Israel, Jordanien & Orient Reisen

Mo - So  09.00 - 23.00 Uhr

+49 (0) 33363 526874

info@ijo-reisen.de

23 Tage Persien - Iran pur

Reiseleistungen

Ganz Iran und Persien auf einer dreiwöchigen Rundreise erleben. Mit  den klassischen, kulturhistorischen Höhepunkten im zentralen Hochland und den Hauptsehenswürdigkeiten Nordpersiens faszinierende Landschaften, die von imposanten Gebirgszügen im Norden bis zur Wüste mit gigantischen Fels- formationen im Südosten reichen. Kommen Sie mit auf die legendären Seidenstraße und  den heiligen Städten Mashad und Qom, der armenischen Thaddäuskirche und dem Besuch fast aller UNESCO-Weltkulturerbestätten des Iran.

Tabriz – Kandovan – Maragheh – Takht-e Soleiman – Takab – Bisotun – Kermanshah – Susa – Ahwaz – Shiraz – Persepolis – Kerman – Mahan – Lutwüste – Bam – Rayen  – Kerman – Yazd – Nain – Isfahan – Teheran – Mashad

 

Leistungen im Reisepreis:

Leistungen nicht im Reisepreis:

HOTELÜBERSICHT  oder gleichwertige Hotels

Ort Hotel Ün
Tabriz GOSTARESH **** 3
Maragheh DARYA *** 1
Takab RANJI ** 1
Kermanshah PARSIAN ***** 1
Ahwaz OXIN *** 1
Shiraz ELIZEH **** 3
Kerman TOURIST INN *** 2
Bam AZADI *** 1
Kerman TOURIST INN *** 1
Yazd MOSHIR **** 2
Isfahan SHEIKH BAHAEI *** 2
Matinabad Wüstencamp (Zimmer) 1
Teheran ASAREH *** 1
Teheran – Mashad Nachtzug 1
Mashad SALAM *** 1
Änderungen vorbehalten

 
Wichtige Hinweise zu Visum & Einreise:
Ausweis/Pass Erwachsene: Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist und über mindestens 2 freie Seiten verfügt. Sollte Ihr Pass einen israelischen Einreisestempel erhalten, sind die Visabeantragung und die Einreise in den Iran nicht möglich.
Visum: Es besteht Visumpflicht. Das Visum ist in Eigenregie von Anreise zu beantragen (gegen Gebühr, vor Ort zu zahlen). Für die Dauer des Aufenthaltes in Iran ist eine iranische oder deutsche Unfall- und Krankenversicherung notwendig. Seit 23.09.11 sind die iranischen Auslandsvertretungen verpflichtet, vor Ausstellung des Visums den Krankenversicherungsschutz zu überprüfen. Bereits bei Antragstellung des Visums in Deutschland ist deshalb das Bestehen einer entsprechenden Versicherung durch Vorlage eines Versicherungsvertrages nachzuweisen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft.

Hinweis eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht unbedingt geeignet. In Fällen eingeschränkter Mobilität nehmen Sie bitte vor einer Buchung Kontakt mit uns auf.

Reiseverlauf

1. Tag: SA Anreise – Tabriz

Mittags Flug mit TURKISH ARILINES von Deutschland über Istanbul nach Tabriz.

2. Tag: SO Tabriz F

Frühmorgens Ankunft. Mittags Besichtigung der Blauen Moschee, der Arge Alishah-Moschee, des Basars (UNESCO-Weltkulturerbe), des Hauses der Verfassung und des Dichterfriedhofs.

3. Tag: MO Qareh Kelisa – Bastam FA

Ganztägiger Ausflug zum armenischen Thaddäus-Kloster Qareh Kelisa (450 km).

4. Tag: DI Kandovan – Maragheh F

Fahrt zum pittoresken Felsendorf Kandovan mit eigentümlichen Höhlenwohnungen, dann Besichtigung der Grabtürme in Maragheh.

5. Tag: MI Takht-e Soleiman – Takab F

In Takht-e-Soleiman (Thron des Salomon), welches auf 2.200m Höhe, malerisch an einem See gelegen ist, sehen wir eines der wichtigsten Feuerheiligtümer der Sassaniden (UNESCO-Weltkulturerbe). Nahebei heiße Quellen, die Seen und Sinterkegel formen, den Zendan-e Soleiman-Krater schauen wir uns näher an. Weiterfahrt nach Takab (280 km).

6. Tag: DO Takab – Kermanshah – Bisotun F

Fahrt nach Kermanshah und Besichtigung der sassanidischen Steinreliefs von Taq-e Bostan. Dann weiter nach Bisotun mit dem Dariusrelief (375 km). Übernachtung in Kermanshah.

7. Tag: FR Susa – Choga Zanbil – Ahwaz FA

Fahrt nach Susa, der biblischen Hauptstadt des alten Elam, mit Funden von der vorgeschichtlichen Periode bis in die Achämenidenzeit. Dann die elamische Tempelstadt Chogha Zanbil mit der einzigen erhaltenen Zikkurat des Iran (UNESCO-Weltkulturerbe). Übernachtung in Ahwaz in der Ölregion im Südiran (473 km).

8. Tag: SA Bishapur – Shiraz FA

Lange Fahrt durch das Küstengebirge des Persischen Golfes zunächst zur ehemaligen Sassanidenstadt Bishapur mit Festung, Palastanlage und Tempel. Dann die Felsenreliefs von Tange Chogan. Abends in Shiraz, der „Stadt der Rosen und Dichter“ (540 km).
9. Tag: SO Shiraz F

Besuch der theologischen Khan-Schule, dann der Vakil-Basar mit schönem Kunsthandwerk und die Vakil-Moschee. Spaziergang durch einen der malerischen Gärten, den Naranjestan- oder Eram-Garten. Zum Abschluss die mit unzähligen Spiegelmosaiken verzierten Mausoleen  Imamzadeh Ali Ebne Hamze und Shah Cheragh – mit etwas Glück können wir letzeres von innen besichtigen.

10. Tag: MO Persepolis – N. Rostam F

Ausflug nach Persepolis, der einstigen Residenz der Achämeniden-Könige aus vorislamischer Zeit (UNESCO-Weltkulturerbe). 550 – 330 v. Chr. waren Pasargadae und Persepolis die Zentren des ersten Weltreichs der Geschichte, bis Persepolis 330 von Alexander dem Großen eingenommen wurde. Dann Besichtigung der Achämeniden-Nekropole Naqsh-e Rostam mit Felsgräbern und sassanidischen Reliefs. Nachmittags in Shiraz Besichtigung des Mausoleums des Dichters Hafez, der Goethe zu seinem „West-Östlicher Diwan“ inspirierte (120 km).

11. Tag: DI Shiraz – Kerman FA

Flug nach Kerman. Nachmittags zur freien Verfügung.

12. Tag: MI Kerman – Mahan FA

Stadtbesichtigung in Kerman: Der Ganj Ali Khan-Komplex mit Badehaus und Karawanserei, die Freitagsmoschee und der Basar. Dann Ausflug nach Mahan und Besichtigung des Sufi-Heiligtums Shah Nematollah Vali und des Prinzengartens.

13. Tag: DO Wüste Lut: Kalut/Yardang FA

Fahrt über Shahdad nach Kalut in der Lut-Wüste. Hier finden wir die geologische Besonderheit der „Yardang“, durch Windabtragung und Wassererosion entstandene, tafelförmige „Windhöcker“. Weiterfahrt über Golbaf nach Bam (450 km).

14. Tag: FR Bam – Rayen – Kerman FA

Besichtigung von Bam, eine der größten Lehmbauten der Welt. Danach Fahrt nach Rayen, eine weitere Lehmfestung. Abends in Kerman (250 km).

15. Tag: SA Kerman – Yazd F

Entlang traditioneller Qanat-Bewässerungsanlagen, vorbei an Pistazienfeldern, geht es zur Wüstenstadt Yazd, dem Zentrum der Zarathustra-Religion im Iran. Besichtigung der Begräbnistürme der Zarathustrier und des Feuertempels (370 km).

16. Tag: SO Yazd F

Heute stehen die Freitagsmoschee, der Dowlatabad-Garten, der Amir Chakhmagh-Komplex, der Basar und das Wassermuseum auf dem Programm.

17. Tag: MO Nain – Isfahan FA

Fahrt nach Nain und Besuch der alten Freitagsmoschee. Abends in Isfahan, früher als „schönste Stadt des Orients“ bezeichnet (315 km).

18. Tag: DI Isfahan FA

Ganztägige Besichtigung der ehemals safawidischen Hauptstadt. Zunächst der Imam-Platz aus der Zeit von Shah Abbas I (17. Jhd.), einer der schönsten Plätze im Orient und UNESCO-Weltkulturerbe. Vom Aligapu-Palast aus soll der König den Polospielen auf dem, von Arkadengängen umrahmten Platz, zugesehen haben. Imposante Moscheen, die Imam- und Sheikh Lotfollah-Moschee, und der verwinkelte Basar umrahmen den Platz. Abends Spaziergang zu den erleuchteten 33-Bogen- und Khadjou-Brücken.

19. Tag: MI Isfahan – Abyaneh – Matinabad F

Besichtigung der Freitagsmoschee und der armenischen Vank-Kathedrale. Dann Fahrt ins malerische Lehmdorf Abyaneh. Abends in Matinabad (239 km).

20. Tag: DO Matinabad – Kashan – Teheran FA

Vormittags Fahrt  nach Kashan und Besichtigung der Fin-Gärten und des Tabatabaei-Hauses. Dann die Ausgrabungsstätte Sialk Teppeh. Weiter nach Teheran. Unterwegs Besichtigung des Imam Khomeini Mausoleums (310 km).

21. Tag: FR Teheran FA

Besuch des Nationalmuseums mit dem Archäologischen Museum. Dann der beeindruckende Golestanpalast aus der Qadjarenzeit. Abends Fahrt mit dem Nachtzug zur schiitischen Pilgerstadt Mashad.

22. Tag: SA Mashad F

Besuch des gigantischen Imam-Reza-Heiligtums mit der Goharshad-Moschee, einer der imposantesten Sakralbauten Persiens (beide von außen) und verschiedenen Museen. Kurze Stadtrundfahrt.

23. Tag: SO Rückflug – Ankunft

Nachts Rückflug nach Deutschland, Schweiz oder Österreich mit TURKISH AIRLINES über Istanbul. Ankunft am Vormittag.

 

F = Frühstück   A=Abendessen

Reisetermine

# Anreise Abreise DZEZBemerkungen