Israel, Jordanien & Orient Reisen

Mo - Fr  09.00 - 19.00 Uhr | Sa  10.00 - 16.00 Uhr | So  13.00 - 18.00 Uhr

+49 (0) 33363 526874

info@ijo-reisen.de

Israel Studienreise ab 985 €

Israel Sparpreis ab 899 €

Ausflug "Westküste" ab 79 €

Ausflug Jericho ab 118 €

Jerusalem CityBreak ab 398 €

Taufstelle am Jordan

Klagemauer Jerusalem

4 Tage Wadi Rum ab 395 €

Berg Nebo Jordanien

Israel & Jordanien ab 1098 €

Klagemauer in Jerusalem

Brotvermehrungskirche

Kaukasus Reisen ab 713 €

Armenien Rundreisen

Marokko Reisen ab 496 €

Jordanien Aktiv ab 1199 €

Jerusalem mit Flug ab 398 €

Israel & Dead Sea ab 985 €

Ägypten Baden ab 399 €

Ägypten - Sinai ab 825 €

Oman Rundreise ab 998 €

Jordaniens Reisen ab 698 €

Tel Aviv City Break ab 419 €

Türkei Kappadokien ab 229 €

Iran Reisen ab 1199 €

Marokko Wandern ab 745 €

Muscat - Oman ab 998 €

Libanon Rundreise ab 1196 €


Pyramiden und Pharaonen

Tag 1. Anreise nach Ägypten

Sie fliegen von Deutschland nach Kairo. In der Hauptstadt Ägyptens begegnen Sie den fantastischen Spuren der Pharaonen-Zeit auf Schritt und Tritt. Im Westen der Mega-Metropole erheben sich die monumentalen Pyramiden von Gizeh, im Süden liegt mit dem antiken Memphis die erste Hauptstadt des mächtigen Pharaonen-Reiches und im Norden mündet der Nil auf verschlungenen Delta-Pfaden ins Mittelmeer.
Nach Ihrer Landung im Nabel der Weltgeschichte werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Flughafenassistenz freundlich begrüßt und zu Ihrem komfortablen 5-Sterne-Hotel in Zentrumsnähe gebracht, wo Sie die kommenden zwei Tage logieren.

Tag 2 . Kairo – die Pyramiden von Gizeh, Sphinx und Ägyptischen Museum

Heute werden Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen! Voller Ehrfurcht besuchen Sie vormittags das letzte noch erhaltene Weltwunder der Antike. Während der Koloss von Rhodos und die hängenden Gärten von Babylon in den Fluten der Geschichte versanken, strahlen die Pyramiden von Gizeh (UNESCO-Weltkulturerbe) noch immer in monumentaler Pracht. Den Bau der kolossalen Tetraeder umweht ein mysteriöses Geheimnis: Wie schafften es die alten Ägypter über zwei Millionen tonnenschwere Steinblöcke bis zu 150 Meter hoch übereinander zu stapeln? Denn diese gigantischen Dimensionen hat die Königin aller Pyramiden, die über 4.500 Jahre alte Cheops-Pyramide. Der für seine umstrittenen Thesen bekannte Autor Erich von Däniken mutmaßte sogar, Außerirdische hätten hier ihre Hände im Spiel. Nicht minder imposant ist die Große Sphinx, auf deren langgestrecktem Löwenkörper ein Kopf mit menschlichem Antlitz thront. Zum Abschluss führt Sie Ihr Weg hinab zum Taltempel: Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und stellen Sie sich vor, wie einst die prunkvollen Barken der Pharaonen an den imposanten Kaianlagen anlandeten – ein majestätischer Anblick! Am Nachmittag besuchen Sie im Ägyptischen Museum die größte Sammlung altägyptischer Kunst weltweit. Hier ist das pharaonische Ägypten noch spürbar, zieht der unvergleichliche Zauber einstiger Pracht Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Absoluter Publikumsmagnet sind die spektakulären Schätze aus dem Grab König Tutanchamuns, die der Archäologe Howard Carter 1922 in der damals noch unversehrten Grabstätte des jungen Pharaos entdeckte. Legendär ist die kunstvolle Totenmaske mit dem goldig strahlenden Antlitz des jungen Pharaos. UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 3. Koptisches Kairo und Flug nach Luxor

Das römische Kastell Babylon gilt als Keimzelle des heutigen Kairo. Heute leben christliche Kopten, Juden und Mohammedaner im historischen Zentrum der Metropole, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Im Schutz der mit pharaonischen Hieroglyphen und Verzierungen gespickten Stadtmauer finden sich unzählige sakrale Bauwerke biblischen Alters. Auf Ihrer Stadtbesichtigung bestaunen Sie u. a. die koptische St. Sergius-Kirche, deren hölzerne Deckenkonstruktion an die Arche Noah erinnert. An diesem geschichtsträchtigen Ort soll die Heilige Familie auf ihrer Flucht nach Ägypten gerastet haben. Und auch die Hängende Kirche Al Moallaka, die scheinbar über dem ehemaligen Südwesttor der römischen Festung schwebt, ist ein elfenbeinfarbenes Zeugnis christlicher Tradition in Ägypten. Am Nachmittag fliegen Sie von Kairo nach Luxor, besteigen Ihr stolzes 5-Sterne-Flusskreuzfahrtschiff und genießen das erste Abendessen Ihrer inkludierten Vollpension.

Tag 4. Der Nil – die Tempel von Luxor und Karnak

Sonnenaufgang über dem alten Theben, kann ein Morgen noch schöner beginnen? Das heutige Luxor, Stadt der Paläste, war zur Blütezeit der Pharaonen die Königsmetropole Theben. Eindrucksvollste Zeugen dieser Epoche sind die Tempel von Luxor und Karnak (UNESCO-Weltkulturerbe).
Karnak ist die größte Tempelanlage Ägyptens. Unermesslicher Reichtum paarte sich hier mit wirtschaftlicher Stärke und religiöser Spiritualität. Auf Ihrer Besichtigung beschreiten Sie die einstige Prozessionsstraße, die Karnak mit Luxor verband. Steinerne Widdersphinxen geleiten Sie zur größten Säulenhalle, die Pharaonen je erbaut haben! 134 reich mit Hieroglyphen und wundersamen Bildergeschichten verzierte Säulen ragen ihre Kapitelle weit in den Himmel empor – ein ehrfurchtsvoller Anblick. Der Nil ist längster Fluss der Welt und Lebensader Ägyptens! In Luxor wohnten die Götter – mächtige Statuen und kunstvolle Wandreliefs, die von den Riten und Bräuchen der Ägypter erzählen, prägen die monumentale Architektur des dem Fruchtbarkeitsgott Amun geweihten Tempels. Über all diese Pracht und Herrlichkeit wacht ein himmelsstrebender Obelisk, das steingewordene Strahlen der Sonne. Der Zwilling des Obelisken steht seit 1834 auf dem Pariser Place de la Concorde. Er war ein Geschenk Ägyptens an den französischen König Louis Philippe. Nach Ihrer Rückkehr zu Ihrem schwimmenden Hotel heißt es Anker lichten – Ihre Nilkreuzfahrt beginnt! Beschaulich gleiten Sie über den längsten Fluss der Welt und spüren den Quell des Lebens, der die ansonsten wüstenhafte Landschaft Ägyptens in fruchtbares und üppig sprießendes Grün verwandelt.

Tag 5. Mit der Kutsche zum Tempel des Horus

Heute erwartet Sie eine der besterhaltenen Tempelanlagen ganz Oberägyptens: Schwungvoll beseelt fahren Sie mit der Droschkenkutsche zum Tempel des Falkengottes Horus und seiner kuhköpfigen Gemahlin Hathor. Lange bewahrte der Wüstensand das Geheimnis um das eindrucksvolle Labyrinth aus Säulen, Pfeilern und Pylonen. Im Inneren der nicht von Dünen eroberten Räumlichkeiten lebten zeitweise sogar Einwohner des Dorfes Edfu mitsamt ihrem Vieh. Besonders schön sind die Statuen, die den Sohn der Isis und des Osiris in Gestalt eines Falken zeigen und die Replik einer heiligen Barke im Allerheiligsten, dem Sanktuar. Zurück auf dem Schiff nehmen Sie Kurs auf Kom Ombo.

Tag 6. Tempel der Isis und der unvollendeter Obelisk

Wasser für Ägypten: Wenige Kilometer südlich von Assuan staut eine gewaltige Mauer die lebensspendenden Fluten des Nils zum 500 Kilometer langen Nassersee. Ganz in der Nähe liegt die Insel Agilkia mit dem berühmten Isistempel, den Sie mit dem Motorboot erreichen. Isis ist die Göttin der Geburt, der Wiedergeburt und des Todes – mit ihr schließt sich der Kreis des ewigen Lebens. Der Isistempel hat sich den Namen „Perle des Nils“ redlich verdient – bewundern Sie dieses unwirklich schöne Götterdrama in seiner ganzen Herrlichkeit. Im Anschluss besuchen Sie einen antiken Granitsteinbruch. Im Felsen erkennen Sie noch die Spuren, wo emsige Steinmetze den harten Stein formten und am Boden einen unvollendeten antiken Obelisken mit Sprung. Am Nachmittag genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres komfortablen Flusskreuzfahrtschiffs auf dem Sonnendeck bei Kaffee und Gebäck.

Tag 7. Fahrt mit der Feluke und optional nach Abu Simbel

Falls Sie sich heute für den optionalen Ausflug nach Abu Simbel entscheiden, müssen Sie früh aufstehen – aber es lohnt sich! Der Sonnenaufgang über der Wüste ist Magie pur! Die grandiosen Felsentempel von Abu Simbel wurden zu Ehren des großen Ramses II. und seiner königlichen Gemahlin Nefertari errichtet. Weltberühmt sind die vier über 20 Meter hohen Kolossal-Statuen von Ramses am Eingang des Tempels – lassen Sie sich dieses Fest für die Kamera nicht entgehen! Am Nachmittag steht für alle Gäste eine Fahrt mit einer traditionellen Feluke auf dem Programm. Die hölzernen Segelboote wurden schon zur Zeit der Pharaonen genutzt – kaum zu glauben, dass sie sich seit der Antike kaum verändert haben. Gemächlich gleiten Sie auf den blauen Fluten des ewigen Flusses zur Lord Kitchener-Insel und besuchen dort den Botanischen Garten. Kitchener, britischer Oberbefehlshaber der ägyptischen Armee mit grünem Daumen, verwirklichte hier seine Passion für exotische Pflanzen aus Afrika und Asien. Hier wandeln Sie gut beschattet unter Brotfrucht- und Muskatnussbäumen, vielfarbigen Bougainvilleen und Weihnachtssternen. Der ungewöhnliche Pflanzenreichtum bildet einen idealen Nistplatz für zahlreiche Vogelarten, wie Silberreiher, Seidenreiher und Ibis. Durch die traumhafte Wasserlandschaft mit ihren vielen kleinen Nilinseln geht es anschließend mit dem Motorboot weiter in das Cataract-Gebiet. Sanftes Schilfrascheln begleitet Ihre Fahrt vorbei an wiegenden Palmen, goldenen Sanddünen, eindrucksvollen Felsformationen und gurgelnden Stromschnellen. Sie fahren vorbei an einem Nubier-Dorf, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Nubische Häuser werden traditionell aus getrockneten Nilschlamm-Ziegeln erbaut – eine ausgesprochen günstige und im trockenen Klima Ägyptens auch langlebige Bauweise.

Tag 8. Der Zwillingstempel von Kom Ombo

Heute wendet Ihr Schiff, es geht zurück gen Luxor. Auf Ihrer Fahrt Richtung Norden legt Ihr schwimmendes Hotel erneut in Kom Ombo an: Hier besichtigen Sie am Nachmittag zwei göttliche Tempel. Der falkenköpfige Haroeris und der krokodilköpfige Sobek symbolisieren in der ägyptischen Mythologie den ewigen Wettstreit zwischen Gut und Böse. Errichtet wurde der Doppeltempel vor mehr als 2.000 Jahren zur Zeit der Ptolemäer, einer griechische Dynastie. Die mit Lotusblüten, Palmgewächsen und Papyrus verzierten Kapitelle der Säulen gelten als Krönung ptolemäischer Baukunst.

Tag 9 Im Reich der Toten – das legendäre Tal der Könige, der Tempel der Hatschepsut und die Kolosse von Memnon

Sonnenaufgang über dem Nil: Heute lockt das legendäre Tal der Könige – die herrlichste und geheimnisvollste Nekropole der Welt. Mehr als 60 Königsgräber von faszinierender Schönheit und ehrfurchtsgebietenden Dimensionen schlugen die alten Ägypter unter der sengenden Wüstensonne in den harten Fels. Die opulente Ausstattung der Gräber und der unermessliche Reichtum der Grabbeigaben sollte die verstorbenen Pharaonen ins Jenseits begleiten, lockte aber auch unzählige Grabräuber. Was geblieben ist sind farbenfrohe Wandmalereien, die wunderschöne Bildergeschichten aus dem Leben der großen Könige erzählen – Bilder, die Sie niemals wieder vergessen werden. Danach fahren Sie zum graziösen Totentempel der ersten weiblichen Pharaonin im alten Ägypten. Unter der Regierung von Königin Hatschepsut herrschten Frieden und Wohlstand im ganzen Land. Auch ihrem Totentempel mit den drei übereinanderliegenden Galerien merkt man die weibliche Handschrift an. Die Malereien in seinem Innern zeigen Szenen aus dem Leben der Pharaonin, die angeblich sowohl Männerkleidung als auch den traditionellen Königsbart trug. Auf Ihrer Rückfahrt sehen Sie in Theben-West noch die zwei mächtigen Memnon-Kolosse, die einst den Totentempel von Amenophis III. bewachten. Die aus einem einzigen Quarzitsandsteinblock gemeißelten Statuen sind ein wahrlich kolossaler Anblick!

Tag 10. Abschied vom Land der Pharaonen

Nach einer letzten Nacht auf dem Nil verlassen Sie das größte Freilichtmuseum der Welt und werden zum Flughafen von Luxor gebracht, von wo aus Sie via Kairo nach Deutschland fliegen. Maa salama!

#Leistungen#

Auf dieser 10-tägigen Studien- und Erlebnisreise entdecken Sie zwischen Kairo und Assuan Schätze von Weltrang. Ihr Kulturerlebnis beginnt in Ägyptens Hauptstadt Kairo. Hier besuchen Sie die berühmten Pyramiden von Gizeh und stellen sich die Frage, wie die löwenstarke Sphinx ihre Nase verlor. Im Ägyptischen Museum bewundern Sie die goldene Totenmaske des jungen Pharaos Tutanchamun und erleben auf einer biblischen Stadtbesichtigung das historische Herz Kairos. Während Ihrer 7-tägigen Nil-Kreuzfahrt ist Ihr großes Ausflugspaket bereits inklusive.

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

Ein Herz für Alleinreisende: Halbe Doppelzimmer bzw. Doppelkabine buchbar.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige:

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Ägypten einen mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass oder Personalausweis und ein Visum, welches bei der Einreise am Flughafen erteilt wird. Bei Einreise mit einem Personalausweis sind zusätzlich 2 biometrische Passfotos erforderlich. Um eine zügige Abwicklung nach der Ankunft zu gewährleisten, bietet unsere örtliche Agentur bereits vor der Passkontrolle den Service der Visaausstellung gegen eine Zahlung von € 25,00 (inkl. Visumgebühr) an.

Tag 1: Flug nach Tel Aviv.

Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel in Nazareth. Check-in für drei Nächte. Erstes Abendessen im Rahmen Ihrer inklusiven Halbpension.

Tag 2: Die Hängenden Gärten von Haifa & das alttestamentarische Akkon am Mittelmeer

Ganztagesausflug nach Haifa mit Besuch der Felsengräber von Bet Sche’arim, Panoramafahrt durch die prähistorischen Höhlen von Karmel mit Fotostopp, Spaziergang durch die Hängenden Gärten der Bahai mit freier Zeit in der Altstadt. Fahrt entlang der Küste nach Akkon mit Besichtigung der Kreuzfahrerstadt und Spaziergang durch die Altstadt.

Tag 3: Biblisches Nazareth, Kafarnaum & Bootsfahrt auf dem berühmten See Genezareth

Besichtigung von Nazareth mit Verkündigungs-Basilika und Hochzeitskirche. Besuch des Kibbuz Degania mit freier Zeit zum Mittagessen. Fahrt zum See Genezareth mit Bootsfahrt, anschließend geht es zum Berg der Seligpreisungen und zu den Ausgrabungen von Kafarnaum. Kafernaum war ein Fischerdorf in Galiläa im Norden Israels, am Nordufer des Sees Genezareth, etwa 2,5 Kilometer östlich von Tabgha und 15 Kilometer nordöstlich von Tiberias an der Via Maris gelegen. Kafarnaum spielt in den Evangelien als Wohn- und Wirkungsort Jesu eine wichtige Rolle: „Als Jesus hörte, dass man Johannes (…der Täufer) ins Gefängnis geworfen hatte, zog er sich nach Galiläa zurück. Übernachtung und Abendessen in Nazareth.

Tag 4: Jordanien & Ausblick vom Berg Nebo

Nach dem Frühstück geht die Fahrt zur Taufstelle von Jardenit am Fluss Jordan. Einreise nach Jordanien und Besuch der Ausgrabungen in Gerasa – Jerash. Weiterfahrt nach Madaba mit Besichtigung der Mosaike in der St. Georgs-Kirche und Besuch des Berges Nebo – Mosesberg. Der Tag endet mit der Möglichkeit zu einem schwerelosen Bad im Toten Meer und der Übernachtung mit Abendessen im Hotel am Toten Meer.

Tag 5: Baden im Toten Meer & römische Ruinen in der Wüste

Freie Zeit am Toten Meer. Genießen Sie diese einzigartige Wohlfühl-atmosphäre einen ganzen Vormittag, bevor Sie die Ruinenstadt und das UNESCO-Welterbe Umm er-Rasas betreten. Hier entdecken Sie Bauwerke aus byzantinischer Zeit und des frühen Islam sowie ein römisches Militärlager. Die Königstraße, eine vom Roten Meer bis nach Kleinasien verlaufende historische Handelsroute, führte direkt durch die Siedlung. Ihre Reise geht weiter nach Süden und folgt dem Faltengebirge östlich des Jordangrabens bis nach Petra. Danach Besichtigung der römischen Ruinenstadt Umm er-Rasas. Anschließend Übernachtung im Raum Petra.

Tag 6: Weltwunder Petra & Beduinen-Camp

Ganztagesbesichtigung von Petra, der versunkenen Stadt der Nabatäer. Weiterfahrt nach Wadi Rum. Beduinen-Barbecue und Übernachtung in den komfortablen Zelten der Beduinen.

Tag 7:  Durch die rote Wüste Wadi Rum zum Roten Meer

Aufenthalt am Roten Meer in Aqaba mit freier Zeit und Übernachtung.  Aqaba ist bekannt als die Zugvogelhauptstadt der Welt. Auch die Menschen lieben das Rote Meer: Schöne Badestrände und das ganzjährig warme Wasser des Golfs von Akaba verführen jeden Meeresklima-Liebhaber! Besonders eindrucksvoll ist der korallenbunte Unterwasser-Dschungel, den Sie in Ihrer freien Zeit beispielsweise mit einem Glasboden-Boot bequem entdecken können.

Tag 8: Von Akaba nach Bethlehem – durch die Wüste Negev zum Festungsberg Masada am Toten Meer

Fahrt nach Israel und durch die Negev-Wüste vom Roten zum Toten Meer mit Fotostopp am jüdischen Festungsberg Masada. Panoramafahrt entlang des Toten Meeres nach Bethlehem. Check-in für drei Nächte.

Tag 9: Von Bethlehem, dem Geburtsort Jesu und König Davids, nach Jerusalem

Besuch der Geburtskirche in Bethlehem. Anschließend Besichtigungen von Jerusalem mit Regierungsviertel in der Knesset und Gedenkstätte Yad Vashem.

Tag 10: Tempelberg Jerusalem – große Heiligtümer des Judentums, Christentums und des Islam

Großse Stadtbesichtigung in Jerusalem (UNESCO-Weltkulturerbe) mit Fahrt zum Ölberg und Besuch des Gartens Gethsemane, geführter Besichtigung der Altstadt mit Via Dolorosa, Grabeskirche Jesu, Klagemauer, Besuch des Tempelbergs und al-Aqsa-Moschee (Außenbesichtigung) und jüdischem Viertel. Übernachtung in Jerusalem.

Die Grabeskirche ist eines der größten Heiligtümer des Christentums und wurde im 3. Jahrhundert an der Stelle gebaut, wo Jesus gekreuzigt und begraben wurde. Durch ein Fenster kann man in das Innere der Grabkammer schauen. Von hier trat der Sohn Gottes seine Himmelfahrt an. Da sich sechs christliche Konfessionen die Kirche für Gottesdienste teilen, gibt es keine Sommerzeit in der Kirche, die sonst zu Differenzen zwischen den Konfessionen führen würde!

Tag 11: „Weiße Stadt“ Tel Aviv & antike Hafenstadt Jaffa am Mittelmeer

Ganztagesausflug nach Tel Aviv mit Besichtigung der „Weißen Stadt“ und der Altstadt von Jaffa.

Tag 12: Heimreise nach Deutschland

Fahrt zum Flughafen Ben Gurion und Rückflug nach Deutschland.

#Leistungen#

Rundreise mit Kulturprogramm und 11 UNESCO-Welterbestätten inkl. Jerusalem, Bethlehem, Nazareth, Petra, Wadi Rum, Totes Meer und der Golf von Aqaba

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

Ihre geplanten Unterkünfte o.ä.

Einreisebestimmungen:

Die Einreise nach Israel und Jordanien ist für Deutsche, Schweizer sowie alle EU-Staatsbürger nur mit einem bei Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass möglich. Das im Reisepreis enthaltene Visum für Jordanien erhalten Sie bei der Einreise vor Ort. Reisende, die vor dem 1. Januar 1928 geboren wurden, benötigen ebenfalls für Israel ein Visum.


Kontaktformular / individuelle Reiseanfrage

Persönliche Daten

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Reisedaten

Gesamt-Teilnehmerzahl:

mögliche Abflughäfen:

Früheste Anreise:

Späteste Abreise:

Reisedauer in Tagen:

Reiseland und Programmwunsch:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz


Daten Ihrer Buchungsanfrage:

Reisename:

Reisenummer:

Reisezeitraum:

Reisepreis:


Aufgrund erhöhten Buchungsaufkommens kann die Bearbeitung von Anfragen derzeitig 1 - 2 Werktage in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Ihre Daten:

 

1. Reiseteilnehmer

2. Reiseteilnehmer

3. Reiseteilnehmer

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Gesamt-Teilnehmerzahl:*

Abflughafen:*

rail & fly:

Reiseversicherung:

Nachricht:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz