Israel Studienreise

Israel Sparpreis

Jerusalem CityBreak

Klagemauer in Jerusalem

Haifa

Jerusalem

Caesarea

Brotvermehrungskirche

Kreuzfahrertunnel Akko

Jericho

Taufstelle am Jordan

www.ijo-reisen.de

Wadi Rum

Petra

Jordanien

Wüstenschloss

Ad Deir

Gerasa

Reiseland:
Reisekategorie:
Datum von:
Datum bis:

Istanbul und Kappadokien 2024

 
 
 
#Leistungen#

9 Tage Istanbul und Kappadokien – Erlebnisreise zwischen bizarren Steinformationen und dem Mittelmeer. Istanbul mit Besichtigung der Hagia Sophia und des Topkapi Palasts – Kappdokien mit leichter Wanderung.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg oder Köln nach Istanbul in der Economy Class
  • Inlandsflug von Istanbul nach Kayseri und von Antalya eventuell mit Zwischenstopp zurück in der Economy Class
  • Zug zum Flug 2. Klasse DB innerdeutsch
  • Transfers und Rundreise im Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • 8 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 2 x Frühstück (Tag 2 + 3)
  • 6 x Halbpension
  • Besichtigung der Hagia Sophia und des Topkapi Palasts in Istanbul
  • Kleine Wanderung durch die einzigartige Mondlandschaft Kappadokiens
  • Besichtigung der Mevlana Moschee in Konya
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Reisehandbuch Türkei 
  • 3% Onlinerabatt

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder und Versicherungen
  • Zusatzpaket für die Rundreise (4 x Mittagessen Tag 4 – 7 und ein Derwisch-Abend) pro Person 70 € (nur vorab buchbar)
  • Flughafenzuschläge ab  Düsseldorf, Frankfurt am Main Köln ca. 30,- € möglich  

Um Ihnen Ihr Rundreiseprogramm so angenehm wie möglich zu gestalten, empfehlen wir Ihnen, unser Zusatzpaket für die Rundreise gleich mit zu buchen. Hierin sind 4 x Mittagessen und ein Derwisch-Abend  in Kappadokien enthalten. Genießen Sie in typischen Lokalen die Vielfalt der leckeren türkischen Küche.

Auch mit Badeverlängerung buchbar.

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie, dass die Freigepäckgrenze für den internationalen Flug bei 20 kg liegt. Das Freigepäck beim Inlandsflug von Istanbul nach Kayseri beträgt ebenfalls 20 kg.

Einreisebestimmungen

Personalausweis: ja

Reisedokumente müssen gültig sein. Nicht möglich ist die Einreise in die Türkei mit einem von der Bundespolizei für Notfälle ausgestellten Reiseausweis als Passersatz.

Visum: Als Tourist kann man sich bis zu 90 Tage in einem Zeitraum von 180 Tagen visumfrei im Land aufhalten.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ändern können. Die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes können Sie im Internet unter  www.auswaertiges-amt.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 030-5000 2000 abfragen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft. Beachten Sie zudem eventuelle Bearbeitungszeiten bei der Beantragung Ihrer Einreisedokumente. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Das gilt auch für Reisen innerhalb der EU.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

 

1. Tag – Anreise – Lissabon (ca. 30 km)

Flug nach Lissabon und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Transfer zum Hotel am Strand von Caparica. Übernachtung.

2. Tag – Lissabon (ca. 60 km)

Entdecken Sie die lebendige Hauptstadt Portugals mit seiner großen kolonialen Vergangenheit. Erkunden Sie die „weiße Stadt“, deren Zentrum als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet ist, bei einer Stadtbesichtigung. Auf dem Weg zur Alfama, dem ältesten Viertel der Stadt, passieren Sie die Prachtallee Avenida da Liberdade. Auf der ca. 1.5 km langen Avenida aus dem Jahr 1886 fahren Sie vorbei an baumbestandenen Grünstreifen mit Bänken, prächtigen alten Bürgerhäusern und eleganten Boutiquen. Am Rossio schlägt das Herz der Tejo-Stadt. In der Mitte des Platzes steht auf einer hohen Marmorsäule die Statue des Königs D. Pedro IV. Durch das malerische Labyrinth aus engen Gässchen erkunden Sie die Alfama. Am Ufer des Tejos führt der Weg zum zentralen Platz Praça do Comércio. Wie eine Veranda öffnet er sich zum Tejo. Kein Wunder, dass der Platz der Stolz aller Lissabonner ist. Beim Halt am Belémturm und dem Entdeckerdenkmal werden Sie an die Zeit erinnert, als die portugiesischen Entdecker von hier aus in See stachen. Beim Anblick des Hieronymusklosters wird eines ganz deutlich: Es sollte stets das Erste sein, was vom Schiff aus bei der Ankunft in Lissabon zu sehen war. Nach der Besichtigung des Klosters (von außen) haben Sie noch Zeit für eigene Entdeckungen, durch die Unterstadt zu bummeln und die kleinen Gassen der Altstadt Alfama weiter zu erkunden. Rückkehr zu Ihrem Hotel.

3. Tag – Lissabon – Évora – Beja (ca. 240 km)

Heute verlassen Sie Lissabon. Ihr nächstes Ziel ist eine der schönsten Städte Portugals – Évora. Es ist bekannt als die „Perle des Alentejo“ und ein „Muss“ für jeden Alentejo-Besucher. Denkmäler aus allen wichtigen Epochen der portugiesischen Geschichte finden sich in und um diese UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt. Umgeben von einem Mauerring, blieb das historische Zentrum der Stadt weitgehend erhalten. Dank der Studenten ist Évora eine sehr angenehme und lebendige Stadt. Geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten wie der prachtvolle Barockpalast, enge, verwinkelte Gassen maurischen Einflusses und einladende Plätze versprühen ein einmaliges Flair. Heute erkunden Sie zunächst diese wunderbare Stadt während eines Stadtrundgangs. Ausgangspunkt sind die Arkaden des Praça do Giraldo. Auf ihrem Rundgang sehen sie den Templo und den termas romanas (römische Thermen), die Kirche des Hl. Franziskus und die daneben liegende Knochenkapelle „Capela dos Ossos“ aus dem 17. Jahrhundert. Ihre Innenwände sind bedeckt mit zahlreichen menschlichen Schädeln und Knochen. Der Alentejo ist die Heimat der Korkeichen. Auf Ihrem Weg nach Beja besuchen Sie einen typischen Korkbetrieb. Kaum zu glauben, was alles aus diesem nachwachsenden Rohstoff gefertigt werden kann. Schließlich erreichen Sie Ihr heutiges Tagesziel Beja. Hier existieren zahlreiche Spuren von Niederlassungen schon aus sehr frühen Zeiten. Im 1. Jahrhundert vor Christus unterzeichnete der römische Kaiser Julius Cäsar einen Friedensvertrag mit lusitanischen Stämmen, die dieses Gebiet besetzt hielten. So wurde der Ort nun Pax Julia genannt und zur Verwaltungshauptstadt ernannt. Spaziergang durch die Stadt.

4. Tag – Beja – Faro – Olhão – Tavira (ca. 230 km)

Heute verlassen Sie Beja und fahren nach Faro, die Hauptstadt der Algarve im sonnigen Süden Portugals mit vielen historischen Bauwerken. Die Geschichte Faros geht bis auf das 4. Jahrhundert zurück. Im Jahr 713 wurde die Stadt von den Mauren erobert. An diese Zeit erinnert noch das Arabische Tor, ein einzigartiges Beispiel arabischer Architektur in Portugal. Faro blieb jahrhundertelang ein wichtiges Handelszentrum an der Algarve und wurde 1540 zur Stadt erhoben und damit zum Sitz eines Bistums, das bis dahin in Silves ansässig war. Die meisten religiösen Monumente, die auch den wirtschaftlichen Reichtum der Stadt widerspiegeln, stammen aus dieser Zeit, wie z. B. die Kirche Misericórdia. Weiterfahrt nach Olhão, einem hübschen Fischerstädtchen an der Sandalgarve, dem Sotavento. Die Stadt verfügt über eine einladende Uferpromenade und ein Labyrinth aus Kopfsteinpflasterstraßen rund um den trubeligen Fischerhafen. Spazieren Sie durch das Fischerviertel zwischen dem Kai Ria Formosa und dem Stadtzentrum, das man an der Pfarrkirche erkennt und das durch seine kleinen weißen Häuser mit geometrisch gestalteten Schmuckfriesen sehr malerisch wirkt. Die nächste Station ist Tavira, am Fluss Gilão gelegen, der über den Naturpark Ria Formosa ins Meer mündet. Die Lagune ist ein hervorragender Lebensraum für Flora und Fauna und ein Paradies für zahlreiche Vogelarten wie Flamingos, Kraniche oder Störche. Entspannen Sie am langen feinsandigen Strand von Tavira oder bummeln Sie durch die engen Gässchen Taviras. Mit seinen weißgetünchten Häusern und den typischen Walmdächern spürt man hier ein orientalisches Flair.

5. Tag – Tavira – Sevilla (ca. 170 km)

Heute verlassen Sie Portugal und fahren nach Sevilla, der wunderschönen Hauptstadt Andalusiens. Sonne, Wärme, Licht, Lebensfreude, Kultur, Geschichte, Folklore und Feste: Sevilla hat seinen Besuchern viel zu bieten. Die am Ufer des Guadalquivir gelegene Stadt hat ein reiches maurisches Erbe und war früher ein wohlhabender Hafen, über den Handel mit Amerika betrieben wurde. Viele Bauwerke stehen unter dem Schutz des Weltkulturerbes und viele Viertel, wie Triana und La Macarena sind voller traditioneller Kultur. Nach einer Panoramarundfahrt, vorbei am Expo-Gelände, besichtigen Sie zu Fuß den wunderschönen Maria-Luisa-Park und natürlich darf das Stadtviertel von Santa Cruz mit dem königlichen Palast Alcazar (Eintritt kostenpflichtig) sowie der größten gotischen Kathedrale der Welt nicht fehlen. Idyllische Patios (Innenhöfe) und unvorstellbar enge Gassen sind nur ein weiterer Teil der quirligen Stadt.

6. Tag – Sevilla – Jerez de la Frontera – Cádiz – Rota (ca. 180 km)

Heute verlassen Sie Sevilla und fahren weiter nach Jerez de la Frontera. Die Stadt ist bekannt für seinen Sherry und die weißen andalusischen Pferde. Elegant, frisch und unverfälscht präsentiert sich der zartgoldene bis bernsteinfarbene Sherry-Wein. Nach einem Spaziergang durch den „Fässerwald“ der Bodega erfahren Sie mehr über den berühmten Wein und können verschiedene Sherry-Sorten verkosten. Anschließend Weiterfahrt nach Cádiz. Die Stadt wurde vor über 3.000 Jahren von den Phöniziern gegründet und ist damit eine der ältesten Städte Europas, mit romantischen Gässchen und einem bunten Markt. Hier wurde der James Bond Film“Stirb an einem anderen Tag“ gedreht. Das heutige Tagesziel ist Rota, ein beliebter Urlaubsort an der Atlantikküste der Provinz Cádiz mit kilometerlangem Sandstrand. Zur Zeit der Mauren entwickelte sich Rota zur Kleinstadt. Sehenswürdigkeiten wie die Festung Castillo de Luna oder die Iglesia de Nuestra Señora de la O zeugen noch heute von der Geschichte Rotas.

7. Tag – Rota – Tarifa – Tanger (ca. 170 km)

Von Rota führt die Fahrt heute nach Tarifa. Von hier aus verlassen Sie den europäischen Kontinent und fahren mit der Fähre nach Tanger, dem Eingangstor Marokkos (Fährüberfahrt ca. 1 Stunde, keine Reiseleitung an Bord). Nach der Ankunft besuchen Sie die berühmten Herkules-Grotten, ein einzigartiger legendenträchtiger Höhlenkomplex in der Nähe des beeindruckenden Kap Spartel. Weiter geht es ins historische Stadtzentrum Tangers, wo Sie u. a. die Straßen der alten Medina, den Grand-Socco-Markt, das jüdische Viertel und die Synagoge entdecken werden.

8. Tag – Tanger – Chefchaouen – Fès (ca. 310 km)

Heute verlassen Sie Tanger und fahren ins Rif-Gebirge, wo Sie Chefchaouen, die blaue Perle, erwartet. Die Stadt liegt eingebettet zwischen zwei Bergen in Form von Hörnern, die Chefchaouen seinen Namen gaben. Bummeln Sie durch die Gassen der blau getünchten Medina und spüren Sie das mittelalterliche Flair. Weiter geht es in die älteste Stadt Marokkos und zugleich kulturelle und spirituelle Hauptstadt des Königreichs, nach Fès.

9. Tag – Fès

Heute steht die Besichtigung von Fès auf dem Programm. Gigantische Tore führen Sie durch die meterhohen Mauern in die mittelalterliche Medina. Ein Highlight einer jeden Marokko-Reise erwartet Sie: ein Besuch der lebhaften Souks von Fès. Der Geruch von Gewürzen und handgemachten Lederwaren liegt in der Luft. Bunte Gewänder, frisches Obst und Gemüse, zahlreiche Töpferwaren und glänzende Messingleuchten säumen die gepflasterten Pfade. Ein architektonisches Juwel ist sicher die Medersa Attarine, die ehemalige Koranschule, die mit ihren zahlreichen hübschen Verzierungen, Holzschnitzereien und prachtvollen Stuckarbeiten begeistert. Die Medina von Fès ist ein UNESCO-Welterbe voller kultureller Stätten und Orte vom großen historischen Wert. Entdecken Sie auch die Karaouine-Moschee (die erste und noch intakte Universität der Welt) und den königlichen Palast.

10. Tag – Fès – Ifrane – Béni-Mellal – Marrakesch (ca. 480 km)

Weiterfahrt durch die Zedernwälder des Mittleren Atlasgebirges, vorbei am Skigebiet von Ifrane, den Zedernwäldern von Azrou, Beni Mellal und seinen unvollendeten Olivenhainen bis Sie schließlich Marrakesch, die rote Stadt, erreichen.

11. Tag – Marrakesch

Willkommen in der wohl schönsten Königsstadt Marokkos! Auf der ganztägigen Stadtbesichtigung sehen Sie u. a. das beeindruckende und schön verzierte Minarett der Koutoubia-Moschee (Besichtigung von außen), den prachtvollen Bahia-Palast und die Geheimen Gärten, in denen Sie die Seele baumeln lassen können. Marrakesch fasziniert mit seinen verschiedenen ethnischen Gruppen, seiner islamischen und arabischen Architektur und den leuchtenden Farben. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre auf dem berühmten Djemaa El Fna, dem Platz der Gaukler, und bestaunen Sie die zahlreichen Attraktionen wie Tänzer, Akrobaten, Schlangenbeschwörer, Affen und Geschichtenerzähler. Hier können Sie ganz in die mystische Kultur des Orients eintauchen. Die belebten Souks sind die größten Marokkos und laden zum Bummeln und Kaufen ungewöhnlicher Souvenirs ein.

12. Tag – Abreise Marrakesch

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Mit unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck erfolgt der Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland.Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

 

#Leistungen#

Entdecken Sie auf dieser 12tägigen Rundreise, pittoreske Städte, prachtvolle Bauwerke und Kulturschätze sowie die eindrucksvolle Schönheit Portugals, das sonnigen Andalusiens und das Königreichs Marokko mit Marrakesch.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug evtl. mit Zwischenstopp mit renommierter Fluggesellschaft nach Lissabon und zurück ab Marrakesch in der Economy Class
  • Zug zum Flug 2. Klasse DB inklusive ICE-Nutzung
  • Ganztagsausflug Lissabon inkl. Eintrittsgebühren Hieronymuskloster (Tag 2)
  • Stadtbesichtigung Évora inkl. Eintrittsgebühren Kirche des Hl. Franziskus und Knochenkapelle (Tag 3)
  • Besuch eines Korkbetriebes im Alentejo (Tag 3)
  • Halbtagesausflug Sevilla inkl. Eintrittsgebühren Kathedrale (Tag 5)
  • Besuch einer Bodega in Jerez inkl. Sherry-Verkostung (Tag 6)
  • Stadtbesichtigung Tanger (Tag 7)
  • Besichtigung der Herkulesgrotten (Tag 7)
  • Stadtbesichtigung Fès inkl. Eintrittsgebühren Medersa Attarine (Tag 9)
  • Stadtbesichtigung Marrakesch inkl. Eintrittsgebühren Bahia-Palast und Le Jardin Secret (Tag 11)
  • Transfers und Ausflüge im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf
  • Fährüberfahrt Tarifa – Tanger (Tag 7)
  • 11 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 11 x Halbpension
  • 1 Reiseführer pro Zimmer 
  • Deutschsprachige Reiseleitung (wechselnd, nicht bei der Fährüberfahrt)
  • Örtliche Reiseleiter in Sevilla, Tanger, Fès und Marrakesch
  • Audioguides bei Besichtigung im Hieronymuskloster Lissabon, Kirche des Hl. Franziskus und Knochenkapelle in Évora und der Kathedrale in Sevilla
  • 3 % Frühbucherrabatt bis zum 31.10.23

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Reiseversicherungen
  • Touristensteuer Lissabon/Carcavelos (vor Ort zu zahlen) pro Person/Nacht ca. 2 €

Ihre geplanten Unterkünfte oder Ähnliche:

  • Raum Lissabon/Caparica – 4* Hotel Tryp Caparica
  • Beja – 4* Vila Galé Clube de Campo
  • Tavira – 4* Vila Galé Tavira
  • Sevilla – 4* Hotel Silken Al Andaluz
  • Rota –  4* Hotel Playa de la Luz
  • Tanger – 4* Hotel Kenzi Solazur
  • Fès –  4* Hotel Across
  • Marrakesch – 3* Kech Boutique Hotel & Spa

Alle 4-Sterne-Hotels während der Rundreise (Landeskategorie)Abieten Rezeption, Bar, Restaurant und WLAN. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV. Die Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Hinweis:

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

     
     
     
     
     
     
     
     
 

1. Tag – Anreise

Fluganreie ab Frankfurt mit Royal Jordanian mit Zwischenstopp in Amman  nach Kairo. 

2. Tag – Kairo

Ankunft nach Mitternacht, Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Kairo. Nach dem Frühstück besuchen Sie Gizeh mit den Pyramiden und der Sphinx (Eintritt der Cheops-Pyramide nicht inklusive). Vor 4.500 Jahren sind diese beeindruckenden Pyramiden entstanden, welche seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Die Pyramiden dienten als Grabmale für die Pharaonen Cheops, Chephren und Mykerinos, nach welchen sie auch benannt wurden. Noch heute ranken sich um ihren Bau und ihre Geschichte viele Geheimnisse sowie Rätsel und Ägyptologen stellen immer wieder neue Theorien auf. So ist auch bis heute die Bedeutung der Sphinx ein großes Rätsel. Der liegenden Löwengestalt mit Menschenkopf wird nachgesagt, dass sie als Wächter der Pyramiden gedient haben soll oder den Sonnengott Horus darstellt. Übernachtung in Kairo.

3. Tag – Kairo

Am Vormittag fahren Sie ins Stadtzentrum und besuchen das Ägyptische Museum. Das Ägyptische Museum in Kairo beherbergt die weltweit größte und bedeutendste Sammlung aus der Zeit der Pharaonen. Zu den berühmtesten Ausstellungsstücken gehören die Maske des Tutanchamuns, die Statue des Königs Cheops, die Grabausstattungen der Königsgräber von Tanis oder die Narmer-Palette. Danach besuchen Sie die Zitadelle von Salah el Din sowie die Ibn-Tulun-Moschee. Abschließend machen Sie sich auf den Weg zum Bazar Khan el Khalili. Dort haben Sie Zeit zur freien Verfügung für einen Bummel über den Markt. Danach geht es zurück zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Kairo.

4. Tag – Kairo – Amman (ca. 40 km)

Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Amman. Ankunft, Empfang Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung und Transfer zum Hotel in Amman.

5. Tag – Amman – Wüstenschlösser – Amman (ca. 240 km)

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Hauptstadt des Haschemitischen Königreichs Jordanien. Die Stadt ist auch als antike Stadt Philadelphia bekannt. Hier finden Sie eine interessante Mischung aus Altertum und Moderne. Ammoniten, Griechen, Römer, Byzantiner und Moslems haben alle ihre Spuren in den Schichten der Stadt und der Umgebung hinterlassen. Sie machen sich auf den Weg, um die Zitadelle und das archäologische Museum zu erkunden. Hier bestaunen Sie die große Sammlung an ungewöhnlichen archäologischen Funden. Am frühen Nachmittag fahren Sie zu den Wüstenschlössern, die im 8. Jahrhundert n. Chr. von den Omayyaden-Kalifen im Gebiet der nordöstlichen Wüste als Jagd- und Lustschlösser erbaut wurden. Bei einer Besichtigung bestaunen Sie das Kastell Kharanah, das Badeschloss Amra, mit seinen wunderschönen Wandmalereien und das Kastell Azraq in der gleichnamigen Oase. Rückfahrt nach Amman, wo Ihr Abendessen in Form eines Willkommensdinner in einem lokalen orientalischen Restaurant in Amman stattfindet. Übernachtung in Amman.

6. Tag – Amman – Madaba – Berg Nebo – Totes Meer – Amman (ca. 130 km)

Heute geht es weiter mit Ihrer Entdeckungstour durch das Königreich Jordanien. Madaba, die Stadt der Mosaike, wartet schon auf Sie. Die vielzähligen, bunten Steinchen versetzen vermutlich auch Sie ins Staunen. Das schönste von ihnen ist ohne Zweifel die Landkarte Palästinas in der St. Georgs-Kirche. Kaum zu glauben, dass dieses filigrane Werk von Menschenhand geschaffen wurde. Überzeugen Sie sich von der Fingerfertigkeit der Mosaikkünstler und schauen Sie Ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter. Am Berg Nebo schweift Ihr Blick über das „Heilige Land“. Können Sie sich vorstellen, wie hier Moses tausende Jahre zuvor stand? Anschließend fahren Sie zum Toten Meer. Dort scheint die Sonne auf das klare Wasser, dazu das Rauschen der Wellen. Wussten Sie, dass das Tote Meer der tiefst gelegenste See der Erde ist? Nach einem gemeinsamen Mittagessen nehmen Sie sich einen Moment und genießen Sie die einmalige Atmosphäre oder nutzen Sie die Zeit zum Baden. Abschließend fahren Sie zurück nach Amman, wo das Abendessen und die Übernachtung erfolgt.

7. Tag – Amman – Jerash – Umm Qays – Amman (ca. 240 km)

Heute entdecken Sie Jerash, wo Sie uralte Ruinen und aufwändige Mosaike in eine andere Zeit zurückversetzen. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die alten griechisch-romanischen Stätten erfahren Sie einiges über die ehemaligen Siedlungen. Weiterfahrt in den äußersten Nordwesten Jordaniens ins Dreiländereck. Von den imposant auf einem Felsvorsprung gelegenen Ruinen von Umm Qays haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die Golanhöhen in Syrien, über den See Genezareth nach Israel und in das Jordantal. Am Fuße einer osmanischen Siedlung liegen die Ruinen der antiken Stadt Gadara, einst ein mächtiges Handelszentrum. Abendessen und Übernachtung in Amman.

8. Tag – Amman – Umm Er-Rasas – Kerak – Petra (ca. 335 km)

Ihr erstes Ziel am heutigen Tag ist die archäologische Ausgrabungsstätte Umm Er-Rasas mit römischen und byzantinisch-christlichen Ruinen vom Ende des 3. bis zum 9. Jahrhundert, welche sowohl im Alten als auch im Neuen Testament der Bibel erwähnt wird. Seit 2004 gehört Umm Er-Rasas zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die rechteckige, ummauerte Stadt ist größtenteils eine Ruine, aber es gibt mehrere Gebäude, vier Kirchen und einige schöne Steinbögen. Die Kirche von St. Stephan befindet sich außerhalb der Stadtmauern und enthält einen sehr großen, perfekt erhaltenen Mosaikboden aus dem Jahr 718 n. Chr. Er stellt fünfzehn große Städte des Heiligen Landes dar, sowohl östlich als auch westlich des Flusses Jordan. Dieses prächtige Mosaik steht an zweiter Stelle nach Madabas weltberühmter Mosaikkarte von Jerusalem und dem Heiligen Land. Den Kopf voller wunderbarer neuer Bilder machen Sie sich auf die Fahrt nach Petra. Auf dem Weg dorthin tauchen Sie in die Geschichte der Kreuzritter ein. Die einst mächtige Burg von Kerak wurde im Jahre 1140 von Kreuzrittern 1.000 m oberhalb des Toten Meeres unter der Herrschaft von Balduin I. erbaut. Abendessen und Übernachtung in Petra. Wenn Sie sich für den Ausflug Petra by Night entschieden haben, erkunden Sie die atemberaubende Felsenstadt bei Kerzenlicht. Das unvergleichliche Erlebnis führt mit einem Spaziergang durch den gesamten Siq bis zur Schatzkammer, die mit über 1.500 Kerzen beleuchtet ist und aufgrund ihrer spektakulären Aussicht die Hauptattraktion darstellt.

9. Tag – Petra – Wadi Rum (ca. 115 km )

Heute erwartet Sie ein ganz besonderes Highlight Ihrer Reise: Sie besichtigen Petra, die einzigartige Felsenstadt der Nabatäer und eines der sieben Weltwunder der Moderne. Sie unternehmen eine faszinierende Tour, um die Natur und die atemberaubende Architektur dieser alten Stadt zu bewundern. Spazieren Sie durch den sogenannten Siq, eine ca. 1.200 m lange und ca. 70 m hohe Schlucht. Die imposante Felsspalte bildet den Eingang zur Felsenstadt und endet direkt am wichtigsten Bauwerk, der Schatzkammer. Oftmals als das achte Wunder der antiken Welt bezeichnet, ist es ohne Zweifel Jordaniens wertvollster Schatz und die größte Touristenattraktion. Es ist eine riesige Stadt, in die Felswand gehauen von den Nabatäern, einer emsigen arabisches Zivilisation die sich hier vor mehr als 2000 Jahren niedergelassen hat und Petra in einen wichtigen Knotenpunkt für Seide und Gewürze verwandelte. Das Königreich der Nabatäer existierte seit Jahrhunderten und Petra wurde weithin bewundert für seine raffinierte Kultur, Architektur und den ausgeklügelten massiven Komplex von Dämmen und Wasserkanälen. Anschließend fahren Sie nach Wadi Rum. Die herrliche Wüstenlandschaft ist von Gebirge umgeben, das aus Granit und Sandstein besteht und daher eine rötliche Farbe hat. Je nach Lichteinfall schillern der Sand und die Berge in verschiedenen Farben. Hier unternehmen Sie eine 2-stündige Jeepfahrt durch die roten Sanddünenfelder. Abendessen und Übernachtung im Camp in Wadi Rum.

10. Tag – Wadi Rum – Aqaba (ca. 75 km)

Fahrt nach Aqaba, am Roten Meer. Genießen Sie den heutigen Tag zur freien Verfügung. Nehmen Sie sich Zeit für ein Bad oder machen Sie einen Bummel durch die Küstenstadt. Abendessen und Übernachtung in Aqaba.

11. Tag – Aqaba

Sie haben sich für die Verlängerung in Aqaba entschieden? Dann erfolgt der Transfer zum 5-Sterne-Hotel Hyatt Regency Aqaba Ayla Resort in Aqaba. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

12. – 13. Tag – Aqaba

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

14. Tag – Abreise

Transfer zum Flughafen nach Aqaba und Rückflug nach Deutschland.

Hinweis zum Reiseverlauf:

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

#Leistungen#

Reise Nr. 17470

Neu – Kombinierte Rundreise Jordanien und Kairo – Ägypten mit den Höhepunkten Totes Meer, Amman, Jerash, Wadi Rum, Aqaba und den Pyramiden von Gizeh  und Badeurlaub in Aqaba

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug mit Royal Jordanien (oder gleichwertig) von Amman nach Kairo und über Amman zurück in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • Programm gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Baron Heliopolis in Kairo
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels/Zeltcamp während der Rundreise
  • 3 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Hyatt Regency Aqaba Ayla in Aqaba
  • Unterbringung im Doppelzimmer
  • 3 x Frühstück im Hotel Kairo
  • 7 x Halbpension + 1 x Mittagessen (Tag 3) während der Rundreise
  • 3 x Halbpension im Hotel Hyatt Regency Aqaba Ayla
  •  Willkommensdinner in einem lokalen orientalischen Restaurant (Tag 2)
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Visum Jordanien
  • 3% Frühbucherrabatt bei Buchung bis 31.10.23

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Visum Ägypten ca. 30 € bei Einreise
  • Ausflug Petra by Night (Tag 5) pro Person 30 €
  • Abschlag bei Buchung ohne Flug pro Person 500 €
  • Zuschlag Business Class pro Person ab 1.049 € (unverbindlich und vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Auf Wunsch ist die Reise auch ohne Flug buchbar. Hierbei besteht kein Anspruch auf Transfers sowie das Zug-zum-Flug-Ticket.

Einreisebestimmungen Jordanien

Reisedokumente müssen ab Einreise noch sechs Monate gültig sein.

Visum: Visumpflicht, wird bei Einreise erteilt. Die Kosten für das Visum sind im Reisepreis inkludiert. Für eine Einreise nach Jordanien werden bis spätestens vier Wochen vor Anreise die Passdaten (vollständiger Vor- und Nachname, Passnummer, Nationalität) aller Reiseteilnehmer benötigt. Deutsche Staatsangehörige, die auf dem Landweg von Israel nach Jordanien reisen möchten, benötigen nach Erfahrungen der Botschaft nun vorab ein Visum, das sie vor Reiseantritt bei der jordanischen Botschaft in Berlin oder der jordanischen Botschaft in Tel Aviv beantragen können. Bei Deutschen irakischer, syrischer oder palästinensischer Abstammung kann es zur Zurückweisung bei der Einreise kommen. Israelische Stempel im Pass führen zur Zurückweisung bei der Weiterreise in arabische Nachbarstaaten (außer Ägypten).

Einreisebstimmungen Ägypten 

 Reisepass oder Personalausweis:  Ausweisdokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Bei Einreise mit Personalausweis müssen zwei biometrische Passfotos vorliegen, damit die Einreisekarte ausgestellt wird. Visum: ja Impfempfehlungen: Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine besonderen Impfungen notwendig.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ändern können. Die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes können Sie im Internet unter www.auswaertiges-amt.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 030-5000 2000 abfragen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft. Beachten Sie zudem eventuelle Bearbeitungszeiten bei der Beantragung Ihrer Einreisedokumente. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Das gilt auch für Reisen innerhalb der EU. Bitte erkundigen Sie sich ebenfalls im Internet unter www.auswaertiges-amt.de über die aktuellen medizinischen Hinweise des Landes.

Hinweise

In arabischen Ländern ist es möglich, dass in den Hotels kein Alkohol ausgeschenkt wird. Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung. Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

 

 

Tag 1, Samstag: Willkommen im Sultanat von Oman

Fluganreise nach Muscat – (Abflug ggf. auch am Freitag mit Ankunft am Samstag) Ihr persönlicher Chauffeur erwartet Sie bereits am Muskat Int. Flughafen und begleitet Sie zu Ihrem Hotel, wo Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Entspannen Sie sich bevor morgen eine unvergessliche Reise startet. Abendessen im Hotel. (-/A)

Tag 2, Sonntag: Der Zauber Muskats

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Erkundungstour durch Muskat. Erster Höhepunkt ist die prunkvolle Sultan Qaboos Moschee, die fünft größte Moschee der Welt mit einem Kronleuchter aus Swarovski-Steinen und einem Teppich, der nur aus einem Teil besteht. Angemessene Kleider sind für den Besuch erforderlich. Weiter geht es durch das Botschaftsviertel und entlang der Corniche zum Mattrah Souk, einem der ältesten Märkte Arabiens. 

Nun ist es Zeit einige omanische Souvenirs zu kaufen, und zu feilschen. Spazieren Sie durch die engen Gassen, in welchen der Duft von Weihrauch und Sandelholz liegt. Anschließend besuchen Sie den Al Alam Palast, in welchem der Sultan seine Staatsgäste empfängt. Der nächte Halt führt Sie zu einem Bait al Baranda, einem Museum, welches voller Schätze der omanischen Kultur und Geschichte steckt. (F/A)

Tag 3, Montag: MUSCAT – WADI SHAMS – SUR

Wir starten den Tag mit einer einfachen Wanderung zum zauberhaften Wadi Shab, wo sich auch die Möglichkeit zum Schwimmen ergibt. Vergessen Sie deshalb nicht Badekleidung einzupacken. Auf der Weiterfahrt gen Osten bestaunen Sie dann die mit kristallklarem Wasser gefüllten Senklöchern von Bimmah, bevor es zur Hafenstadt Sur weiter geht. In Sur sollten Sie die Dhow Werft besuchen, denn noch heute werden dort die typischen, omanischen Holzschiffe ohne Nägel und Leim nach altem Brauch gebaut. Am Abend ist das Beobachten der Schildkröten am nahe gelegenen Ras al Jinz optional. (F/A)

Tag 4, Dienstag: SUR – WADI BANI KHALID – WAHIBA SANDS

Besuchen Sie heute das Wadi Bani Khalid, eine immergrüne Oase, deren mit saphirfarbenem Wasser gefüllten Pools, zu einer Abkühlung einladen. Für das heutige Hauptreiseziel durchfahren Sie im Anschluss die Dünen der Wahiba Wüste. Die Unterkunft im authentischen Wüstencamp mit omanischen Spezialitäten und Unterhaltung lädt am Abend zum Beobachten des Sternenhimmels ein. (F/A)

Tag 5, Mittwoch: WAHIBA SANDS – IBRA – JABRIN – BAHLA – NIZWA

Heute geht es in Richtung Hadjar Gebirge. Erster Halt ist in Ibra, einem alten Dorf, das von vielen Wachtürmen umgeben ist. Besuchen Sie hier den einzigartigen Frauenmarkt. Weiterhin besichtigen Sie das zauberhafte Schloss Jabrin und die von der UNESCO geschützte Festung von Bahla (von außen), die älteste und größte aller omanischen Burgen. Dann erreichen Sie Nizwa, wo Sie zwei Nächte verbringen werden. (F/A)

Tag 6, Donnerstag: NIZWA – JEBEL SHAMS – AL HAMRA – LIVING MUSEUM – NIZWA

Entdecken Sie die Kulturhauptstadt Nizwa. Sie besuchen das meistbesuchte nationale Monument, die Festung von Nizwa. Danach geht es zum Jebel Shams, dem mit 3030m höchsten Berg des Landes. Der nächste Halt ist in Al Hamra, ein Dorf, das den Besuchern zeigt, wie Omans Bevölkerung in früheren Zeiten lebte. Im Bait Al Safah Living Museum entführen wir Sie in den Alltag einer omanischen Familie. Lassen Sie den Tag bei omanischem Kaffee und Datteln ausklingen. (F/A)

Tag 7, Freitag: NIZWA – BIRKAT AL MAUZ – MUSCAT

Der Morgen beginnt mit dem Besuch des berühmten Tiermarktes. Jeden Freitag werden hier die besten Tiere des Landes zum Verkauf angeboten und um Preise verhandelt.

Erkunden Sie den traditionellen Nizwa Souk, der für seine Silberwaren und Bahla Töpfereien bekannt ist. Weiter geht es nach Birkat Al Mauz, ein verlassenes Lehmdorf am Fuße des Jebel Akhdar. Sie machen einen Spaziergang vorbei an Dattelplantagen und Wasserkanälen (Aflaj) zum alten Ortskern. Die Aflajsysteme dieser Gegend sind eines der vier UNESCO Weltkulturerben im Oman.

Auf der Rückfahrt nach Muscat lassen Sie die vielfältigen Eindrücke nochmals Revue passieren, bevor es zurück nach Deutschland geht, oder zu einem individuellen Verlängerungsmodul. (F)

Änderungen des Reiseablaufs vorbehalten.

#Leistungen#

Entdecken Sie die Schätze des Orients auf einer Abenteuerreise. Sie besuchen die aufstrebende Reisedestination Muskat sowie Omans abwechslungsreiche Landschaft: Von Wadis über Küste, Sandstrände und Berge bishin zu traditionellen Dörfern. „Omans Höhepunkte“ ist eine ideale Reisestrecke für gleichgesinnte Entdecker durch das Sultanat von Oman in „nur“ einer erstaunenden Woche.

Leistungen im Reisepreis:

  • Empfang und Flughafentransfer ab/an Muscat International
  • 6 Übernachtungen in u.g. Hotels und Camps o.ä.
  • 6 x Frühstück und 6 x Abendessen 
  • zweisprachiger Reiseleiter  möglich –  inkl. Deutsch
  • Besuch des Bait Al Safa Omani House am 6. Tag
  • Rundreise im modernem, klimatisiertem VAN oder Minibus bzw. im 4×4 Jeep
  • Reisehandbuch Oman
  • 100% Durchführungsgarantie ab 2 Personen
  • max. 12 Personen

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Fluganreise ab 600,- EUR zubuchbar – Wir erstellen Ihnen gerne ein Komplettangebot
  • Visum Oman
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Ihre Unterkünfte o.ä.

  • Royal Tulip Muscat (4*) – Muskat
  • Sur Plaza Hotel (3*) – Sur
  • Sama Al Wasil Wüstencamp (3*) – Wahiba Wüste
  • Nizwa Hotel Apartement (2 *) – Nizwa

 

Reisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise in den Oman einen nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass sowie ein kostenpflichtiges Touristenvisum, das vor Reiseantritt im Online-Verfahren unter www.evisa.rop.gov.ombeantragt werden muss.

Reiseversicherungen:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. eines Versicherungspaketes.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Tag 1: Flug nach Amman

Bequeme Anreise von Ihrem Heimatort mit dem Zug zum Flug nach Frankfurt. Am Nachmittag startet Ihr Flug von Frankfurt Richtung Amman.  Nachdem Sie die Passkontrolle passiert und Ihr Gepäck abgeholt haben, erwartet Sie in der Ankunftshalle schon Ihr Ansprechpartner. Mit ihm fahren Sie durch die Lichterwelt der abendlichen Stadt in Ihr Hotel. Dort genießen Sie Ihr erstes Abendessen – bei später Ankunft erhalten Sie eine Dinnerbox. 

Nach dem Frühstück besichtigen Sie zunächst die Innenstadt von Amman und erleben Sehenswürdigkeiten und Museen, wie das Archäologische Museum, das Folkloremuseum, die Zitadelle, das Amphitheater. Überall, wo man hinschaut, gibt es Hinweise auf die alte Vergangenheit der Stadt. Weiterfahrt in die antike römische Stadt Jerasch, mit ihren gepflasterten und mit Säulen versehenen Straßen, hoch aufragenden Tempeln, Theatern, weitläufigen öffentlichen Plätzen und Plazas, Bädern, Brunnen und Stadtmauern. Anschließend geht es wieder zurück nach Amman. Übernachtung und Abendessen in Amman.

Tag 3:  Wüstenschlösser – Totes Meer – Amman

Heute fahren Sie in die östliche Wüste, um die Burg Al Kharraneh, die Burg Amra (ein UNESCO-Weltkulturerbe) und die Burg Al Azraq zu besuchen, auf der Lawrence von Arabien residierte und einen Teil seines Buches „Sieben Säulen der Weisheit“ schrieb. Anschließend geht die Fahrt weiter zum Toten Meer, wo Sie natürlich Gelegenheit zum Baden haben (Umkleidekabinen vorhanden). Hier können Sie die neu gewonnenen Eindrücke der ersten Tage noch einmal Revue passieren lassen und die Heilkraft des Wassers genießen – ein unvergessliches Erlebnis! Gut erholt geht es zurück in die Hauptstadt. Übernachtung und Abendessen in Amman.

Tag 4: Amman – Madaba – Nebo – Kerak – Petra

Der heutige Tag führt Sie in den Süden Jordaniens, den Weg dorthin legen Sie in aller Ruhe zurück und widmen sich den christlichen Spuren im Land. Das erste Ziel ist Madaba, eine Stadt, die vor allem für die berühmte Mosaikkarte von Jerusalem und dem Heiligen Land aus dem 6. Jahrhundert sowie für ihre spektakulären byzantinischen und umayyadischen Mosaike bekannt ist. Dort besichtigen Sie auch die St. Georgskirche. Der Berg Nebo, eine Stadt, die in der Bibel als der Ort erwähnt wird, von dem aus Moses einen Blick auf das gelobte Land hatte, das er nie betreten würde. Unmittelbar an der Königsstraße, 190 km südlich von Amman und weniger als eine Stunde nördlich von Petra, erhebt sich eine beeindruckende Burg als einsame Erinnerung an den einstigen Ruhm der Kreuzritter, die aus derselben turbulenten Zeit wie Kerak stammt. Sie krönt einen Felskegel, der sich über eine wilde und zerklüftete Landschaft erhebt, die unten mit einer großen Anzahl von Obstbäumen übersät ist. Heute ist sie unter dem Namen Shobak bekannt, aber für die Kreuzfahrer war sie Mont Real (Crak de Montreal) oder Mons Regalis, die Festung des Königsberges. Sie wurde 1115 von König Baldwin I. von Jerusalem erbaut, um die Straße von Damaskus nach Ägypten zu bewachen, und war die erste einer Reihe ähnlicher Festungen im lateinischen Königreich von Jerusalem. Anschließend geht es weiter nach Petra. Übernachtung und Abendessen in Petra.

Tag 5: Petra – Wadi Rum

Petra gehört zu den eindrucksvollsten Ruinenstätten der Welt und zu einem der neuen sieben Weltwunder. Ihren Namen – das griechische „Petra“ bedeutet „Fels“ – erhielt sie wegen der roten Sandsteinfelsen, in die die Erbauer der Stadt ihre Prunkbauten und Grabmonumente hineinmeißelten. Am Ende einer rund 1 km langen Schlucht, die auf beiden Seiten von 80 m hohen Klippen flankiert wird – dem „Siq“ – eröffnet sich durch einen zunächst winzigen Spalt ein atemberaubender Blick auf das Schatzhaus, einem von zahlreichen Felsengräbern. Ihr Reiseleiter zeigt und erklärt ihnen außerdem die Schatzkammer, das Theater, die Königsgräber und die Stadtanlage um das Forum. Sie übernachten heute in einem authentischen Beduinenzelt unter dem Sternenhimmel der Wüste – eine magische Nacht!  Übernachtung und Abendessen in in Wadi Rum.

Tag 6: Wadi Rum – Aqaba

Heute entdecken Sie das Weltnaturerbe Wadi Rum auf einer 2-stündigen Jeep-Fahrt durch die jordanische Wüste! Wadi Rum wurde am besten von T.E. Lawrence als „Groß, hallend und gottähnlich“ und von den Einheimischen als „Tal des Mondes“ beschrieben. Mit seinen endlos scheinenden Flächen und den surrealen Sandsteinformationen, die aus dem weißen und rosafarbenen Sand aufragen, wirkt es tatsächlich wie eine Märchenlandschaft. Nach diesem mystischen Wüstenabenteuer fahren weiter in die Küstenstadt Aqaba am Roten Meer, wo Sie die nächsten Tage verbringen.  Übernachtung und Abendessen in Aqaba.

Tag 7:  Aqaba

Genießen Sie heute Ihren Badeaufenthalt. Übernachtung und Abendessen in Aqaba.

Tag 8: Aqaba

Genießen Sie heute Ihren Badeaufenthalt. Übernachtung und Abendessen in Aqaba.

Tag 9:  Aqaba – Amman

Heute heißt es Abschied nehmen vom Roten Meer. Am frühen Nachmittag weden Sie wieder zurück nach Amman gebracht, wo Sie noch Ihren letzten Abend genießen. Übernachtung und Abendessen in Amman.

Tag 10: Amman – Abreise

Nach einem frühen Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland, wo Sie am frühen Nachmittag ankommen.
 

 

#Leistungen#

Jordanien ist ein Land voll landschaftlicher Reize, jahrhundertealter Traditionen und wahren Schätzen der Geschichte – ein modernes Königreich mit jahrtausendealten Traditionen und Traumlandschaften! Diese Reise entführt Sie in eine Welt der weiten Wüsten, fruchtbaren Täler und antiken Schätze – Sie wandeln auf Spuren, die vom Glanz einstiger Imperien der Römer, Byzantiner und Nabatäer künden, erkunden die verlassene Felsenstadt Petra und entspannen bei einem Bad im Toten Meer und  Roten Meer.

Leistungen im Reisepreis:

  • Linienflug mit Royal Jordanian (oder gleichwertig) ab/bis Frankfurt nach Amman
  • Zug zum Fug 2. Klasse DB inkl. ICD und ÖPNV
  • Empfang am Flughafen Amman und Einreisehilfe
  • Gruppenvisum Jordanien
  • alle Transfers und Rundreise im landestypischen klimatisierten Reisebus
  • alle Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • 8 Übernachtungen in 4*-Hotels im Doppelzimmer
  • 1 Übernachtung im Zelt Camp Wadi Rum
  • 9  x Frühstück und Abendessen
  • 2-stündige Jeepfahrt in die Wadi Rum Wüste
  • Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung (Tag 2-6)
  • max. 16 Reiseteilnehmer

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Aufpreis „Bubble Tent“ DZ: 140 €
  • Aufpreis „Bubble Tent“ EZ: 240 €
  • Reiseversicherungen, Trinkgelder

Ihre Rundreisehotels (oder ähnlich)

  • 3 Übernachtungen 4* Hotel Strand – Amman 
  • 1 Übernachtung 4* Hotel Petra Castel – Petra
  • 1 Übernachtung Hasan Al-Zawaideh Camp
  • 3 Übernachtung 4* Hotel Marina Plaza 
  • 1 Übernachtung 4* Hotel Strand – Amman 

* Hotelklassifizierung lt. Landeskategorie

Einreise Jordanien:

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen zur Einreise nach Jordanien einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Einreise gültig ist. Bitte teilen Sie uns umgehend Ihre Reisepassdaten mit, damit wir für Sie bei unserer Partneragentur in Jordanien ein kostenfreies Visum beantragen können.  

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

 

Aktuelle Angebote

Kundenmeinungen

Telefon
E-Mail
Montag - Freitag:
09 - 19 Uhr
Samstag:
10 - 16 Uhr
Sonntag:
13 - 18 Uhr
Öffnungszeiten