Reiseverlauf

Tag 1. Tel Aviv

Nonstop-Linienflug von München oder Frankfurt mit El Al nach Tel Aviv. Ankunft und Empfang am Flughafen , Transfer ins Hotel in Netanya zu  Abendessen und Übernachtung.

Tag 2. Caesarea

Nach einem guten Frühstück beginnen Ihre Israel Erkundung mit einer Fahrt entlang der Mittelmeerküste zum Nationalpark Caesarea. Noch heute können Überreste der antiken Stadt wie das alte Theater und die Aquädukte, die Wasser aus dem Karmel Gebirge brachten, besichtigen.

Tag 3. Nazareth und Safed

Weiter geht es nach Nazareth, der Heimat Jesu. Hier erschien der Erzengel Gabriel um Maria die Geburt des zukünftigen Erlösers zu verkünden. Sie besuchen Marias Quelle und die Verkündigungsbasilika und sehen die berühmte Inschrift „Hic verbum caro factum est – Hier ist das Wort Fleisch geworden“. Die letzte Station an diesem Tag ist Safed, das geistige Zentrum der Kabbala. Bei einem Spaziergang streifen Sie durch das Künstler Viertel. Bewundern Sie die vielen kleinen Galerien in den engen Gässchen. Vielleicht finden Sie sogar ein Kunstwerk für Zuhause. Danach besichtigen Sie eine der antiken Synagogen. Übernachtung in Tiberias. (Frühstück, Abendessen)

Tag 4. See Genezareth

Den Tag beginnen Sie mit einer entspannten Bootsfahrt über den wunderbaren See Genezareth bis zum Kibbutz Nof Ginosar. Hier werden Ihnen die Besonderheiten dieses einmaligen Lebenskonzeptes genauer erklärt und Sie sehen die Überreste eines 2.000 Jahre alten Fischerbootes. In Kapernaum können die Ruinen einer Synagoge entdeckt werden in der bereits zu Zeiten Jesu gelehrt wurde. Als nächstes wartet die Brotvermehrungskirche Tabgha mit ihrem schönen Mosaikboden, der die Brotvermehrung darstellt, auf Sie. Lassen Sie sich von der Ruhe und Idylle am Berg der Seligpreisung faszinieren. Genießen Sie die Stille und Erhabenheit, die dieser Ort ausstrahlt und den einmaligen Blick über den See. In Yardenit besuchen Sie die Taufstelle an der der Jordan in den See Genezareth mündet. Übernachtung in Tiberias. (Frühstück, Abendessen)

Tag 5. Entlang des Jordantals

Fahrt ins Jordan-Tal bis nach Bet Sche’an, einem antiken Militär- und Handelszentrum. Sie besuchen das römische Theater, sehen die exquisiten Mosaikböden und wandern entlang der von Säulen gerahmten Straße. Weiter geht es über Jericho, der ältesten noch bewohnten Stadt der westlichen Welt, und die judäischen Hügel bis nach Jerusalem. Vom Skopusberg aus haben Sie eine perfekte Sicht auf die Stadt und können sich einen ersten Überblick verschaffen. Übernachtung in Bethlehem. (Frühstück, Abendessen)

Tag 6. Bethlehem

Heute steht die Erkundung Bethlehems, der Geburtsstätte von König David und Jesus Christus, auf dem Programm. Sie besichtigen den Manger Platz, das Hirtenfeld und vor allem die Geburtskirche. Der frühchristliche Kirchenbau ist vollständig erhalten und wurde über der Geburtsgrotte errichtet, einen Stall suchen Sie hier vergeblich. In En Karem, dem Geburtsort von Johannes dem Täufer sehen Sie die Besuchskirche bevor Sie zum Stadtmodel fahren, das Jerusalem zu Zeiten Jesu zeigt. Außerdem wird die Gedenkstätte Yad Vashem – eine gelungene Kombination aus Museum und Park, besucht die den Opfern des Holocausts gewidmet ist. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie den Zionsberg mit dem Davidsgrab und den Raum des letzten Abendmahls. Übernachtung in Bethlehem. (Frühstück, Abendessen)

Tag 6. Jerusalem

Die Erkundung Jerusalems startet in der Altstadt. Von hier haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Tempelberg. Weiter geht es bis zur westlichen Stützmauer des ehemaligen Tempelplateaus, einem der heiligsten Orte der Juden, bekannt als die Westmauer oder Klagemauer. Heute ist nur noch ein kleiner Teil dieser Mauer zu sehen. Lassen Sie sich von der besonderen Atmosphäre an diesem Ort mitreißen und denken Sie daran ein kleines Zettelchen mit Wünschen und Gebeten zu hinterlassen. Als nächstes folgen die St. Anna Kirche und die Zisterne von Bethesda. Auf der Via Dolorosa folgen Sie den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Übernachtung in Bethlehem. (Frühstück, Abendessen)

Tag 7. Totes Meer und Masada

Im Rahmen des optionalen Ausfluges geht es durch das Jordantal in den Süden zum Toten Meer, mit 400 Metern unter dem Meeresspiegel, dem tiefsten Punkt der Erde. Nutzen Sie die Zeit für ein unvergessliches Bad im Toten Meer. Der sehr hohe Salz- und Mineralgehalt lässt Sie schweben. (Handtücher und Schließfächer können vor Ort gemietet werden). Von dort geht es zur Felsenfestung Massada. Mit der Seilbahn erreichen Sie die restaurierten Ruinen des Herodes Palastes und die Gebäude der Bevölkerung. Diese Gebäude bewohnten die letzten Juden von 70 bis 73 n. Chr., während der Belagerung des Felsens durch die Römer. Massada konnte nur eingenommen werden, da die Römer in mühsamer Arbeit eine Rampe aufschütteten, über die es Ihnen gelang, in die Festung einzudringen, die Reste sind noch heute zu sehen. Mit der Seilbahn geht es wieder hinab in die Ebene. Übernachtung in Bethlehem. (Frühstück, Abendessen)

Tag 8. Tel Aviv

Je nach Abflugzeit haben Sie noch Zeit für eine kurze Besichtigung in Tel Aviv und sehen den Flohmarkt sowie den Rothschild Boulevard mit seiner Bauhaus Architektur. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (Frühstück)

TLV03 Israel web

Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen