Israel Studienreise ab 985 €

Israel Sparpreis ab 899 €

Jerusalem CityBreak ab 398 €

Klagemauer in Jerusalem

Haifa

Jerusalem

Ausflug "Westküste" ab 79 €

Caesarea

Brotvermehrungskirche

Kreuzfahrertunnel Akko

Jericho

Taufstelle am Jordan

www.ijo-reisen.de

Wadi Rum

Petra

Jordanien

Wüstenschloss

Ad Deir

Schweben im Toten Meer

Gerasa

Reiseland:
Reisekategorie:
Datum von:
Datum bis:

Kultur und Wüste Jordanien

Reise drucken
Petra
Petra
Leistungen
Reiseverlauf
Termine
Wanderreise von Amman über die Wüstenschlösser, den Dana Nationalpark, Petra und Wadi Rum zum Toten Meer

Nur wenige Flugstunden von Europa liegt ein Königreich voll mit landschaftlichen Juwelen: das Wadi Rum, die Naturreservate von Dana, das Tote Meer oder das unvergleichliche Petra. Eine bezaubernde nahöstliche Kultur, die von Beginn an durch ihre Gastfreundschaft fasziniert. Im Wadi Rum finden wir uns in einer der schönsten Wüsten der Welt wieder. Übertroffen kann diese Landschaft nicht werden, trotzdem stehen wir staunend vor dem Kulturwunder Petra – der in Fels gehauenen Stadt, die UNESCO Weltkulturerbe ist. Danach floaten wir schwerelos im Toten Meer.
 
Auf dieser Reise lernen Sie alle landschaftlichen Höhepunkte Jordaniens kennen: das faszinierende Wadi Rum, die kuppelartigen Berge bei Petra sowie Petra selbst und die bizarre Landschaft des Felsplateaus bei Wadi Mujib am Toten Meer.

 

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug mit Royal Jordanian von Frankfurt nach Amman und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Reiseleitung ab/bis Amman
  • Rail&Fly-Fahrkarte 2. Klasse DB ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung 4 x in Mittelklassehotels, 3 x in Eco Lodges und 1 x im festen Zeltcamp (insgesamt 3 x
    mit Gemeinschaftsbad)
  • 8 x Frühstück, 4 x Mittagessen, 8 x Abendessen
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Visagebühren
  • Auslandsreisekrankenschutz
  • Wanderungen: 4 x leicht (2 – 3 Std.), 3 x moderat (4 – 6 Std.)
  • Reisehandbuch Jordanien

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • persönliche Ausgaben
  • nicht inkludierten Mahlzeiten und Trinkgelder
  • Reiseversicherung

Hinweise Unterkünfte und Anforderungen:

Anforderung:
Gewandert wird zwischen 3 und 6 Stunden am Tag. Um diese Tagesetappen genießen zu können, sollten Sie entsprechend Kondition, Ausdauer sowie gute Trittsicherheit mitbringen (d.h. sicheres Gehen auf unterschiedlich beschaffenem bzw. erdigem, felsigem und sandigem Gelände). Für die Wanderungen benötigen Sie einen Tagesrucksack, in dem Sie das Notwendigste wie Trinkwasserflasche, Sonnenschutz, Fotoapparat usw. selbst tragen. Als Gehhilfe haben sich Teleskop-Tourenstöcke bewährt. Unsere Fahrradtour von ca. 20 km führt durch die Gegend der Wüstenschlösser im Norden, für die wir ca. 4-5 Stunden benötigen. Große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht kennzeichnen das Wüstenklima. Vor allem im Wadi Rum kann die Hitze die Wanderungen erschweren und dem Kreislauf zu schaffen machen. Gesundheit und Kondition sind daher wichtig; lassen Sie bitte vor Reiseantritt Herz und Kreislauf von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin prüfen. In Jordanien sind die Entfernungen nicht allzu groß und die Straßen auf den Hauptstrecken in recht gutem Zustand. Die Überlandfahrten sind daher nicht zu anstrengend.

Geplante Hotels und Unterkünfte: 

  • Amman – Hotel Toledo – 1 Nacht
  • Azraq Eco-Lodge in Azraq – 1 Nacht
  • Dhana Guesthouse in Dhana – 1 Nacht  
  • Feynan Lodge in Wadi Feynan – 1 Nacht
  • Petra  Petra Moon Hotel – 2 Nächte
  • Beduinenzelt Camp Wadi Rum – 1 Nacht
  • Hotel Dead Sea SPA Tote Meer – 1 Nacht

Während dieser Rundreise übernachten Sie in Mittelklassehotels und in ökologisch geführten (Eco-)Lodges. Im Wadi Rum verbringen Sie eine Nacht in festinstallierten Zelten in einem Wüstencamp (kein Schlafsack nötig).

Einreisebedingungen Jordanien
Ausweis/Pass Erwachsene: bei Ausreise noch 6 Monate gültiger Reisepass
Visum Erwachsene: Visumpflicht, wird bei Einreise erteilt.
Bei Deutschen irakischer Abstammung kann es zur Zurückweisung bei der Einreise kommen. Bei der Einreise werden unter Umständen biometrische Daten erfasst (Aufnahme von Photos, Abnahme von Fingerabdrücken, Scannen des Reisepasses).

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Amman
Linienflug mit Royal Jordanian von Frankfurt nach Amman. Am Flughafen in Amman wird Sie ein Vertreter unserer örtlichen Agentur in Empfang nehmen und Sie bei den Einreiseformalitäten unterstützen. Im Anschluß fahren wir in unser Hotel in Amman. Fahrzeit: ca. 0.5 Std. | Fahrstrecke: ca. 35 km | Verpflegung: A

Tag 2: Mit dem Fahrrad zum Wüstenschloss nach Azraq
Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Wüste. Unser Ziel sind die sogenannten Wüstenschlösser, Jagdschlösser der Umayyaden-Fürsten aus dem 8. Jahrhundert. Das Qasr Kharanah gilt als das besterhaltenste der Schlösser. Im Anschluss besuchen wir das Qasr Amra, das rote Schlößchen, welches durch seine sympathische Farbe und sein kompaktes Tonnengewölbe auffällt. Es ist mittlerweile als Weltkulturerbe geschützt. Mit dem Bus fahren wir weiter durch das Wüstengebiet nach Azraq. Hier schwingen wir uns nun auf unsere Fahrräder und legen ca. 23 km in 4 Stunden zurück. Zum Mittagessen besuchen wir eine lokale Drusen Familie in ihrem Dorf und haben die Gelegenheit Geschichten aus Ihrem Alltag zu lauschen. Mit dem Fahrrad besuchen wir das Schloss von Azraq, fahren vorbei an
byzantinischen Ruinen und weiter durch landwirtschaftlich genutzte Gebiete und lernen über die Natur, Geschichte und Menschen, die in dieser Gegend wohnen und wohnten. Selbst Lawrence von Arabien schlug im Qasr Azraq sein Winterquartier auf. Das Abendessen nehmen wir wieder in unserem Hotel ein. Fahrzeit: ca. 1.5 Std. | Fahrstrecke: ca. 105 km | Verpflegung: F, M, A

Tag 3: Von Azraq über Madaba und Mt. Nebo nach Dhana
Am Vormittag besuchen wir die Azraq Wetland Reserve, ein Naturschutzgebiet, in dem versucht wird, den Vogel- und Wildbestand von einst wieder herzustellen. Nach 1,5 Stunden Fahrt wartet bereits das erste kulturelle Highlight Madaba auf uns. Weltberühmt wurde die Stadt aufgrund eines Mosaiks in der griechisch-orthodoxen St. Georgskirche. Es zeigt auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern eine Landkarte von Palästina – mit Jerusalem als Mittelpunkt. Unser nächstes Ziel ist der Berg Nebo. Nach Ansicht der Bibel-Archäologen ist dies der Platz, an dem Moses den Israeliten das Gelobte Land zeigte und dann starb. Von hier aus hat man den besten Blick auf das Jordantal und das Tote Meer. An klaren Tagen zeichnen sich sogar Jerusalem und Jericho am Horizont ab. Am frühen Abend erreichen wir Dhana. Gehzeit: ca. 1.5-2 Std. | Fahrzeit: ca. 3.5 Std. | Fahrstrecke: ca. 285 km |Verpflegung: F, M, A


Tag 4: Wanderung von Dhana nach Feynan
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen unserer Wanderung durch den Dhana Nationalpark. Wir starten bei grandiosem Ausblick über das Dorf und die Schlucht des Wadi Dhana. Dhana (1.200 m) ist das Zentrum eines 320 qkm großen, von der RSCN (Royal Society for the Conservation of Nature) errichteten Naturschutzgebietes. Der Park bietet seltenen Tieren und Vögeln wie dem Blandford-Fuchs oder dem Verreux-Adler eine Heimat. Etwa 600 Pflanzenarten gedeihen in diesem Reservat. Seit einigen Jahren gibt es das sogenannte Dhana-Projekt; dadurch wurden neue Erwerbsquellen für die heute über 50 Beduinenfamilien im Dorf geschaffen. Sie verdienen ihren Unterhalt durch den ökologischen Anbau von Obst (Feigen, Walnuss, Weintrauben, Granatapfel) und Heilkräutern, die Herstellung von Silberschmuck
sowie die Unterbringung und Bewirtung der Besucher. Gehzeit: ca. 5-6 Std. | Abstieg: 1050m | Verpflegung: F, M, A

Tag 5: Von Feynan über Little Petra nach Petra
Nach dem Frühstuck begeben wir uns auf eine weitere Wanderung um die römischen Ruinen und die alten Kupferminen dieser Gegend zu erkunden. Danach erreichen wir die antike Siedlung Siq al Barid, auch „Klein Petra“ genannt, wo Reste von Wasserleitungen und Zisternen sowie Fresken erhalten geblieben sind. Nur wenige Kilometer weiter kommen wir zur neolithischen Ausgrabungsstätte von Baidha. Hier besuchen wir landwirtschaftliche Siedlungen, die bereits über 9000 Jahre alt sind, wohl eine der ältesten Siedlungen der Menschheit. Wir fahren weiter nach Petra und bereiten uns auf ein ganz besonderen Abend vor: Wir treffen uns am Al Diwan, einem Ort, wo sich die Stammes-Mitglieder treffen und ihre Angelegenheiten verhandeln. Dort genießen wir unser Abendessen mit einen lokalen Scheich, der uns in die faszinierende Beduinenkultur einweiht und uns über die Errungenschaften seiner Vorfahren erzählt. Bei einen typisch arabischen Kaffee fühlen wir uns wie im Märchen aus 1001er Nacht. Gehzeit: ca. 2.5-3 Std. | Fahrzeit: ca. 1 Std. | Fahrstrecke: ca. 50 km | Verpflegung: F, M, A

Tag 6: Das Weltwunder Petra
Der Siq, eine lange, enge, an manchen Stellen nur 2 m breite Felsenschlucht von faszinierender Schönheit, bildet den Zugang nach Petra. Durch diese Schlucht hindurch beginnt unsere Wanderung in die antike Hauptstadt der Nabatäer, ein UNESCO Weltkulturerbe. Es gehört sicherlich zu den Juwelen unter den Sehenswürdigkeiten des Nahen Ostens. Am Ende der dämmrigen, kühlen Schlucht erkennen wir in Licht getauchte, rosafarbene Tempelsäulen und stehen plötzlich wie gebannt auf einem offenen Platz vor der hoch aufragenden, aus Fels gehauenen Fassade, dem sogenannten „Schatzhaus der Pharaonen“. Stimmen von Beduinen und der Anblick eines Kamels vor dem Eingang zum Tempel holen
uns wieder in die Realität zurück. Wir sind umgeben von einem Labyrinth bizarrer, in rötlichen Pastellfarben schimmernden Sandsteinfelsen, aus denen Kunsthandwerker Bauwerke herausgemeißelt haben. Wir wandern durch das riesige Areal und erkennen, dass die überwältigende Schönheit dieses Ortes mit Worten nur schwer zu beschreiben ist. E.T. Lawrence (Lawrence von Arabien) nannte Petra das achte Weltwunder – in der Tat ist es ein Gesamtkunstwerk. Wir steigen auf zum Felsentempel Ed-Deir, mit 40 m Höhe und 47 m Breite eine der gewaltigsten petrischen Fels-fassaden, die im milden Licht der späten Nachmittags-Sonne besonders fotogen wirkt. Auf dem Rückweg bewundern wir noch andere namhafte Königsgräber, bevor wir unser Hotel erreichen. Gehzeit: ca. 4-6 Std. | Gehstrecke: ca. 14 km | Aufstieg: 70m | Abstieg: 150m | Verpflegung: F, A

Tag 7: Hoher Opferplatz und Fahrt ins Wadi Rum
Auf selten begangenen Wegen wandern wir über einen landschaftlich sehr reizvollen und wenig begangenen Seitenpfad hinauf zum Großen Opferplatz auf dem Zibb Atuf. Auch hier lässt uns ein unbeschreibliches Panorama verstummen: Eine von Wind und Wetter gezeichnete, rostbraun-violette Felslandschaft rundum. Die Region wirkt fantastisch, unwirklich! Auf dem steinernen Opfertisch des 65 m langen Platzes wurden Tieropfer, aber auch Korn und Milch dargebracht. Der Hauptgott der Nabatäer hatte seine Wohnstätte im Stein. (Der Name „Petra“, auch das „rosarote Juwel“ der Nabatäer genannt, bedeutet auf Griechisch „Fels“.) Auf vier Wegen kann man den Zibb Atuf wieder verlassen; unser Wanderreiseführer wird uns den schönsten davon zeigen. Nachmittags erfolgt die Fahrt ins Wadi Rum, jener Landschaft, die schon der bereits erwähnte E.T. Lawrence als „unermesslich vom Echo widerhallend und göttlich“ bezeichnete. Zweifellos erleben wir hier die eindrucksvollste Wüstenlandschaft Jordaniens, in der 1962 David Lean den berühmten Historienstreifen „Lawrence von Arabien“ drehte. Wir fahren bis zum Eingang des Wadi Rum und wandern heute noch etwa 2-3 Stunden. Die Nacht verbringen wir in fest-installierten Zelten in der Wüste. Am Lagerfeuer erzählen wir Geschichten und blicken in den funkelnden Sternenhimmel.
Gehzeit: ca. 5-6 Std. | Fahrzeit: ca. 2 Std. | Fahrstrecke: ca. 120 km | Verpflegung: F, A

Tag 8: Vom Wadi Rum zum Toten Meer
Im Licht des frühen Morgens machen wir uns zu einer 3-stündigen, letzten Wüstenwanderung im Wadi Rum auf. Haben wir diese bewältigt, wird es entspannt. Wir fahren hinunter zum Toten Meer, mit 400 Metern unter dem Meeresspiegel der tiefste Punkt der Erde, wo sich uns eine Bademöglichkeit der besonderen Art bietet. Wir lassen uns auf dem extrem salzigen Wasser treiben wie ein Korken! Der späte Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend treffen wir uns zum Abschiedsessen. Gehzeit: ca. 3 Std. | Gehstrecke: ca. 10 km | Fahrzeit: ca. 4 Std. | Fahrstrecke: ca. 335 km | Verpflegung: F, A

Tag 9: Heimreise
Voller Eindrücke werden wir morgens zum Flughafen nach Amman gebracht und treten die Heimreise an.
Am Nachmittag erreichen wir Frankfurt. Fahrzeit: ca. 1 Std. | Fahrstrecke: ca. 75 km | Verpflegung: F

 

Reisetermin und Reisepreise

In folgender Tabelle finden Sie die Reisetermine und Reisepreise der Reise Kultur und Wüste Jordanien. Um eine Buchungsanfrage zu stellen, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Preis Ihres Wunschzeitraums.

# Anreise Abreise DZEZ
HAU-JO30.10.202107.11.20212258 €2638 €
HAU-JO13.11.202121.11.2021 2258 €2638 €
HAU-JO25.12.202102.01.2022 2258 €2638 €
HAU-JO12.03.202220.03.2022 2498 €2878 €
HAU-JO26.03.202203.04.2022 2258 €2638 €
HAU-JO16.04.202224.04.2022 2498 €2878 €

Aktuelle Angebote

Kundenmeinungen

Telefon
E-Mail
Montag - Freitag:
09 - 19 Uhr
Samstag:
10 - 16 Uhr
Sonntag:
13 - 18 Uhr
Öffnungszeiten

Kontaktformular / individuelle Reiseanfrage

Persönliche Daten

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Reisedaten

Gesamt-Teilnehmerzahl:

mögliche Abflughäfen:

Früheste Anreise:

Späteste Abreise:

Reisedauer in Tagen:

Reiseland und Programmwunsch:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz


Daten Ihrer Buchungsanfrage
(keine verbindliche Buchung):

Reisename:

Reisenummer:

Reisezeitraum:

Reisepreis:


Aufgrund erhöhten Buchungsaufkommens kann die Bearbeitung von Anfragen derzeitig 1 - 2 Werktage in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Ihre Daten:

 

1. Reiseteilnehmer

2. Reiseteilnehmer

3. Reiseteilnehmer

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Gesamt-Teilnehmerzahl:*

Abflughafen:*

rail & fly:

Reiseversicherung:

Nachricht:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz