiläa, Nazareth oder Bethlehem sind ebenso einen Besuch wert wie Jerusalem, das mit einer unglaublichen Fülle an Sehenswürdigkeiten aufwartet. Klagemauer, Tempelberg, Grabeskirche oder die Gedenkstätte Jad Vashem – die Stadt bildet den Höhepunkt einer kulturellen Rundreise. Israel verfügt mit dem Toten Meer zudem über den tiefsten begehbaren Punkt der Erde. Lassen Sie sich bei dieser Reise das  erholsames Schwebebad nicht entgehen.

Leistungen im Reisepreis:

  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland, Schweiz oder Österreich mit  EL AL, Lufthansa,  Swiss , Austrian Airlines oder anderen  Fluggesellschaften  (begrenztes Angebot Aufpreis möglich)
  • alle Flughafengebühren und Steuern
  • 5 Übernachtungen in 4* Superior Hotels
  • 2 Nächte in einem Kibbuz-Gästehaus in Galiläa
  • 7 x Frühstück und Abendessen
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth, Massada mit Seilbahnauffahrt
  • alle Eintrittsgelder lt. Verlauf
  • Rundreise in modernen, klimatisierten Reise- bzw. Kleinbussen
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Informationsmaterial und Reisehandbuch Israel
  • Maximal 18 Personen
  • Mindesteilnehmer 2 Personen

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Trinkgelder
  • Private Ausgaben
  • „Zug zum Flug“ 2. Klasse DB (zu buchbar für 86,- € für Hin- und Rückfahrt)
  • Verlängerungsaufenthalte

Ihre 4* Rundreisehotels o.ä.:

  • Grand Beach Hotel o. Metropolitan – Tel Aviv – 1 Nacht
  • Kibbutz Guest House Shaar HaGolan / Deganj – See Genezareth –  2 Nächte
  • Daniel Dead Sea o. Leonardo Privilege – Totes Meer – 1 Nacht
  • Crowne Plaza o. Ramada  – Jerusalem – 3 Nächte

Diese Reise ist auch ohne Flug ab 1498,- EUR pro Person (je nach Saison) im Doppelzimmer sowie mit einem Vor- oder Anschlußaufenthalt in Jerusalem oder Tel Aviv buchbar, der Transfer bei An- und Abreise ist inklusive. Der Preis für eine Zusatznacht in Tel Aviv bei Anreise beträgt ca. 105,- EUR pro Person im Doppelzimmer.

Änderungen im Ablauf der Rundreise müssen wir uns vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zu Reisen nach Israel. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes unter www.auswaertiges-amt.de

Feiertage Israel 2022/2023:  06.04.23 – 12.04.23 Pessachfest/ 5.10.22/23.9.23 Yom Kippur/ 09.-17.10.22/29.9. – 6.10.23 Sukkot (Laubhüttenfest)

Das Pessachfest wird im Judentum gefeiert und ist eines der drei wichtigen Wallfahrtsfeste, das im jüdischen Frühlingsmonat Nissan gefeiert wird. Pessach wird mit dem ersten Frühjahrsvollmond eingeleitet. Mit den Festlichkeiten soll der Leidensgeschichte des jüdischen Volkes gedacht werden. Daran erinnern auch die sogenannten Mazzot, also die ungesäuerten Brote, die traditionell verspeist werden. Die Funde werden anschließend feierlich verbrannt. Auch Küchenutensilien müssen durch Ausglühen oder Abkochen von Chamez-Rückständen befreit werden.  In der Regel wird jedoch Geschirr verwendet, das nur für das Pessachfest vorgesehen ist.  

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE
Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:  Reisepass der Bundesrepublik Deutschland und Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate. Deutsche Reisende, die vor dem 01.01.1928 geboren sind, benötigen ein Visum. Dieses kann bei der Israelischen Botschaft in Berlin beantragt werden. 

AKTUELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE EINREISE UNTER COVID-19

Reisende sind verpflichtet, innerhalb von 10 Tagen vor Reisebeginn die digitale Einreiseanmeldung („Entry Statement“, https://corona.health.gov.il/en/flights/) auszufüllen. Ein Nachweis über eine Auslands-Krankenversicherung, die auch eine Covid-19-Behandlung in Israel einschließt, ist verpflichtend.

Es gibt keine generellen Einreisebeschränkungen für Reisende, die mit arabischen Einreisestempeln im Pass vom Oman, VAE Emirate, Ägypten oder Jordanien nach Israel einreisen möchten.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

  

1. Tag: SO Hinflug – Beirut 

Flug von Deutschland, Schweiz oder Österreich zur am Mittelmeer gelegenen Hauptstadt des Libanon Beirut. Nach der Einreise Empfang und Transfer zum zentral gelegenen **** Hotel. Zwei Übernachtungen inkl. Halbpension. Nach dem Abendessen vielleicht ein erster orientierender Rundgang, z.B. entlang der Promenade oder zum „Place de l’Etoile“ (auch Sahat an-Nadschma-Platz genannt), um das Wahrzeichen Beiruts, den Uhrenturm, zu bewundern.

2. Tag: MO Tyros – Sidon 

Nach dem Frühstück Tagesausflug zunächst nach Tyros, der altphönizischen Hafenstadt mit zwei ausgedehnten archäologischen Stätten, heute UNESCO-Kulturdenkmal. Wir sehen das großflächige Hippodrom, die Nekropole, den Triumphbogen und die Kolonnadenstraße. Nachmittags, während der Rückfahrt, Besichtigung von Sidon (arab. Saida) mit seiner Seefestung, gedeckten Souks, zwei Kreuzritterburgen und restaurierten Karawansereien. Relikte aus der phönizischen Zeit finden wir in Eschmoun (78 km). Abendesssen und Übernachtung in Beirut.

3. Tag: DI Beirut – Harissa – Byblos 

Vormittags ausführliche Besichtigung von Beirut mit dem größtenteils neuen flairvollen Stadtzentrum und dem hervorragenden libanesischen Nationalmuseum. Auf der Küstenstraße fahren wir anschließend zum „Hunde-Fluss“ (Nahr Al Kalb) und nach Harissa, hier mit der Drahtseilbahn hinauf zur Heiligenstatue von Notre Dame mit weitem Blick auf Jounieh und Beirut. Anschließend Besuch der Ausgrabungsstätte von Byblos, mit der Zitadelle, der Kirche des Heiligen Johannes, der Kreuzritterburg, dem alten, idyllisch gelegenen Hafen, vielleicht die älteste Stadt der Menschheit. Drei Übernachtungen in Byblos inkl. Halbpension im ***Hotel Ahiram (43 km). Abendessen und Übernachtung in Byblos.

4. Tag: MI Zedern – Becharré

Heute nach dem Frühstück Fahrt durch mediterrane Landschaft zu den Höhen des Libanon, zu den letzten großen, biblischen Zedern, teils bis zu 1000 Jahre alt. Hier ein Rundgang durch den Zedernwald, je nach Jahreszeit vielleicht noch im Schnee. Die Zeder ist auch Symbol der Fahne sowie des Wappens des Libanons. Anschließend Besuch des Dorfs Becharré, hoch über dem Qadisha-Tal auf 1650m liegend mit weitem Blick. Hier sehen wir das gut gemachte Museum und auch das Grab des Dichters Khalil Gebran, der sich mit dem Buch „Der Prophet“ ein Denkmal setzte. (124 km)

5. Tag: DO Jeita – Faqra

Besuch der Jeita-Grotte, einer ausgedehnten Tropfsteinhöhle, mit Bootsfahrt auf dem unterirdischen Binnensee bis zu 600 m in das Berginnere. Danach Fahrt mit der Drahtseilbahn in die obere Höhle, ebenfalls ein überwältigendes Naturschauspiel. Weiter hinauf nach Faqra, wo wir auf 1.500 m im Libanon einen römischen Tempel entdecken. Durch die Libanon-Dörfer Kfarbedian, Bickfaya nach Broumana und Beit Meri, wo wir das Kloster Deir Qalaa besuchen. Auf der Rückfahrt sehen wir den römischen Aquädukt von Zbeide. Übernachtung in Beirut (53 km).

6. Tag: FR Beirut (Baalbek – Anjar-Weingut Ksara) 

Heute ganztägige Fahrt über die Libanon-Berge bis Baalbek. Hier befindet sich ein einzigartiges, großflächiges Tempel-Ensemble, eine der größten Ruinenstätten der alten Welt: der monumentale und gut erhaltene Bacchus-Tempel, eine der Besichtigungshöhepunkte im Nahen Osten überhaupt. Mit viel Zeit erkunden wir die beeindruckende Anlage. Anschließend Besuch des über die Grenzen des Libanon hinaus bekannten Weingutes Ksara mit Gelegenheit zu einer Weinprobe. In Anjar Besichtigung der einzigen Omayaden-Bauwerke des Libanon, einst als ein wichtiger Marktplatz auf der antiken Seidenstraße flächig angelegt und ca. 710 n. Chr. erbaut. Die Übernachtung wieder im **** Gems Hotel in Beirut. (175 km)

7. Tag: SA Dair al Qamar – Beiteddine 

Heute ein Ausflug in die Chouf-Berge. Als erstes das Dorf Dair al Qamar, eines der schönsten des Libanon, mit alter Gouverneursresidenz, hochgelegen über den bewaldeten Tälern. In Beiteddine ein einzigartiger über dem Tal gelegener Palast, auch heute noch vom Präsidenten als Sommerresidenz genutzt, mit einer herausragenden Ausstellung von Mosaiken. Das Moussa-Schloss verbirgt manche weitere Besonderheit (48 km).  Abendessen und Übernachtung in Beirut.

8. Tag: SO Rückflug – Ankunft 

Je nach Flugzeit Transfer zum Flughafen und ca. vierstündiger Linienflug von Beirut nach Frankfurt bzw. wie gebucht.

Vorbehaltlich von Änderungen des Reiseverlaufes.
 
#Leistungen#
 
Der Libanon – eines der faszinierendsten Besuchsziele im Nahen Osten. Eine ungeheure kulturhistorische Dichte, dokumentiert durch die große Zahl einzigartiger archäologischer Monumente, die unglaubliche Schönheit und Vielfältigkeit der Landschaft, die freundlichen und weltoffenen Libanesen sowie das wieder erblühte kosmopolitische Beirut sind der herausragende Grund für eine Reise hierher. Beirut, heute eine pulsierende Stadt mit europäischem Lebensstil, ist einer der Ausgangspunkte für unsere Libanonerkundung. Wir sind eine ganze Woche im Land unterwegs; von unserem zentralen Hotel in Beirut sowie von Byblos aus erkunden wir alle Besucherhöhepunkte der sogenannten „Schweiz des Nahen Ostens“, genießen die legendäre Küche und erleben die gastfreundlichen Libanesen. Besichtigungs-Höhepunkte der Libanon Rundreise; Beirut mit dem Nationalmuseum; optional Baalbek, eine der größten Ruinenstätten der Alten Welt; ausführlich dazu Byblos, Tyros, Sidon, Harissa, Faqra, Beiteddine; die biblischen Zedernwälder im Libanon-Gebirge. 
 

Leistungen im Reisepreis:

  • Hin- und Rückflug ab/bis Deutschland, Schweiz oder Österreich mit Lufthansa (Tarife  mit begrenzter Verfügbarkeit Aufpreis möglich), bzw. mit Direktflug ab/an Berlin am 17.3.23 
  • Flughafensicherheitsgebühren/Steuern 
  • 7 Tage Rundreise (5 Nächte Beirut/2 Nächte Byblos)  im guten Mittelklassehotel (3-4 Sterne Hotel Landeskategorie)
  • 7 x Frühstück und Abendessen
  • Ausflüge/ Besichtigungen/ Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Deutsch sprechende Reiseführung
  • Rundreise in modernen und klimatisierten Reise- bzw. Kleinbussen
  • Ein- und Ausreisegebühren/ Visum
  • Alle Transfers
  • inkl. Ausflug nach Baalbek und Weinprobe Weingut Ksara
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • mind. 2 Teilnehmer – max. 12 Teilnehmer
  • Frühbucher sparen 2% vom Reisepreis bei Buchung bis 3 Monate vor Abreise. 

  Leistungen nicht im Reisepreis:

  • evtl. Aufpreis für Anschlussflüge nach Frankfurt
  • Trinkgelder 
  • Reiseversicherungen

Ihre geplanten Rundreisehotels  (Änderungen vorbehalten)

Byblos – 2 Nächte 3,5* Hotel AHIRAM ***+ 
Beirut –  5 Nächte 4* Hotel Parisian

Hinweise:

Diese Reise startet jeweils Sonntags ab Beirut , andere Termine bzw. auch ohne Fluganreise ab 1330,- EUR im Doppelzimmer sowie eine private Durchführung ab 2 Personen, sind auf Anfrage buchbar. Einige Termine sind auch mit einer einwöchigen Rundreise in Jordanien kombinierbar.

Einreise und Visum:

Libanon z. Zt. bei Einreise kostenlos. Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate Gültigkeit hat. Sollten Sie einen Stempel von Israel in Ihrem Reisepass haben, wird die Einreise in den Libanon verweigert. Bitte besorgen Sie sich in diesem Fall einen Zweitpass. Nähere Infos erhalten Sie auch beim Auswärtigen Amt.

 

Aktuelle Angebote

Kundenmeinungen

Telefon
E-Mail
Montag - Freitag:
09 - 19 Uhr
Samstag:
10 - 16 Uhr
Sonntag:
13 - 18 Uhr
Öffnungszeiten