Israel Studienreise ab 985 €

Israel Sparpreis ab 899 €

Jerusalem CityBreak ab 398 €

Klagemauer in Jerusalem

Haifa

Jerusalem

Ausflug "Westküste" ab 79 €

Caesarea

Brotvermehrungskirche

Kreuzfahrertunnel Akko

Jericho

Taufstelle am Jordan

www.ijo-reisen.de

Wadi Rum

Petra

Jordanien

Wüstenschloss

Ad Deir

Schweben im Toten Meer

Gerasa

Reiseland:
Reisekategorie:
Datum von:
Datum bis:

Jordanien für Wanderfreunde

Reise drucken
Dana
Dana
Leistungen
Reiseverlauf
Termine

Baden im Toten Meer & Roten Meer

Leistungen im Reisepreis:

  • Linienflug ab/an Wien mit Turkish Airlines inkl. Taxen (weitere Flughäfen auf Anfrage und ggf. gegen Gebühr)
  • 9 x Nächtigung in Mittelklasse-Hotels; Zusatzhinweis: am Tag 3 Nächtigung in einfacher Lodge und am Tag 4 (Dana Guesthouse) gibt es Gemeinschaftsbadezimmer
  • 5 x Nächtigung in Zeltcamp (Einzelzelt nicht immer möglich)
  • Verpflegung wie tageweise angegeben (Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen) teils durch Campingküche, mittags teils Lunchpaket
  • „Oryx Safari“ im Naturschutzgebiet Shaumari
  • Besichtigungen und Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Transfers in klimatisierten Bussen
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Gruppenvisum für Jordanien
  • Reisehandbuch Jordanien
  • max. 6 – 14 Personen

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Impfungen, Versicherungen, etc.
  • Zusätzliche Kosten bei Krankheit, Bergrettung, Änderung der Route durch höhere Gewalt bzw. Flugzeitverschiebungen
  • Ausgaben persönlicher Natur wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder

 

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen im Reich der Haschemiten

Merhaba und Willkommen in Jordanien! Sie werden im Flughafen herzlich in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in Amman begleitet. Während des Abendessens lernen wir uns kennen und stimmen uns auf die gemeinsame Reise ein!
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Übernachtung im 3* Hotel in Amman(-/-/A)

2. Tag: Stadtrundfahrt Amman und das Naturschutzgebiet Shaumari

Die Stadt Amman wurde bereits in der Bibel Rabbath Ammon genannt und ist heute eine lebendige moderne Stadt mit einer interessanten Geschichte. Die historischen Monumente befinden sich in der Innenstadt, wo wir die Zitadelle mit Überresten aus dem römischen bis zum frühen islamischen Zeitalter besuchen. Danach besichtigen wir im Archäologischen Museum u.a. die Schriftrollen vom Toten Meer, die aus dem 3. Jahrhundert v.Chr. bis zum 1. Jahrhundert n.Chr. stammen. Wir wandern vom Souk, wo wir einen ersten Einblick in die regionale Lebensweise erhalten zum imposanten römischen Theater des 2. Jahrhunderts mit 6000 Sitzplätzen.
Am Mittag geht es in die Wüste zum Naturschutzgebiet Shaumari. Dieses Wüstenreservat ist der erste Naturschutzpark Jordaniens und wurde als Zuchtzentrum für gefährdete oder lokal ausgestorbene Wildtiere geschaffen. Hier werden Strauße, die Oryx-Antilope mit ihren langen Hörnern und andere Wildtiere wieder angesiedelt. Übernachtung in Amman.
Fahrzeit: ca. 3-4 Std.
Übernachtung im 3* Hotel in Amman(F/-/A)

3. Tag: Ajloun-Waldreservat

In Ajloun wandern wir im Waldgebiet, in dem wir die Stille des Nordens und die Sehenwürdigkeiten für uns allein haben. Übernachtung im „Ajloun-Waldreservat“ oder Umgebung.
Fahrzeit: ca. 1-2 Std.
Wanderung: ca. 6 Std. (ca. 8 km, +/- 390 m)
Übernachtung in einer einfachen Lodge in Ajloun(F/-/A)

4. Tag:  St. George Kirche, Berg Nebo und das Totes Meer

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Süden nach Madaba. Weltberühmt wurde die Stadt aufgrund eines Mosaiks in der griechisch-orthodoxen St. Georgskirche. Es zeigt auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern eine Landkarte von Palästina – mit Jerusalem als Mittelpunkt. Unser nächstes Ziel ist der Berg Nebo. Nach Ansicht der Bibel-Archäologen ist dies der Platz, an dem Moses den Israeliten das Gelobte Land zeigte und auch verstarb. Von hier aus hat man den besten Blick auf das Jordantal und das Tote Meer. An klaren Tagen zeichnen sich sogar Jerusalem und Jericho am Horizont ab. Anschließend kommen wir am tiefsten Punkt der Erde und springen in die Fluten. Den Tag lassen wir mit einem Bad im Toten Meer ausklingen. Hier wird das tiefe Eintauchen durch den hohen Salzgehalt des Sees allerdings schwerfallen. Ein besonderes Erlebnis.
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Wanderung: ca. 2-3 Std. (9 km)
Übernachtung im 4* Hotel am Toten Meer(F/-/A)

5. Tag:  Mujib Naturreservat und Dana Naturschutzgebiet

Nach dem Frühstück geht es weiter zum Mujib-Naturreservat, dem tiefst gelegenen Naturschutzgebiet der Erde. Hier wandern wir durch die enge Schlucht des Mujib-Canyons; je nach Wasserstand kann es sein, dass wir manche Passagen schwimmend durchqueren müssen oder dass wir die Schlucht nicht besuchen können, weil das Wasser zu hoch steht. Von November bis März ist die Schlucht generell gesperrt. Als Alternative wandern wir durch die tiefe, in den Sandstein geschnittene Schlucht „Wadi Numeira oder durch das versteckt gelegene Wadi Bin Hammad, eine enge Schlucht voll üppigem Grün“. Nach der Wanderung fahren wir weiter nach Dana.
Fahrzeit: ca. 3 Std.
Wanderung: ca. 2-3 Std. (ca. 5 km, +/- 380 m)
Übernachtung im Dana Guesthouse o.ä.(F/-/A)

6. Tag:  Wadi Dana Trail – Feynan

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen unserer Wanderung durch den Dhana Nationalpark. Wir starten bei grandiosem Ausblick über das Dorf und die Schlucht des Wadi Dhana. Dhana liegt im Zentrum des Nationalparks, welcher in grandioser Landschaft seltenen Tieren und Vögeln wie dem Blandford-Fuchs oder dem Verreux-Adler eine Heimat bietet. Etwa 600 Pflanzenarten gedeihen in diesem Reservat und es wurde auch darauf geachtet, dass neue Erwerbsquellen für die heute über 50 Beduinenfamilien im Dorf geschaffen werden. Sie verdienen ihren Unterhalt durch den ökologischen Anbau von Feigen, Weintrauben, Granatäpfeln und Heilkräutern, die Herstellung von Silberschmuck sowie die Unterbringung und Bewirtung der Besucher.
Wanderung: ca. 6 Std. (ca. 19 km, -1000 m)
Übernachtung im Zelt in Feynan(F/M/A)

7. Tag:  Feynan – Ras al-Feyd

Von Feynan setzen wir unser Trekking Richtung Petra fort. Nach kurzer Strecke entlang einer Straße gelangen wir zu einem Gelände, auf dem ein Wiederaufforstungsprojekt durchgeführt wird. Die Wälder wurden einst von den Osmanen verwendet, um mit dem Holz die berühmte Hejaz-Bahn von Damaskus nach Medina zu bauen. Über aride Hügel und einen trockenen Flusslauf führt der Pfad zum Lager. Da es in dieser Gegend einige Quellen gibt, gedeihen viele verschiedene Pflanzen in den Tälern. Übernachtung im Zeltcamp in Ras al-Feyd.
Wanderung: ca. 7 Std. (ca. 18 km, – 340 m)
Übernachtung im Zelt in Ras al-Feyd(F/M/A)

8. Tag:  Ras al-Feyd – „Qbour al-Wahdat“

Vom Lager aufwärts wandern wir noch etwas höher zu einem Olivenhain, wo ein Höhenweg unterhalb der Jordan Rift Valley-Kante beginnt. Wir wandern relativ eben und kommen unterwegs an einzelnen Beduinenzelten vorbei. In dieser kargen Gegend leben die Beduinen meist von ihren Ziegenherden. Bei einem schönen Aussichtspunkt ins Wadi Araba machen wir Mittagspause, bevor wir unseren Lagerplatz unterhalb eines Dorfes und oberhalb der Rift-Kante erreichen. Abends können wir auf der anderen Seite des Tales die Lichter weit entfernter Dörfer sehen.
Wanderung: ca. 7 Std. (ca. 14 km, + 300 m)
Übernachtung im Zelt in Qbour al-Wahdar(F/M/A)

9. Tag: „Qbour al-Wahdat“ – Beidha

Wir wandern weiter auf Schotterwegen und Ziegenpfaden durch eine Landschaft mit alten Wacholderbäumen sowie Schafs- und Ziegenweiden.
Wir nähern uns Petra, vorbei an den in der Sonne weiß leuchtenden Sandsteinkuppeln. „Klein-Petra“, die Vorstadt von Petra, gibt uns einen Vorgeschmack darauf, was uns morgen erwartet. Es handelt sich um ein langes, von Norden nach Süden verlaufendes Hochtal mit vergleichsweise angenehmen Temperaturen. Im Tal befinden sich Reste römischer Wachtürme und auch Ruinen sowie Zisternen aus Zeit der Nabatäer und Edomiter.
Wanderung: ca. 7 Std. (ca. 14 km, +/- 830 m)
Übernachtung im Zelt in Beidha(F/M/A)

10. Tag: Beidha – Siq Al-Barid – Petra

Wir erreichen die antike Siedlung Siq al Barid, auch „Klein Petra“ genannt, wo Reste von Wasserleitungen und Zisternen sowie Fresken erhalten geblieben sind. Nur wenige Kilometer weiter kommen wir zur neolithischen Ausgrabungsstätte von Baidha. Die Landschaft ändert sich merklich, sobald wir durch das Wadi Merwan auf Petra zu wandern. Das Gelände ist schroffer, Sandstein herrscht vor, Pflanzen wachsen nur noch im Talgrund. Auf dieser Wegstrecke wandern wir über einige Felsstellen und werden stellenweise unsere Hände zu Hilfe nehmen. Nach einer Schmalstelle geht es um einen Felsbuckel, und plötzlich erblicken wir vor uns das eindrucksvolle Felsenmonument von Ad-Deir. Die herrliche Aussicht lässt uns die Mühe des Aufstiegs vergessen! Beim Anblick der gewaltigen, 47 Meter breiten und 40 Meter hohen Fassade des Grabtempels erhalten wir einen Vorgeschmack von der Eigenart und Schönheit der Monumente von Petra. Sicherlich ein ungewöhnlicher Weg, um dieses berühmte Highlight zu besuchen. Wir wandern an diesem Tag schon hinunter ins Tal und bekommen einen ersten Eindruck von der Dimension Petras, der einstigen Hauptstadt der Nabatäer.
Wanderung: ca. 7 Std. (ca. 17 km, +490 m/ -390 m)
Übernachtung im 3* Hotel in Petra(F/-/A)

11. Tag:  Das Schatzhaus des Pharao und der Opferplatz

Vorbei an Felsbrocken, an den ersten Blockgräbern betreten wir Petra heute durch den Siq , eine enge, 1.200 m lange, von wuchtigen, 70 m hohen Steilwänden flankierte Klamm. . Am Ende der Schlucht erkennen wir die rosafarbenen Tempelsäulen des sogenannten „Schatzhaus des Pharao“. Zu Beginn unseres Rundgangs schauen wir „El Khazne“, Petras bekanntestes Bauwerk, an. Fast 40 m hoch und 25 m breit, wohl proportioniert und von schlanken Säulen geschmückt, war das Gebäude vermutlich die Grabanlage einer höher gestellten Persönlichkeit. „Schatzhaus“ wird es genannt, weil die Beduinen der Region lange Zeit glaubten, hier wäre der „Schatz des Pharao“ verborgen. Im Stadtmittelpunkt sehen wir uns das Theater und die monumentalen Königsgräber mit ihren eindrucksvollen Grabfassaden an. Über Steinstufen hinauf zum antiken Hohen Opferplatz, der sich hoch über der rosaroten Stadt erstreckt. Ein unbeschreibliches Panorama lässt uns oben verstummen: von Wind und Wetter gezeichnete, rostbraun-violette Felslandschaft rundum! In der Ferne lassen sich Grabanlagen von bizarr erodierten Felsen nicht mehr unterscheiden, die Region wirkt phantastisch, unwirklich! Auf dem steinernen Opfertisch des 65 m langen Platzes wurden Tieropfer dargebracht.
Wanderung: ca. 6 Std. (11 km, +/- 830 m)
Übernachtung im 3* Hotel in Petra(F/-/A)

12. Tag: Wadi Rum und Beginn des Beduinen Abenteuer

Die Wüste ruft! Wir sind in einer der abwechslungsreichsten Wüstenlandschaften der Erde! Zu Fuß begeben wir uns auf Erkundung und erleben das prächtige Farbenspiel, wenn die Steingiganten goldgelb oder feuerrot im Abendlicht leuchten. Wir wandern zum Bergmassiv Khazali, in dem sich eine versteckte, kleine Schlucht mit Felsgravuren befindet. Weiter geht es zu einer natürlichen Steinbrücke. Wer möchte, kann diese mühelos erklettern. In der Nähe richten wir unser Nachtlager ein. Große und kleine, rötlich schimmernde Steinberge, von Wind und Wetter gerundet und zerfurcht, ragen aus dem Sand empor. Niedrige kleine Büsche haben hier, mitten in der Steinwüste, Fuß gefasst und bedecken weite Teile der Sandfläche. Über uns funkelt sicher bald ein immenser Sternenhimmel!
Fahrzeit: ca. 2 Std.
Wanderung: ca. 6-7 Std. (ca. 14 km, +/- 390 m)
Übernachtung im Zelt in Wadi Rum(F/M/A)

13. Tag:  Jordaniens höchster Berg „Jebel Um ad Dhami“ 1854 m

Gipfelfreunde haben heute die Möglichkeit, den Jebel Um ad-Dhami zu besteigen. Die Besteigung des Jebel Um ad-Dhami (1.854 m) erfordert gute Kondition und Trittsicherheit. Gestartet wird vom Camp auf ca. 1.300 m Höhe, nach etwa 1,5-stündiger Wanderung ums Massiv wird der Aufstiegspunkt erreicht. Es ist nicht möglich, den Aufstieg unterwegs allein abzubrechen, da die Wegfindung schwierig ist. Der Gipfel selbst ist lange Zeit durch einen Vorgipfel verdeckt, so ahnt man bis kurz vor Ankunft am Ziel nicht, welch großartiges Panorama sich von oben bietet. Die Aussicht über das Wadi Rum und nach Saudi Arabien im Süden ist phantastisch und jede Mühe wert. Sandmeere und Bergketten in alle Richtungen bis zum Horizont! Nach dem Abstieg vom Gipfel kehren wir zum Camp zurück. Es ist kein Problem, wenn jemand nicht mit auf den Gipfel möchte, Sie können auf eigene Faust eine schöne Wanderung in den Talschluss hinein unternehmen.
Wanderung: ca. 5-6 Std. (ca. 6 km, ca. +/- 900 m)
Übernachtung im Zelt in Wadi Rum(F/M/A)

14. Tag: Aqaba, das Juwel des Roten Meeres

Heute geht es an den Golf von Aqaba. Genießen Sie für den Rest des Tages alle Annehmlichkeiten Ihres Hotels, entdecken Sie die farbenfrohe Unterwasserwelt des Roten Meeres, und spülen Sie sich den Wüstensand des Wadi Rums von der Seele.
Fahrzeit: ca. 1 Std.
Übernachtung im 5* Hotel in Akaba(F/-/A)

15. Tag:  Ma Al-Salama – Auf Wiedersehen

Nach dem Frühstück geht es zurück in die Heimat. Je nach Flugverbindung geht unser Rückflug ab Akaba oder Amman.
Fahrzeit: ca. 30 Min – 4 Std.(F/-/-)

 
Mahlzeiten: F = Frühstück / M = Mittagessen/Lunchpaket / A = Abendessen
 

Reisetermin und Reisepreise

In folgender Tabelle finden Sie die Reisetermine und Reisepreise der Reise Jordanien für Wanderfreunde. Um eine Buchungsanfrage zu stellen, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Preis Ihres Wunschzeitraums.

# Anreise Abreise DZHalbes DZ EZ

Aktuelle Angebote

Kundenmeinungen

Telefon
E-Mail
Montag - Freitag:
09 - 19 Uhr
Samstag:
10 - 16 Uhr
Sonntag:
13 - 18 Uhr
Öffnungszeiten

Kontaktformular / individuelle Reiseanfrage

Persönliche Daten

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Reisedaten

Gesamt-Teilnehmerzahl:

mögliche Abflughäfen:

Früheste Anreise:

Späteste Abreise:

Reisedauer in Tagen:

Reiseland und Programmwunsch:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz


Daten Ihrer Buchungsanfrage
(keine verbindliche Buchung):

Reisename:

Reisenummer:

Reisezeitraum:

Reisepreis:


Aufgrund erhöhten Buchungsaufkommens kann die Bearbeitung von Anfragen derzeitig 1 - 2 Werktage in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Ihre Daten:

 

1. Reiseteilnehmer

2. Reiseteilnehmer

3. Reiseteilnehmer

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Gesamt-Teilnehmerzahl:*

Abflughafen:*

rail & fly:

Reiseversicherung:

Nachricht:


Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz