Israel Studienreise

Israel Sparpreis

Jerusalem CityBreak

Klagemauer in Jerusalem

Haifa

Jerusalem

Caesarea

Brotvermehrungskirche

Kreuzfahrertunnel Akko

Jericho

Taufstelle am Jordan

www.ijo-reisen.de

Wadi Rum

Petra

Jordanien

Wüstenschloss

Ad Deir

Gerasa

Reiseland:
Reisekategorie:
Datum von:
Datum bis:

Oman Höhepunkte 2025

1. Tag: Anreise
 
Flug ab Deutschland, schweiz oder Österreich nach Muskat.
 

2. Tag: Ankunft in Maskat – Nizwa Bahla Fort • Palast von Jabrin • Fort und Souk in NizwaIn den frühen Morgenstunden landen Sie im Sultanat Oman. Bei Landung von 3 Uhr ist eine zusätzliche Hotelnacht inklusive. Gemeinsam mit Ihren Mitreisenden begeben Sie sich in Ihrem komfortablen Kleinbus auf die Fahrt ins Landesinnere. Vorbei an der Bergoase Fanjah fahren Sie nach Bahla. Hier besichtigen Sie das Bahla Fort (Außenbesichtigung), die größte Lehmfestung im Sultanat Oman. Ihre deutschsprachige Reiseleitung teilt gerne die faszinierenden Geschichten über das UNESCO Weltkulturerbe. Anschließend geht es weiter zum historischen Palast von Jabrin, einem Meisterwerk omanischer Architektur. Hier können Sie traditionelle omanische Wohnkultur in ihrer feinsten Form bewundern. Werfen Sie einen Blick auf die wunderbar bemalten Holzdecken, die mit feinen Blütenranken und farbenfrohen Arabesken bestückt sind. Zahlreiche Gebrauchs- und Alltagsgegenstände gewähren Ihnen einen guten Einblick in das Leben der damaligen Zeit. Nach der Besichtigung des Palastes von Jabrin setzen Sie Ihre Reise fort und erreichen Ihr heutiges Tagesziel Nizwa. Die wunderschöne Oasenstadt liegt zu Füßen der grandiosen Bergkulisse des Akhdargebirges. In Nizwa besuchen Sie die mächtige, lehmfarbene Burganlage, das Nizwa Fort. Von den Zinnen des Forts können Sie einen imposanten Rundblick auf die Stadt Nizwa und das Umland werfen. Schlendern Sie dann durch den quirligen Souk, der bekannt ist für erlesenen Silberschmuck und kunstvoll gefertigte Krummdolche. Vielleicht möchten Sie hier schon das ein oder andere Andenken erstehen. Ihre Reiseleitung unterstützt Sie gern dabei. 2 Nächte in Nizwa. (A) (Fahrtstrecke: ca. 250 km; Fahrtdauer: ca. 3 Std.)

 

3. Tag: Unterwegs in den BergenBergdorf Misfah • Al Hamra • Bait al-Safah-Museum • Wadi Ghul • Jebel Shams

Heute begeben Sie sich auf eine faszinierende Entdeckungsreise in das Bergdorf Misfah, das sich malerisch an steilen Berghängen erstreckt und von wunderschönen Terrassenfeldern geprägt ist. Ein gemütlicher Spaziergang durch die engen Gassen und idyllischen Gärten des authentischen Bergdorfes belohnt Sie mit einem atemberaubenden Panoramablick auf die umliegenden Terrassenfelder. Ihr nächstes Ziel ist Al Hamra, ein Ort mit einer reizvollen Altstadt, die von mehrstöckigen Ziegelhäusern aus dunkelrotem Lehm geprägt ist. Hier erwarten Sie im Bait-al-Safah-Museum Einblicke in die Geschichte und Traditionen des Ortes. Tauchen Sie ein in verschiedene Alltagsaktivitäten wie das aromatische Rösten von Kaffee oder das kunstvolle Backen von Brot aus frisch gemahlenem Mehl. Die engen Gassen und kleinen Räume des Museums sind definitiv nur für kleine Gruppen gemacht. Nur so behalten die Orte ihren ursprünglichen Charme und Sie können die Zeit für einen intensiven Austausch nutzen. Weiter geht es durch das eindrucksvolle Wadi Ghul und mit dem Geländewagen in die Region des Bergmassivs Jebel Shams. Auf einem Plateau, ca. 2.000 m über dem Meeresspiegel, eröffnet sich Ihnen ein gigantischer Blick in eine über 1.000 m tiefe Schlucht, die zu Recht als „Grand Canyon“ des Omans bezeichnet wird. Ein spektakuläres Naturerlebnis erwartet Sie, während Sie die majestätische Schönheit dieses Bergmassivs in vollen Zügen genießen. Halten Sie unbedingt Ihre Kamera bereit. (F/A) (Fahrtstrecke: ca. 210 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std.)

 

4. Tag: Jebel Shams – Wadi Bani Khalid – Wahiba-WüsteOase Birkat al-Mauz • Falaj-Bewässerungssystem • Wadi Bani Khalid • Sonnenuntergang in der Wüste

Heute steht die atemberaubend schöne Natur des Sultanats im Vordergrund. Spazieren Sie durch die malerischen Oase Birkat al-Mauz und erhalten Einblicke in das antike Falaj-Bewässerungssystem (UNESCO Weltkulturerbe). Es handelt sich um ein ausgeklügeltes Netz von Kanälen, die Wasser von Quellen oder höher gelegenen Gebieten zu den Feldern und Gärten leiten. Ein faszinierendes System, welches in der ganzen Region schon seit Jahrhunderten genutzt wird. Von hier aus fahren Sie ganz entspannt weiter ins wunderschöne Wadi Bani Khalid. Das natürliche Wasserbecken ist von grünen Palmen gesäumt und lädt mit seinem türkisblauen Wasser zum Verweilen ein. Wer mag, kann dort ein erfrischendes Bad nehmen! Bitte achten Sie jedoch beim Schwimmen auf die islamische Kleiderordnung, da das Wadi Bani Khalid auch gerne von Einheimischen besucht wird. Empfehlenswert ist den Oberkörper durch ein T-Shirt zu bedecken, auch die Beine müssen bis über die Knie bedeckt sein. Nach einer wohltuenden Erfrischung geht es mit dem Kleinbus weiter zum heutigen Tagesziel, der berühmten Wahiba-Wüste. Diese 12.500 km² große Wüstenlandschaft ist ein Höhepunkt jeder Reise in das Sultanat Oman. Am Rande der Wüste steigen Sie in einen Geländewagen um und fahren durch die endlose Weite der Rima al Wahiba entlang goldgelber Sanddünen zu Ihrem Wüstencamp. Freuen Sie sich auf die magische Atmosphäre der Wüste, die Sie Raum und Zeit schnell vergessen lässt.  Lassen Sie den ereignisreichen Tag gemeinsam beim Sonnenuntergang bei Tee, Kaffee und kleinen traditionellen Köstlichkeiten ausklingen. Dazu fahren Sie vom Camp aus noch einmal tiefer in die Wüste hinein, um Idylle pur zu erleben. Genießen Sie den Blick auf die spektakulären Sanddünen, die im Licht der untergehenden Sonne rötlich schimmern. Nach dem Abendessen können Sie die Stille der Wüste unter dem Sternenhimmel genießen. Eine Nacht in einem komfortablen Wüstencamp. (F/A)  (Fahrtstrecke: ca. 250 km; Fahrtzeit: ca. 4 Std.)

  

5. Tag: Wahiba-Wüste – Sur – Maskat    Jeeptour durch die Wüste • Besichtigung einer Dhauwerft in Sur • Wadi Tiwi • Maskat

Heute erwachen Sie nach einer erholsamen Nacht in der vollkommenen Stille der Wüste. Wer mag, sollte früh aus den Federn schlüpfen, um noch vor Sonnenaufgang eine Düne hochzuklettern. Der atemberaubende Anblick der aufgehenden Sonne über der endlosen Wüstenlandschaft wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Ein unvergessliches Erlebnis und der perfekte Start in den Tag. Nach dem Frühstück wartet eine abenteuerliche Fahrt mit den Jeeps durch die Wüste. Zurück auf normalen Straßen, steigen Sie wieder in Ihren Kleinbus um und machen sich auf den Weg durch eine bezaubernde Landschaft in Richtung Küste. Nutzen Sie die Zeit im Kleinbus für Austausch mit Ihren Mitreisenden oder einfach zum Entspannen und Ausblick genießen. In der alten Seefahrerstadt Sur angekommen, legen Sie Ihren nächsten Halt ein. Sie besuchen eine Dhauwerft und erhalten einen Einblick in diese alte Schiffbaukunst, dem traditionellen Handwerk im Sultanat. Aus erster Hand erfahren Sie alles zur Entstehung der traditionellen Holzschiffe und können all Ihre Fragen stellen. Bevor es zurück in die Hauptstadt geht, steht noch ein weiteres Highlight auf dem Programm. Das Wadi Tiwi, ein paradiesisches Wadi mit kleinen Pools, vielen Vögeln und üppiger Vegetation lädt zum Verweilen ein. Außerdem passieren Sie das 60 Meter tiefe Bimah Sinkhole, das mit türkisfarbenem Wasser gefüllt ist. Es handelt sich um einen ca. 20 m tiefen Krater, der durch den Einsturz einer großen Höhle entstanden ist. Kaum vorstellbar, aber das Sinkhole ist durch einen unterirdischen Tunnel mit dem Meer verbunden. Im Anschluss setzen Sie Ihre Reise durch eine zerklüftete Küstengebirgslandschaft nach Maskat fort. 2 Nächte in Maskat. (F)  (Fahrtstrecke: ca. 315 km; Fahrtzeit: ca. 5 Std.)

 

6. Tag: Maskat Fischmarkt • Nakhl Fort • Mineralquellen Nakhl • Sultanspalast • Souk

 

Freuen Sie sich heute auf einen Tag in der strahlend weißen Hauptstadt. Ihr komfortabler Minibus bringt Sie schnell und bequem von A nach B. Beeindruckende, moderne arabische Architektur steht dem orientalischen Treiben im Souk gegenüber. Starten Sie den Tag mit einem Besuch des Wahrzeichens, nämlich der großen Sultan Qaboos Moschee. Sie ist die größte und sehenswerteste Moschee des Sultanats Oman. Das architektonische Schmuckstück beeindruckt mit einem fast 4.300 m² großen handgeknüpften Teppich und einem riesigen Kronleuchter, der mit über 600.000 Swarovski-Kristallen bestückt ist und die Moschee in einem magischen Licht erstrahlen lässt. In der Gebetshalle, dem Herzstück des Gotteshauses, finden über 6.000 Gläubige Platz. Für die Besichtigung gelten allerdings strenge Regeln, die es zu beachten gilt. So sind lange Hosen und langärmlige Oberteile Pflicht. Außerdem müssen alle Frauen ein Kopftuch tragen. Der Tag beginnt früh, damit Sie aus ersten Hand das rege Treiben auf dem berühmten Fischmarkt kennen lernen können, welcher als nächstes auf dem Programm steht. Hier wird mit Begeisterung und Verkaufstalent der fangfrische Fisch gehandelt. Mit Sicherheit ein Erlebnis was bei einem Besuch in Maskat nicht fehlen darf. Anschließend fahren Sie weiter nach Nakhl und besichtigen die eindrucksvolle Festung, welche kürzlich umfassend renoviert wurde und sich direkt vor der gigantischen Kulisse des steilen und kahlen Bergmassivs des Jebel Nakhl befindet. Freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit an den Mineralquellen in Nakhl. Sie können in der Umgebung spazieren gehen oder ganz entspannt ein wenig die Füße ins Wasser halten. Zurück in der Stadt besuchen das Nationalmuseum, welche das kulturelle Aushängeschild des Omans darstellt. Sie lernen das kulturelle Erbe des Sultanats von den frühesten Zeugnissen menschlicher Besiedlung auf der omanischen Halbinsel bis in die heutige Zeit kennen.  Weiter geht es zum farbenprächtigen Sultanspalast (Außenbesichtigung), von dem Sie das ein oder andere schöne Foto schießen können. Es war der offizielle Palast seiner Majestät Sultan Qaboos und wird von zwei portugiesischen Forts aus dem 16. Jahrhundert flankiert wird. Entlang der schönen Uferpromenade (Corniche) mit Blick auf den Hafen gelangen Sie zum quirligen Muttrah Souk. Bummeln Sie durch die verwinkelten Gassen des Souks, in denen die Luft vom Duft der edlen Gewürze und des Weihrauchs erfüllt ist. Lassen Sie sich verzaubern von dem orientalischen Warenangebot und feilschen Sie mit den Händlern um den besten Preis. Sollte es einmal zu Sprachbarrieren kommen, unterstützt Sie Ihre Reiseleitung gerne. Was ein abwechslungsreicher Tag voller Ereignisse. (F) 

(Fahrtstrecke: ca. 275 km; Fahrtzeit: ca. 3,5 Std.)

 

7. Tag:  Maskat – SalalahFlug nach Salalah • „Blowholes“ Felslöcher • Nabi Amran Grab • Weihrauchmuseum • Souk

Am Morgen fliegen Sie ca. 1.000 km weiter in den Süden des Sultanats Oman nach Salalah (Flugzeit ca. 1 Std.). Herzlich willkommen in der Weihrauchregion Dhofar! Von Salalah aus führt die Route entlang malerischer Strände in die Nähe des Fischerdorfes Mughsail, wo man die beeindruckenden „Blowholes“ erleben kann. Dabei handelt es sich um Felslöcher, aus denen die Meeresbrandung tosend in spektakulären Fontänen emporschießt (abhängig von den Gezeiten). Auf dem Weg ins Qara-Gebirge passieren Sie immer wieder Weihrauchbäume, deren Harz einst den Reichtum der Region begründete und noch heute geerntet wird. Nach der Rückfahrt ins Zentrum von Salalah und dem Einchecken im Hotel steht eine kurze Mittagspause auf dem Programm. Legen Sie die Füße hoch und kommen Sie erst einmal so richtig an. Freuen Sie sich im Anschluss auf eine Stadtrundfahrt durch Salalah. Mit Ihrem Kleinbus sind Sie sehr mobil und können die Fahrzeiten für einen spannenden Austausch mit Ihrer Reiseleitung und den Mitreisenden nutzen. Zunächst besuchen Sie das Grab des Propheten Nabi Amran, da das Grab des Propheten Hiob derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Im Weihrauchmuseum erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte und Bedeutung des Weihrauchs im Sultanat Oman. Ihre Fahrt durch Salalah führt Sie auch zur Shanfari-Moschee (Außenbesichtigung) und lebendigen Souk. Tauchen Sie ein in die raffinierte Welt der Düfte, wo überall der betörende Duft von Weihrauch und Myrrhe in der Luft liegt. Sie werden schnell merken, wie anders und vielleicht sogar etwas mystisch angehaucht der Süden des Omans ist. Das bunte Treiben bleibt unverändert spannend, aber der Alltag der Omanis konzentriert sich im Süden des Landes eher auf die starke Tradition des Weihrauchanbaus und -handels. Auch spielen Feste und Folklore für die Omanis im Süden eine große Rolle. Ihre Reiseleitung hat sicher die ein oder andere Geschichte auf Lager. Kommen Sie nach dem aufregenden Tag zu einem gemeinsamen Abendessen in Ihren Hotel zusammen. 2 Nächte in Salalah. (F/A)  (Fahrtstrecke: ca. 120 km; Fahrtzeit: ca. 2 Std.)

8. Tag: Erkundung von Salalah‘ s Umgebung Wadi Darbat • antike Hafenstadt Samharam • freier Nachmittag

Heute erkunden Sie das atemberaubende und faszinierende Wadi Darbat – zweifellos eines der schönsten Wadis im gesamten Sultanat Oman und ein echter Geheimtipp! Dieses paradiesische Tal im östlichen Teil der Provinz Dhofar beeindruckt nicht nur durch seine üppige Vegetation und die malerischen Wasserfälle, sondern auch durch seine einzigartige Flora und Fauna, die dem Ort eine ganz besondere Atmosphäre verleihen. Genießen Sie die unvergleichliche Schönheit dieser Naturlandschaft und tauchen Sie in die Atmosphäre dieses faszinierenden Ortes ein. Halten Sie Ihre Kamera parat, denn Sie werden unbedingt die farbenprächtigen Eindrücke dieses Naturjuwels festhalten wollen. Anschließend fahren Sie mit Ihrem Kleinbus weiter in die antike Hafenstadt Samharam im östlichen Teil der Provinz Dhofar. Nutzen Sie die im Kleinbus um die Ausblicke zu genießen oder sich mit Ihren Mitreisenden auszutauschen. Einst ein blühendes Zentrum des Weihrauch-, Myrrhe- und Sklavenhandels, erzählt Samharam von der reichen Geschichte der Region und bietet faszinierende Einblicke in die Handelswege vergangener Zeiten. Nach diesem erlebnisreichen Tag fahren Sie zurück nach Salalah, wo Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Nutzen Sie die Zeit zur Erholung, sei es bei einem entspannten Spaziergang entlang der Küste oder bei einem erfrischenden Bad im azurblauen Wasser des Indischen Ozeans. Auch Ihr Hotel bietet einen wunderbaren Ort zur Entspannung. Freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit und Ruhe um all die außergewöhnlichen Einblicke der letzten Tage Revue passieren zu lassen. (F)

(Fahrtstrecke: ca. 120 km; Fahrtzeit: ca. 2 Std.)

9. Tag: Heimreise Rückflug von Salalah

Nach einem letzten Frühstück ist es Zeit, Abschied zu nehmen. Es erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und Sie treten Ihre Heimreise über Maskat zurück nach Deutschland an. Sollte Ihr Flug Salalah schon früh verlassen, kommen Sie noch am selben Tag in Deutschland an. (F)
 

#Leistungen#

Bergregionen, weite Strände, türkisblaue Wasserbecken und faszinierende Wüstenlandschaft – erwartet Sie im Sultanat Oman. Während der 9-tägigen Rundreise besuchen Sie alle Höhepunkte des Landes und lernen Land und Leute bei vielen Begegnungen kennen. Lassen Sie sich von der Schönheit des Sultanats Oman verzaubern!

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug (Economy) nach Maskat (MCT) und zurück von Salalah (SLL), nach Verfügbarkeit.  Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich.
  • Inlandsflug (Economy) mit Oman Air von Maskat nach Salalah
  • Transfers & Rundfahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • Fahrten in Geländefahrzeugen (max. 4 Reiseteilnehmer pro Fahrzeug) 
  • 6 Nächte im Doppelzimmer mit Dusche/WC wie beschrieben
  • 1 Nacht in einem komfortablen Wüstencamp in der Wahiba-Wüste (2-Personen-Zelt)
  • täglich Frühstück, 4 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung bis Tag 8
  • Reisehandbuch OMAN
  • max. 12 Personen
  • 3% Frühbucherrabatt auf alle Termine
  • Achtung Termine und Reiseverlauf  für 10 Tage  bis 10.12.24 mit 10 Tagen Reisedauer  unter https://www.ijo-reisen.de/oman-hoehepunkte-2024/

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Versicherungen  – wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum kostenfrei bis 14 Tage gültig bei Einreise
  • Zug zum Flug 2. Klasse DB 85 € (2. Kl.)  ab 1.11.24 neue DB-Tarifstruktur  Preis 106 € (2. Kl.);

Geplante Hotels:

  • Nizwa – 4* Golden Tulip Hotel – 2 Nächte
  • Wahiba Sands – 1.000 Nights Camp – 1 Nacht
  • Muscat – 4* Golden Tulip Muscat Hotel – 2 Nächte
  • Salalah – 5* Crowne Plaza Resort – 2 Nächte
Auch als Privatreise buchbar:

Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin!

Einreisebedingungen:

Reisepass – Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.

Visabestimmungen 2024

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 14 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 14 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Aktuelle Angebote

Kundenmeinungen

Telefon
E-Mail
Montag - Freitag:
09 - 19 Uhr
Samstag:
10 - 16 Uhr
Sonntag:
13 - 18 Uhr
Öffnungszeiten