Israel, Jordanien & Orient Reisen

Mo - Fr  09.00 - 19.00 Uhr | Sa  10.00 - 16.00 Uhr | So  13.00 - 18.00 Uhr

+49 (0) 33363 526874

info@ijo-reisen.de

Wanderreise Jordanien ab 1249 €

Marokko Reisen ab 496,- €

Kurzreise Petra Jordanien ab 398 €

Jordanien Aktiv ab 1199,- €

Jerusalem mit Flug ab 398 €

Israel & Dead Sea ab 999,- €

Ägypten Baden ab 399 €

Oman Rundreise ab 998 €

Jordaniens Schönheiten ab 725 €

Tel Aviv ab 419 € inkl. Flug

Türkei Reisen ab 249 €

Jordanien Reisen ab 498 €

Iran Reisen ab 1199 €

Marokko Wandern ab 745,- €

Israel Rundreise ab 899 €

Muscat - Oman ab 998 €

Libanon Rundreise ab 1196 €


Aserbaidschan & Iran

Reise drucken
Azadi Turm
Leistungen
Reiseverlauf
Termine

Vom Land des Feuers ins Herzen Persiens

Bei dieser Rundreise sehen Sie die Highlights Aserbaidschans und verinnerlichen den Zauber des Orients im Iran – eine einmalige Kombination. Sie sehen u. a. die Flammentürme von Baku und die malerische Alstadt von Yazd.

Leistungen im Reisepreis:

  • Flug nach Shiraz und zurück ab Baku mit Zwischenstopp, inklusive Gebühren z.B. mit Turkish Airlines
  • Zusätzlich erhalten Sie ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung).
  • Begrüßung und Einreisehilfe am Flughafen
  • Transfers laut Reiseverlauf
  • Rundreise laut Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus
  • 13 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels
  • 13 x Frühstück
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen gemäß Programm
  • hochwertiger Reiseführer

Leistungen nicht im Reisepreis:

  • Visum Aserbaidschan (vor Ort zu zahlen) pro Person ca. 50US$
  • Visum Iran (selbst zu beantragen) pro Person ca. 98€ z.B. www.visum.de
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Ihre Hotels während der Rundreise o.ä.

  • 4* Hotel Intourist – Baku
  • 3* Hotel Isatis – Astara
  •     Hotel Mashad – Teheran
  • 3* Hotel Sabz – Kashan
  •     Hotel Venus – Isfahan
  • 4* Hotel Parseh – Shiraz 
  •     Hotel Mehr – Yazad 
  •     Hotel Akhavan – Kerman

Die Hotels verfügen über Rezeption/Lobby und Restaurant. Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC und TV ausgestattet.

 

Reiseverlauf

1. Tag (Sa): Anreise
Linienflug mit Zwischenstopp von Frankfurt nach Baku.

2. Tag (So): Baku
Morgens Ankunft und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Vormittags  Erkundung Baku. Start ist der Highland Park. Hier bietet sich Ihnen ein unbeschreiblicher Blick über Baku. Bestaunen Sie die berühmten Flammentürme. Weiter geht es in die Altstadt Ichari Shahar.  In dem Labyrinth aus engen Gassen und verwinkelten Gängen verläuft man sich leicht. Auf Ihrer Erkundungstour sehen Sie die mittelalterliche Karawanserei, die Juma Moschee, die mittelalterlichen Märkte und das älteste Gebäude der Stadt – das Synyk Kala Minarett. Hätten Sie gedacht, dass es bereits 1093 errichtet wurde? Außerdem sehen Sie den Mädchenturm. Der Zweck des Turms ist bis heute unbekannt, doch der Legende nach soll sich die Tochter des Königs von diesem Turm in den Tod gestürzt haben. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen gerne die ganze Geschichte. Danach erwarten Sie 2 der modernsten Bauten Bakus. Das Teppichmuseum präsentiert sich von außen als gigantisch aufgerollter Teppich. Dieses Haus beherbergt die wertvollsten Exponaten, die das Land vorzuweisen hat. Ein weiteres architektonisches Highlight ist das Heydar Aliyev Center, das mit seinen flüssigen Formen einen neuen Baustil in die Stadt gebracht hat. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und bewundern Sie die Baukunst dieses Kulturzentrums.

3. Tag (Mo): Baku
Nach dem Frühstück machen Sie einen Ausflug zu dem Feuertempel Ateshgah. Dieser wurde als Klosteranlage im 17. und 18. Jahrhundert erbaut und zu verschiedenen Zeiten von Zoroastrier, Hindus und Sikhs verehrt. Bei Ausgrabungen wurden hier viele antike Artefakte entdeckt. Er verfügt über einen offenen Innenhof mit dem Tempel-Altar in der Mitte, welcher der Wallfahrtsort für Gläubige war. Seit 1975 ist der Gebäudekomplex ein Freilichtmuseum, wo sich u. a. einige Souvenirläden befinden. Bestaunen Sie das ewige Feuer, das im Inneren des Innenhofes lodert. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag (Di): Baku – Gobustan – Astara (ca. 435 km)
Morgens brechen Sie auf in Richtung Iran. Unterwegs halten Sie in Gobustan. Der Nationalpark gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mehr als 4.000 Felszeichnungen geben Ihnen einen Einblick in das Leben der Steinzeit. Was für ein riesiges prähistorisches Bilderrätsel. Stammesbilder, Jagdszenen und Tänze ziehen Sie in Ihren Bann. Kaum zu glauben, dass die Felszeichnungen noch so gut erhalten sind. Sogar Alexander der Große hat sich hier verewigt. Wie in einem modernen Museum bewundern Sie die Werke. Im Anschluss fahren Sie zum noch aktiven Lehm-Vulkan. Hier haben Sie die Möglichkeit Diesen aus nächster Nähe zu sehen. Danach Grenzüberfahrt in Astra, Empfang durch Ihre iranische Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

5. Tag (Mi): Astara – Teheran (ca. 500 km)
Heute führt Sie Ihr Weg entlang der Küste und den Reisfeldern an der Stadt Rasht vorbei nach Rudbar, wo Sie ein Oliven-Feld besichtigen können (saisonbedingt). Weiter geht Ihre Fahrt nach Teheran. Auf der Strecke legen Sie einen Stop in Qazvin ein. Hier besichtigen Sie das Mausoleum von Shahzadeh Hossein. Am Abend checken Sie in Ihrem Hotel in Teheran ein.

6. Tag (Do): Teheran
Nach einem gemütlichen Frühstück unternehmen Sie heute eine ausgiebige Besichtigungstour in der Hauptstadt. Zunächst sehen Sie den beeindruckenden und weitläufigen Golestan-Palast, der Sie zurück in die Quadjarenzeit versetzt. Anschließend bummeln Sie über den großen Basar, wo Ihnen der Duft von orientalischen Gewürzen in die Nase steigt und Sie die verschiedenen Händler beobachten können. Nehmen Sie sich Zeit um die vielen Kostbarkeiten zu bestaunen und vielleicht finden Sie ja das ein oder andere Mitbringsel für Zuhause. Nachmittags besuchen Sie das Nationalmuseum und schlendern durch den Ab-o Atash Park. Genießen Sie im Anschluss einen kleinen Spaziergang auf der interessanten Naturbrücke. Übernachtung in Teheran.

7. Tag (Fr): Teheran – Kashan (ca. 250 km)
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg nach Kashan. Unterwegs machen Sie einen kurzen Fotostopp in der heiligen Stadt Qom, um das Fatima-Heiligtum zu bewundern (Besichtigung nur von außen). In Kashan angekommen besichtigen Sie das frühere Wohnhaus der Kaufmannsfamilie Tabatabai, welches zu den traditionellen Bürgerhäusern der Stadt zählt, und bekommen so einen Eindruck der damaligen Lebensweise der Iraner. Auch darf ein Besuch der imposanten Agha Bozorg Moschee nicht fehlen. Kashan ist eine der ältesten Städte des iranischen Hochlandes und bekannt für seine Textil- und Teppichindustrie sowie für die Herstellung der typischen Fliesen, die Ihnen im ganzen Iran begegnen. Übernachtung in Kashan.

8. Tag (Sa): Kashan – Isfahan (ca. 220 km)
Bevor Sie sich auf den Weg zu Ihrem heutigen Tagesziel Isfahan machen, besuchen Sie noch den traditionellen Basar. In Isfahan angekommen haben Sie am frühen Nachmittag genügend Zeit um durch das Armenierviertel Dscholfa, mit der Vank-Kathedrale zu schlendern. Hätten Sie erwartet hier, mitten im Iran, armenische Kirchen zu finden? Bei einem stimmungsvollen Spaziergang entlang des Flusses sehen Sie die schönen, historischen und aufwendig gestalteten Brücken der Stadt. Übernachtung in Isfahan.

9. Tag (So): Isfahan
„Isfahan – das ist die halbe Welt!“ – so umschreiben die Einwohner liebevoll und voller Stolz ihre Heimat. Die ehemalige Hauptstadt des Safawiden-Reiches beeindruckt mit prächtigen Moscheen und Palästen sowie zahlreichen Kunstschätzen, türkisfarbenen Kuppeln und dem imposanten Imam-Platz (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Imam-Platz, auch Meidan genannt, gilt als einer der schönsten Plätze der Welt und besticht mit seinen besonderen architektonischen Baudenkmälern, wie dem Ali Qapu Torpalast, der Imam Moschee und der Scheich Lotfollah Moschee. Sie genießen diesen Anblick mit ausreichend Zeit und lassen die Eindrücke bei einer kleinen Teepause (nicht inklusive) auf sich wirken. Anschließend besichtigen Sie den historischen, großen Basar. Weiter geht es zum Chehel-Sotun-Palast, dessen zwanzig hölzerne Säulen sich im Wasser des dazugehörigen großen Gartenpools spiegeln.

10. Tag (Mo): Isfahan – Yazd (ca. 320 km)
Genießen Sie ihr Frühstück, bevor es anschließend weiter nach Yazd geht. Die Wüstenstadt ist eine der ältesten Städte Persiens und erlebte ihre Blüte zur Zeit Marco Polos im 13. Jahrhundert. Lassen Sie sich von dem beeindruckenden Baustil ins Staunen versetzen! Mächtig erscheinen die Türme des Schweigens am Stadtrand. Bei einem Spaziergang auf den Türmen erklärt Ihnen der Reiseleiter die Besonderheiten des Bestattungskultes der Zoroastrier. Wussten Sie, dass nach einer langanhaltenden Tradition die Toten in einen dieser Türme gebracht wurden und dort den Geiern zum Fraß ausgeliefert waren? Anschließend begeben Sie sich in die Altstadt von Yazd, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie besuchen auch den Amir Tschakhmagh-Platz und sehen die gleichnamige beeindruckende Moschee. Übernachtung in Yazd.

11. Tag (Di): Yazd – Kerman (ca. 360 km)
Bevor Sie heute weiter in Richtung Südosten fahren, besuchen Sie noch den zoroastrischen Feuertempel. Hier erfahren Sie mehr über die wichtige Rolle, die das Feuer in den iranischen Religionen spielte. Wussten Sie, dass im Zoroastrismus Feuer als die „reinigende Kraft“ gilt? Auf der Weiterfahrt nach Kerman, genießen Sie landschaftlich schöne Aussichten zwischen Wüste und Gebirge. Unterwegs legen Sie eine Teepause in der alten und original restaurierten Zein-ol Din Karawanserei ein. Vom Dach aus genießen Sie den wunderbaren Ausblick in die Weiten der Wüste und stellen sich vor wie einst die Karawanen der persischen Händler hier entlang zogen. Übernachtung in Kerman.

12. Tag (Mi): Kerman – Mahan – Kerman (ca. 70 km)
Ihr heutiger Tagesausflug führt Sie in das Städtchen Mahan, wo Sie den herrlichen Schazadeh-Garten besichtigen. Der Name bedeutet Garten des Prinzes, was damit zusammen hängt, dass der Schlosspavillon im Zentrum des Gartens als Sommerresidenz des Prinzen diente. Dieser traditionelle persische Garten bildet eine Oase inmitten der Wüste. Lehnen Sie sich in einem der Pavillons zurück und genießen Sie die Ruhe! Im Anschluss folgt die Weiterfahrt zur Zitadelle von Rayen. Dieses Meisterwerk aus Lehmstein liegt am Fuße des majestätischen Mount Hezar und blieb vom Erdbeben im Jahre 2003 verschont. Können Sie sich vorstellen wie solch eine Festungsanlage aus Lehmstein Jahrhunderte überdauern kann? Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Kerman und besichtigen den Ganj Ali Khan Komplex mit seiner Moschee und dem Basar, sowie das Moayedi Eishaus. Die Eishäuser wurden in alten Zeiten dazu genutzt Eisblöcke aus dem Gebirge kühl zu lagern und stellten damit eine Art „antiken Külhschrank“ dar. Übernachtung in Kerman.

13. Tag (Do): Kerman – Sarvestan – Shiraz (ca. 560 km)
Eine abwechslungsreiche Tagesetappe führt Sie heute in die Stadt der Rosen und Dichter – nach Shiraz. Auf dem Weg dorthin besichtigen Sie in Sarvestan die sassanidischen Palastruinen aus dem 5. Jahrhundert. Am Abend kommen Sie in Shiraz an und beziehen Ihre Zimmer. Übernachtung in Shiraz.

14. Tag (Fr): Shiraz – Persepolis – Naqsh-e-Rostam – Shiraz (ca. 150 km)
Nach dem Frühstück fahren Sie in die frühere achämenidische Königsstadt Persepolis. Die ehemalige Hauptstadt der Achämeniden ist ebenfalls Teil des Weltkulturerbes der UNESCO und zählt zu den bedeutendsten Zeugnissen der antiken Kultur im Nahen und Mittleren Osten. Berühmt ist Persepolis vor allem für die gut erhaltenen Reliefs an den Seitenaufgängen der Apadana, dem Palast und das „Tor aller Länder“. Wer einmal im Hundertsäulensaal von Persepolis gestanden hat, wird diesen Moment nie vergessen! Genießen Sie den einmaligen Anblick der Palastruinen von Persepolis, bevor Sie weiter nach Naqsh-e-Rostam fahren. Dort besuchen Sie die eindrucksvollen Felsengräber sowie das Basisrelief mit dem Sieg über Kaiser Valerian. Hier wurden zu Ehren achämenidischer Großkönige vier imposante, kreuzförmige Grabmäler in die steile Felswand gemeißelt. Die Sockel der Felsengräber werden von mächtigen, sassanidischen Felsreliefs geziert. Gegen Nachmittag machen Sie auf dem Rückweg nach Shiraz einen Besichtigungsstopp am Koran Tor. Wussten Sie, dass zwei Exemplare des Heiligen Koran in einer Kammer im oberen Teil des Tores gelagert werden? Übernachtung in Shiraz.

15. Tag (Sa): Shiraz
Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst eines der Highlights in Shiraz – die Nasir-Al-Molk Moschee. Mit ihren wunderschönen bunten Fenstern und dem daraus entstehenden tollen Farbenspiel im Inneren der Moschee, versetzt sie jeden Besucher ins Staunen. Im Anschluss schlendern Sie gemütlich über den alten Wakil-Basar und genießen noch ein letztes Mal das orientalische Flair. Wenn Sie möchten, haben Sie die Gelegenheit zu einer Teepause (nicht inklusive). Besichtigen Sie nun das Mausoleum des weltbekannten persischen Dichters Hafis, der auch der Schutzherr aller Liebenden ist. Aus diesem Grund pilgern jährlich tausende Verliebte und jung verheiratete Paare zu seinem Mausoleum, welches in einer herrlichen Parkanlage errichtet wurde. Das Mausoleum ist ein auf acht Säulen ruhender, offener Pavillon aus dem 18. Jahrhundert. Sie stehen unter der Kuppel – verpassen Sie es nicht die mit Fliesenmosaiken geschmückte Decke mit einem Blick zu würdigen. Die modernen Pixel von heute sind die Mosaike von damals. Es wird orientalisch – treten Sie ein in den Djahan-Nama Garten. Duftende Blumen, sanft plätschernde Brunnen und die bunte persische Kunst verzaubern Sie. Danach sehen Sie das Ali-Ebne-Hamze Mausoleum. Die Außenbesichtigung des bedeutenden Shahcheragh-Heiligtum bildet einen krönenden Abschluss Ihrer märchenhaften Reise ins Land der Perser. Nach einem gemeinsamen Abschiedsabendessen folgt der Transfer zum Flughafen.

16. Tag (So): Abreise
Verabschieden Sie sich von einem Land voller Überraschungen und den liebevollen sowie gastfreundlichen Bewohnern. Den Zauber Persiens werden Sie für immer in Erinnerung behalten! Am frühen Morgen Rückflug nach Deutschland. Ankunft am gleichen Tag.

Reiseverlaufhinweis
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Reisetermin und Reisepreise

In folgender Tabelle finden Sie die Reisetermine und Reisepreise der Reise Aserbaidschan & Iran. Um eine Buchungsanfrage zu stellen, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Preis Ihres Wunschzeitraums.

# Anreise Abreise DZEZBemerkung
R7H008 09.09.201714.09.20170 €0 €Ausgebucht
R7H008 14.10.201729.10.2017 2599 €3148 €
R7H008 18.11.201703.12.2017 2599 €3148 €

Kontaktformular / individuelle Reiseanfrage

Persönliche Daten

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Reisedaten

Gesamt-Teilnehmerzahl:

mögliche Abflughäfen:

Früheste Anreise:

Späteste Abreise:

Reisedauer in Tagen:

Reiseland und Programmwunsch:


Daten Ihrer Buchungsanfrage:

Reisename:

Reisenummer:

Reisezeitraum:

Reisepreis:


Aufgrund erhöhten Buchungsaufkommens kann die Bearbeitung von Anfragen derzeitig 1 - 2 Werktage in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.


Ihre Daten:

 

1. Reiseteilnehmer

2. Reiseteilnehmer

3. Reiseteilnehmer

Vorname:

*

Nachname:

*

Straße / Hausnummer:

*

Postleitzahl:

*

Stadt / Ort:

*

Email-Adresse:

*

Telefon:

*

Fax:


Gesamt-Teilnehmerzahl:*

Abflughafen:*

rail & fly:

Reiseversicherung:

Nachricht: