Israel, Jordanien & Orient Reisen

Mo - Fr  09.00 - 19.00 Uhr | Sa  10.00 - 16.00 Uhr | So  13.00 - 18.00 Uhr

+49 (0) 33363 526874

info@ijo-reisen.de

Israel Studienreise ab 985 €

Israel Sparpreis ab 899 €

Ausflug "Westküste" ab 79 €

Ausflug Jericho ab 118 €

Jerusalem CityBreak ab 398 €

Taufstelle am Jordan

Klagemauer Jerusalem

4 Tage Wadi Rum ab 395 €

Berg Nebo Jordanien

Israel & Jordanien ab 1098 €

Klagemauer in Jerusalem

Brotvermehrungskirche

Kaukasus Reisen ab 713 €

Armenien Rundreisen

Marokko Reisen ab 496 €

Jordanien Aktiv ab 1199 €

Jerusalem mit Flug ab 398 €

Israel & Dead Sea ab 985 €

Ägypten Baden ab 399 €

Ägypten - Sinai ab 825 €

Oman Rundreise ab 998 €

Jordaniens Reisen ab 698 €

Tel Aviv City Break ab 419 €

Türkei Kappadokien ab 229 €

Iran Reisen ab 1199 €

Marokko Wandern ab 745 €

Muscat - Oman ab 998 €

Libanon Rundreise ab 1196 €


Istanbul Exclusiv erleben

Tag 1. Anreise nach Istanbul

Anreise von Deutschland, Schweiz oder Österreich nach Istanbul. Hier nimmt Sie Ihr Reiseleiter oder Ihre Reiseleiterin am Flughafen in Empfang und begleitet Sie zu Ihrer Unterkunft. Während eines schmackhaften Willkommensgetränkes werden Sie mit dem Programm der nächsten Tage vertraut gemacht. Falls Sie noch Lust haben die Umgebung zu erkunden, dann spazieren Sie gemütlich durch die kleinen Gassen der Altstadt und lassen Sie die Eindrücke bei einem Glas türkischen Mokkas auf sich wirken. Ihre Reiseleitung wird Ihnen kulinarische Tipps bei einem gemeinsamen Restaurantbesuch geben (fakultativ).

Tag 2. Istanbul zu Fuss

Verbringen Sie heute Zeit in der Bosporus Metropole und lassen Sie sich von Ihrer sachkundigen Reiseleitung Wissenswertes über die zahlreichen zu Fuß erreichbaren Sehenswürdigkeiten berichten. Als einziges Unterhaltungszentrum der Stadt galt damals die antike Pferderennbahn, das Hippodrom. Bestaunen Sie auf Ihrer Tour das wunderschöne Bauwerk osmanischer Architektur mit ihren sechs Minaretten: Die Sultan-Ahmed-Moschee („Blaue Moschee“). Betreten Sie den großen, hellen Gebetsraum und spüren Sie die andächtige Atmosphäre. Bestimmt fallen Ihnen auch die vielen schmückenden Denkmäler aus aller Welt auf, die in der ganzen Stadt verteilt sind. Die Hagia Sophia sticht mit feinster Mosaikkunst sofort ins Auge. Das heutige Museum war ursprünglich die größte Kirche des Christentums und später als Moschee revidiert. Tauchen Sie am Nachmittag ein in die orientalische Märchenwelt indem sie dem sagenumworbenen Topkapi-Palast mit seiner Schatzkammer einen Besuch abstatten (Besuch des Harems fakultativ). Von hier aus regierten die Osmanen ihr gewaltiges Weltreich. Lauschen Sie den Geschichten Ihres Reiseleiters, z.B. über Mozarts „Entführung aus dem Serail“. (F)

Tag 3. Orient und Okzident

Heute haben Sie die Gelegenheit die außergewöhnliche Lage Istanbuls auszunutzen und mit der Tunnelbahn Mamaray unter dem Bosporus auf die asiatische Seite nach Üsküdar zu fahren, da es sich hierbei um die einzige Metropole weltweit handelt, die sich auf zwei Kontinente erstreckt. Scheuen Sie sich nicht über den entzückenden Markt in Istanbul zu schlendern und verschaffen Sie sich einen Einblick in das Alltagsleben der Einheimischen. Setzen Sie später gemütlich mit dem Schiff über nach Europa und bummeln Sie anschließend durch das attraktive Pera-Viertel zwischen einigen Kunstgalerien und reizvollen Boutiquen. Genießen Sie die ruhige Atmosphäre bevor Sie den quirligen, großen Basar mit seinen vielseitigen, bunten Gewürzen ansteuern. Lassen Sie sich die Düfte in der Nase zergehen, die Sie in einen orientalischen Traum katapultieren. Von den kulinarischen Gewürzen inspiriert, haben Sie die Gelegenheit, in einem Familienbetrieb, türkische Spezialitäten Erdal Usta zu schauen. Mit viel Liebe zu seiner Kochkunst wird er Ihnen den Gebrauch der Gewürze in der türkischen Küche näher bringen. Lassen Sie sich von den traditionellen Köstlichkeiten verwöhnen. Dieser Besuch ist nur auf Grund persönlicher Kontakte möglich. (Vor Ort buchbar, Kosten ca.15 € p.P. inkl. Essen) (F)

Tag 4. Bosporus

Heute wartet ein erlebnisreicher Tag auf Sie mit vielen in fußläufiger Nähe erreichbaren Sehenswürdigkeiten, die alle von Ihnen besichtigt werden wollen. Angefangen mit dem künstlerisch gestaltenden Chora Kirche. Bewundern Sie die leuchtenden Mosaike der spätbyzantinischen Kirchenkunst, die Kalligrafien, die liebevoll verzierten Kacheln und die kostbaren Teppiche. In einer Teppichgalerie in der Altstadt lernen Sie die filigrane Raffinesse des türkischen Kunsthandwerks kennen. Sie werden außerdem die Möglichkeit haben einen Imam in einer Moschee zu treffen und ihm Fragen rund um den Islam und das Leben zu stellen. Das nächste Highlight erwartet sie später am Tag mit einer Schiffstour auf dem Bosporus, wovon Sie aus eine wundervolle Sicht auf die Umrisse der Stadt haben. Passieren Sie prachtvolle Paläste des 19. Jh., prunkvolle Festungen und attraktive Gartenanlagen. Lassen Sie den Tag mit einem gemütlichen türkischen Abendessen (inkl.) ausklingen und tauschen Sie sich über die Höhepunkte Ihrer Reise aus. (F/A)

Tag 5. Abreise

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)
 
#Leistungen#
 
Erleben Sie die Höhepunkte Istanbul ( UNESCO Weltkulturerbe) zu Fuss, mit Bus, Bahn und Schiff; Blaue Moschee, Hagia Sophia, Topkapi Palast und die verwinkelte Altstadt von Istanbul

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

IHR MODERNES 4* STERNE HOTEL „MOMENTO“

Das Hotel liegt direkt in der Altstadt von Istanbul – der ideale Ausgangspunkt für Ihre Erkundungen. Die komfortablen Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet, klimatisiert und verfügen über Dusche/WC, Sat.-TV, Fön, Safe, Minibar (gegen Gebühr) und WLAN (kostenfrei).

 

1. Tag : Anreise
Flug nach Israel und Ankunft in Tel Aviv. Transfer nach Nazareth. Hotelübernachtung in Nazareth. 110 km. (A)

2. Tag: Der Weg nach Kana
Wir beginnen mit einem Spaziergang durch das arabisch-israelische Nazareth mit seinen besonderen Sehenswürdigkeiten – die eindrucksvolle katholische Verkündigungskirche mit ihren unzähligen Mariendarstellungen aus der ganzen Welt. Von hier steigen wir durch die engen Gassen der Altstadt von Nazareth herauf bis zum Gipfel der Stadt, von wo aus wir einen phantastischen Rundblick über die Landschaften des unteren Galiläas haben. Unser Weg für weiter nach Zippori, dem antiken Sepphoris. Neben einem besonders eindrucksvollen Wassersystem finden wir in Zippori die vielleicht schönsten und feinsten Mosaikarbeiten der Region. Von Zippori geht es dann weiter nach Kana. Der Ort erinnert mit seiner franziskanischen „Hochzeitskirche“ an das Weinwunder zu Kana – der ersten Selbstoffenbarung Jesu. GZ 5-6 Std. Bustransfer zur Unterkunft und 3 Übernachtungen im Kibbuz-Gästehaus. (F, A)

3. Tag: Nördlicher Israel Trail
Das Laufen durch die Landschaften des oberen Galiläa, inmitten einmalig schöner Natur, gehört zu den Höhepunkten des Israel National Trails, der über 1.000 Kilometer langen Wanderstrecke vom Norden Israels bis zu dem Golf von Eilat im Süden des Landes. Das obere Galiläa ist geprägt von einer Bergkette, mediterraner Landschaft und einer kulturellen Vielfalt von muslimischen, drusischen, christlichen und jüdischen Einwohnern. Heute wandern wir (nach einem Transfer am Morgen) in den Bergen von Meron – der höchsten Erhebung des oberen Galiläas. Nach Überschreitung seines Gipfels (1.208 m) mit Panoramablick bis in den Libanon, steigen wir hinab durch eine abwechslungsreiche Waldlandschaft. Wir beenden unsere Tour beim Grab von Rabbi Shimon Bar Yochai, dem legendären Begründer der jüdischen Kabbalah. Transfer zurück zur Unterkunft. GZ 5-6 Std. (F, A)

4. Tag: Wadi Nahal Amud
Nach einem kurzen Transfer am Morgen steigen wir ein in den oberen Verlauf des Wadi Nahal Amud, einem Trockenflussbett, das herunterführt bis zum See Genezareth. Der Weg gilt als eine der schönsten Wanderungen des Landes. Wir kommen vorbei an Wasserpools, alten Wassermühlen und einer dichten Oleander-Vegetation. Wir verlassen das Wadi und steigen hinauf nach Safed, der drittheiligsten Stadt des Judentums. Der Ortskern ist geprägt von malerischen kleinen Gässchen und einer Vielzahl von orientalischen Synagogen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. GZ 4-5 Std. Transfer zurück zur Unterkunft. (F, A)

5. Tag: See Genezareth
Wir verlassen unsere Unterkunft und steigen nach einem kurzen Transfer erneut ins Wadi Nahal Amud ein. Heute seinem unteren Verlauf und wandern weiter hinunter nach Osten und in Richtung See Genezareth, den wir jetzt immer wieder vor uns auftauchen sehen. Am Horizont uns gegenüber sieht man die Golanhöhen. Im unteren Teil des Wadis kommen wir vorbei an eindrucksvollen Gesteinsformationen, die dem Flussbett seinen Namen geben: das „Säulen-Wadi“. Beim Ausgang des Säulen-Wadis kommen wir in die Senke von Ginossar, „den Gärten des Fürsten“, einer der fruchtbarsten und üppigsten Landschaften Israels. GZ 6-7 Std. Übernachtung beim See Genezareth. (F, A)

6. Tag; Heilige Stätten am See Genezareth
Wir erklimmen den Berg der Seligpreisung. Anschließend besuchen wir Tabgha und erinnern uns an die Vermehrung von Brot und Fischen, aber auch an das Ende des öffentlichen Wirkens Jesu am See Genezareth. Der weitere Weg führt uns nach Kapernaum. Seit 1894 leiten hier Franziskanermönche Ausgrabungen, die uns helfen, die Welt Jesu und seine Sprache besser zu verstehen. Anschließend fahren wir weiter nach Jerusalem, wo wir vom Skopus-Berg herunter und durch das Kidron Tal – bis zur Gethsemanie-Kirche am Fuße des Ölbergs wandern. GZ ca. 3 Std. 2 Hotelübernachtungen in Jerusalem. (F, A)

7. Tag: Die Altstadt von Jerusalem
Wir beginnen den Tag mit dem Zionsberg, wo sich die besonders wichtigen judäo-christlichen Traditionsstätten konzentrieren: das Grab von König David, der Ort der Entschlafung Mariä, und der Abendmahlsaal. Wir besuchen die Westmauer (Klagemauer) aus der herodianischen Zeit und laufen auf der berühmten Via Dolorosa bis zur Grabes- und Auferstehungskirche. Anschließend haben wir freie Zeit zur weiteren Stadterkundung. (F, A)

8. Tag: Zum Toten Meer
Wir verlassen Jerusalem und fahren wieder durch die judäische Wüste, heute bis zum Toten Meer. Unser Ziel ist die Felsenfestung Massada. Der besonders schöne Weg verbindet auf einer Strecke von ca. 5 km Wüste und Geschichte. GZ ca. 2 Std. Anschließend haben wir uns eine Badepause im Toten Meer verdient. Nach einer Mittagspause geht es dann weiter zum Kibbuz in der Negevwüste. 3 Übernachtungen im Kibbuz-Gästehaus in der Arava-Senke. (F, A)

9. Tag: Das Bergmassiv von Eilat
Unser Wanderweg an der Südspitze des Landes folgt den schönsten südlichen Etappen des bekannten „Israel National Trail“ bis an den Strand des Roten Meeres. Das Bergmassiv von Eilat ist die einzige Region Israels, in der heller Kalkstein, roter Sandstein und dunkler Granit nebeneinander vorkommen und so die Landschaft in einen beeindruckenden geologischen Flickenteppich aus Farben und Formen verwandeln. Heute wandern wir vorerst im breiten Bett des Wadi Racham. Ein Anstieg über mächtige Kalksteinquader belohnt mit einer herrlichen Aussicht auf die farbenfrohe Bergwelt und den Golf von Eilat/Aqaba in der Ferne. Unterwegs lädt die winzige Palmenoase „Diklei Racham“ zu einer Pause im Schatten ein. GZ 6-7 Std. (F, A)

10. Tag: Wandertag zur Netafim-Quelle
Wir beginnen den Tag mit einer Wanderung durch den schmalen Shehoret-Canyon aus dunklem Granitgestein. Nach einem kurzen Anstieg erwartet uns nicht nur eine beeindruckende Aussicht, sondern auch die Erkundung eines wunderschön gemaserten und geschliffenen Sandsteincanyons im Tal. Durch die wilde Kalksteinlandschaft des Wadi Netafim gelangen wir schließlich zur Netafim-Quelle, der einzigen Quelle in den Bergen von Eilat, an der mit etwas Glück die heimischen Steinböcke beim Trinken zu beobachten sind. GZ 5-6 Std. (F, A)

11. Tag: Die Bucht von Taba
Die letzte und wohl schönste Etappe des Wanderweges beginnen wir auf einer Höhe von ca. 700 m in den Yoash Bergen. Farbenfroher Sand- und Kalkstein, sowie Granit begleiten uns und uralte Felszeichnungen sind unterwegs am Wegesrand zu entdecken. Nach einem Anstieg stehen wir vor dem auffällig geformten „Rechavam-Hügel“ und können fast senkrecht stehende Kalksteinschichten bestaunen. Ein letzter Anstieg auf den Tzfachot-Berg gibt die Sicht frei auf die nun unter uns liegende Stadt Eilat, den gesamten Golf von Aqaba und ermöglicht einen „Vierländerblick“ auf Israel, Jordanien, Saudi Arabien und Ägypten! Kurze Zeit später stehen wir bereits am Ufer des Roten Meeres. GZ 6-7 Std. 2 Hotelübernachtungen in Eilat. (F, A)

12. Tag: Eilat
Nach der aktiven Erkundung von Israel haben Sie nun Zeit zum Entspannen. Wir können unsere intensiven Eindrücke am Strand verarbeiten oder auch die Zeit unter Wasser verbringen – beim Schnorcheln im Roten Meer (fakultativ). (F, A)

13. Tag: Tel Aviv
Vorbei am Ramon Krater geht es heute Richtung Norden zurück nach Tel Aviv. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang de Strandpromenade bis zur Altstadt Jaffo oder genießen Sie den restlichen Tag am schönen Mittelmeerstrand.  Hotelübernachtung in Tel Aviv. 340 km. (F, A)

14. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen in Tel Aviv und Rückflug, Ankunft am selben Tag. (F)

 A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen
NP = Nationalpark
 
 
#Leistungen#
 
Auf dem „Jesus-Trail“ in Galiläa wandern auf den Spuren von Jesus von Nazareth – in den Bergen und Tälern des unteren Galiläas und der Jesreel-Senke – auf dem Weg zum See Genezareth. Nach kurzem Aufenthalt in Jerusalem erwandern wir das südliche Teilstück des „Israel National Trails“. Der Israel-Wanderweg verläuft über einer Strecke von mehr als 1.000 km und führt uns auf unserem Teilstück durch die schönsten Teile des Landes bis zur südlichen Spitze nach Eilat. In Eilat spannen wir noch ein wenig aus und haben Zeit, die erlebten Eindrücke am Ufer des Roten Meeres zu verarbeiten.
 
Leistungen im Reisepreis:
  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Tel Aviv und zurück
  • Flughafentransfers 
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus
  • 8 x Übernachtungen in Mittelklassehotels mit Bad oder Dusche/WC,
  • 5 x Übernachtungen in Gasthäusern im Kibbuz 
  • 13 x Frühstück, 13 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Reisehandbuch Israel
  • Wanderungen: 2 x leicht (2-3 Std.), 7 x moderat (5-6 Std.)
  • 3% Frühbucherrabatt bis 31.8.20
  • max. 15 Teilnehmer

Leistungen nicht im  Reisepreis:

  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Innerdeutsche Lufthansa Anschlussflüge ab 100,- EUR – nach Verfügbarkeit

Es besteht die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast.

(Kibbuz ist die hebräische Bezeichnung für eine kollektive Siedlung, deren Zusammenleben auf den Prinzipien gegenseitiger Hilfe und sozialer Gerechtigkeit beruht. Arbeit und Besitz werden nach dem Motto „Jeder gibt nach seinen Möglichkeiten und erhält gemäß seinen Bedürfnissen“ geteilt. Lernen Sie persönlich diese besondere Form des Zusammenlebens kennen)

Wichtiger Hinweis:

Änderungen des Reiseablaufs vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zu Reisen nach Israel. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE MIT VISUM BEI EINREISE

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:  Reisepass der Bundesrepublik Deutschland und Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

 

1. Tag:  Flug Deutschland – Tel Aviv
Individuelle Anreise zu Ihrem Abflughafen in Deutschland, Schweiz öder Österreich und ca. 4 stündiger Flug nach Tel Aviv zum Flughafen Ben Gurion. Begrüßung am Flughafen durch die örtliche Repräsentanz und Transfer zum Hotel in Tel Aviv. Je nach Ankunftszeit steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen ersten Spaziergang entlang der wunderschönen Strandpromenade, unweit Ihres Hotels gelegen.  Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.

 

2. Tag : Tel Aviv – See Genezareth

(Fr) Heute folgen Sie der Mittelmeerküste nach Caesarea, wo Sie einen kurzen Stopp bei den neuesten Ausgrabungen der Aquädukte und Dämme machen, die Caesarea mit Trinkwasser versorgten. Entlang der Panoramastraße haben Sie einen beeindruckenden Blick auf die hängenden Gärten des Bahai-Tempels von Haifa. Anschließend Weiterfahrt zur bekannten Hafenstadt Akko (UNESCO-Weltkulturerbe). Den besonderen Charme Akkos macht sein arabisches Flair aus, den Sie bei einem Streifzug über den Bazar genießen können. Am späten Nachmittag erreichen Sie den See Genezareth. Ca. 230 km. 2 Nächte im Hotel Prima Tiberias (gehobene Mittelklasse). (Frühstück, Abendessen)

3. Tag: See Genezareth

(Sa) Zunächst genießen Sie die Aussicht vom Berg der Seligpreisungen, wo Jesus seine Bergpredigt hielt. In Tabgha besuchen Sie die Brotvermehrungskirche mit ihren beeindruckenden und aufwedigen Mosaikböden. In Kapernaum besichtigen Sie die Ruinen der Synagogen, in denen bereits zur Zeit Jesu gelehrt wurde. Anschließend können Sie bei einer Bootsfahrt auf dem See Genezareth die fantastische Aussicht genießen. Am Nachmittag geht die Fahrt auf die Golanhöhen. Ziel ist Banias, eine der drei Jordanquellen. Den Nationalpark mit seinen Ausgrabungen erforschen Sie bei einem Spaziergang. Ca. 180 km (Frühstück, Abendessen)

4. Tag: See Genezareth – Amman

(So) Über die Sheikh Hussein-Brücke (Wechsel der Reiseleitung) erreichen Sie das Königreich Jordanien. Das fruchtbare Jordantal hat Siedler seit biblischer Zeit angezogen. Nur hier ist genügend Wasser für den intensiven Anbau von Bananen, Zitrusfrüchten und Gemüse vorhanden. Nach der Besichtigung des byzantinischen Badeortes Pella Weiterfahrt nach Jerash, dem antiken Gerasa. In Jerash, dem Pompeji des Ostens, streifen Sie durch eine vollständig erhaltene römische Stadtanlage mit Säulenstraßen, Tempeln, Theatern und Kirchen, die als eines der besterhaltenen Beispiele einer römischen Provinzstadt gilt. Nachmittags erreichen Sie die jordanische Hauptstadt Amman. Ca. 290 km. 2 Nächte im Century Park Hotel. (Frühstück, Abendessen)

5. Tag: Wüstenschlösser

(Mo) Vormittags machen Sie einen Abstecher zu den Wüstenschlössern der Omayyaden. Der Palast von Kharane erhebt sich weit sichtbar einsam in der Wüste. Besonders sehenswert ist das Badeschlösschen Amra (UNESCO-Weltkulturerbe) mit seinen lebhaften Fresken. Von der einst strategischen Bedeutung Azraqs kündet seine aus dem schwarzen Basalt der Gegend errichtete Festung. Während des arabischen Aufstandes nutzte Lawrence von Arabien die Festung als Hauptquartier. Auf der Rückfahrt nach Amman entdecken Sie vielsagende Reste des prachtvollen Prinzenschlosses Irak el Amir, das mit großen Tierskulpturen aus Marmor verziert war. Ca. 280 km (Frühstück, Abendessen)

6. Tag: Amman – Totes Meer

(Di) Nachdem Sie vom Berg Nebo einen Blick über das gelobte Land genossen haben, bewundern Sie die berühmte Mosaik-Landkarte vom Heiligen Land in der St. Georgs-Kirche in Madaba. Weitere herausragende Mosaike sehen Sie im Archäologischen Park. Nachmittags erreichen Sie das Tote Meer, den tiefsten Punkt der Erdoberfläche. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung: genießen Sie das ganz besondere Erlebnis eines Bades im Toten Meer oder entspannen Sie bei einer Schönheitsanwendung im Spa mit Produkten des Toten Meeres. Ca. 100 km. Eine Nacht im Ramada Hotel Dead Sea (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie 4 Sterne). (Frühstück, Abendessen)

7. Tag : Totes Meer – Petra

(Mi) Nach dem Frühstück Weiterfahrt auf der landschaftlich sehr eindrucksvollen Königsstraße nach Süden. Auf dem Weg nach Petra machen Sie einen Abstecher zur Burg von Shobak. Sie wurde 1115 von den Kreuzrittern auf dem Gipfel eines Hügels gebaut und war die erste Festung Transjordaniens. Weiterfahrt nach Petra, der rosaroten Stadt der Nabatäer, welche von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Ca. 300 km. Zwei Nächte im Oscar Hotel (Mittelklasse, Landeskategorie: 3 Sterne) bzw. im Amra Palace Hotel (Reisetermin 12.11.). (Frühstück, Abendessen)

8. Tag: Petra

(Do) Der heutige Tag ist ganz der Besichtigung der Felsenstadt Petra gewidmet, die erst 1812 von Johann Ludwig Burckhardt wiederentdeckt wurde. Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Besichtigungstour durch den 1,2 km langen Siq in den rosaroten Talkessel von Petra. Lassen Sie den überwältigen Anblick auf das berühmte Schatzhaus El Khazneh auf sich wirken. Danach öffnet sich ein Blick auf die Fassadenstraße und die Königsgräber. Bei ihrer Wanderung mit kleinen Aufstiegen können eine Vielzahl von Felsengräber, Tempelfassaden, Totenhallen und Felsreliefs bewundert werden. (Frühstück, Abendessen)

9. Tag: Petra – Aqaba

(Fr) Ein weiterer Vormittag in der alten Nabatäerstadt. Zunächst erreichen Sie El-Beidha, eine wichtige archäologische Fundstätte aus der Jungsteinzeit. Oberhalb der Ausgrabungsstätte liegt das „Kleine Petra“, wo einst die Karawanen der Weihrauchstraße Station machten. Nachmittags erreichen Sie das Wadi Rum, das „Tal des Mondes“, die ausgedehnteste und prächtigste Wüstenlandschaft Jordaniens. Eine Fahrt mit Geländewagen führt Sie durch die roten Sanddünenfelder. Abends erreichen Sie den quirligen Badeort Aqaba. Ca. 170 km. Eine Nacht im Oryx Hotel Aqaba (gehobene Mittelklasse, Landeskategorie 4 Sterne) bzw. im Lacosta Hotel (Reisetermin 12.11.). (Frühstück, Abendessen)

10. Tag: Aqaba – Negev-Wüste

(Sa) Nach Erledigung der Grenzformalitäten und Wechsel der Reiseleitung, Fahrt durch das Wadi Arava, eine der trockensten Regionen der Negev-Wüste, nach Timna. In rotem Sandstein leuchten die Säulen des Salomon. Weiterfahrt nach Mitzpe Ramon am Rande des Ramon-Kraters, des größten Erosionskraters in der Negev-Wüste. Von der Aussichtsplattform des Besucherzentrums genießen Sie die grandiose Aussicht auf den riesigen Krater – atemberaubend! Fahrt zum Kibbuz Sde Boker. Von der Terrasse beim Grab des Staatsgründers Ben Gurion hat man einen beeindruckenden Blick in das Tal Zin. Ein Blick in den Kibbuz zeigt eindrücklich, wie in dieser Wüste die herrlichsten Früchte reifen! Ca. 380 km. Eine Nacht im Hotel Leonardo Negev Beer Sheva (gehobene Mittelklasse) bzw. im Hotel Desert Iris (Reisetermin 12.11.). (Frühstück, Abendessen)

11. Tag: Negev-Wüste – Jerusalem

(So) Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Jerusalem. Vom Ölberg aus genießen Sie einen fantastischen Blick über die Stadt. Anschließend besuchen Sie die Altstadt Jerusalems: Auf der Via Dolorosa folgen Sie den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Ca. 110 km. 3 Nächte im Hotel Prima Palace (gehobene Mittelklasse). (Frühstück, Abendessen)

12. Tag: Jerusalem

(Mo) Nach dem Frühstück besuchen Sie den Tempelberg, der vom Felsendom und der Al Aqsa-Moschee beherrscht wird. Die westliche Mauer des Plateaus ist die Klagemauer, die wichtigste religiöse Stätte des Judentums. Anschließend besichtigen Sie den Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Davidgrab und dem Dormitio-Kloster. Weiter geht es in die Künstlerstadt Ein Karem. In der Synagoge des Hadassah-Krankenhauses bestaunen Sie die bunten Glasfenster von Marc Chagall. (Frühstück, Abendessen)

13. Tag: Bethlehem

(Di) Der Vormittag ist der Neustadt Jerusalems gewidmet. Die Fahrt geht vorbei an der Knesset hinauf zum Mount Herzl, wo sich auch das Grab von Itzak Rabin befindet. Sie besuchen die Gedenkstätte Yad Vashem, die den Opfern des Holocaust gewidmet ist. Wenn es die örtlichen Gegebenheiten erlauben, unternehmen Sie nachmittags einen Ausflug nach Bethlehem, der Geburtsstadt Jesu, mit der Geburtskirche und den Hirtenfeldern. (Frühstück, Abendessen)

14. Tag: Jerusalem – Tel Aviv

(Mi) Nach dem Frühstück Fahrt nach Tel Aviv. Im Zentrum von Tel Aviv, in der „weißen Stadt“, gibt es mehr Gebäude im Stil der klassischen Moderne als irgendwo anders auf der Welt (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie beschließen Ihre Stadtrundfahrt mit einem Bummel durch die malerische Altstadt von Jaffa, dem ältesten, arabischen Stadtteil Tel Avivs. Die kleinen Gässchen, Kunstgalerien, Boutiquen Cafés und Restaurants werden Sie begeistern. Der Nachmittag steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie z.B. die neu gestaltete ca. 6 km lange Strandpromenade „The Port” oder bummeln Sie einfach ein wenig durch Tel Aviv´s lebhaften Straßen. Ca. 70 km. Eine Nacht im Hotel Grand Beach (Mittelklasse).(Frühstück, Abendessen)

15. Tag: Tel Aviv

(Do) Transfer zum Flughafen Ben Gurion oder Beginn ihres Anschlussaufenthaltes. (Frühstück)

 #Leistungen#

Leistungen im Reisepreis:

Ihre Rundreisehotels oder Ähnliche:

Nicht im Reisepreis:

 

Diese Reise ist auch ohne Flug ab 2687,- im halben Damen – oder Herren DZ oder mit individueller Verlängerung z.B. am Toten Meer oder Tel Aviv buchbar.

Das Reiseprogramm wird so durchgeführt, dass es den politischen Verhältnissen und den Sicherheitsaspekten vor Ort Rechnung trägt. Dabei werden die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswaertigen Amtes beachtet. In Einzelfällen kann es daher zu Programmänderungen kommen.

 

Diese Reise ist allgemein NICHT für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet! Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten!

1. Tag (Sa): Flug nach Tel Aviv
Flug mit Lufthansa, Austrian Airlines oder Linienflug wie gebucht, nach Tel Aviv. Begrüßung am Flughafen und Hilfe bei den Einreiseformalitäten. Transfer zum Hotel in Tel Aviv  und 1 Übernachtung mit Abendessen.

2. Tag (So): Jaffa – Akko – See Genezareth ca. 250 km
Ihre Entdeckungsreise durch Israel beginnen Sie mit einer Stadtrundfahrt durch die malerische Altstadt von Jaffa. Weiter entlang der Mittelmeerküste nach Haifa mit Blick auf die beeindruckenden Bahaigärten und die ungewöhnliche Kuppel, weithin sichtbares Wahrzeichen Haifas und Zentrum des Bahai-Glaubens. Weiter über Akko mit seiner Kreuzritterfestung nach Tiberias. 2 Übernachtungen in Tiberias.

3. Tag (Mo): Kapernaum – Nazareth ca. 180 km

Ganztagesausflug zum See Genezareth mit Bootsfahrt, Besichtigung der Ruinen von Kapernaum, unter anderem der Synagoge, in der schon zu Zeiten Jesu gelehrt wurde. Im Anschluss besuchen Sie in Tabgha die Brotvermehrungskirche. Weiter geht es zum Berg der Seligpreisung, wo Jesus seine berühmte Bergpredigt hielt und am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Wanderung auf den Berg Arbel. Blick vom Berg Arbel auf den See Genezareth und die Golanhöhen. In Nazareth besichtigen Sie die Verkündigungskirche.

4. Tag (Di): See Genezareth – Jerusalem ca. 250 km
Nach dem Frühstück fahren Sie von Tiberias nach Jerusalem. Vom Ölberg aus genießen Sie den Blick auf die Stadt Jerusalem. Über den Palmsonntagweg Abstieg zum Garten von Gethsemane mit Jahrhunderte alten Olivenbäumen. Auf der Via Dolorosa folgen Sie den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. 2 Übernachtungen in Jerusalem.

5. Tag (Mi): Jerusalem
Der Vormittag ist dem alttestamentarischen Jerusalem gewidmet. Sie besuchen die Altstadt mit dem Tempelberg Haram-esh-Sharif und der Klagemauer. Anschließend gehen Sie durch das jüdische Viertel zum Südwesthügel mit der Davidsstadt, dem ältesten Stadtteil Jerusalems. Wenn die örtlichen Gegebenheiten es erlauben, unternehmen Sie nachmittags einen Ausflug nach Bethlehem mit der Geburtskirche und den Hirtenfeldern. (F, A)

6. Tag (Do): Jerusalem – Rotes Meer ca. 370 km
Nach dem Frühstück fahren Sie durch das Jordantal zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde. Mit der Seilbahn geht es hinauf zur Felsenfestung Masada. Von hier aus haben Sie einen traumhaften Blick über die Wüste Judää. Nach einem Bad im Toten Meer geht die Fahrt durch die Negev-Wüste ans Rote Meer. In Eilat Grenzübertritt nach Jordanien. 2 Übernachtungen im Captains Hotel 3 Sterne. Ca.

7. Tag (Fr): Wadi Rum ca. 120 km
Den heutigen Vormittag können Sie frei gestalten. Mittags geht es ins Wadi Rum, das „Tal des Mondes“, wo Sie eine Wüstentour mit dem Geländewagen unternehmen. Lassen Sie sich von der  Landschaft, ihren Farben und atemberaubenden Formen verzaubern.

8. Tag (Sa): Aqaba – Petra ca. 150 km
Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Besichtigungstour durch eine lange schmale Felsspalte, in den rosaroten Talkessel von Petra. Lassen Sie den Anblick auf das berühmte Schatzhaus auf sich wirken. 1 Übernachtung in Petra.

9. Tag (So): Petra – Amman ca. 300 km
Am Morgen führt Sie Ihre Fahrt auf der 5.000 Jahre alten Königsstraße Richtung Norden nach Amman. Sie besuchen Kerak und den Berg Nebo. Anschließend Besichtigung der St. Georgs-Kirche in Madaba. Am späten Nachmittag erreichen Sie Amman. 3 Nächte im und Abendessen im 4* Arena Space oder Century Park Hotel  Amman.

10. Tag (Mo): Amman ca. 280 km
Sie beginnen den Tag mit einer Stadtrundfahrt durch Amman. Anschließend Besuch des Archäologischen Museums. Ihre Entdeckungstour führt weiter in die Altstadt und zum lebhaften Basar. Nachmittags machen Sie einen Abstecher zu den Wüstenschlössern der Omayyaden.

11. Tag (Di): Gerasa – Umm Qais ca. 300 km
Das Gebiet im Norden Jordaniens gehörte einst zur Region der Dekapolis. Sie besichtigen die spätantike Stadt Gerasa (Jerash). In Umm Qais, sehen Sie gut erhaltene Ruinen einer griechisch-römischen Stadt. Durch das Jordantal kehren Sie nach Amman zurück.

12. Tag (Mi): Rückflug ab Amman ca. 30 km
Rückflug kurz nach Mitternacht bei gebuchten Flügen mit der Lufthansa. Aller anderen Gästen haben Ihren Transfer zum Flughafen nach dem Frühstück bzw. entsprechend der gebuchten Rückflugzeit. 

Wir empfehlen einer Verlängerung der Rundreise mit einem Erholungsurlaub am Toten Meer oder in Aqaba am Roten Meer.

#Leistungen#

Leistungen im Reisepreis:

replica uhren

Leistungen nicht im Reisepreis:

Ihre Hotels während der Rundreise o.ä.

 

Auf Anfrage sind auch halbe Damen- oder Herrendoppelzimmer buchbar.                                                              

*Diese Reise ist auch ohne Flug ab 1799,- € im halben DZ oder mit Badeverlängerung z.B. am Toten Meer in Jordanien oder 1 Nacht Tel Aviv vor der Rundreise inkl. Transfer buchbar.

rolex replica

Wichtiger Hinweis:

Änderungen des Reiseablaufs vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zu Reisen nach Israel. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE 

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:  Reisepass der Bundesrepublik Deutschland und Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate

Diese Reise ist allgemein NICHT für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet! Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten!

1. Tag: Anreise
Flug nach Israel und Ankunft am Flughafen Ben Gurion. Nach der Landung und dem Treffen mit unserer Reiseleitung bekommen wir einen ersten Eindruck von Israel auf unserem Weg entlang der Küste gen Norden bis nach Akko. 2 Kibbuz-Übernachtungen in der Nähe von Akko. 130 km. (A)

2. Tag: Akko & Montfort
Nach einem ersten israelischen Frühstück machen uns auf den Weg zu einer der schönsten Wanderrouten Israels im nahe gelegenen „Nahal Kziv“-Naturreservat. Über einen schmalen Pfad wandern wir zunächst hinab ins Tal bis zur Ein-Tamir-Quelle. Vielleicht bekommen wir einen der vom Aussterben bedrohten Mesopotamischen Damhirsche zu sehen, die hier ausgewildert wurden. Über einige Kilometer folgen wir dem Bach flussabwärts durch die schattenspendenden Steineichen-Wäldchen. Unterhalb der Monfort-Festung erreichen wir eine der ehemaligen Wassermühlen. Nach einem steilen, aber kurzen Aufstieg erreichen wir die ehemalige Kreuzfahrerburg Montfort. Der arabische Name der Burg lautet „Qal´at Qurein“, was übersetzt „Burg des kleinen Horns“ bedeutet und wohl auf die spitzen Felsgipfel an der Bergseite hinter der Anlage zurückzuführen ist. Über die Kreuzfahrerburg Montfort führt unser Weg aus dem Tal hinaus. GZ ca. 3 Std. Nach unserer Mittagspause verbringen wir den restlichen Tag in Akko, einer der schönsten Städte Israels. Die arabisch geprägte ehemalige Kreuzfahrerstadt mit ihren Stadtmauern, Festungsbauten, Moscheen, Bazaren und alten Hafenanlagen ragt auf einer Landzunge weit ins Meer hinaus. 60 km. (F, A)

3. Tag: Mt. Meron & Safed
Durch das hügelige Ober-Galiläa fahren wir zum Mount-Meron-Naturreservat, mit 1.200 m die höchste Erhebung Galiläas. Wir wandern auf dem Gipfelpfad und genießen dabei die Panorama-Aussicht. Vorbei an alten Ruinen und kleinen drusischen Bauernhöfen geht es bis zum riesigen Grabmal des Mystikers Rabbi Shimon Bar Yochai, heute Wallfahrtsziel jüdischer Pilger. GZ ca. 4 Std. Über eine kurvige Waldstraße erreichen wir Safed (Zefat), das Zentrum der jüdischen Mystik und der Kabbalah-Bewegung und heute eine der „frommsten“ Städte Israels. Wir spazieren durch die kleinen Gassen mit ihren unzähligen Synagogen und Kunstgalerien. 2 Kibbuz-Übernachtungen im Hula-Tal. 80 km. (F, A)

4. Tag: Quelle des Jordans & Agamon-See
Heute fahren wir hinauf in die Golanhöhen bis zum „Bental“-Berg, einem erloschenen Vulkan, von dem wir einen wunderbaren Blick auf das gesamte Hochplateau werfen. Anschließend nähern wir uns dem Hermon-Gebirge. Durch Drusen-Dörfer geht es hinab zu den wichtigsten Jordanquellen. Die Besonderheiten des berühmtesten Flusses dreier Weltreligionen sind genauso komplex wie die Geschichte der gesamten Region. Auf einer Wanderung erfahren wir, auf welch subtile Weise der Jordan und seine drei Quellen das Schicksal dreier Völker und dreier Weltreligionen noch heute beeinflussen. Wir wandern vom Pan-Heiligtum und seiner Akropolis zum Wasserfall des Banias. GZ 1–2 Std. Weiter geht es mit dem Bus durch das Hula-Tal, wo uns der Agamon-See erwartet. Der renaturierte See ist heute zu jeder Jahreszeit ein Paradies für Vogel- und Naturbeobachtungen. Mindestens eine halbe Milliarde Zugvögel fliegen jährlich zweimal auf dem Weg von Eurasien nach Afrika und zurück über das Land hinweg, viele von ihnen verweilen hier, darunter Tausende von Kranichen, die wir bei einer Fachführung hoffentlich beobachten können. 100 km. (F, A)

5. Tag: See Genezareth & Totes Meer
In den Morgenstunden besuchen wir die wichtigsten heiligen Stätten am Ufer des Sees Genezareth. Vom Seligpreisungsberg laufen wir hinunter nach Tabgha. GZ ca. 1 Std. Anschließend besuchen wir Kapernaum, ein ehemaliges Fischerdorf, mit seinen Ruinenstätten. Weiter geht es durch den Jordangraben bis ans Tote Meer. Hier lassen wir uns wie ein Korken im Toten Meer treiben – ein echtes Highlight, an das man sich noch lange zurückerinnern wird. Kibbuz-Übernachtung am Toten Meer. 190 km. (F, A)

6. Tag: Wanderung im Wadi Qelt
Auf unserem Weg nach Jerusalem wandern wir durch das Wadi Qelt, eine reine Felswüstenlandschaft, hinauf bis zum griechisch-orthodoxen Kloster St. Georg, das spektakulär an die Felswand gebaut wurde. GZ ca. 2 Std. Ein kurzer Transfer bringt uns bis kurz vor die Tore Jerusalems. Vom Skopus-Berg aus laufen wir hinunter in die Stadt. Eine erste Begegnung mit der Altstadt Jerusalems versetzt uns bereits in eine Zeit, die stillzustehen scheint. GZ ca. 2 Std. 2 Hotelübernachtungen in Jerusalem. 50 km. (F, A)

7. Tag: Jerusalem
Am heutigen Tag erwartet uns ein prägendes Element der israelischen Gesellschaft – eine Führung durch die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Anschließend besuchen wir den quirligen Wochenmarkt, auf dem rund 250 Händler frisches Obst, Gemüse, erlesene Backwaren und vieles mehr anbieten. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung, um Jerusalem mit ganz eigenen Augen wahrzunehmen. 10 km. (F, A)

8. Tag: Jerusalems Altstadt & Tel Aviv
Nach dem Frühstück erkunden wir die jüdische, christliche und muslimische Altstadt. Innerhalb der Stadtmauern finden sich mit dem Tempelberg (Haram A-Schariif) das drittwichtigste Heiligtum des Islam, der wichtigste Traditionsort des Judentums mit der Westmauer und das zentrale Heiligtum der christlichen Welt: die Grabes- und Auferstehungskirche, verbunden durch kleine, enge Gassen mit werbenden Händlern und unterschiedlichen Kaffee- und Teehäusern. Gegen Mittag lassen wir das „heilige“ Jerusalem hinter uns und fahren nach Tel Aviv. Moderne Hochhäuser, Cafés und Restaurants prägen das mediterrane Stadtbild. Während der kurzen Orientierungsfahrt durch die Stadt wollen wir uns auch das berühmte Bauhaus-Erbe vergegenwärtigen. Beim Abschiedsdinner lassen wir die unvergesslichen Erlebnisse der vergangenen Tage gemeinsam Revue passieren und genießen die letzten Stunden in Israel. Hotelübernachtung in Tel Aviv. 80 km. (F, A)

9. Tag: Heimreise
Je nach Flugzeit bleibt uns noch etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor wir Abschied nehmen und zum Flughafen fahren. Rückflug von Tel Aviv mit Ankunft in der Heimat am selben Tag. 20 km. (F)

Legende
A = Abendessen
F = Frühstück
FZ = Fahrzeit
GZ = Gehzeiten
M = Mittagessen

Anforderungen: Wandern
  • Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden
  • Geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter
  • Unebene Pfade sind eher die Ausnahme
  • Gut für Wandereinsteiger geeignet

 

#Leistungen#

Die Geschichte Israels kombiniert mit 6 leichten Wanderungen von 1 – 4 Stunden zu  den Jordanquellen, dem geistigen Zentrum der Kaballa – Safed,  zum Toten Meer, nach Jerusalem und  Tel Aviv.

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

Hinweise:

Es besteht die Möglichkeit, ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Das heißt, Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Reisegast.

(Kibbuz ist die hebräische Bezeichnung für eine kollektive Siedlung, deren Zusammenleben auf den Prinzipien gegenseitiger Hilfe und sozialer Gerechtigkeit beruht. Arbeit und Besitz werden nach dem Motto „Jeder gibt nach seinen Möglichkeiten und erhält gemäß seinen Bedürfnissen“ geteilt. Lernen Sie persönlich diese besondere Form des Zusammenlebens kennen)

Wichtiger Hinweis:

Änderungen des Reiseablaufs vorbehalten. Bitte beachten Sie die aktuellen Sicherheitshinweise zu Reisen nach Israel. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

EINREISEBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE MIT VISUM BEI EINREISE

Für die Einreise werden folgende Dokumente und Unterlagen gefordert:  Reisepass der Bundesrepublik Deutschland und Passgültigkeit bei Einreise mindestens 6 Monate

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.


Kontaktformular / individuelle Reiseanfrage

Persönliche Daten

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Reisedaten

Gesamt-Teilnehmerzahl:

mögliche Abflughäfen:

Früheste Anreise:

Späteste Abreise:

Reisedauer in Tagen:

Reiseland und Programmwunsch:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz


Daten Ihrer Buchungsanfrage:

Reisename:

Reisenummer:

Reisezeitraum:

Reisepreis:


Aufgrund erhöhten Buchungsaufkommens kann die Bearbeitung von Anfragen derzeitig 1 - 2 Werktage in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Ihre Daten:

 

1. Reiseteilnehmer

2. Reiseteilnehmer

3. Reiseteilnehmer

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Gesamt-Teilnehmerzahl:*

Abflughafen:*

rail & fly:

Reiseversicherung:

Nachricht:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz